Jump to content

defed1

Members
  • Content Count

    90
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About defed1

  • Rank
    member

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Belgien
  • Scooter Club
    None

Recent Profile Visitors

2267 profile views
  1. Hallo MrBee, Altes Topic, aber ich versuch mal: Gibt es noch die Siem Zundschlüssel für Vespa GS? Ich brauche 2 Stück.
  2. Hoi Gatti,

    danke für deine Antwort.

    Misa war damals bestimmt Piaggio abhängig, haben nur Montage Arbeiten gemacht aberPiaggio hat immer die Kontrolle behalten. Misa hat limitierte Freiheit: z.B. die Farben zu wahlen, Sattel und Anbauteile in Belgien herstellen zu lassen. Ebenfalls Das Vespa Logo ist Lokal gemacht. Hersteller leider unbekannt. Auch die Handgriffe sind warscheinlich Lokal hergestellt. Möglich gab es einen Zusammenarbeit mit Acma France.

    Ich habe folgende Misa VD2TS Nummern gefunden: 8754, 8767, 8854, 9194 und 9401. Ich denke diese Nummern stimmen uberein mit die Deutschen Augsburger VD2TS Nummern, nicht? Also dann sind die Misa Nummern schon in Deutschland eingeschlagen und sollen diese Nummern nicht in Deutschland vor kommen. Würde interessant sein dass mal zu kontrollieren... Stimmt es dass diese Nummern alle aus dem Produktionsjahr 1958 sind?

    Die MISA VD2TS Vespas haben hinter der Vergaserklappe noch eine extra Kontrollenummer, vertikal eingeschlagen und zwischen zwei Sterne. Wenn du mir bestätigen köntte das es diese Kontrollenummer bei Deutschen VD2TS nicht gibt, bin ich sicher dass diese Nummer nur Misa relatiert ist.

    Weiterhin denke ich dass Augsburg nur die Chassis angeliefert hat, keine andere Anbauteile. Interessant ist dass eine von diese 5 Misa VD2TS komplett restauriert worden ist und dass es keine 3 Chassislöcher für das Hella Rücklicht gab. Also meine Frage: in welche Produktionsfase sind die drei Löcher damals in Deutschland angebracht?

    Also noch gans viel Material um darüber nach zu denken :-)

    mfG

    Edwin

  3. Hallo Gatti,

    ich habe hier im Forum mal gelesen dass damals Deutsche VD2TS Vespas (oder Frames?) nach Gross Brittannien (Douglas) exportiert worden sind. Hasst du auch Info oder Daten dass 1957-1958 Deutsche VD2TS Frames nach Belgien, bei MISA, geschickt wurden. Ich habe jetzt schon mehrere VD2TS Misa Vespa GS gesehen und ich frage mich wieviele Exemplare damals nach Belgien gekommen sind.

    Schon danke voraus.

    Edwin alias Defed1

    1. gattinator

      gattinator

      Hallo Edwin.

      Ja...das hatte ich auch schon gehört. Das würde auch aus wirtschaftlicher Sicht Sinn machen. Die Vespa Augsburg GmbH war ja schon eine reine Piaggio Tochter. So wurden zb um die Werke auszulasten die skandinavischen Routing VGL Modelle in Augsburg gebaut...bzw zt gebaut. Die hiess in Schweden dann Tysk Touring...deutsche Touring in den Listen. Dazu wurden quasi VB1T Modelle mit alten Messerschmitt Vespateilen komplettiert.  Also 10 Zoll Felgen, Farbe der Messerschmitt,  Tacho usw. Dabei gab es das Vb1 bzw VGL Chassis in Deutschland selbst gar nicht. Könnte durchaus sein, dass es da auch schon mit Misa Gemeinsamkeiten gab...da gab es ja die VGL...also 10 Zoll 150er ...ähnlich der Messerschmitt T3.

      So könnte es auch bei der GS mit VD2TS gelaufen sein. Überproduktion in Augsburg..., bzw volle Auslastung....um damit Misa zu versorgen. War Misa eine Piaggio Tochter oder unabhängige Einzelfirma? Wenn Tochter würde es ja Sinn machen zwecks Effizienz Sachen zu bündeln. Hast Du Nummern? Weil es verschiedene VD2TS Modelle gab. Wäre wirklich interessant zu vergleichen welche Serie in Belgien verbaut wurde. LG Gatti 

    2. defed1

      defed1

      Hoi Gatti,

      danke für deine Antwort.

      Misa war damals sicher Piaggio abhängig. Sie haben nur Montage Arbeiten gemacht. Piaggio hat immer die Kontrolle behalten, aber Misa hat sicher limitierte Freiheit: z.B. die Farben zu wahlen, Sattel und Anbauteile in Belgien herstellen zu lassen. Ebenfalls Das Vespa Logo ist Lokal gemacht. Hersteller leider noch unbekannt. Auch die Handgriffe sind warscheinlich Lokal hergestellt. Möglich gab es einen Zusammenarbeit mit Acma France.

      Ich habe folgende Misa VD2TS Nummern: 8754, 8767, 8854, 9194 und 9401. Ich glaube diese Nummern stimmen uberein mit die Deutschen Augsburger VD2TS Nummern, nicht? Also dann sind auch die Misa Nummern schon in Deutschland eingeschlagen und sollen diese Nummern nicht in Deutschland vorkommen. Würde interessant sein dass mal zu kontrollieren... Stimmt es dass diese Nummern alle aus dem Produktionsjahr 1958 sind?

      Die MISA VD2TS Vespas haben hinter der Vergaserklappe noch eine extra Kontrollenummer, vertikal eingeschlagen und zwischen zwei Sterne. Wenn du mir bestätigen köntte das es diese Kontrollenummer bei Deutschen VD2TS nicht gibt, bin ich sicher dass diese Nummer nur Misa relatiert ist.

      Weiterhin denke ich dass Augsburg nur die Chassis angeliefert hat, keine andere Anbauteile. Was interessant ist dass eine von diese 5 Misa VD2TS komplett restauriert worden ist und dass es keine 3 Chassislöcher für das Hella Rücklicht gab. Also meine Frage: in welche Produktionsfase sind die drei Löcher damals in Deutschland angebracht?

      Also noch gans viel Material um darüber nach zu denken :-)

      mfG

      Edwin

  4. Glaube nicht dass es eine Misa ist, aber Italienische Exportmodel für Nord Europa. Woher kommt diese Vespa?
  5. Die Fg Nummer war nicht mitlackiert. Da gab es nur die Braune Grundierung. Siehe Bild Originalfarbe anbei. Woher hasst du einen belgischen Misa Vespa? Bilder?
  6. Fahrzeugtyp = type voertuig zul. Ges. = maximum toegestane snelheid Gewicht = gewicht Fahrgestellnummer = chassisnummer Bitte
  7. Hab ich so bei VGL1 auch noch nie gesehen. Ich denke es handelt sich um ein Messerschmitt T3 Lenker in Originalfarbe. Siehe Foto
  8. Bitte >>>> 1. hat jemand nen Schaltplan für die Touring Wideframe mit Zündschloss und Batterie? Ich denke nicht dass es die Touring VGL1 original mit Zündschloss gab. Original Schaltplan VGL1 mit Batterie gibt es im Net, zum Beispiel http://scooterhelp.com/electrics/pages/VGL1T.gl.html 2. kann mir jemand ein Foto vom Beinschild reinstellen , ich brauche die Position vom Schriftzug, meine Nietenlöcher waren nicht mehr da ...
  9. Der Schriftzug war hohlgeprägt. Angefertigt aus Zamac und am Aussenseite mit Chrom beschichtet. Hersteller unbekannt. Ist es vielleicht bei euch bekannt wo die Deutschen hohlgeprägten Schriftzüge damals hergestellt sind?
  10. Hier die Position der Kontrollaufkleber. Ist leider oft nicht mehr da. Abbildung ist von eine Misa VLA (Holländische GL-x) mit französischen Aufkleber auf Tank, geklebter Schriftzug, französischen Kontrollaufkleber (Controle Montage GL + Controle Chassis GL). Es is also sicher dass Misa auch VLA Modelle assembliert hast, aber bis wann?
  11. Hallo. Gute Frage. Offiziel endete die Produktion bei MISA in 1962, aber es gibt mehere Vespa GL mit Trapezlenker von 1963 (1964) mit deutlich MISA Merkmale. Ich habe zuhause Abbildungen von mehrere Vespa GL VLA aus Misa Produktion. Wahrscheinlich ist die Produktion eingeschränkt und nicht offiziel weiter gelaufen bis Ende 1963, Anfang 1964. Beweise gibt es leider (noch) nicht. Nach Produktionsende hat MISA verschiedene Jahre die Vespa/Piaggio Verteilung weiter gesetzt. Also historisch ist diese Vespa GL sicher wertvoll. Daher O-lack konservieren und alle Misa Merkmale in Originalzustand erhalten. Sind die Kontrolle Aufkleber am Rahmen noch da?
  12. Gelbmetallic Misa? selbstverständlich nicht. Misa VGLA Blau war metallic, gelb und rot nicht. Hier mal die Gelbe Farbe. Sorry für off topic.
  13. hier gibt's noch was, auch schon von Gattinator dokumentiert: http://www.germanscooterforum.de/topic/17882-originalfarbe-vespa-t4-bj-60/page-3 ich glaube nicht dass es eine Misa Link gibt für diese Grünfarbe. Habe noch nie diese Farbe in Belgien/Holland gesehen. Andererseits habe ich schon mehrere Goldfarbigen, Marine blauen und Creme-weissen Misa VGLB vespa's gesehen. Und die VGLA Misa vespa's sind immer metallic blau, rot oder gelb. Dann sollte Misa diese Grünfarbe nur für die Deutschen T4 und Kongo Vespa's gemacht haben?! Bleibt also die Frage: woher kommt diese Grüne Farbe? Meinen Tipp: Augsburg.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.