Jump to content

PX 125 mit 177DR gesteckt und 24er Vergaser Zündung ?


Enzomilanu

Recommended Posts

160 HLKD passt. 

Die 112 oder 115 ist auf jeden Fall zu groß im Betrieb mit normalen, nicht gebohrten Luftfilter.

 

Bisher hatte ich persönlich mit dem DR die Erfahrung dass die Motoren gerne eine 105 bis 108 HD sehen möchten.

 

Teste einfach bei einer Vergleichsfahrt im dritten Gang ab wann der Motor mit welcher Düse anfängt zu stottern.

Wenn du die größe erreicht hast wo er nicht mehr stottert, weißt Du das diese Größe zu mager ist und geht eine bis zwei Nummern wieder hoch.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb calmato60:

Luftfilter ab bedeutet mehr Luft im Gemisch. Mach den Luftfilter nochmal drauf und teste eine 108er oder 105er HD. Wenn er mit mehr Luft ausdreht, läuft er mit LuFi zu fett. Also bitte erstmal kleinere HD testen, bevor mit dem Vergaser experimentiert wird. HD testen ist nun wirklich kein Akt. 

 

Von 112 auf 110 ist ja nicht wirklich ein Quantensprung... 

 

108er hat auch nicht wirklich was gebracht. Habe die 112er wieder rein gemacht, einen Luftfilter mit einem 3mm (über der Hauptdüse) zur Hand gehabt und den montiert. Und sie läuft recht gut. Wohne auf 600m üM und bin auf 450 runter dort alles bestens, auf gerader Strecke drehte sie sauber durch (und hoch). Dann bin ich auf ca. 800m hoch und sie hatte teilweise etwas Mühe hoch zu drehen (also manchmal wieder etwas gestottert).

 

Kerzenbild ist übrigens in schönen hellen Braun.

 

Soll ich das Loch auf 3.5mm oder 4mm vergrössern?

 

LG R

Edited by rarosch
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb rarosch:

 

108er hat auch nicht wirklich was gebracht. Habe die 112er wieder rein gemacht, einen Luftfilter mit einem 3mm (über der Hauptdüse) zur Hand gehabt und den montiert. Und sie läuft recht gut. Wohne auf 600m üM und bin auf 450 runter dort alles bestens, auf gerader Strecke drehte sie sauber durch (und hoch). Dann bin ich auf ca. 800m hoch und sie hatte teilweise etwas Mühe hoch zu drehen (also manchmal wieder etwas gestottert).

 

Kerzenbild ist übrigens in schönen hellen Braun.

 

Soll ich das Loch auf 3.5mm oder 4mm vergrössern?

 

LG R

Ich denke 4mm ist noch in Ordnung. Probier's aus. Hast noch einen LuFi ohne Loch. 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb timo123:

Wenn es in jedem gang ist tippe ich eh auf zündung. Kerze, zündkabel, stecker, cdi und zpg nacheinander durchtauschen.

Er schreibt aber, dass der Motor ohne LuFi normal ausdreht. 🤔 Welchen Zusammenhang siehst du zwischen Luftfilter und Zündung? 

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb calmato60:

Er schreibt aber, dass der Motor ohne LuFi normal ausdreht. 🤔 Welchen Zusammenhang siehst du zwischen Luftfilter und Zündung? 

Ja dann war ich auf dem falschen weg. Dann hats natürlich nix mit der Zündung zu tun.

Link to comment
Share on other sites

vor 18 Stunden schrieb rarosch:

 

108er hat auch nicht wirklich was gebracht. Habe die 112er wieder rein gemacht, einen Luftfilter mit einem 3mm (über der Hauptdüse) zur Hand gehabt und den montiert. Und sie läuft recht gut. Wohne auf 600m üM und bin auf 450 runter dort alles bestens, auf gerader Strecke drehte sie sauber durch (und hoch). Dann bin ich auf ca. 800m hoch und sie hatte teilweise etwas Mühe hoch zu drehen (also manchmal wieder etwas gestottert).

Dass ein Roller, wenn er auf 450m üM richtig abgedüst ist, ggf. auf 800m üM nicht mehr 1000%ig optimal läuft, kann schon sein.

 

Die Luft ist auf 800m üM etwas dünner und es könnte sein, dass du auf 800m üM mit der HD eine Düsengröße runter (magerer) werden musst.

 

Beim Abdüsen eines Vergasers spielt immer das korrekte Verhältnis zwischen Luft- und Benzinanteil die entscheidende Rolle.

Link to comment
Share on other sites

Ey... Bei 350 Meter hoch musste doch nix umdüsen....

 

Ich wohne auf knapp 0 und fahre regelmäßig über die Alpen - Standard ca 2200 üN... selbst da musste ich nie auch nur 1x umdüsen... gänge etwas weiter drehen bzw untertourig vermeiden und feddich.

 

Lediglich auf dem Stelvio musste Kollege mal den Deckel runter.

Link to comment
Share on other sites

Klar muss man nicht umdüsen. Ich habe noch nie in meinem Leben umgedüst, egal ob ich auf 0m oder 2.500 Meter (auf irgendeinen Pass) gefahren bin. Dann viertaktet die Karre halt in größerer Höhe und läuft schlecht, bis man wieder runter fährt.

 

Das Ganze sollte doch nur dazu dienen um zu beschreiben, wie Vergaserbedüsung und Höhe üM zusammen hängen. Und wer die Karre auf 450m üM ggf. schon ziemlich fett abgedüst hat, dessen Karre kann schon auf 800m üM dann ggf. noch etwas fetter und dann ggf. etwas schlechter laufen. Deswegen muss man nicht umbedüsen.

 

Die HDs von rarosch scheinen laut Angaben anderer wohl schon etwas (zu) fett zu sein.

Edited by Dirk Diggler
Link to comment
Share on other sites

Am 4.2.2024 um 10:41 schrieb calmato60:

Luftfilter ab bedeutet mehr Luft im Gemisch. Mach den Luftfilter nochmal drauf und teste eine 108er oder 105er HD. Wenn er mit mehr Luft ausdreht, läuft er mit LuFi zu fett. Also bitte erstmal kleinere HD testen, bevor mit dem Vergaser experimentiert wird. HD testen ist nun wirklich kein Akt. 

 

Von 112 auf 110 ist ja nicht wirklich ein Quantensprung... 

 

108er hat auch nicht wirklich was gebracht. Habe die 112er wieder rein gemacht, einen Luftfilter mit einem 3mm zur Hand gehabt und den montiert. Und sie läuft recht gut. Wohne auf 600m üM und bin auf 450 runter dort alles bestens, auf gerader Strecke drehte sie sauber durch (und hoch). Dann bin ich auf ca. 800m hoch und sie hatte teilweise etwas Mühe hoch zu drehen (also manchmal wieder etwas gestottert).

 

Soll ich das Loch auf 3.5mm oder 4mm vergrössern?

 

LG R

Link to comment
Share on other sites

Liebe Schrauber :)

 

Hab das Loch im Luftfilter auf 3,5mm erweitert und die 110er Düse reingemacht. 

 

Läuft rund! 😃

Problem ist gelöst und danke euch 1000mal! Ihr seid ganz tolle Typen!!!

 

Märsi. Räfe.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.


  • Posts

    • Das wurde doch schon X mal beschrieben und wird auch so gefahren (von mir auch): Beispiel: Original PX 255mm PK 210mm  Differenz 45mm Schwinge flacher stellen 15mm (2 geht auch noch)   = 30mm Gabel kürzen   Du musst also gucken wienlang der neue Dämpfer ist und danach rechnen, wieviel die Gabel kürzer muss.  Und die Schwinge muss (!) flacher. Denn wenn Du um das volle Maß kürzt, dann wird Dein Nachlauf sogar geringer im Vergleich zum Original. Denn durch das Kürzen steht die Gabel steiler.
    • Habe das ganze Geraffel gerade eingebaut. Guss sah ok aus. Kanäle und Kreuzschliff auch. Entgratet war das ganze allerdings wirklich mit Hammer und Meißel.   Da der Roller jetzt über mehrere Jahre stand und der Pflegezustand bescheiden war, musste nun auch einiges andere neu (Kabelbaum, Zündung etc.). Ich bin jetzt aber auf der Zielgraden und berichte dann gerne über das Ergebnis.
    • Moin!   Momentan ist in meiner Vespa ein 133er Polini (Mono), eine Mazzuchelli Rennwelle (Race) und ein PHBL 24er verbaut (ohne Membraneinlass). Bearbeitet wurde am Gehäuse noch nichts, ist aber geplant. Ich frage mich nun welches Upgrade sich lohnen würde?   Ich habe mir überlegt einerseits den Zylinder zu ersetzen. Z.B. durch einen Pinasco Zuera SS 135. Bei dem wären die Überströmer ja deutlich grösser. Würde sich ja dann mit Anpassung des Gehäuses besonders lohnen. Dazu habe ich mir überlegt eine etwas längere Übersetzung anzuschaffen. Nun bin ich mir aber bei der Kurbelwelle nicht ganz sicher. Wäre da ein Upgrade (z.B. mit dem Pinasco) empfohlen? Grundsätzlich kann ich ja sowieso keine Langhubwelle einbauen. Da müsste ich ja das Gehäuse entsprechend bearbeiten und soviel ich weiss ist das nicht wirklich leicht. Aber z.B. eine Vollwangenwelle?' Passend dazu würde ich mir dann auch einen Membraneinlass verbauen.   Habe mir auch überlegt für das Egig Setup zu gehen, also der 170er mit der entsprechenden Welle und Membraneinlass. Die Welle ist da aber schon ziemlich teuer. Oder würde das doch dann etwas auf das gleiche kommen? Zudem verstehe ich nicht ganz welche Lager man da für die PK 125 XL nehmen müsste. Ist ja andere Konus.   Was meint ihr dazu? 
    • Bin auf diese topic aufmerksam gemacht worden. Ziel ist mit dem 196 B eine PK50 S Lusso oder PX 80E auf 125ccm umzurüsten. Hab jetzt etwas quer gelesen und die SF ist wohl raus aus der Idee. Zu leicht und damit nur 8-9KW möglich (ist aber auch ausreichend).   Dazu ist mir der SIP Kit zu umfangreich und zu teuer. Habe noch so einiges an SF Material und benötige die Hälfte nicht. Eigentlich nur den Zylinder.... Oder wie früher mit Orginalteilen und Leistungsmessung den Umbau eintragen?   Oder wie ist das eigentlich mit Übermaßkolben für einen Serienmotor. Ich habe eine Nuova , die mal ordentlich abgeklemmt hat und es kam ein max. Übermaßkolben in den Zylinder. Soweit ich weis , waren das knapp 130ccm rechnerisch. Sieht und hört man nicht,aber was geht  noch als 125ccm durch? Bis zu welchem Übermaßkolben ist erlaubt? Dieser Motor ist schon in einer V50.Wäre das zu legalisieren mit dem kürzeren Radstand?   Bei der PX gibt es ja auch nur den Zylinder zu kaufen, oder mit 24Si Vergaser. Da wären auch gut 10KW möglich...aber anderes topic.   Gruß Tom            
    • Minze, Zitronenmelisse, Oregano, Salbei, Tymian, Rosmarin gehen bei uns gut in "Freilandhaltung", die meiste Zeit sogar ohne gießen.   Petersilie, Schnittlauch und Basilikum (verschiedene) haben wir in Töpfen, sind halt nur einjährig. Bei Basilikum nehmen wir sogar teils die in Töpfen aus dem Supermarkt. Wenn man die in etwas größeres umtopft, wachsen die so regelmäßig und ordentlich, dass man das ganze Jahr ernten kann, ohne nachzukaufen.
×
×
  • Create New...

Important Information