Jump to content

Nie mehr Dichtungen kaufen


#SS50#Olli

Recommended Posts

Hallo zusammen, da ich in der SuFu nichts gefunden habe, möchte ich hier meine Erfahrungen teilen. Es war einmal ein Sonntag in einem kleinen Dorf in Oberbayern. Meine Frau zeigte mir stolz ihre neueste Errungenschaft.Brother Scan'n'cut SDX 1000! Ein Scanner/Schneidpotter! Dem jungen ambitionierten Schraubenlehrling war sofort klar, damit kann man was anfangen! Hier also die Geschichten die er auf seiner Reise erlebte: 

 

Link to comment
Share on other sites

Ruhig Leute, Kapitel 1: was kann das Teil alles Schneiden: Laut Hersteller geht Plakatkarton mit 0,5mm und sogar Denim mit 0,75 mm klingt also vielversprechend :-P

 

 

Abgesehen davon daß man alles Muster und Schriftzüge selbst erstellen kann.

Also machte sich der Schrauberling auf die Suche, wo und was für Dichtungsmaterial gibt's als Bogen?:lookaround:

 

Fündig würde er bei der Firma Elring

Voller Freude bestellte er was ihm gefiel: 

 

Elring EWP 210 0,3mm

Abil N 0,25mm

Klingersil C-4400 0,5mm 

 

Von allem hatte er an diesem Tage mal ein probestück geschnitten, geht einwandfrei:wheeeha:

 

 

 

 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Scannst du vorher die Musterdichtung ein ? Oder wie bekommst du die in die Schneidesoftware ?

Welche Software nimmst du her ?

Link to comment
Share on other sites

Geht es hier um die Errungenschaft das ein Mann etwas neu erfunden hat?

 

Oder um altbekannte Methoden, bestehendes quasi selbst erstellen zu können? 

 

Letzteres ist oft kläglich gescheitert, da fundiertes Wissen zu dem Ganzen fehlte....

 

To be continued  :gsf_tumbleweed:

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Es geht darum sich jederzeit alle Dichtungen selber machen zu können, soweit jedenfalls die Hoffnung! Man kann sofern alles geht Material und stärke selbst wählen und muss nicht kaufen was da ist. Außerdem ist's auch noch billiger. Das Elring Abil N kostet z.B. 5€ in 50x50 bei größerer Abnahme noch weniger. Theoretisch gehen da 2 Sätze SF Dichtungen raus. :-D

 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Gaudix:

Scannst du vorher die Musterdichtung ein ? Oder wie bekommst du die in die Schneidesoftware ?

Welche Software nimmst du her ?

Ich benutze die dazugehörige Software von Brother die heist Canvas Workspace 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Kapitel 2: Drücken und Passen

 

Als erste Dichtung entschied er sich wagemutig für eine Schltrastendichtung. Recht kühn möchte ich meinen, da Recht dünn an Material an den Seiten! 

 

Eingescannt, man kann die Bilddatei dann noch nachbearbeiten ( Ränder etc) war aber nicht nötig! 

 

Angefangen hab ich mit Abil N 0,25 mm

 

(Beschreibung und Einsatzbereich Abil® N basiert auf NBR-gebundenen Zellulosefasern. Der Dichtungswerkstoff besitzt eine gute Maßbeständigkeit. Abil® N wird vorwiegend zur Abdichtung gegen heiße und kalte Öle, Fette, Kraftstoffe und Kühlwasser mit Korrosions- und Frostschutzzusätzen eingesetzt. Typische Anwendungsstellen sind Steuergehäuse, Getriebe, Ventilhauben, Ölwannen, hydraulische und pneumatische Anlagen, chemische Apparate, Pumpen und Kompressoren.)

Ging völlig unproblematisch 

 

 

 

Danach ging es weiter mit EWP 210

 

(EWP 210 wird vorwiegend zur Abdichtung gegen kalte und heiße Öle, Fette, Kraftstoffe und Kühlwasser mit Korrosions- und Frostschutzzusätzen eingesetzt. Typische Anwendungsstellen sind Ölwanne, Getriebe, Vergaser, Vorheizkammer, Wasserpumpe, Kraftstoffpumpe, Steuergehäuse, Wasserstutzen und Gehäusedeckel. Max. Temperatur: 400 °C (in Öl bis max. 200°C) Max. Druck: 100 bar)

 

ebenfalls kein Thema! 

 

der Endgegner war dann das Klingersil 

 

(Aramidfasern, gebunden mit NBR. Geeignet für den Einsatz bei Ölen, Wasser, Dampf, Gasen, Salzlösungen, Kraftstoffen, Alkoholen, schwachen orga- nischen und anorganischen Säuren, Kohlenwasserstoffen, Schmierstoffen und Kältemitteln. in Öl bis max. 250°C)

 

das ging nun nicht mehr so leicht. Der Plotter hat 3x drübergeschnitten bis es durch war. 2x ist mir das Material verrutscht! 

 

fehlt wohl noch etwas an übung am Ende hatts aber geklappt! Von den Ergebnissen bin ich begeistert! :inlove:

 

Edited by #SS50#Olli
Rechtschreibung
Link to comment
Share on other sites

Der war doch schon da.... Material kommt natürlich auch kostenlos, oder zumindest für quasi wenig Geld, da ja mindestens zwei Sätze rausgehen damit.

 

Messer für den Plotter kosten ja eh nix, dafür Dichtungen ohne Ende.... 

 

:music:

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Den Plotter gab's gebraucht, und ist eh da. Ich find's auch deshalb so gut da ich nicht mehr wie ein Depp am Abend oder Wochenende da steh weil mir ne Dichtung fehlt... Muss ja keiner machen. Ich kann mir jetzt Material und stärke selbst wählen... :cool:

Link to comment
Share on other sites

Es gibt so eine geile Option die nennt sich:

 

Auf Vorrat kaufen

 

Ist wirklich wild und schwer erklärbar. 

 

Aber vielleicht wird ja daraus noch ein BIG Business. Wer ein mal Blut geleckt hat....

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich will das Thema auf keinen Fall zerreden, meine Frau hat, neben einem 3D Drucker, auch einen Schneidplotter. Mal ne Dichtung geht, ist auch ganz witzig, aber ich hab im Keller Scheren und Locheisen. Gerade beim Roller hab ich noch (fast) jede Dichtung innerhalb kürzester Zeit damit hergestellt. "fast", weil mein VRone Gayhoise keine Dichtung für die Hälften hat... 

Dennoch werde ich ab und zu mal ne Dichtung plotten! 

Allerdings bin ich ein Fan von Lagerhaltung und bestelle gerne mal mehrere Dichtungen... Züge, Kerzen, Öl, Reifen und Schläuche bestelle ich ja auch nicht nur jeweils einmal! 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.


  • Posts

    • Metallscheibe ist mit dabei ja, aber das kann doch nicht gut sein, wenn es den Gummi bei geringem Anziehmoment schon 2mm umlaufend rausdrückt. mfg 
    • Gummi und Metallscheibe. Je nach Baujahr rund oder mit Haken für die Benzinschlauchverlegung. Ist bei den Shops in den Explos gut zu sehen. LG
    • Vorab: hier posten reicht. Zweites Posting bei Technik allgemein braucht’s dann nicht.    Ich mache das zwar auch nicht jeden Tag, aber m.E. warst du auf dem richtigen Weg. Lager innen montieren und mit der Kronenmutter fixieren. Dann die Distanzhülse und dann von außen das Lager. Tiefenbegrenzung ist halt die Hülse und bis da dran kommt das Lager.    Dein Problem/Frage hab ich noch nicht ganz verstanden.    Ich denke mal den verkorksten Lagersitz kann man bestimmt einfach mit Schleifpapier etwas beischleifen. Im Zweifel suchst du halt jemanden, der den Sitz wieder passend ausdreht.
    • Servus,  Nachdem mir ein 200er Lussomotor für 35€ zugelaufen ist, habe ich den Motor überholt und mir einen schönen 84er Lussorahmen besorgt, jetzt habe ich alles schön verheiratet und bin jetzt am Öltank hängen geblieben.  nachdem ich vor Urzeiten mal für jemanden ein Lusso mit am Schauglas undichtem Öltank repariert hatte, dachte ich mir, das passiert mir nicht und habe alles zerlegt und neue Dichtungen bestellt. Soweit so gut, nur leider bin ich mir mit der Dichtung unten am Öltank unschlüssig.  Original war da eine Scheibe aus ich vermute mal Dichtungspapier verbaut. beim Ausbau war unten am Tank ein öltropfen. die neue ist aus Gummi und wenn ich den Stutzen anziehe drückt es sie raus, das gefällt mir nicht…. wie dichtet ihr den Tank unten ab? gummi, alte Dichtung oder neue aus Papier schneiden? leider habe ich in der suche nix passendes gefunden… mfg   
×
×
  • Create New...

Important Information