Jump to content
Donald Duck

Verkaufe: GS3 Bj 58 Sternfelgen echter Scheunenfund

Recommended Posts

Verkaufe eine GS3  Baujahr 1953, mit Sternfelgen und  Handgranatenverschluss . Seltenes Zwischenmodell da wie Messerschmitt aber schon in Augsburg gebaut. Von diesen VSD2S wurden nur 3000 Stk. gebaut. Rahmen is im Trittbrettbereich und an beiden Backen leider sehr stark verrostet, also Schweißarbeiten notwendig oder Rahmen tauschen. Positiv ist dass der Roller komplett ist d.h.:.                 Original Pappbrief ( 3. Vorbesitzer und seit 65 abgemeldet) , Orig. Schlösser mit Schlüssel, Tacho mit 10.083 km, Schriftzug noch gut und komplett erhalten, Lichtschalter, Schwanenhalsrücklich, Zubehörspiegel, Backenzierleisten noch erhalten, Motor komplett aber fest, ..... Roller steht in Rheinland Pfalz/ Weinstraße, is mein Eigentum und soll 2.500 € kosten, evtl. VB         Viel Arbeit aber ein lohnendes Model

IMG_7036.JPG

IMG_7033.JPG

IMG_7029.JPG

IMG_7034.JPG

IMG_7035.JPG

IMG_7032.JPG

IMG_7030.JPG

IMG_7031.JPG

IMG_7038.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, aufgrund der Anfragen, nochmals: der Rahmen is durch d.h. somit auch er hat DURCHROSTUNGEN !!

Bitte, wenn ihr nur die Bildchen hier anschaut und nicht den Text lest, dann schaut bitte richtig

mit ein bischen saubermachen und freilegen is es hier nicht getan, entweder man tauscht den Rahmen komplett

oder man muss gut schweissen können.

Der Roller ist ansonsten komplett, d.h. auch der Motor is komplett !! (aber fest!!)

Detailbilder mach ich gerne wenn ihr mir sagt wovon ihr noch Bilder braucht (am besten per Whatsapp)

aber bitte nich nur Bildersammler melden, für die gibts schönere Bilder im Netz

Und zuletzt, es handelt sich hier NICHT um eine null acht fünfzehn GS, sondern um eine der ERSTEN Augsburger GS Roller

die noch mit Messerschmitttypischen Teilen gebaut wurden, also nicht zu vergleichen mit den üblichen Gsen, die es zu Massen gibt

ciao

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...die noch mit Messerschmitttypischen Teilen gebaut wurden, also nicht zu vergleichen mit den üblichen Gsen, die es zu Massen gibt

 

Kannst Du mal beschreiben, was damit gemeint ist?

 

Was ist mit dem Lack?

Ist das dunkelrot O-Lack und silber überlackiert? Das Rot erinnert an Hoffmann, aber GSen kenne ich eigentlich nur in silber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Gammel:

...die noch mit Messerschmitttypischen Teilen gebaut wurden, also nicht zu vergleichen mit den üblichen Gsen, die es zu Massen gibt

 

Kannst Du mal beschreiben, was damit gemeint ist?

 

Was ist mit dem Lack?

Ist das dunkelrot O-Lack und silber überlackiert? Das Rot erinnert an Hoffmann, aber GSen kenne ich eigentlich nur in silber.

 

Na diese Version ist halt seltener als ne GS3 wie man sie kennt... Zwischenmodell, das stimmt schon so

 

Silber ist OLack

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist denn dann das Dunkelrot?

Welche Merkmale machen sie denn zu diesem Zwischenmodell außer der Fahrgestellnummer (die Besonderheit würde ja bei Rahmentausch wegfallen)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten schrieb Gammel:

...die noch mit Messerschmitttypischen Teilen gebaut wurden, also nicht zu vergleichen mit den üblichen Gsen, die es zu Massen gibt

 

Kannst Du mal beschreiben, was damit gemeint ist?

 

Was ist mit dem Lack?

Ist das dunkelrot O-Lack und silber überlackiert? Das Rot erinnert an Hoffmann, aber GSen kenne ich eigentlich nur in silber.

Die GS3 gab auch in weiß. Meines wissens nach aber nicht bei den frühen Modellen.

 

Rahmentausch bei geradem Beinschild ist ja auch utopisch. Wer so einen Rahmen hatte wird ihn schon aufgebaut haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke gerade Richtung T3. Gab es da so ein dunkles Rot?

Bei den alten Augsburger Sprint Modellen gab es die Farbe ja auch.

Welches Baujahr steht denn in den Papieren und auf dem Typenschild?

 

Da ist doch irgend etwas nicht richtig. 1953 geht ja bei dem Model schon mal garnicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

58er Modell. 53 wird ein Tippfehler des Verkäufers sein. Granatenverschluss an der Backe, Sternfelgen und noch 2-3 kleinere Details die sich von den späteren Modellen unterscheiden. Äusserst interessantes Modell....erste Augsburg GmbH GS.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

58 wäre auch mein Tip. Dann könnte das dunkelrot ein seltener Versuch / Vorserienmodel sein?

Kleines Typenschild mit der Nummer?

 

Bearbeitet von mmstar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb mmstar:

58 wäre auch mein Tip. Dann könnte das dunkelrot ein seltener Versuch / Vorserienmodel sein?

Kleines Typenschild mit der Nummer?

 

 

Ja, die T3 gab es auch in Bordeauxrot...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Stunden schrieb Donald Duck:

So, Preissenkung für eine Woche ,

dann geht das Teil demnächst ins Auktionshaus:satisfied:

Neuer Preis: 2100 €

 

So etwas braucht Zeit! Es können durchaus mal ein paar Monate ins Land gehen, ehe sich jemand findet, der sich da dran wagt. Klassiker, erst recht welche, die Arbeit machen, verkaufen sich in einem anderen Tempo, als ein vier Jahre alter C-Klasse-Benz ;-)

Bearbeitet von kuchenfreund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Rot ist mit Sicherheit nachträglich lackiert. Wie bereits geschrieben, ga es die früheren GS serienmäßig nur in silber.

Ich sehe in dem Gerät auch kein Vorserienmodell o.Ä., sondern "nur" eine sehr frühe GS der GmbH, wie Gatti schrieb, welches eben deswegen historisch betrachtet deutlich interessanter ist als die Massenwaren-GS/3 (:inlove:) und mit dieser diesbzgl. kaum zu vergleichen ist.

 

T/2 und 3 gab es auch in rot.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, nochmal zur Farbe, das Grau ist definitiv überlackiert, geht aber teils mit dem Fingernagel zu entfernen,

das Dunkelrot untendrunter ist wahrscheinlich die Grundierung, die aber wohl wesentlich Fachgerechter aufgetragen wurde

gehe aber auch davon aus, dass der Roller ursprünglich silber war.

Das Baujahr ist 1958, (53 war ein Tippfehler) und Zwischenmodel ist es weil es noch die messerschmitttypischen Goodies wie Sternfelgen, Handgranatenverschluss etc. hat aber SCHON aus der Augsburger Produktion stammt. ( Gattinator hat 100 Punkte, kennt sich ja bestens aus mit den Dt Modellen)

Bitte habt Verständniss, dass ich nicht das Teil erst zerlege/ restauriere, sondern den Roller so wie er ist verkaufe.

Am besten Vorbeikommen, Kaffee oder Schorle/ Bier trinken und sich ein Bild vom Aussmass der Restauration machen.

DD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 31.1.2018 um 10:46 schrieb kuchenfreund:

 

So etwas braucht Zeit! Es können durchaus mal ein paar Monate ins Land gehen, ehe sich jemand findet, der sich da dran wagt. Klassiker, erst recht welche, die Arbeit machen, verkaufen sich in einem anderen Tempo, als ein vier Jahre alter C-Klasse-Benz ;-)

....mit Verlaub, in diesem Stadium der Verwesung kann es auch gerne ein paar Jahrzehnte gehen, bis sich Jemand findet der 2100€ für die noch brauchbaren Anbauteile ausgibt .....also mal ehrlich !

  • Like 4
  • Haha 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.