Jump to content

Hilfe: Scheibenbremse rubbelt ab und zu


Recommended Posts

Hallo,

bei niedrigen Geschwindigkeiten rubbel meine Scheibenbremse ab und zu. Ich

kenne das vom Auto, wo bei einer krummen Bremsscheibe ein Flattern in der

Lenkung auftritt. Das tritt aber immer auf.

Bei meiner PX-Scheibenbremse tritt das Rubbeln/Flattern aber nur

gelegentlich auf. Woran könnte das liegen? Wer weiss Rat?

Danke für jeden Tipp!

Grüsse

Thomas

Link to post
Share on other sites

Danke für Deine Antwort!

Die Scheibenbremse habe ich nicht selbst montiert, ich habe eine PX200 2001 mit standardmässiger Scheibenbremse. Ein lockeres Lenkkopflager erkennt man eigentlich bei jedem Bremsen durch eine kleine Bewegung des Lenkers nach vorne. Ich werde es auf jeden Fall aber mal prüfen.

Grüsse

Thomas

Link to post
Share on other sites

ja genau, bei geringer Geschwindigkeit und leichtem Druck auf den Bremshebel rubbelt es wie bei ABS. Aber die PX hat kein ABS....

Normal kann das nicht sein, da es erst seit ca. 8.000 km auftritt. Ich habe gerade mal die Scheibenbremsbeläge gewechselt. Auf den alten Belägen waren noch 2 bzw. 3 mm Belag drauf. Da die Bremszange nur einseitig drückt, könnte ich mir vorstellen, dass bei nur leichtem Druck auf den Bremshebel der hintere Belag "flattert". Bei einer kurzen Testfahrt war das Flattern weg. Aber ich meine auch, dass es immer nur bei warmer Bremse aufgetreten ist. Ich beobachte das jetzt mal und sag Dir noch Bescheid.

Wie oft hast Du Deine Beläge schon gewechselt? Ich habe jetzt bei 8.700 km schon die dritten drin...was nicht zuletzt auch an meiner Fahrweise liegt!

Grüsse

Thomas

Edited by tomatol
Link to post
Share on other sites
Wie oft hast Du Deine Beläge schon gewechselt? Ich habe jetzt bei 8.700 km schon die dritten drin...was nicht zuletzt auch an meiner Fahrweise liegt!
:wasntme:

....naja, noch nie! aber evtl. der Vorbesitzer? :-D

...wollt mir die beläge demnächst eh mal anschauen, dachte aber nicht daß die so schnell runter sind...

Link to post
Share on other sites
Wie oft hast Du Deine Beläge schon gewechselt? Ich habe jetzt bei 8.700 km schon die dritten drin...was nicht zuletzt auch an meiner Fahrweise liegt!

Na ja, dass sieht bei mir in etwa gleich aus mit dem Belagsverschleiss :wasntme:

Betr. Bremsrubbeln: Das liegt ganz klar an der Bremsscheibe, die verzogen ist. Da gibts nur eins: Neu Bremsscheibe dran und gut is. Leider! Hab mit 7000 km (PX 210 Malo) schon die zweite Scheibe getötet und mittlerweile die vierten Beläge drin. Bei der Alltagsesel PX mit nun 11000 km ebenfalls die zweite Disc drin und die fünften Beläge. Auch nach Ausprobieren von div. Belagsfabrikaten/Mischungen, war keine Besserung in Sicht. Wenn man relativ stark ankert, muss man mit Scheiben- und Belagsverschleiss leben, leider!

Link to post
Share on other sites

meine ersten Beläge (die originalen, PX '98 Bremse) waren nach 10 000 km komplett runter. Hätte ich nicht dafür gesorgt dass die Scheibe genau in der Mitte läuft wärs wahrscheinlich schon einiges früher gewesen. Wundert mich dass das zeug bei euch nix mitmacht, bin eigentlich auch Extrembremser ( :-D ) Hab jetzt mal SInterbeläge reingetan, lässt sich extrem gut dosieren und man kann mit 2 Fingern nen Stoppie machen*. Über die Haltbarkeit im Vergleich zu den originalen kann ich noch nix sagen, sind erst frisch reingekommen.

* fahre 11er Geberkolben auf 30er Sattel. Normale PX hat ja nen 12er Geberkolben

Edited by Gerhard
Link to post
Share on other sites
sinter mit standardscheibe?

Qui. Sinterbeläge sind glaub ich die von Carbone Lorraine? Keine Ahnung, Verpackung is schon entsorgt. Vom SCK halt.

Was ich oben noch dazu schreiben sollte: Nach dem ersten Satz Bremsbeläge hat meine Scheibe so gut wie keinen Verschleiss. Vielleicht liegts ja daran dass die Bremse von der Rollerzentrale is :-D

Link to post
Share on other sites

hab gefragt weil's doch immer wieder heißt daß die sinterbeläge ne standard-bremsscheibe richtig "auffressen"...

Link to post
Share on other sites
hab gefragt weil's doch immer wieder heißt daß die sinterbeläge ne standard-bremsscheibe richtig "auffressen"...

noch is davon nix zu merken, und die kratzer, spuren etc die drin waren sind nach einem Renntag genauso drin wie vorher. Ich halt dich aber mal auf dem Laufenden wenn ich was merken sollte.

Und wenn meine Scheibe aufgefressen werden sollte, umso besser, kann ich mir ne bessere holen und endlich die fucking Pulverbeschichtung unter der Scheibe wegkratzen, damit die Scheibe auch ohne selbstgebauten Distanzierring innen drin Mittig läuft :-D

Link to post
Share on other sites

Hallo Dermitdemsebring,

nach dem Wechsel der Beläge, die bis auf ca. 1 mm runter waren, war das Rubbeln weg. :-D

Also wechsel mal schnell Deine Beläge. Dauert nicht mehr als 10 Minuten. Falls Du das noch nie gemacht hast, gebe ich Dir gern eine Kurzanleitung.

Attn. Elbanani: eine krumme Bremsscheibe "rubbelt" immer. Mein und Dermitdemsebring´s Problem tritt nur bei langsamer Fahrt und leichtem Druck auf die Bremse auf.

Grüsse

Thomas

Link to post
Share on other sites

@ tomatol

na das hört sich ja gut an. hab noch neue beläge rumliegen, die bau ich mal rein! danke fürs kurzanleitungsangebot, aber das ist kein Problem.

Das mit der Scheibe müßte man eigentlich immer merken, "unser rubbeln" kommt unregelmäßig vor, hab das gefühl immer wenn die bremse richtig warm ist und nur bei einem bestimmten bremsdruck.......schaukelt sich bei mir auch immer auf, dh es wird stärker wenn ich nicht richtig reingreife. Vielleicht doch ne ganz leicht verzogene scheibe die die runtergefahrenen beläge bei ganz bestimmten bedingungen in schwingung bringt :-D naja, so fühlt sichs wenigstens so an; hab mir schon eigebildet durch die starken vibrationen des motors zittern meine hände so :-(:-(:-(

Link to post
Share on other sites

Hah - das Phänomen kenne ich gut. Hatte ich auch und prompt beim Händler reklamiert. Der gab mir den freundlichen Tip einfach mal ein bischen kräftiger zuzulangen (bremstechnisch gesehen) und siehe da: Nix mehr rubbeln.

Kannst du dieses Rubbeln provozieren ? Bei mir ging es immer dann los, wenn ich bei mäßiger Geschwindigkeit (so ca. 50 / 60 kmh) die Bremse ganz sanft betätigte und dann den Druck steigerte (nennt sich das progressiv ?). Dann setzte das Gerubbel ein. Sogar ziemlich heftig. Ich bin dann - nach dem Hinweis - einige Zeit umgekehrt verfahren. Also kräftig in die Bremse gelangt und den Druck sanft abgebaut (nennt sich dann wohl degressiv ?). Danach war dann wie gesagt Schluß mit Rubbeln (also bremstechnisch).

Zwar kein professioneller Tip und auch keine Erklärung des Phänomens aber immerhin ... ausprobieren kostet nichts.

Grüße,

Basti

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hi,

Du hast Recht! Bei mir rubbelts auch wieder. Aber viel seltener als vorher. Ich glaube nach wie vor nicht, dass es die Scheibe ist. Dann müsste es doch ständig rubbeln?!

Wenn man Basti bzw. seinem Vespa-Händler glauben darf, scheint das Rubbeln tatsächlich "normal" zu sein, wie Du schon am Anfang vermutet hast.

Anyway, gut bremsen kann ich auf jeden Fall. Ich frage die Tage mal meinen Vespa-Händler, was der dazu weiss.

Ich sage Dir dann auf jeden Fall noch Bescheid!

Herzliche Grüsse

Thomas

Link to post
Share on other sites

Naja, als "normal" will ich das mal lieber nicht bezeichnen. Allerdings habe ich nach Prüfung auf Verzug bis Verglasung nichts gefunden, was dieses vermaledeite Gerubbel erklären könnte. Und wie gesagt - kräftig "in die Bremse langen" hat geholfen (warum auch immer).

Könnt' ja mal ein Zeichen geben ob's bei euch auch geholfen hat - auch wenn ich mich mit dieser unkonventionellen Problemlösung nach wie vor nicht so ganz abfinden mag.

Wenn also jemand eine professionelle Erklärung / Problemlösung auf der Pfanne hat: Nur zu !

Grüße,

Basti-

Link to post
Share on other sites
  • 14 years later...

Ich hole das sehr alte Thema hier mal wieder hoch, da ich das Problem nun auch seit längerem an meiner PX mit vollhydraulischer Scheibenbremse habe. Bei mir "rubbelt / vibriert" es stark wenn ich aus langsamer Geschwindigkeit herunterbremse - wie oben auch mal beschrieben. Gibt es hier bereits etwas Neues?

 

Ich habe jetzt schon sehr vieles getestet und hin und her gewechselt, aber leider ohne Erfolg: (Verbaut ist als Basis das Vollhydraulische-Scheibenbremsen-Set von Marco/LTH)

- Lenkkopflager kann ich ausschließen, wurde des Öfteren gecheckt und gewechselt. Letztens erst nach dem ich meine Gabel gekürzt habe.

- Genauso kann ich die Achse und die anderen Teile unten ausschließen. Passt alles perfekt und ist Tipp-Top.

- Entlüftet wurde auch immer ganz penibel.

- Getestet wurden 3 verschiedenen Bremssättel (MY, Grimeca und aktuell SIP),

- 3 verschiedenen Belägen (2x Original und 1x Galfer glaube ich) und

- 3 verschiedene Bremsscheiben (Original, Galfer Wave und aktuell Polini Road schwimmend gelagert). Heißt - alles hat ein top Rundlauf.

Was noch ist, nach jedem Mal wenn ich etwas getauscht hatte war es kurz gut und kam dann wieder, aber nach unterschiedlicher Zeit dann.

 

Jetzt meine Überlegung, kann es doch eventuell an der Bremspumpe liegen die einfach nicht passt zu dem ganzen System oder ein Schuss hat? Bei mir ist es die Heng Tong Bremspumpe verbaut, die wohl bei den PX 2011er und Millennium Modellen auch in Serie verbaut ist, somit passt das auch zu meinen Vorrednern. Diese hat einen 12er Kolben drinnen, die originale Grimeca BP hat einen 11er Kolben, was gibt es da noch für alternativen? Der Hebelweg aktuell ist recht wenig bis ich einen Stoppie mache, somit denke ich das ein 11er Kolben in der BP eventuell besser wäre. Oder hab ich da eine Denkfehler?

Link to post
Share on other sites
  • 2 years later...
Am 12.9.2018 um 16:11 hat Olly folgendes von sich gegeben:

Ich hole das sehr alte Thema hier mal wieder hoch, da ich das Problem nun auch seit längerem an meiner PX mit vollhydraulischer Scheibenbremse habe. Bei mir "rubbelt / vibriert" es stark wenn ich aus langsamer Geschwindigkeit herunterbremse - wie oben auch mal beschrieben. Gibt es hier bereits etwas Neues?

 

Ich habe jetzt schon sehr vieles getestet und hin und her gewechselt, aber leider ohne Erfolg: (Verbaut ist als Basis das Vollhydraulische-Scheibenbremsen-Set von Marco/LTH)

- Lenkkopflager kann ich ausschließen, wurde des Öfteren gecheckt und gewechselt. Letztens erst nach dem ich meine Gabel gekürzt habe.

- Genauso kann ich die Achse und die anderen Teile unten ausschließen. Passt alles perfekt und ist Tipp-Top.

- Entlüftet wurde auch immer ganz penibel.

- Getestet wurden 3 verschiedenen Bremssättel (MY, Grimeca und aktuell SIP),

- 3 verschiedenen Belägen (2x Original und 1x Galfer glaube ich) und

- 3 verschiedene Bremsscheiben (Original, Galfer Wave und aktuell Polini Road schwimmend gelagert). Heißt - alles hat ein top Rundlauf.

Was noch ist, nach jedem Mal wenn ich etwas getauscht hatte war es kurz gut und kam dann wieder, aber nach unterschiedlicher Zeit dann.

 

Jetzt meine Überlegung, kann es doch eventuell an der Bremspumpe liegen die einfach nicht passt zu dem ganzen System oder ein Schuss hat? Bei mir ist es die Heng Tong Bremspumpe verbaut, die wohl bei den PX 2011er und Millennium Modellen auch in Serie verbaut ist, somit passt das auch zu meinen Vorrednern. Diese hat einen 12er Kolben drinnen, die originale Grimeca BP hat einen 11er Kolben, was gibt es da noch für alternativen? Der Hebelweg aktuell ist recht wenig bis ich einen Stoppie mache, somit denke ich das ein 11er Kolben in der BP eventuell besser wäre. Oder hab ich da eine Denkfehler?


Habe das gleiche Problem seit längerem. Bremsscheibe und Beläge auch schon getauscht, das rubbeln bei leichtem Betätigen jedoch immer noch da. Bin am überlegen mal den Sip Bremssattel zu verbauen. 

 

Hast Du das Problem gelöst? Wenn ja wie?

Link to post
Share on other sites

Ja und nein. Andere Bremspumpe hat eine ganze Weile gut geholfen und jetzt ist das Problem leider wieder da. 
Werde jetzt eine andere Scheibenbremstrommel testen. Danach wäre der aller letzte Schritt dann der Umbau auf das neue Lenkkopflager das es hier im Forum gibt.

Also wie du siehst werde ich eventuell im Sommer drauf kommen oder weiter probieren wie bisher auch. Nervt mich tierisch an. 

Edited by Olly
Link to post
Share on other sites

Bin auch am überlegen ob ich die Sip Bremspumpe und die Classic Bremstrommel (wollte ich eh schon länger machen) verbaue. Ich hab ne gekürzte PX Gabel, kann es eventuell auch daran liegen.

Link to post
Share on other sites

Ich hab das Rubbeln auch, wie beschrieben bei geringer Geschwindigkeit und leichtem Bremsen. Hab die Scheibe, Sattel und Beläge gewechselt. Kurzfristig war’s dann weg, dann kam es sporadisch wieder.

hab die Heng tong Pumpe mit Stahlflex, SIP Zange( vorher Pinasco), ungefederte Scheibe (2 verschiedene, welche müsste ich nachsehen).

 

das Problem taucht aber nur an der PX auf, beide vollhydraulischen Lamy-Bremsen und dienteilhydraulische an meiner T3 mit Cosa-Gabel haben keine Probleme.

 

woran liegt das nur? Bin auch schon seit Jahren am Suchen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.