Jump to content

Lambretta CAD


Ritter

Recommended Posts

So, Holger hat sich mal dem Platzproblem angenommen und einen groben Umriss in den Rahmen implantiert. Zyl. muss leicht nach unten geneigt werden um mehr Platz zum Rahmen zu bekommen... Wir haben jetzt auch ein RD Getriebe... :wacko: So wie es aussieht müssen wir uns mal ein Wochenende mit PC in der Werkstatt einsperren und den Motorblock samt Getriebe von Grund auf neu konstruieren. Hebt sich halt dann sehr vom Original ab. Function before design

Beachte bitte meine Warnung, dass der Rahmen nicht abschließend gegengeprüft wurde.

Habt ihr den originalen Motor mal in den Rahmen implantiert und den Bauraum/Anschlussmaße gescheckt?

Nicht, dass hier schon Differenzen bestehen.

Ich wünsche euch ein wirkungsgradhohes Wochenende und bin ja schon so gespannt!!!

Link to comment
Share on other sites

Servus Peter,

klar die Daten werden natürlich noch eingehend geprüft. O-Motor wurde noch nicht eingebaut. Wie gesagt, das war nur mal ein grober Versuch um zu sehen wie das aussieht. Danke für die Info.

@snuesje: Allerlei Getriebe, u.a. Schwerlast und Anbauteile für Motoren.

Link to comment
Share on other sites

Gerade erst zurück von meinem kurzfristigst dazwischen geschobenem Besuch beim Hrn. Ritter inkl kurzer Begehung/Führung. Sehr geil! Dagegen schrauben wir alle in der untersten Hinterhofliga. Bist du Moped! Vielen Dank nochmal. Snächste Mal dann wie gesagt mit mehr Ruhe, ohne kranke Kinder und einem Bierchen.

Link to comment
Share on other sites

Ui, hat es doch länger gedauert? Hoffe Deine Holde ist nicht sauer... Bin auch erst eben aus der Arbeit raus. Konnt es nicht lassen und Hab schon mal Deine Lamy Blöcke in´s Reinigungsgerät. 40 Grad, Schonwaschgang ohne schleudern :wacko:

Während dessen hab ich den neuen Zylinder für die V50 gefräst :)

Hat mich sehr gefreut das es doch endlich mal geklappt hat. Wenn Du die Blöcke abholst kommst mal Tagsüber und ich schnall Dir das worauf Du heute gesessen bist auf die Rolle. Mal sehen wie weit Du den Hahn aufmachst... :wacko:

Gute Besserung Deinen Kids und ein schönes langes We, Markus.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Jaaaaaaa :)

Ganz so lange hats nicht gedauert, aber kurz vor 8 wars schon. Wahnsinns verkehr und Sauwetter. Bis dann kids und Hund versorgt waren...

Wenn ich für den cadmotor noch was mitbringen kann/soll gib Bescheid. Glg

Link to comment
Share on other sites

Bin begeistert von deinem einsatz! Ich hätte noch folgende anregungen:

1. Getriebe

Demnächst wird es ein 5-gang-getriebe von DRT geben (cylone), das zumindest schon harte bergtouren mit 30+ ts1 überstanden haben soll. . Zusammen mit den von dir noch geplanten oberflächenbehandlungen wäre das vielleicht eine alternative zur konstruktion eines ganz neuen getriebes und eines deutlich veränderten gehäuses.

2. Bremse

Vielleicht kann die bremsankerplatte demontiert ausgeführt werden. Dann kann alternativ eine halterung für eine kleine scheibenbremse montiert werden. Und vielleicht gibt es ja sogar eine lösung, dass das hira- lager von aussen gewechselt werden kann.

3. Optik

Ich persönlich fände es sehr reizvoll, wenn das gehäuse auf den ersten blick dem originalen ähnelt.

Der motor wird aufgrund der breite zwangsläufig auf der linken seite ins trittbrett und ggf die seitenhauben ragen. Ein teil der potentiellen käufer (mich eingeschlossen) möchte den motor sicherlich in einen originalen rahmen bauen. Die notwendigen rahmen/blechveränderungen sollten m.e. Möglichst gering ausfallen.

4. Rd

Ich würde die rücksprache mit harry barlow empfehlen. Der ist ein in der rd-szene recht angesehener tuner und kennt sich auch mit lambrettamotoren ganz gut aus.

Gruss, stefan

Edited by menke
Link to comment
Share on other sites

Hallo Stefan,

vielen Dank für die Anregungen.

Ja, ich hab von diesen 5G Getriebe gehört. Allerdings müsste ich da mal Maße haben um es durchzurechnen. 60 PS sind doch noch mal ne andre Hausnummer :) Die Getrieberäder bei 5G sind ja bestimmt schmäler denke ich. Hast Du Abmaße? Wäre hilfreich.

Fertigungstechnisch (bei einem gefrästen Block) wäre die Ankerplatte eh zum abschrauben. Über eine kleine Scheide hinten hab ich mir eh schon Gedanken gemacht.

Ziel ist es auf jeden Fall, dass der Block ohne flexen usw in den originalen Rahmen passt. Das Kurbelgeh. passt übrigens unter die Backen, es muss also nix geschnitten werden.

Danke für den Tip mit HB. Hast eine E-Mail von ihm? Oder ist er hier zu finden?

Vielen Dank, Markus.

Link to comment
Share on other sites

is ja auch nur so eine Idee. Mit vernünftigen Felgen und Reifen ( SIP tubeless mit Schwalbe Raceman bzw. Sportsman) sind auch 160kmh auf 10 Zoll fahrbar.

Klar, alle Ideen werden auf realiseirbarkeit geprüft, nur her damit ;)

Wird auf 10" hinaus laufen... Aber wie Du schon gesagt hast, es gibt ja auch 10"er mit angemessenem Index.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ja, musste leider etwas pausieren :) Hatte einiges um die Ohren die letzten Wochen.

Es wird nach wie vor eine Kette geben. Allerdings wird die Ruckdämpfung extrem verbessert. Ich denke da an so etwas wie eine ZMS beim Auto. Das soll dann in die Kupplung bzw in die Grundplatte integriert werden.

Link to comment
Share on other sites

So wie es original bei der Lambretta ist. Möchte die Kupplung nicht mit KW-Drehzahl laufen lassen.

Muss nur mal sehen was mit dem vorderen Ruckdämpfer geschieht bzw muss ich da mal einige Tests auf dem Kupplungsprüfstand machen.

Link to comment
Share on other sites

Warum hast du sowas vor?

Ich kenn Rítters Gründe nicht, aber mir fällt dazu ein:

1) Die Sprockeschraube muß geschützt werden

2) Im Notfall sollte der Ruckdämfer sogar durchrutschen können

Wenn ich DAFÜR eine geeignete, härtere Feder hätte, wär´s bei mir schon umgebaut.

Link to comment
Share on other sites

Richtig.

Bei der Leistung muss das Getriebe, die Kette und alle anderen Teile geschützt werden. Hab mich neulich mit Claus über die Drehmomentspitzen unterhalten (danke noch mal für das tolle und absolut informative Gespräch!) und da wurde mir erst richtig klar warum viele mit den Kraft übertragenten Teilen Probleme haben.

Link to comment
Share on other sites

@T5R:

Ich hab mir eben mal

Ich kenn Rítters Gründe nicht, aber mir fällt dazu ein:

1) Die Sprockeschraube muß geschützt werden

2) Im Notfall sollte der Ruckdämfer sogar durchrutschen können

Wenn ich DAFÜR eine geeignete, härtere Feder hätte, wär´s bei mir schon umgebaut.

Ich hab mir eben mal DAFÜR durchgelesen. Soll ich Dir mal Federn auf dem Prüfstand ausmessen? Du bekommst dann eine Tabelle / Diagramm wie viel N pro mm die Feder hat. Danach könnten wir mit nicht linearen Federn experimentieren bzw ich besorge Dir eine passende. Ich würde mir auch mal Gedanken über DLC Beschichtung der Gleitflächen machen.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo, ich bin neu hier und hab gesehen dass man hier mit CAD Daten arbeitet. Ich bin Konstrukteur, arbeite den ganzen Tag mit Pro/E, und wollte mich anbieten dass ich euch unter die Arme greife. Ich hab auch schon mal einen Kartmotor konstruiert der dann nie gebaut wurde. Leider habt ihr ja schon alles. Kurbelgehäuse, Kolben, Lösungen.

Ich bin besonders gut in Freiformflächen und ähnlichem.

Auch mit Rapid Prototyping hab ich recht viel am Hut.

Was fehlt euch zur Zeit noch?

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



  • Posts

    • So. Karre läuft endlich. Remstal - Stockach und zurück an Pfingsten war Jungfernfahrt. Damals mit BBT2 war schon ganz gut, aber irgendwas hat gefehlt. Letzte Woche haben wir meine alte Polini Box wieder geflickt (Gruß an @Zipzack) die auch hier, wie bei vielen anderen Motoren eine sichere Bank darstellt. Mit dem oben erwähnten GS-Kolben kommen durch etwas mehr Kompressionshöhe die Steuerzeiten ein wenig runter, was mir grundsätzlich ganz gut gefällt.     Infos zum Motor sind im Diagramm. QS 1,5 mm Verdichtung 10,97:1 Vergaser (PHBH28) ist inklusive Bedüsung 1:1 von meinem 230er Polini Motor übernommen, der Wechsel von der 131er HD auf eine 128er (ohne Filter) brachte 0,2 PS. Ich hab dann die 131er wieder reingeschraubt und das Thema abgehakt. Das passt. Dauervollgas über mehrere Kilometer auf der Bahn sind kein Problem. Zündung steht (ohne Gewähr!) auf 19° statisch.   Als nächstes kommt mal die mitgelieferte Membran auf den Zylinder und anschließend bekommt er mehr VA. Bin gespannt.   Mein Prüfstand zeigt ca. 0,3 PS weniger an als ein P4.    
    • Die Suche nach dem V50 OLack Seitendeckel geht weiter. Azzurro Chiaro ist ein sehr helles Blau. Gerne auch stark patiniert. Freue mich sehr wenn jemand etwas anzubieten hat! 
    • Push Push aaaahhhh. Bei einem Angebot von MrBee (trotzdem danke!) war ich Dummkopf leider zu langsam - daher suche ich weiter nach:  Seitendeckel V50 Azzurro Chiaro (hellblau) in Olack, gerne auch stark patiniert. 
    • Ist perfekt gelaufen . Ca. 1500 km abgespult und kein Ausfall.  Die Briten war von dem Dämpfer begeistert. 
×
×
  • Create New...

Important Information