Jump to content

the mummy

Members
  • Content Count

    399
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

the mummy last won the day on December 15 2012

the mummy had the most liked content!

Community Reputation

66 Excellent

About the mummy

  • Rank
    pornstar
  • Birthday 12/20/1989

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Kronach
  • Scooter Club
    Mad Hornets Kronach, LCD

Recent Profile Visitors

2400 profile views
  1. Leider hat das nichts bewirkt. Abhilfe schafft nur ein Airbox-Umbau. Muss halt nun noch ein Handschuhfach ins Beinschild. Bin den Ansätzen gefolgt mit eigenen Ideen und weiteren Ratschlägen. Gummiknie + PX Balg gekürzt + 2x 30mm KG Nitro Intakes + vollflächig Dämmmatten / Schaum in der gesamten Toolbox. Luftfilter über Adapterring nach innen gelegt. Der Lufi spannt den Ring+Gummischeibe (Sanitär) gegen die Toolbox. Der Balg darauf als flexibler Teil für Motorbewegung und als Übergang zur Box. Gekürztes Knie mit Siffe-Ablauf auf den PWK. Funktioniert gut. Membrankrach reduziert von unmöglich auf erträglich.
  2. Ja, ich mag aber keinen TSR. Geht so auch ganz ordentlich voran, erfreulich unaufgeregt würde ich sagen. 1000 U warens nicht und der Vergaser war auch noch nicht optimal am Prüfstand: Ich stopf mal bissl was unter die Sitzbank und werde sehen / hören.
  3. Nach Anlaufschwierigkeiten mit der Zündung heute die erste erfolgreiche, vorsichtige Probefahrt Simonini Big Bore ungefräst, Keihin PWK28, Devtour, AF5 kurz 19/46, RamAir mit Knie Die Performance des Konzepts finde ich sehr schön. Bereits mit noch nicht optimaler Bedüsung ziehen 4./5. Gang auch aus dem Keller sauber und gleichmäßig durch. Ungeahnt früh ist man schon mit max. 6000 Touren bis zum 5. Gang durch. Immer guter Durchzug vorhanden. Hoch hinaus muss gar nicht gedreht werden. Die Idee mit dem 5. Gang die Reisegeschwindigkeit mit mehr als 1/4-Gas halten zu können geht ebenfalls auf. Schieberstellung = Geschwindigkeit muss da sonst ja nicht immer funktionieren. Gewähltes Grundsetup scheint auch brauchbar, der Devtour wollte es bereits am Prüfstand magerer : HD142, ND52, Nadel PW30 3. Clip, Gemischschraube 1,5 Umdrehungen Was ganz und gar nicht zufriedenstellend ist, ist der massive Krawall des Ansauggeräusches / Membrankastens (Yamaha original mit Stuffer) zwischen 2600 - 4800 U/min. Es schnattert und dröhnt schlicht inakzeptabel. So kann durch keine Ortschaft gefahren werden (Anti-Dröhn-Matten waren bereits verklebt ...) Mit 45 km/h im 5. Gang und angestupsten Gas dahintuckern oder immer über 5000 Touren drehen kann ja auch nicht die Lösung sein. Drehzahlen drunter und drüber funktionieren eher wie gewohnt und ohne diesen präsenten Membrankrach, aber der problematische Bereich geht so schlicht weg nicht. Vom Auspuff rührt das nach meinem Empfinden jedenfalls nicht. Die noch fette Bedüsung allein wird dieses Problem ja auch nicht alleine tragen ?! Was kann dem entgegen sonst noch verbessert werden an dieser Basis ? (eine Airbox oder Luftfilter in Toolbox finde ich aus Gepäckgründen kaum attraktiv) :
  4. Die Saison 2020 bisher (2 erste Fahrten): - Haubenhebel die 6tkm halten fliegen nun einfach während der Fahrt weg - Neue Zündung zerlegt sich nach mehreren bereits erfolgten Prüfstandsläufen nach 10km, Schraube durch Polrad aufgehalten, Motor sofort aus Reparatur der schwach sitzenden Blechschraube durch neuen Pickup, M5 Gewinde schneiden in die Grundplatte und Schraube einkleben. Die schwächliche Niete der Erregerspule hatte ich damals schon ersetzt und hier gleich nachgezogen. Rückseitig anbohren, ausdrücken, M4 schneiden und Schraube einkleben. Letzte Maßnahme wäre ein großzüges Vergießen der Einzeladern an den Spulen mit 2K-Epoxy. Immerhin dort ist wahrscheinich inzwischen genug Halt durch den zusätzlichen Sicherungslack.
  5. Wir denken natürlich weiter an all unsere Gäste, so wie uns dieser Tage auch vereinzelte Nachrichten erreicht haben: Heute hätten wir mit Sicherheit ein grandioses Wochenende zusammen mit euch hinter uns. Auch das vereinzelt angezweifelte Wetter war quasi bestens geeignet in den letzten 3 Tagen bei uns. Zum Gruß an euch und in Hoffnung einer baldigen Möglichkeit zur Nachholung waren wir heute - mit dem Run im Geiste - zumindest in kleiner Runde mit den Maschinen am Ort des Geschehens. Vielleicht trägt dies ja auch ein Stück zur hoffentlich baldigen Besserung bei
  6. Bei der Entwicklung des MMW-Vape-Lüfters (siehe weiter vorne) gab es keine Intentionen zur/wegen Kühlungserhöhung ?
  7. Könnte es der fehlende Powerjet sein, der sich durch die cm³ bemerkbar macht ? Mit dem JL, passender Abstimmung und deinen Zeiten sollte etwa folgendes herauskommen, sogar etwas besseres Ausdrehen: Das reicht dann sicher für die Übersetzung.
  8. Stellblock / Mechanik über TD Customs. Obs den Stellblock einzeln gibt müsste angefragt werden. Die Linsenkopfschraube ist nur dort, damit die Stellschraube installiert werden kann und oben drüber vorbei passt. Selbst dann muss bei der Montage acht gegeben werden. Geht gerade so vorbei. Bremszug habe ich mit verdrehtem / verbogenem Ori-Halteblech gesichert, leider gerade kein Bild. Zug selbst verläuft unterhalb des hinteren Gangzuges zwischen Stellblock und Membrankasten. Hinter dem Membrankasten herum waren es mir zu ungünstige Bögen.
  9. Dieser Tank stieß bei mir an der Flanschplatte vom Ansaugstutzen an. Das wurde nichts. Bei dir steht die auch noch ungünstig verdreht Richtung Tank nach oben. Konnte einen Tank mit Doppelauschnitt unterbringen, weil dieser auch doppelt unterlegt werden kann. Wird wohl dieser sein, hat 10L: http://www.td-customs.com/epages/79492833.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/79492833/Products/TD1333
  10. Ne funktioniert auch auf Imola / Monza mit höheren Zeiten.
  11. Ist dicht, wenn die Passung enger gefertigt ist. Ansonsten Gummi / Schlauch drüber.
  12. - Mugello mit 60mm war im Freundeskreis nicht so der Hit wegen zu langer Einlasszeit. Besser 57er Welle oder zusätzlich Membran. - Wenn das 16er Ritzel zu kurz ist kann ja immer noch ein 17er nachgezogen werden. - Clubman V4 mit Zusatzdämpfer wenns sein soll oder JL KRP1. - Bei später noch viel größeren Ambitionen Liedolsheim. Für solch einen Motor finde ich die BGM Superstrong mit normalen Federn angenehmer zu bedienen und reicht. Kaum Belagverschleiß nach 6000km anspruchsvollem Tourenbetrieb auf RT195.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.