Jump to content

Ape Augsburg


special134

Recommended Posts

Hallo

Ich bin zur zeit an einer 68er Ape AD 175 drann, bzw werde sie nehmen. Habe mich schon etwas im Internett schlau gemacht und alle Ape's hatten mittig einen Sprint Scheinwerfer. Die Augsburg hat 2 Runde nebeneinander. Wer hat Bilder und eventuell auch allgemeine Informationen Stückzahl unterschiede usw. zu Italienischen Modellen. Hat hier sogar jemand eine? Würde mich sehr auf Antworten freuen. Eventuell jipp ed ja ein nettes Topic ;-)

Link to comment
Share on other sites

Zu den deutschen export Modellen findet man leider kaum was. Nur ein paar Prospekte hab ich inzwischen.

Die deutsche AD dürfte, soweit ich das bis jetzt gesehen hab, bis auf die 2 Scheinwerfer dem italienischen Modell entsprechen.

 

Josef

Link to comment
Share on other sites

hallo Spezial134,

 

bei dem Bild wäre ich mir nicht sicher, ob die APE aus Augsburger Produktion stammt, Kotflügel und Kaskade passen wohl nicht, die stammen wohl aus späterer Zeit, obwohl ich nicht weis, wie lange die APE in Augsburg gebaut wurde.

 

Der link zeigt eine Augsburger APE im Microcarmuseum.

 

http://www.microcarmuseum.com/tour/vespa-ape.html

 

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Seit ihr euch sicher , daß je Apen in Augsburg gebaut wurden ? Meiner Meinung waren es nur Exportmodelle, Deutschland Frankreich usw , wurden aber in Italien gebaut. Wer weiß was gesichertes ?

 

Gruß Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Bei ebay war letztends auch mehrmals eine drin. Ebenfalls mit Kofferaufbau und ich meine wie die orangene. Also auf jeden Fall deutsch mit 2 Scheinwerfern.
Die hatte dieselbe Kaskade mit einem zugepappten Loch vom Italoscheinwerfer.
Die blaue ist ja älter. Die fuhr früher hier in MS rum (hätte sie gerne gehabt), stand dann in Bad Iburg im Kleinwagenmuseum und ging dann zu Bruce Weiner in die USA, wo sie letztes Jahr verkauft wurde.
 

Und gefunden.....

http://www.ebay.de/itm/Oldtimer-Vespa-Dreirad-Raritaet-von-1968-mit-INNENLENKER-wie-Roller-/171251807947?pt=Automobile&hash=item27df6736cb&nma=true&si=k4AGVuIh%252B%252BuH%252BEuB%252F4N%252Fbv6AVHA%253D&orig_cvip=true&rt=nc&_trksid=p2047675.l2557

Edited by gattinator
Link to comment
Share on other sites

Sehr interesannt!!!

Gibt ein nettes topic glaube ich.

Ja zur Zeit ist in Kleinanzeigen ne Ape, mit Blechnase und zwei Scheinwerfern. Diesewurde Laut Verkäufer von Hoffmann produziert was ja nicht mal so unlogisch klingt. Weis da jemand was darüber?

Link to comment
Share on other sites

Halte ich eher für unlogisch, daß die in D gemacht wurden . Wieviele wurden in Deutschland verkauft, vermutlich ein paar hundert da lohnt sich eine Produktion sicher nicht . Wenn sie hier umgebaut wurden, dann müßte man ja bei den lackierten Kisten den Ausschniit für den Scheinwerfer zuschweißen und wieder neu lackieren also auch eher unwahrscheinlich. Gibt es den keine Historiker hier.

Irgendwie haben diese zwei Scheinwerfer etwas unheimlich weibliches :alien:

 

Gruß Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Das mit der Plastikkaskade und den 2 Scheinwerfern ist schon original so. Ist halt nur ne AD2. Die aus dem Microcarmuseum ist ne AD1 und keine AC wie die dort schreiben.

Das die jemals richtig in Deutschland produziert wurden glaube ich auch nicht. Vielleicht höchstens hier montiert und mit den D-spezifischen Teilen ausgestattet.

Irgendwo im Ape Sammeltopic gibts auch Bilder vom Lüra einer deutschen AC, die hatten da eine etwas spezielle außenliegende Lima verbaut.

 

Die französischen Api ab AC wurden sicher in Italien gefertigt.

 

Das Bild hab ich irgendwann mal gespeichert.

Ich würd von Hintergrund her vermuten, dass das in Pontedera aufgenommen wurde - würde also für komplett dort gebaut sprechen.

 

 

post-16378-0-10994500-1400197552.jpg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich hab mal schnell ein bisschen gestöbert.

Hergestellt wurde die von Piaggio Italien, Vertrieb Augsburg.

Von 58-59 APE C

Von 61-64 Pentaro und Ape

Dann gabs 68-72 500-600er

Ab 72 Vespacar

Ohne Anspruch auf Volltändigkeit und nur mal auf dei Schnelle.

Link to comment
Share on other sites

Hoffmann hat sowas nicht gebaut. Auch Messerschmitt nicht. Vespa Augsburg hatte die im Programm.
Wird leider immer wieder zusammengewürfelt. Es gab 3 deutsche Hersteller.
Vespa GmbH Augsburg und Messerschmitt werden sehr oft zusammengestrickt.
Vor allem im Ausland, wo eine Augsburg T4 oder späte GS3 dann gerne einmal eine Messerschmitt wird.
Hast Du Bilder von der Kiste, um die es geht. Konnt da grad nix finden unter den Kleinanzeigen...(ebay denk ich oder?)

Link to comment
Share on other sites

Da sehen zumindest die Scheinwerfer von der Form her aber schon etwas anders aus. Würd mal vermuten, das sind nicht mehr die originalen.

 

Hab jetzt nochmal ein paar Bilder von den deutschen Typenschildern rausgesucht, da steht immer Piaggio & Co. Genua.

Link to comment
Share on other sites

die ape ist eine ape ac quasi lampe unten oder?

 

Ja, die ist eine AC2. Nur AC1/2 hatten den Tankdeckel außen. AC1 hatte noch keine Zierleiste unter der Frontscheibe.

 

Die deutschen gabs nicht nur mit Schneeschieber sondern auch noch mit Kehrmaschine oder Tank:

http://www.germanscooterforum.de/topic/268740-ape-prospekte-schriftz%C3%BCge-e-teil-katalog/

 

Wäre mal interessant ob davon wirklich welche verkauft wurden oder ob es nur die Prototypen/Fotomodelle fürs Prospekt gab.

Und falls es mehr gab - hat davon eine überlebt?

Das war ja jetzt auch nicht nur einfach ein Aufbau der hinten drauf geschraubt wurde. Bei der Kehrmaschine ist der Antrieb (vermute mal über Ketten) schon etwas aufwändiger und hat einiges an Änderungen an der normalen Ape erfordert.

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Hallo Jungs

 

mal wieder was neues zu den deutschen Ac Modellen. Habe das Fragment aus  Ebay von letzter Woche gekauft. Ist eine AC 2 deutsche Version. hab Bilder beim Zerlegen gemacht. Ein paar Unterschiede gibt es schon und nicht nur die netten Lichter und die Nummernschildhalterung. Morgen setze ich die Bilder ein und hoffe auf eure Meinungen. Elektrik schaut anders aus , vielleicht doch in Deutschland montiert .

Gruß Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Also hier mal meine Bilder für alle Augsburg Interessierten. meines Fragments Fahrgestellnummer ist AC2 461XX also Baujahr 1959

 

Der Lenker ist geteilt, habe ich noch nie gesehen. Lenkerausführung Schalter eigentlich AC1, bzw an meiner Pentaro APB1T ists auch so

 

Die Elektrik hängt links vom Motor ist von Marelli.

 

Auch die Motorelektrik ZGP habe ich so noch nie gesehen, normal sitzt die ja hinter dem Lüfterrad

Ein Sicherungskasten ist unter dem Lenker links an der Spritzwand. Bei meiner APB auch so.

Dann hat die Kiste ein Lenkschloß, hatte ich bisher nur an einer ganz frühen AC1 so gesehen, kann evtl in Deutschland so Vorschrift gewesen sein.

Zündschloß ist anders, und hat zwei separate runde Kontrolleuchten

Räder waren hinten mit abgesetzten Muttern SW22  angeschraubt.Normal sind das ja SW 22 flach mit Sprengring drunter.

Typenschild kriege ich erst mit der Post

Gibt es eigentlich alte Werksbilder aus Augsburg von der Vespaproduktion? Wie lief das? wurden die gelieferten Teile zusammen geschraubt und teilweise mit andere Elektrik versehen? Oder komplett eigen gebaut?

Also wer kann was dazu beitragen zum Thema Ape aus Augsburg. Ich stimme Joseph zu, das Bild mit den zwei Apen, italo und deutsche Ausführung ist in Pontedera im Werk gemacht.

Diese Sonderversionen  Schneeräumer usw vielleicht nur für Deutschland, kenne ich auch aus keinem italienischem Prospekt.

post-40830-0-61412300-1416742248_thumb.jpost-40830-0-15846700-1416742497_thumb.jpost-40830-0-16391400-1416742535_thumb.jpost-40830-0-61030400-1416742573_thumb.jpost-40830-0-84305900-1416742609_thumb.j

Gruß Jürgen

 

Edited by ercolino
Link to comment
Share on other sites

Ist garnicht so schlecht wie sie auf den Bildern ausgesehen hat, und stand nur 1,5 Std von mir entfernt

Wollte die Front eigentlich in die Garage hängen, aber da ist nicht mehr viel da.

Aber was an Teilen noch gut war ist OK für den Preis, z B Tacho, Frontemblem usw

In den Kettenkästen war sie noch tip top, mal schauen wie die hinteren Radbremszylinder rauskommen

Aber eigentlich wollten wir uns mit der Geschichte der Ur deutschen Apen auseinander setzen.

 

+Hat keiner Infos oder wenigstens eine deutsche zu Hause stehen um zu vergleichen was anders war. Oder Bilder !!!!!

Gruß Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.


  • Posts

    • So. Karre läuft endlich. Remstal - Stockach und zurück an Pfingsten war Jungfernfahrt. Damals mit BBT2 war schon ganz gut, aber irgendwas hat gefehlt. Letzte Woche haben wir meine alte Polini Box wieder geflickt (Gruß an @Zipzack) die auch hier, wie bei vielen anderen Motoren eine sichere Bank darstellt. Mit dem oben erwähnten GS-Kolben kommen durch etwas mehr Kompressionshöhe die Steuerzeiten ein wenig runter, was mir grundsätzlich ganz gut gefällt.     Infos zum Motor sind im Diagramm. QS 1,5 mm Verdichtung 10,97:1 Vergaser (PHBH28) ist inklusive Bedüsung 1:1 von meinem 230er Polini Motor übernommen, der Wechsel von der 131er HD auf eine 128er (ohne Filter) brachte 0,2 PS. Ich hab dann die 131er wieder reingeschraubt und das Thema abgehakt. Das passt. Dauervollgas über mehrere Kilometer auf der Bahn sind kein Problem. Zündung steht (ohne Gewähr!) auf 19° statisch.   Als nächstes kommt mal die mitgelieferte Membran auf den Zylinder und anschließend bekommt er mehr VA. Bin gespannt.   Mein Prüfstand zeigt ca. 0,3 PS weniger an als ein P4.    
    • Die Suche nach dem V50 OLack Seitendeckel geht weiter. Azzurro Chiaro ist ein sehr helles Blau. Gerne auch stark patiniert. Freue mich sehr wenn jemand etwas anzubieten hat! 
    • Push Push aaaahhhh. Bei einem Angebot von MrBee (trotzdem danke!) war ich Dummkopf leider zu langsam - daher suche ich weiter nach:  Seitendeckel V50 Azzurro Chiaro (hellblau) in Olack, gerne auch stark patiniert. 
    • Ist perfekt gelaufen . Ca. 1500 km abgespult und kein Ausfall.  Die Briten war von dem Dämpfer begeistert. 
×
×
  • Create New...

Important Information