Jump to content

Champ

Globaler Moderator
  • Posts

    12884
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    60

Everything posted by Champ

  1. Das hört sich jetzt nicht nach übermäßig "Sturm und Drang" an - wenn der Gesamteindruck stimmt, bleibe ich bei meiner Preiseinschätzung
  2. Alternativ könnte man den Motor ja auf Verlustschmierung umrüsten.
  3. Oder diese Variante, ist viel stylischer
  4. Eher "genesen". Nach 35 Jahren bei 200.000 war der Motor ziemlich durch. Einmal vernünftig überholt. Neue Kolben 1mm größer, neue Nockenwelle, alle Lager etc, Kopf überarbeitet, Umbau von Visko- auf Spal-Elektro-Lüfter u.s.w. . Verbrauch von 12,5 - 13 auf um die 10 Liter bei höherer Reisegeschwindigkeit.
  5. 2.4 Liter Vorkammer Diesel (dank großzügigem Übermaß fast 2.5)
  6. Leider nur 750 kg Anhängelast eingetragen, reicht für meinen Anhänger mit max. 3 Rollern
  7. Versuch's doch mal mit sowas, einfach mal gegen das Getriebeöl tauschen
  8. Das war aber mehr so in den (frühen) 80ern. Die Jugendlichen, die in den 90ern auf dicke Hose machen wollten, sind doch schon auf Plastomaten gegangen. Wer in den 90er Jahren eine PX80 Lusso mit 100 ccm Piaggio Zylinder gefahren ist, war in der Regel eher so der ältere Herr der Motorradführerschein hatte aber das günstigste Fahrzeug fahren wollte, was seine Versicherung zu bieten hatte. Und am äußeren Eindruck eines solchen Motors kann man ja auch schon eine Menge ablesen, wie das Fahrzeug so behandelt wurde.
  9. Mit dem 100 ccm Zylinder sehe ich ähnlich, der ist nichts wert. Leistungsmässig bringt er keine feststellbare Mehrleistung zum org. 80er Zylinder und seit die 80er durch 125er ersetzt wurden bringt einem die Eintragung nicht weiter. Dennoch finde ich, dass auch die 80er Motoren anziehen. Es wird ja in allen Hubraumklassen immer schwerer unverbastelte Motoren zu finden. Lusso Motor, dann auch noch Elestart (gibt ja Leute, die genau das suchen), wie ich der Beschreibung unverbastelt, geringe Laufleistung, das ist doch erstmal eine vernünftige Basis. Letztendlich gibt es ja immer noch die Möglichkeit einen guten alten DR drauf zu setzten oder, wer es gerne legal mag, einen der modernen 125er Umrüstzylinder, die es ja auch mit Gutachten gibt - entscheidend ist da ja das Baujahr des Rollers, nicht des Motor. Von daher finde ich 300,- deutlich zu niedrig. Wenn der Zustand wirklich so gut ist, halte ich es durchaus für realistisch da irgendwas in der Größenordnung 500,- €, wenn man es nicht eilig hat, eventuell sogar etwas mehr, zu erzielen.
  10. So langsam fang ich an mich zu ärgern, dass die Anhängelast von meinem Wohnmobil nicht ausreicht um den x90 auf einem Hänger zu ziehen... Das wäre dann aber auch wieder das Thema mit dem neuen Hobby
  11. Diese BFG und auch die Toyo gibt's wohl nicht in meiner Größe. Im Moment habe ich Goodyear Vector drauf. Durch so Baustellenmatsch, durch den man aufgrund tiefer Baumaschinenspuren mit einem normalen PKW wohl nicht durchkäme, bin ich damit ganz gut durchgekommen. Ich frage mich halt nur wo da die Grenze ist und ob man da was draufpacken kann, was mehr Reserve bei Matsch u.s.w. hat.
  12. Hat sich schon wieder erledigt. Wüst hat sich "versprochen" - der hat's ja echt voll drauf
  13. Anscheinend will Wüst seinen Kollegen Söder noch übertrumpfen. Zitat ARD.de Liveblog: "12:33 UhrNRW will 2G-Regelung am Arbeitsplatz einführen" Da bin ich ja mal gespannt, wie das aussehen soll
  14. Ok, nochmal zum Thema Reifen. Was ist denn von den von Gravedigger ins Spiel gebrachten Nortenha Hunter zu halten? https://www.offroadreifen.com/reifendetails-000000_1956515NORHUN3PMSF_195-65R15-91T-Nortenha-Hunter-Runderneuert-mit-3PMSF.php so wie ich das sehe gibt es den nur als runderneuert. Bin ich noch nie gefahren, haben ja irgendwie schon immer noch einen schlechten Ruf. Ist das immer noch gerechtfertigt? Laut Angaben ist der bis 190 km/h zugelassen und hat eine Traglast von 615 kg. Bei einer Karre, die gerade mal eine schlappe Tonne wiegt und mit 150 km/h Höchstgeschwindigkeit angegeben ist, sollte da ja eigentlich ausreichend Sicherheitsreserve vorhanden sein. Wer hat denn mit diesem Reifen schon eigene Erfahrungen gemacht und wenn ja welche? Oder was ist mit Fedima? Der hier z.B: https://www.fedima.de/de-sportreifen-category-2236-empty-category-2245-empty-FKXCS-1519565-Fedima-F-KX-Clubsport.html oder der https://www.fedima.de/de-sportreifen-category-2236-empty-category-2249-empty-FOR-1519565-S3-Fedima-FOR-4x4-MS-Offroad.html
  15. Und von diesen Älteren ist die zweite Impfung oft 8 - 10 Monate her, sprich ohne eine Dritte Impfung (die viel zu viele noch nicht erhalten haben) ist der Impfschutz eben nicht mehr mit dem Impfschutz in den ersten Monaten nach der Zweitimpfung vergleichbar. Das ist inzwischen aber alles hinlänglich bekannt und spricht einfach nur dafür, dass beim Nachimpfen mal wieder gepennt wurde und dass das viel schneller vorangetrieben werden muß. Da ist in keinster Weise eine Argument draus zu konstruieren, dass die Impfung nicht wirksam wäre.
  16. Kann mir jemand sagen welcher Luftfilter in das Wintermodell gehört, 140 oder 125mm? Bj. ist 61, also genau in der Übergangszeit?
  17. Heute erstmal für etwas passende Optik gesorgt...
  18. Das stimmt, durch die Beimengung von Frischluft, werden die prozentualen Schadstoffanteile im Abgas gesenkt (wie bei vielen anderen Fahrzeugen auch). Ich glaube aber kaum, dass Piaggio einen Katalysator verbaut hätte, wenn sie die Euro 4 nur mit diesem Sekundärluftsystem alleine geschafft hätten. Ich denke durch beide Maßnahmen zusammen (und noch ein paar anderen Stellschrauben) haben sie es so gerade eben geschafft. Offizielle Version bei diesen Sekundärluftsystemen ist ja eh, dass der zusätzliche Sauerstoff in der beigemengten Frischluft notwendig ist, damit der Katalysator richtig funktioniert.
  19. Es gibt doch sogar die Vespa PX mit Katalysator. Die hat auch keine Lambda Sonde, im Prinzip den selben Vergaser wie die VNB von 1958, aber irgendwas scheint das ja schon zu bringen, denn sie hat ja eine Euronorm, die die Karren ohne Katalysator nicht mehr geschafft haben. Das da wegen diesem Katalysator eine abgefackelt ist, habe ich bislang aber noch nicht mitbekommen.
  20. Das wird wahrscheinlich nicht viel bringen. In der Regel ist es nicht der eingeschraubte Ventileinsatz, sondern der äußere Teil aus Gummi, der in der Felge steckt und zu dieser hin abdichtet. Das Gummi wird mit der Zeit spröde und bei jeder Luftdruck Kontrolle wird es ja bewegt / mechanisch beansprucht. Ich hatte das beim Wohnmobil auch sehr Zeitnah bei allen Ventilen. Da ich da Stahlfelgen drauf habe, habe ich mir dann verschraubte Metallventile einsetzen lassen, die sind deutlich robuster. Geht bei Alufelgen aber wohl nicht. Dann halt neue Gummiventile rein.
  21. Owatrol benutze ich halt schon länger. Z.B. für Lambretta Rahmen von innen. Da lässt vorhandener Rost sich mechanisch ja nur bedingt entfernen. Das Zeug ordentlich reinschütten, immer wieder mal hin und her bewegen, so dass es überall reichlich hinfließen kann. Wie gut das tatsächlich hilft ist natürlich schwer zu sagen, das sehen dann vielleicht nachfolgende Generationen, welche Rahmen irgendwann komplett durchgammeln und welche nicht... So ein Auto bekomme ich allerdings schlecht auf den Kopf und hin und her gedreht. Da muß ich wohl mal schauen, wie man das überall hinbekommt
  22. Wobei das wohl noch günstig wäre. Kompletter Unterboden vernünftig gemacht kostet durchaus auch schon mal 1.000,- - 2.500,- €
  23. Das soll ein Spaßauto sein, keine Wertanlage. Wäre halt schön, wer er die nächsten Jahre noch ohne übermässigen Streß seine HUs besteht. Ich will da jetzt aber auch nicht ein mehrfaches des Wertes investieren damit sich meine Nachkommen den als "Conservata" ins Meilenwerk stellen.
  24. Also komplett falscher Zündzeitpunkt wäre jetzt auch meine erste Vermutung. Ansonsten mal ein Blick auf den Auspuff. Wenn der komplett dicht ist (z.B. weil ein paar lustige Insekten während längerer Standzeit da ihr Nest drin gebaut haben - tatsächlich schon mal erlebt) geht da halt auch gar nichts. Man kann da auch einfach mal den Auspuff direkt am Zylinder lösen um kurz zu testen, ob der Motor dann anspringt. Dann noch mal überprüfen ob die Karre eventuell kardinal abgesoffen ist, sprich noch Sprit und / oder Bremsenreiniger im Kurbelgehäuse stehen. Dann zündet da auch nichts mehr. Zündkerze raus, ohne Benzinzufuhr aber mit komplett geöffnetem Gasschieber (oder direkt Vergaser runter nehmen) solange treten, bis kein Sprühnebel mehr aus dem Zündkerzenloch kommt / es nicht mehr nach Benzin riecht. Dann eine neue / andere Zündkerze nehmen (wichtig!) und mit einem kleinen Spritzer Startpilot / Bremsenreiniger noch mal probieren.
  25. Müsste der alte Unterbodenschutz denn runter oder wäre Wachs, Fett oder was auch immer kompatibel? Müsste jedweder Rostansatz entfernt werden oder reicht es diesen zu behandeln? Was wäre denn an solchen Stellen von Owatrol zu halten? Wird bei alten Karren mit Patina ja auch gerne benutzt, damit es nicht weiter rostet.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.