Jump to content

Amouka

Members
  • Gesamte Inhalte

    273
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Good

Über Amouka

  • Rang
    expert
  • Geburtstag 13.11.1987

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Aus
    Kaiserstadt
  • Scooter Club
    Fluffy Bellies

Letzte Besucher des Profils

2.755 Profilaufrufe
  1. Würde mich auch interessieren ob sich der Umbau von Malossi auf GS-Ringe lohnt seitens Langlebigkeit. Beim Polini wird es ja empfohlen. Wollte den Originalkolben drinlassen. Zylinder wurde auch schon von den Höhen am Einlass und ÜS an die Lage der Kolbenringe vom Originalzylinder angepasst. Von daher fällt ein wechsel auf kompletten GS-Kolben aus (andere Höhen hab ich mal gehört). an der Karosse ist es trotz Nachwuchs auch was weiter gegangen Prost & Gruß aus Aachen
  2. Abend, nur zum besseren Verständnis, es geht um die rot gekennzeichnete Linie. 5mm echt zu wild? 8mm dann auch noch wild oder ausreichend verrundet? Habs mal in gelb zum vergleich mit 8mm Radius eingezeichnet. Prost & Gruß aus Aachen
  3. Abend, kann ich den Auslass so ausführen wie auf der Portmap eingezeichnet? Oder doch die oberen Radien (Aktuell 5mm) etwas vergrößern (auf ca 8mm?) Die obere Kannte zu gerade oder passt das so? Soll mit Original Kolben und original Ringen gefahren werden. 54er 105er Welle SZ sollen bei ca. 125/190 -> 32,5VA auskommen. Auslass soll auf 69% gefräst werden. Über Vorschläge/Verbesserungen würde ich mich sehr freuen. (Die Bilder kriege ich nicht gedreht) Prost & Gruß aus Aachen
  4. @Smallframefan: Versteh ich das richtig, dass du unter die Kopfdichtung dann nen O-ring in diese Nut steckst und am Kopf auch nochmal nen O-ring setzt? Sozusagen Zylinder-Oring-Kopfdichtung-Oring-Kopf? Gibt es überhaupt ne 1mm oder 1,5mm Kopfdichtung die auf den Zylinder passt? Hab nichts gefunden. Grad nochmal zwei grüne Dichtungen (2x 0,45mm) ohne Dirko unter den Fuß gepackt. ÜS liegt dann bei 128, Quetsche bei 1mm. Sollte sich also mit 1mm Kopfdichtung und ordentlich Dirko oben und unten ausgehen. Mag mit den ÜS nicht über 126 gehen. Prost & Gruß aus Aachen
  5. Abend, grad die SZ gemessen. Komme auf folgende Werte: 54er Welle, 105er Pleuel, mit 8mm FuDi, unbearbeiteter Zylinder 124ÜS/173AS/24,5°VA würde gerne bei 126ÜS/188AS/31VA landen. Laut Racebase müsste ich am Fuß noch 0,4mm unterlegen damit ich auf die 126ÜS komme. Würde ungern mehrere FuDis übereinander montieren (Fehlerquelle Dichtheit). Gibts da ne bessere Möglichkeit oder bei 8mm bleiben und mim Dirko noch was rausholen? Den Auslass laut Racebase 3,5mm rauf um auf die 188AS zu kommen ist ja nicht das Problem. Das Problem ist meine QK. Die liegt aktuell bei unter 0,5mm. Wenn ich da jetzt ne Kopfdichtung rein schmeisse ist das schöne Prinzip des O-Ring-Kopf doch für die Katz. Beim Orikopf wollte ich nicht unter 1,2mm gehen. Somit benötige ich ja ne Kopfdichtung um die 0,7-0,8mm. Gibt es da was? Prost und Gruß aus Aachen
  6. Achtung russisch: 54/105er BGM ETS-Welle in V50 Gehäuse. Habe die Limaseite mit der Standbohrmaschine zunächst auf 87,5mm "gespindelt". Leider nicht beachtet, dass das untere Pleuelauge 1mm weiter raussteht. Also nochmal was rausgenommen. Leider beim zweiten mal am Gehäusebolzen auf 4Uhr durchgebrochen (gespindelt auf ca 88,5mm-89mm). Ich würde das ganze folgendermaßen dichten: Dirko rein, antrocknen lassen. Dichting rein, noch was Dirko, antrocknen lassen, Stahlscheibe rein (die ist schon leicht konisch gezogen) werde ich dann mit der Spitze nach aussen reinsetzen, sodass Sie sich beim anziehen ausdehnt. Meint Ihr, dass das so dicht werden könnte. Kaltmetall halte ich nicht für geeignet an der Stelle. Schweißen will und kann ich nicht. Jemand ne andere Idee wie man es ohne zu schweißen dicht bekommen könnte? zu groß gespindelt Durchbruch vom Kurbelgehäuse aus gesehen Durchbruch von der Limaseite aus gesehen Dichtring ca 2mm dick Stahlscheibe leicht konisch nach aussen
  7. Das hab ich mir schon gedacht. Nee den behalte ich vorerst. Dein Plädoyer für den XL 2 Deckel hat mich jetzt neugierig gemacht also werde ich den später evtl. mal testen.
  8. Naja Bock was zu basteln... Hab mich halt nur durch die Malossitopics gelesen und für mich die sinnvollsten Änderungen zusammengetragen. Wird mein erster aufgemachter Smallframemotor. Davor halt nur Largeframe und für Bekannte Smallframemotoren gebastelt. Setup wird folgendes: -Malossi MK1 mit Originalkolben und Orikopf (Ausser jemand hätte noch nen schönen MMW, Gearhead, etc zu veräußern) -54er BGM ETS Vollwange. Kurbelgehäuse gestern mit der Standbohrmaschine und nem Dremel "ausgespindelt" so dass rundherum ca 0,7mm Spiel sind. -MRP Kasten + 30mm ASS mit RD350 -28er VHST (mal testen fürn Anfang) -Egig Mamba Auspuff -2,56er mit kurzem vierten (BGM 48Z )+ GSF Repkit PK XL2 Zündung + Elestart Lüfterrad ohne Kranz (1595 Gramm) PK XL2 Kupplung Steuerzeiten erstmal auf 126/188 wenn ich damit auskomme. Später dann evtl. 128/192 Auslass 69% Trapez CVF öffnen ÜS ein bisschen größer und Kanäle etwas aufhübschen Am Kolben entferne ich den Steg und pass die Öffnung in der Breite an den Einlass an. Quetsche so 1,2-1,4mm Zündung auf 19° statisch. Evtl probier ich noch diesen Kytronik-Kram mal aus. Wenn +18PS bei rauskommen wäre ich schon sehr glücklich. Aber lieber 18 PS mit dem GGG als 25PS mim Parma Und das ganze kommt in mein O-Lack Projekt, da kommt aber noch en PV-Lenker und ne passende Kaskade drauf: Prost und Grüße aus Aachen
  9. Das mit der Stabilität bezog sich nicht auf die Verzahnung sondern auf den Deckel generell. Vorteil bei der Verzahnung ist halt auch, dass der Pilz bei Montage nicht rausfallen kann (aber dafür gibts ja Fett). Der Ausrückweg ist doch der gleiche ob bei XL 2 oder V50. Wenn ich an den Hebeln ziehe, der Effekt der gleiche ist, sollte dann nicht der, der leichter zu ziehen ist auch am Hebel leichter zu bedienen sein? Verbaut wird jetzt auf jeden Fall der V50 Deckel. Danke euch.
  10. Erstmal danke für die Antwort aber was soll mir das jetzt sagen? Du würdest es nicht mehr so machen? Aber die Ausführung war trotzdem toll? Heist jetzt was?
  11. Super Danke für die Antwort. Schaue mir das Problem mit der Bremsgrundplatte gleich mal an. Edith: Habs mir angschaut müssten ja nur die zwei Bolzen von der Bremsankerplatte zurückgeschliffen werden. Allerdings habe ich beim betätigen der Hebel gemerkt, dass sich der V50 mit langem Hebel deutlich angenehmer ziehen lässt als der arm der XL 2 Kupplung. Müsste sich die Kupplung somit bei dem V50 Deckel nicht leichter ziehen lassen als bei der XL2. Der einzige Vorteil wäre ja nur, dass der XL2 Trennpilz die Verzahnung hat und evtl etwas stabiler ist. Kann ich den alten V50 Deckel mit altem Trennpilz verbauen, wenn ich die XL2 Kupplung mit gelagerter (XL2) Andruckplatte verwende? Muss ich da irgendwas ausdistanzieren oder so?
  12. Hab hier zwei Kupplungsdeckel: V50 (glaube langer Arm) und PK XL 2. Würde gerne ein altes V50 Gehäuse mit GSF Primär-Repkit + XL2 Kupplung fahren. Welcher Deckel wäre hierfür besser geeignet? V50 Deckel: PK XL2 Deckel:
  13. Ich hab hier im Forum nen unbenutzten originalen 136er MK1 ergattert. Da leider kein Direktansaugkram dabei war, habe ich mir das Set für die MK 2- und MHR- Version vom Basti gekauft. Der originale Mallemembranksten + großes Schnüffelstück (für vorhandenen 28er VHST oder größer) wäre auch nur etwas günstiger gewesen. Leider passt der Kasten ja nicht p&p auf den MK1 also habe ich ein bisschen gebastelt. Original: 1 Kühlrippe weggeschnitten, 2. angeschrägt, Dichtfläche mit der Feile vergrößert: Achsabstand der Befestigungslöcher bei MRP größer als am Zylinder: Löcher am Zylinder mit eingeklebten Gewindestange (gleiches Material wegen Ausdehnung) verschlossen und neue Gewinde im MRP-Abstand reingeschnitten: Teil passt: Jetzt mach ich mir nur Gedanken über den Verlauf des Einlasses. Soll ich den Einlass so fräsen das ich einen waagerechten Verlauf vom Kasten bis zu den Boostports habe?(Blau dargestellt) Zähne werden natürlich so lang stehen gelassen, sodass die Ringe noch geführt werden (54mm Hub). Oder 2.Variante: vom Kasten aus in einer leichten Kurve im Verlauf der Boostports fräsen?(rot dargestellt) Anbei eine kleine Skizze die das ganze darstellen soll: Ich hoffe man erkennt was ich meine. Frau merkt an: Das ist magenta und cyan Besten Gruß Amouka
  14. Amouka

    Halter Tacho Primavera

    Danke für die Antwort Marcus. Kanns sein, dass der Tacho nur über die Tachowelle unten gehalten wird? Kommt dann noch ein Halteblech in den Lenker rein? Anbei ein Foto vom neuen Tacho (Unterseite).
×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.