Jump to content

GSFwa Werkzeugfrage Balkongeländer Edelstahl


MyS11

Recommended Posts

Ich baue gerade ein Geländer und verzweifle an Gelump a.k.a schlechtes Werkzeug.

 

Ich brauche mal Empfehlungen für V2A.

 

Mein gutes Werkzeug ist inzwischen 30 Jahre alt und darf daher ruhig stumpf sein, nachgekauftes Zeug treibt mich aber in den Wahnsinn. Stumpf nach drei Löchern, alles Mist. 

 

ich achte auf Schmierung/Kühlung, breche Späne, übertreibe es nicht bei der Schnittgeschwindigkeit.

 

Ich kann leider keine Bohrer schleifen, so dass die taugen würden.

 

Ich muss noch diverse M4 Gewinde schneiden und Senken (die sichern geklebte Flansche noch mal ab).

 

Das ganze für handgeführtes Bohren mit dem Akkuschrauber.

 

Welche Hersteller taugen da?

3.3er Bohrer

90 Senker

M4 Gewindeschneider, egal ob 3stufig oder 1stufig, was eben besser taugt.

 

Danke schonmal für Hinweise.

Link to comment
Share on other sites

Ach so, bevor jemand fragt, ich hab HSS Bohrer mit 5% CO rollgewalzt verschlissen, die das eigentlich abkönnen sollten. Aber halt unbekannte Hersteller. Hier würde ich gern mal was richtiges testen.

Link to comment
Share on other sites

Hersteller direkt kann ich Dir keine benennen. Ich kaufe aber mein Werkzeug bei einer Werkzeug- und Schraubenhandlung bei uns vor Ort, da bekomme ich eigentlich schon ordentliche Qualität. Für Bohrer hab ich z.B. eine Bohrerkasette von Hofmann. Was ich da dann doch irgendwann mal zerstört habe, wurde u.a. durch Gühring oder andere namhafte Hersteller ersetzt.

 

Was ich damit sagen will: gibt es bei Dir keinen Werkzeughändler bei welchem Du direkt mal in den Laden gehst und ihm sagst was Du vorhast?

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb *Wolfgang*:

Hersteller direkt kann ich Dir keine benennen. Ich kaufe aber mein Werkzeug bei einer Werkzeug- und Schraubenhandlung bei uns vor Ort, da bekomme ich eigentlich schon ordentliche Qualität. Für Bohrer hab ich z.B. eine Bohrerkasette von Hofmann. Was ich da dann doch irgendwann mal zerstört habe, wurde u.a. durch Gühring oder andere namhafte Hersteller ersetzt.

 

Was ich damit sagen will: gibt es bei Dir keinen Werkzeughändler bei welchem Du direkt mal in den Laden gehst und ihm sagst was Du vorhast?


Ich bin überfragt, klare das heute mal.

Einen kenne ich aber das Sortiment ist eher so Bosch und Makita. 
Aber danke, die Namen oben sind ja ein Anhaltspunkt.

Link to comment
Share on other sites

Bohrer kauf ich nach Möglichkeit nur noch Alpen HSS, damit hab ich die wenigsten schlechten Erfahrungen. Diese ganzen gerollten, hochfesten, verschleißarmen Bohrer hab ich schon zu oft irgendwo mehrteilig wieder rausfriemeln müssen.

 

Ich hab mir außerdem einen Drilldoctor gekauft zum Nachschleifen, kules Ding, sehr empfehlenswert.

 

Gewindeschneider hab ich von Dorner, die haben jetzt schon echt viel mitgemacht und sind immer noch gut.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb rd racer:

Bohrer bei Edelstahl is die Bezeichnung Hsse die gehen auch wie Butter rein bei Gewinde Bohrer das gleiche 

Billige halt nicht. Spätestens beim dritten Loch waren die hin. Und ich kann Bohren, ist nicht so, dass ich die verheizen würde.

 

Link to comment
Share on other sites

Die Werkstoffnummer ist nicht zufällig irgendwo vermerkt? 
Einfach gesprochen gibt es Chromnickel Stahl der gut schweißbar aber schlecht zerspanbar ist oder schlecht schweißbar und gut zerspanbar ist. Letzterer ist aus eigener Erfahrung nur bedingt handgeführt bohrbar, das geht soweit, dass das rumreiten mit stumpfer werdenden Bohrern soviel Wärme erzeugt, dass die Oberfläche aufhärtet. 
Ich benutze für CrNi Stahl nur Bohrer vom lokalen Fachhandel und vermeide handgeführtes Bohren.

 

-

Edited by gonzo
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Style:

Ich habe meine Bohrer, Senker und Gewindebohrer alle von Gühring. Qualitativ super und Preislich auch Human

kann ich nicht bestätigen. gühring landete bei mir für edelstahl relativ zügig in der tonne obwohl angeblich für VA geeignet.

 

bei bohrern muss man leider geld ausgeben wenn die für VA taugen sollen. ich habe mal einen glücksgriff gemacht und einen satz bohrer von bosch eher zufällig aus dem regal gegriffen. bohren wie der teufel in VA. 

ansonsten eben cobalt bohrer und nach möglichkeit nicht von egay sondern zb. contorion usw. konsultieren.

 

gewinde bohren m4 in VA ist halt auch wie ne wurzel behandlung. ich habe gute Erfahrungen mit den teuren von stier und die lubero mit rotem ring.

 

kleiner trick vom alten geländerbau pruscher: wenn man 3,5 statt 3,3 vor bohrt hält es trotzdem aber der gewindebohrer hält 10 mal so lang ;-) als schneidöl: metaflux dann dürftest du mit 1-2 bohrern hinkommen.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Stunden schrieb gonzo:

Die Werkstoffnummer ist nicht zufällig irgendwo vermerkt? 
Einfach gesprochen gibt es Chromnickel Stahl der gut schweißbar aber schlecht zerspanbar ist oder schlecht schweißbar und gut zerspanbar ist. Letzterer ist aus eigener Erfahrung nur bedingt handgeführt bohrbar, das geht soweit, dass das rumreiten mit stumpfer werdenden Bohrern soviel Wärme erzeugt, dass die Oberfläche aufhärtet. 
Ich benutze für CrNi Stahl nur Bohrer vom lokalen Fachhandel und vermeide handgeführtes Bohren.

 

-

 

Es ist vermutlich beides vorhanden.

Das V2A Handrohr lässt sich mit nem neuen Bohrer noch ganz gut bohren.

Die Wandflansche sind der Endgegner.

 

 

vor 17 Stunden schrieb mottin86:

kann ich nicht bestätigen. gühring landete bei mir für edelstahl relativ zügig in der tonne obwohl angeblich für VA geeignet.

 

bei bohrern muss man leider geld ausgeben wenn die für VA taugen sollen. ich habe mal einen glücksgriff gemacht und einen satz bohrer von bosch eher zufällig aus dem regal gegriffen. bohren wie der teufel in VA. 

ansonsten eben cobalt bohrer und nach möglichkeit nicht von egay sondern zb. contorion usw. konsultieren.

 

gewinde bohren m4 in VA ist halt auch wie ne wurzel behandlung. ich habe gute Erfahrungen mit den teuren von stier und die lubero mit rotem ring.

 

kleiner trick vom alten geländerbau pruscher: wenn man 3,5 statt 3,3 vor bohrt hält es trotzdem aber der gewindebohrer hält 10 mal so lang ;-) als schneidöl: metaflux dann dürftest du mit 1-2 bohrern hinkommen.

 

 

Ich hab jetzt mal aus der Not Bohrer von Baer Tools bestellt, weil sie schnell kommen (heute).

Wenn das wieder in die Hose geht, schau ich noch einmal, sonst zünd ich die Bude an ;-)

 

Meine Erfahrung mit dem stationären Fachhandel war gestern wieder wie immer.

Laden 1:

Kontakt 1 " Oh, sorry hab ich keine Ahnung, ich hol nen Kollegen der sich damit besser auskennt" - valide, ok, und dann stand ich da und wartete...und wartete, und wollte schon fast gehen da schleicht der Kollege an und ich frage nach Edelstahl und was gutem in HSS E von nem renommierten Hersteller und der Kollege blafft mir im besten Ortsplatt entgegen "Hamwa net do, moos isch bestelle. Kommt dann aber erst Moooondach, iss jo bal Wuchenend".

Nee danke, sorry, aber: Kann ich selber, geht schneller und billiger. Tschöö.

 

Laden 2 verkauft nur an Gewerbe

 

Laden 3 hat alles da in HSS G aber kaum was in HSS E

 

Laden 4 als letzte Möglichkeit hab ich mir aufgrund längerer Anfahrt und gestiegenem Blutdruck gespart und noch aus dem Auto auf dem Parkplatz von Laden 3 online bestellt.

 

Ich geb es wirklich bald komplett auf.

Link to comment
Share on other sites

Gutes Werkzeug löst Probleme.

Die Sicherungsschrauben sind drin, alles mit einem guten Bohrer, Senker und Gewindeborer ohne Probleme erledigt. Hab dann jetzt 5 Bohrer und 2 Gewindebohrer auf Ersatz, das hält jetzt wieder Jahre vor. 

 

Wer billig kauft...hat die Oma schon immer gepredigt.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.


  • Posts

    • Da liegt er nun…Urlaub vorbei, weiter gehts (neben dem Never ending Balkon Projekt).     Gut und schlecht getrennt…     und dann geht schon die Flucherei los, weil Smallframe 35 Jahre her ist.   Nebenwelle fest wie Sau, Kurbelwelle ebenso. Da ich nach Schlacht am Buffett und TTTTT ( Teutonian Territorial Towel Terror Tourists ) jetzt völlig deeskaliert bin, ist Gewalt keine Lösung.   Welche Werkzeuge schaffe ich mir an, um alle kleinen Lager sauber zu ziehen und wie bekomm ich den fucking Stift an der Schaltgabel raus, wenn der feine Herr Vorbesitzer den schon scheinbar falsch behandelt und dann beide Enden Plan geflext hat? Ich nehme doch richtig an, er geht nur in die Richtung von Mitte Motor Richtung Trommel raus, ich kann den leider nicht greifen, keine Chance. Jemand ne Idee außer ausbohren?
    • Ich beherzige es eh. Aber es sind sehr viele komische Symptome!  Bei 1/4 wird die Kerze schwarz. Bei Vollgas nicht! Kann dann ja nicht am E 10Benzin  liegen.  Denn mit einer 178 HD, hätte die Kiste ja nicht mehr bei Vollgas ausdrehen dürfen. Und die Kerze Hetze schwarz und ölig sein müssen.  Kalt funktioniert es. Warm nicht mehr!  Motor habe ich zwar abgedrückt. Aber natürlich im kalten Zustand. Und mit dem alten Fahrradschlauch bringe ich nicht mehr als 05 Bar Druck drauf.  Und das komische Vorresoloch. Bei allem was ich jetzt die letzten Tage über den Zylinder gelesen habe. Hatte niemand so ein Komisches Vorresoloch beim Gasaufreissen aus niedriger drehzahl!. Ich hab mir uf Youtube einige Videos angeschaut. Da hatte auch keiner das Problem.  Ich hab den Motor jetzt ausgebaut. Und festgestellt. Dass Öl bei der Schweißnaht vom Krümmer ist. Sieht aus als wäre der Krümmer bei der Schweißnaht nicht dicht. Das würde doch das Problem erklären, dass die Kerze bei Vollgas, mit extrem großer HD nicht schwarz wird. Wenn dort falschluft gezogen wird.  Übrigens würde man ein Vorresoloch ja mit extrem magerer abstimmen eher in den Griff bekommen. Bei mir wurde es ja mit dem PD 266 mischrohr besser. Da hätte es ja schlechter werden müssen?! 
    • Das is ne gelippte Welle mit nem 54 Zapfen.
    • Eigentlich gehört es in Scheiße Topik, weil den zu Grunde liegene Anlass einfach scheiße ist, aber naja...   Meine Frau hat ein altes Pony, das aufgrund des Alters und diverser Erkrankungen nicht mehr geritten werden. Das steht zusammen mit anderen Bratrollen einer anderen Pferdeverrückten Frau auf einer Anlage, wo die Tiere artgerecht gehalten werden. Sie können sich auf einer großen Fläche frei bewegen und haben freien Zugang zu einer großen alten Halle, die ursprünglich mal als Dreschhalle angelegt wurde, aber durch das Aufkommen von Mähdreschern schnell nicht mehr in ihrer ursprünglichen Funktion genutzt wurde. Eine Freundin von uns - die wesentlich jünger war (das ist der Haken an der Nummer, warum es eigentlich scheiße ist...), hat sich mit um die Tiere gekümmert, weil das einfach zu viel Arbeit für zwei Berufstätige ist. Diese Freundin hatte zwei eigene Pferde, ein altes, das noch noch zum Spaß draußen bewegt wird und eins, das ambitioniert und erfolgreich auf Tunieren bewegt wurde, beide in einem anderen Stall stehend. Leider ist die Freundin an ihrem 23. Geburtstag als Beifahrerin in einem Autounfall so schwer verletzt worden, dass sie nach Wochen im Koma verstorben ist. Das Sportpferd ist in gute Hände verkauft worden und das alte Tier nehmen wir gemeinsam mit der zweiten Einstallerin in Obhut. in den Letzten Wochen ist das alte Pferd immer wieder für mehrere Stunden zu uns an den Stall gekommen, um sich an die bestehende Herde zu gewöhnen. Am kommenden Wochenende kommt das Tier final zu uns.  Damit nachts nicht unvorhergesehene passiert und ein Tier durch den Zaun geht oder sonstiges, werden wir mit den zwei Töchtern im T3 in der Dreschhalle pennen (es soll absolutes Scheißwetter geben, daher muss der alte nicht draußen stehen...), eine involvierte weitere Freundin, die sich mit um die Tiere kümmert, ist im T6 mit am Start und es wird viel Schnaps geben. Das geile an der eigentlich beschissenen Gesamtsituation ist, dass die verstorbene Besitzerin uns für die Aktion so sehr feiern würde, dass es mir beim Gedanken daran Pipi in die Augen treibt.  
    • Ich weiss nicht ob das zu sehen ist:   Bei der DL passt der Vergaser perfekt hinter der Haube. Der Vergaser sitzt ja ca. 45° zur Haube. Geschätzt ist die untere nähere Kante von der Vergaserkante 3-5cm von der Haube entfernt.    
×
×
  • Create New...

Important Information