Jump to content

Recommended Posts

vor 3 Stunden hat Howill99 folgendes von sich gegeben:

Hab mom nur die, olack ist orange. Drüber ist schwarz teilweise und rot und dann grau grundiert. 
 

2CC32B6F-C3AC-43FD-8843-A7AC3989B7A7.jpeg

F743CD8C-B034-4B9C-B933-95E5B6FE26FA.jpeg

vermutlich ist das Schwarz nicht ohne Grund über dem Rot. Eventuell ist da nicht mehr viel zu retten.

Probier doch mal an einer Stelle mit Auflegen von Aceton getränkten Tüchern. Dann siehst du wie du vorgehen musst.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 11.8k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

so, meine vbb ist endlich fertig, wird für mich vermutlich die einzige bleiben die ich jemals freigelegt habe  nochmal tue ich mir das eher nicht an  aber ist wie ich finde ganz brauchbar ge

@Kebra du bist mein Held: vor ziemlich genau einem Jahr hatte ich meinen Unfall - heute bin ich zum ersten mal wieder die Karre gefahren, von der ich dachte, dass ich sie niemals wieder zusammenschrau

Mal wieder O-Lack aufbereitet Giallo Positano    Vorher    Halb Halb    Nachher 

Posted Images

vor 10 Stunden hat Howill99 folgendes von sich gegeben:

Kurze frage an die runde ( ja ich weiss steht bestimmt im topic drin aber sind ja auch 450 seiten)

Du brauchst nur Post 1 + 2 lesen.

Da steht alles drin.....

Link to post
Share on other sites

Ich hab mich schon eingelesen, aber alles kann ich fast nicht lesen. Hab halt a bischen bammel das ich den olack auch gleich anlöse und wegmach, da ich ab und zu etwas ungeduldig bin. Aber vom verständnis her müsste ja der olack wesentlich widerstandsfähiger aufgrund des alters sein wie ülack. Und mit  meiner verdünnung ging der ülack ja wirklich schnell ab inkl grundierung und ich hoffe der olack nicht so schnell. Aber ich werds testen, danke.

Link to post
Share on other sites

time is your friend. 

lappen drauf, lappen einspruehen und einwirken lassen. Das erste mal kurz und so ranfuehlen. Man bekommt recht schnell ein gefuehl dafuer.....wird aber auch schnell nachlaessig. lol

 

Link to post
Share on other sites

Ich hoffe hier im OLack Topic richtig zu sein da ich keine Freilegung habe, sonst bitte verschieben.

Frage an die OLack Profis da ich etwas an der Originalität meiner Rally 200 zweifle.

Sie war 45 Jahre im Erstbesitz und laut Aussage ist nie etwas lackiert worden, wenn nicht die Zapfen der Seitenbacken wären.

Die sind nämlich auf der Innenseite zusätzlich verschweißt.

Ist auf beiden Seiten ident

002.thumb.jpg.49c96e47c19cc288fbadbff152ed0838.jpg2130448905_WhatsAppImage2020-04-16at13_18.57(1).thumb.jpeg.3de95f40e9a11197cdd002a6cddf82be.jpeg

Eigentlich spricht alles für Olack. Original Splint im Gummi, auch dieser typische Anstrich ist noch drauf. 

Hat jemand eine Idee was es mit der Schweißnaht auf sich hat ?

Ist ein Österreichisches Modell. 

Wäre für jeden Hinweis dankbar

 

WhatsApp Image 2020-04-16 at 13.18.57 (2).jpeg

 

WhatsApp Image 2020-04-16 at 13.18.57.jpeg

Edited by Huber0815
Link to post
Share on other sites

Kenne mich bei LF zwar nicht aus, aber 

wenn das Rot Olack ist, erkenne ich darunter

nur graue Grundierung und darunter

blankes Metall. Sieht für mich nach 

original aus.

 

Edited by Kebra
Link to post
Share on other sites

Hab jetzt mal angefangen obwohl ich eigentlich gar keine Zeit habe, :crybaby:

Macht irgendwie Spass auch wenn ich nicht weiß ob das nachher was wird, da doch viel O-Lak fehlt.

1 Stunde mit Schaber, Nitroreinigung und Aceton. Weiß, Rot, Grundierung und dann kommt der Olack.

Die Grundierung und das Rot lässt sich mit Aceton und dem Nirtoverdünner einigermaßen mim Spülschwamm abbroseln/wischen. Hoffe die Mittel greifen den Lack nicht zu sehr an.

 

IMG_1257.JPG

IMG_1260.JPG

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden hat Howill99 folgendes von sich gegeben:

Hab jetzt mal angefangen obwohl ich eigentlich gar keine Zeit habe, :crybaby:

Macht irgendwie Spass auch wenn ich nicht weiß ob das nachher was wird, da doch viel O-Lack fehlt.

1 Stunde mit Schaber, Nitroreinigung und Aceton. Weiß, Rot, Grundierung und dann kommt der Olack.

Die Grundierung und das Rot lässt sich mit Aceton und dem Nirtoverdünner einigermaßen mim Spülschwamm abbroseln/wischen. Hoffe die Mittel greifen den Lack nicht zu sehr an.

 

 


ich kann nur wirklich sehr den KSD-1K-Abbeizer empfehlen. Vor allem mit Grundierung sowie mehreren Schichten kann das richtig gut klappen. Der O-Lack wird zwar bei ca 1h Einwirkzeit etwas weich, aber mit so einem Schaber wie du ihn hast, verletzt man ihn nicht so schnell.

 

Ich hatte immer relativ große Flächen innerhalb kurzer Zeit entlacken können. Bei Spachtel ist dann halt leider Schluss.

326A3609-735A-4F52-B9AC-66EB71A4E139.thumb.jpeg.a2c7509432ec6a7e261a6814fba80bfe.jpeg

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Am 25.9.2020 um 22:16 hat Sprint 21 folgendes von sich gegeben:

So was kann schon mal so vom Band gelaufenen sein. Da gings ab und zu nicht so genau. 

Gibt es eine Möglichkeit den Lack auf seine Originalität zu prüfen?

Wie Kebra bereits schreibt, sollte das blanke Blech unter der Grundierung bereits ein Indiz für original sein.

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden hat Huber0815 folgendes von sich gegeben:

Gibt es eine Möglichkeit den Lack auf seine Originalität zu prüfen?

Wie Kebra bereits schreibt, sollte das blanke Blech unter der Grundierung bereits ein Indiz für original sein.

Ja das geht (Lacklabor) . Die können die da bestimmt weiterhelfen. Ob sich der Aufwand lohnt ist ein anderes Thema. 

 

Bin der selben Meinung wie da Kebra. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   1 member




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.