Jump to content

Recommended Posts

soweit ich es im kopf habe, wurde es von mehreren kompetenten GSF lern behauptet - das reicht mir persönlich als beweis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab nur überprüft ob der druckpilz plan auf das lager drückt. Geht am einfachsten mit knetmasse. 

Kleines kügelchen auf das lager- kuludeckel drauf und von hand am hebel des kuludeckels gezogen, sodass die kulu aber nicht auslöst.

Deckel runter- dann siehst du sofort an der knetmasse wenn der pilz schräg draufdrückt.

Ich hab ca 10 mal auf und abgebaut und den pilz nachgeschliffen. Dann wurde die knetmasse ganz gleichmäßig/flächig unter dem pilz weggedrückt. Zeitaufwand 15min. Seither trennt die kulu wirklich perfekt. ....bei mir auch ohne verbiegen einer zwischenscheibe. :cheers:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb collyn:

wie stellt ihr fest, dass das so ist? Mein Kupplung will einfach nicht ordentlich trennen und bevor ich dem Motor wieder auseinander nehmen und von 0,5 auf 1mm Distanz erhöhe (mir gehen die Ideen aus!), will ich das ausschließen...

 

aber die kupplung geht, wenn sie verschraubt ist und keine lamellen eingelegt sind innerhalb des außenkorbes frei? nicht, dass die wegen behinderter toleranzen am außenkorb anläuft. kommt gelegentlich vor, wenn die paarung - nebenwelle - gehäuse unglücklich ist. dann muss man die nebenwelle etwas beilegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb chup5:

innerhalb des außenkorbes frei?

Ja, das passt. Wenn ich mit dem Kulu-Motagewerkzeug (Kompressor) ein wenig Druck ausübe, kann ich auch beides getrennt voneinander bewegen.

 

daher sind Position und Winkel des Pilzes jetzt Punkte, die ich gerne prüfen / ausschließen würde. Frage ist, wie macht ihr das? Abdruckmassevauf die Andruckplatte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

welches ausrücklager "andruckplatte" benutzt du? 

 

ja, sonne kinderknetenummer ist ganz gut

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb chup5:

welches ausrücklager "andruckplatte" benutzt du? 

 

ja, sonne kinderknetenummer ist ganz gut

 

Falc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 12.7.2018 um 19:35 schrieb frechi:

Möchte hier nochmal meine Erfahrung bezüglich schlechtem Trennenverhalten bekannt geben. Vielleicht hilfts ja in Zukunft noch irgend jemand.

Fahr einen sip kulu-deckel auf c2 Gehäuse. 20 Federn eingebaut mit "Blechgrundplatte" wie @Motorhead das mal hatte. Hält ca. 40ps im M200. Leider mit schlechtem Trennverhalten. Trennpilz ca 2-3mm nach oben und 2-3mm nach vorne verschoben. :crybaby:....machte aber nichts bin ich draufgekommen.

Das Hauptroblem war das leicht schiefe Auftreffen des Pilzes auf dem Ausdrücklager. Ich hab den Pilz so lange einseitig nachgeschliffen bis er plan auf das Lager drückte. Ca. 0,3mm waren das auf einer Seite. Seither perfektes Trennen. :wheeeha:

Hallo @frechi,

ich wollte Dich nach den Symptomen fragen. Ich habe glaube ich ein ähnliches Problem. Die Kupplung trennt nur zu ~95%, dass heißt der Roller bleibt im Stand mit eingelegtem Gang und gezogener Kupplung nicht stehen bzw. der Motor wird abgewürgt, Im Stand lässt er sich gar nicht schalten. Wenn ich den Zug sehr stark Vorspanne, so dass die Kupplung 100% komprimiert wird (bei gezogenem Hebel), dann trennt die Kupplung sauber. Problem ist dann ist der Pilz immer unter Druck an der Andruckplatte.

Stimmt das ungefähr mit deinem Problem überein?

 

Ich habe "alles" probiert: andere Kupplung, verschiedene Öle, anderer Primärkorb (Kupplung schleift nicht), ausdistanzieren der Nebenwelle, Max. Ausrückweg möglich),  Pilz 100% mittig über Andruckplatte zentrieren. Mir ist ist aufgefallen das der Pilz im oberen drittel "glänzt" und leicht abgeschliffen ist. Daher würde ich jetzt nochmal reinschauen und prüfen ob der Pilz/ Sip Kuludeckel einen Winkelfehler hat und nicht senkrecht aufdrückt. 

Frage an alle: ist der Fehler der SIP Deckel bekannt und nur auf eine Charge beschränkt oder ist das bei allen so?

Bearbeitet von julianneubert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@julianneubert hi,

deine probleme sehen genauso aus wie meine. Hatte auch das selbe prob bei verschiedenen kulus, aber immer mit dem sip deckel. :crybaby:

 Bei mir war der pilz auch nur an einer stelle blank. 

Gänge durchschalten im stehen- fehlanzeige. Ich musste immer bei roter ampel im hinrollen schon den gang rausbekommen. Im halten ging das gar nicht!

Das problem mit dem winkelfehler ist ja schon einige zeit bekannt. Aber ob es da auch "gute serien" vom sip gibt, entzieht sich meiner kenntnis. Hab meinen vor ca. einem jahr gekauft.

Ich war auch schon ziemlich verzweifelt, aber mit der oben beschriebenen anpassmethode läuft das ding top! :inlove:

Nochwas:

Umso stärkere Federn du hast, umso mehr macht sich der winkelfehler auch bemerkbar beim trennverhalten.

BG

Bearbeitet von frechi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@frechi

Besten Dank, dann werde ich Mal am Wochenende rangehen und den Pilz anpassen. Die Idee mit der Knete ist cool!!!!! Das Thema begleitet mich jetzt seit 3 Jahren und langsam nervt es, ich hoffe das funktioniert!

@t5undtets

Danke ich habe schon an mir gezweifelt... Ich habe nur noch den ganz alten V50 Deckel mit dem kurzen Arm. Andere Deckel sind vergriffen... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine kurze Frage, ich würde der Hartz gerne das Motul 7100 gönnen. Die Jungs von Kingwelle scheinen ja auf das 10w30 zu schwören, ich bekomme bei Louis halt nur das 10w40. Egal? 

 

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Minuten schrieb re904:

Eine kurze Frage, ich würde der Hartz gerne das Motul 7100 gönnen. Die Jungs von Kingwelle scheinen ja auf das 10w30 zu schwören, ich bekomme bei Louis halt nur das 10w40. Egal? 

 

Danke

Wir verwenden jetzt ausnahmslos das 10W40.

 

10W30 hätten wir Mal für den normalen Gebrauch. 

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin zusammen, meine Kupplung trennt nicht richtig.

 

Maßnahmen :

1. Kupplungsseil sehr stramm gespant -> kein Unterschied

2. Kupplungshebel am Deckel verbogen richtung Drehachse -> kein Unterschied

3. Federn neu sortiert (verzinkte und schwarze) gleichmässiger verteilt-> besser aber nicht gut

4. Mitnehmer Scheibe verbiegen-> noch nicht versucht

5. Paket neue Federn -> welche? PK original , BGM L ,XL ?

 

Wenn ich die Kupplung im eingebauten Zustand komprimiere wandert der Innenkorb 1.6mm nach unten,dann kann ich die Felge aufstecken und mit eingelegten Gang mit sehr viel Kraft gegen den Motor durchdrehen. Die Kupplungsscheiben und Mitnehmerscheiben sind dann lose.

Sollte das nicht viel leichter gehen ?

 

Setup:

M200 gesteckt schätze 32 Ps mit  FalkR Auspuf

Hartz 5 Scheiben Kupplung (alte Serie mit 2 Bohrungen zum komprimiern) ,neue Scheiben,neue Beläge,Federn unbekannt weil gebraucht gekauft

PKXL2 Deckel 4mm Spacer und feste Material raus gefräst bis nix mehr schleift 

XL2 Andruckplatte liegt nahezu mittig vom Trennpilz und voll flächig auf

kurzer Kupplungsarm

Getriebe original PK

Castrol MTX 75W140

Innen Korb schleift nicht am Aussenkrob

Ausrücklager liegt auch nicht auf der Mutter von der Nebenwelle auf

Original Kupplungshebel am Lenker

 

Danke für alle Tipps

 

 

Bearbeitet von tenne79

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich würde das belagpacket nur 1,1mm vorspannen und nicht 1,6.

vermutlich drückst du die glocke an den aussenkorb.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin,

wenn ich weniger drücke bekomme ich die Deckscheibe nicht aufgelegt, das Paket würde dann beim verschrauben schon gespannt werden.

Schätze ich muss mir n besseres Werkzeug bauen zum komprimieren....

Oder ist mein Paket zu dick?

Wie dick darf das sein?

 

IMG-20180731-WA0029.jpeg

IMG-20180731-WA0025.jpeg

Bearbeitet von tenne79

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast ne originale Nebenwelle? Die sind nämlich kürzer wie drt zirri und Co.

Hatte letztens ne DRt Matrix verbaut, bis der erste Gang zahnlos war. Dann hab ich ne original Nebenwelle verbaut und die Deckscheibe nicht mehr montiert bekommen...

Hab dann als Temp. Lösung nur 4 Scheiben verbaut.

Als Lösung wäre ne 1-1.5mm abgesetzte Deckscheibe sinnvoll.

Bearbeitet von Polinizei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie viele Federn fährt man eigentlich so auf einem Parmakit W-force mit Big Bertha? 

Ist es richtig so das Kulu mit XL2 Druckplatte und V50 Deckel inkl. Spacer und zwei Dichtungen sehr wenig weg macht und extrem schwer zu ziehen ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb Ringracer1975:

Wie viele Federn fährt man eigentlich so auf einem Parmakit W-force mit Big Bertha? 

 

Mit jedem Motor 10 (M200 nehme ich mal aus). Ich fahre 10 von den härtesten BGM.

 

vor 9 Stunden schrieb Ringracer1975:

Ist es richtig so das Kulu mit XL2 Druckplatte und V50 Deckel inkl. Spacer und zwei Dichtungen sehr wenig weg macht und extrem schwer zu ziehen ist?

 

Wenig Weg denke ich eher nicht, schwer zu ziehen eher ja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

am wenigsten weg macht der xl2 deckel!

 

kuludeckelhebel bei smallframes - hebelwinkel zu weg am pilz
#############################################################

variante        winkel        weg
----------------------------------------------------------------
kurzarmhebel        90°        7mm
kurzarmhebel        45°        3.5mm (geschätzt)
langarmhebel        90°        15mm
langarmhebel        45°        7.5mm (geschätzt)
xl2 hebel        45°        2.4mm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.