Jump to content

Scharnhorst

Members
  • Content Count

    40
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

74 Excellent

About Scharnhorst

  • Rank
    talent

Profile Information

  • Gender
    Male

Recent Profile Visitors

129 profile views
  1. Fertig! Mit Endkappen und zwei Griffen. Schwenkbar um jeweils 90 Grad, mit Sito nur senkrecht und 90 Grad zu einer Seite. Und eine aufsteckbare Verlängerung für einen Beuteltank: Die Montage und der Probelauf rücken näher... Gruß Paddy.
  2. Ich bastel mir gerade einen Montageständer aus Restbeständen von Alu-Profilen, die schonmal in Verwendung waren. Ziel ist natürlich schwenkbar und vor allem die Motierbarkeit des Sitos bei senkrechter Position. Ich will den Motor mit dem Sito im original verbauten Zustand in Betrieb nehmen und nicht den Puff so dämlich nach oben gedreht. Ich will wissen, ob alles tut und mein Krümmer dicht ist. Das erste Bild zeigt den ersten Wurf: Geht aber gar nicht mit Puff. Deshalb wird es eher so irgendwie: Muß noch das eine oder andere
  3. Jetzt werde ich aber rot... Vielen Dank für die Blumen, liebe Kollegen! Und natürlich berichte danach noch etwas über die Erfahrung mit dem Motor hier weiter. Ich berichte stets über Höhen und Tiefen, auch wenn etwas nicht funktioniert. Es macht halt einfach Spaß, etwas über das vorhandene Portfolio an fertigen Teilen hinaus etwas zu basteln, daß es noch nicht gibt. Auch wenn es nachher keine Rakete ist, aber dafür ein Unikat. Zu dem Sinterteil, ich habe es nicht hochgeladen zur Anfrage im Netz, aber aus der Erfahrung aus meinem Beruf weiß ich, d
  4. Liebe Kollegen, ich bin ja neu hier und habe nach Franks Hinweis auf T5 Rainer mal hier etwas nach dem guten Mann gesucht. Wenn ich es richtig verstanden habe, weilt der liebe Kollege leider nicht mehr unter uns, das ist traurig. Ich habe auch anhand seiner Beiträge hier gesehen, daß er ein sehr hilfsbereiter und eifriger Kollege war. Und zuguterletzt ist mir als Neuling hier aufgefallen, daß er sich in den Anfängen dieses Beitrages rege dafür interessiert hat. Ich kannte ihn leider nicht wie manch anderer Kollege hier im GSF, aber ich denke aufgrund sein
  5. Den Stutzen mit runden 150 Gramm habe ich tatsächlich als Musterteil bekommen als Gefallen. Ich hatte ihn zuerst angefragt und mit grob 200 Euro gerechnet. Die Preise sind gefallen in den letzten Jahren. 300 Euro wären meine Schmerzgrenze gewesen, darüber hätte ich mir das Ding irgendwie aus Alu an zwei Samstagen auf der Fräsmaschine und in Handarbeit geschnitzt, wäre dann halt nur funktional gewesen und nict so schön. Aber so war es mir auch recht. Im Netz auch unter https://craftcloud3d.com/de?utm_source=all3dp&utm_campaign=navbar2-de Gruß Paddy.
  6. Vielen Dank, Kollegen für die positiven Rückmeldungen! Einen Wehrmutstropfen hatte ich noch. Bei der ganzen Schweißerei sind mir noch die Flankenspiele der Verzahnungen fast gänzlich abhanden gekommen und es lief etwas schwer. Also habe ich das eingeklebte Lager der Zwischenwelle zerdeppert, den Außenring aufgedremelt mit zwei Neodym-Magneten links und rechts, damit der Schleifstaub gebunden wird und habe die Lagerhülse rausgespindelt. Dann bin ich um jeweils 3 Zehntel verfahren und habe den Sitz etwas größer ausgespindelt:
  7. Hallo Kollegen, heute habe ich mal alles montiert und angepaßt. Als erstes habe ich den Wandler ausdistanziert, damit der Riemen parallel läuft: Dann mußte ich noch eine 3 mm Aludistanzplatte fertigen, die mir das Luftfiltergehäuse etwas nach außen bringt. Sonst kommt die Ecke des Luftleitblechs, das mit dem Lufi verschraubt ist, zu nahe an die Lüfterschaufeln: Die Gummimanschette für den Vergaser soll aber an Ort und Stelle bleiben, deshalb die Distanzplatte und auch den Lufi an der Stelle auf 40 mm ausges
  8. Natürlich weiß ich, daß ich in einem Schalterforum bin. Aber ich habe ja nur einen Beitrag okkupiert, der schon gegen diese "große Überschrift" verstoßen hat. Das hat Helma schon verbrochen mit dem abgerissenen Beitrag. Ich bringe das bloß zu Ende und gebe einen Ausblick darauf, daß mir schon noch etwas auf der Schalterebene vorschwebt, aber halt in der Ape. Und halt auch wieder etwas, das noch keiner gemacht hat, hehe... Ich will ja Schaltvespas nicht verunglimpfen, nichts läge mir ferner. Sie sind auch die Mutter meiner Vespa und erst recht die meiner Ape. I
  9. Hallo Kollege, danke für die Rückmeldung. Ich werde bestimmt noch einen "Standard"-SF-Motor nachreichen. Aber der wird nicht in einer Vespa laufen, da mich die Schalterei in der Vespa nicht reizt und mir auch keine Story zu einem Projekt einfallen würde. Für Schaltmotoren kann man ja alles kaufen, was man sich nur denken kann und so ziemlich alles ist ausprobiert. Da fällt mir nichts sinnhaftes ein für meine Belange. Und Tuning steht ja nicht im Vordergrund... Wenn das hier abgeschlossen ist, suche ich mir einen zweiten Ape-Motor, der ja im Prinzip ein Vespamotor ist, und
  10. Vielen Dank, liebe Kollegen für die positiven Rückmeldungen! So, heute neben einer Aufspannplatte für den Lufi (der muß im ASS-Bereich auch etwas ausgespindelt werden, damit die Muffe bündig bis zum ASS geschoben werden kann), ist das Röhrchen mit dem runden Einstich fertig, aber noch nicht geklebt. Das mache ich zum Schluß, wenn alles zusammenpaßt. Viele Grüße, Paddy.
  11. Habe meinen ASS aus Alu-Lasersintern bekommen! Gleich mal auf der alten Maho bearbeitet. Morgen noch ein Edelstahlröhrchen mit rundem Einstich drehen und einkleben in den ausgespindelten 29er Durchmesser, damit der PHVB mit Gummimuffe verbunden werden kann. Langsam wird es. Das war das letzte Sonderteil, das mir noch gefehlt hat. Jetzt ist es noch etwas Fleißarbeit, aber das wird vollends... Gruß Paddy.
  12. Hallo Frank, danke für die Rückmeldung! Hmm, ob es sich im Alltag bewährt, man weiß es nicht. Das ganze Scootergeraffel, das ich verbaue, kann sicher mehr ab, als der DR in dem Motor bringen wird. Der Riemen ist vermutlich noch das schwächste Glied in der Reihe. Der stammt aus einem Derby und ist von den Abmaßen her nicht überdimensioniert. Technisch ist das Ding eigentlich im wesentlichen auf die Technik eines Scooters reduziert, hat also weniger bewegliche Teile als das Originalgetriebe der PK XL Automatik. Sehr simpel eigentlich mein Konstrukt. Technisch au
  13. Also die Damen, wie versprochen: Zentrierhülse aus Kunststoff und Lagerhülse aus Stahl gedreht: Zentrierhülse mit 2K-Kitt belegt und den Deckel montiert (Nadelhülse war natürlich gezogen): Nach dem Aushärten sah es dann so im Deckel aus: Danach den neuen Sitz aufgefangen: Mit einem 20er Fräser mal drüber gehobelt, dann sah man die Exzentrizität: Danach mit dem aufgefangenen Mittelpunkt die neue Lagerhülse passend ausgespindelt auf einen Schiebesitz:
  14. Hallo Marco, es steht eigentlich nur das große Kugellager am Eingangsrad etwas schief. Das ist eine unglückliche Addition von Abweichungen durch Schweißen nach der Bearbeitung, das Überfräsen der Dichtfläche des Gehäuses nach dem Schweißen und vielleicht etwas ungleich verteilter 2K-Kleber an der Lagerhülse. Ich habe heute das Nadellager im Getriebedeckel wieder gezogen und einen Knetabdruck gemacht. Das Zentrum meiner Wandlerwelle liegt ungefähr 0,4 mm aus dem Zentrum der Nadelhülse. Ich drehe am Montag eine Kunststoffhülse, steck die mit 2K-Kit ab und kann so die neue M
  15. So, rausgekommen ist, daß ich in jedem Fall eine Nadelhülse etwas versetzen muß, und zwar die auf der Getriebedeckelseite für meine selber gemachte Wandlerwelle. Das Eingangsrad läuft nach dem ganzen Umbau ein paar Winkelbruchteilgrade schief und der Lagerzapfen trifft nicht die Mitte des Lagers. Mache ich nächste Woche und dokumentiere mit Bildern. Das ist der Preis für eine derartig radikale Umgestaltung eines Getriebes. Zwischenzeitlich setze ich mal eine Entlüftung. Ich habe mir die Piaggio-Standard-Entlüftungsschraube bestellt und werde sie an geeigneter Stelle setzen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.