Jump to content

Das Keihin PWK Vergasertopic


Marc Werner
 Share

Recommended Posts

Posted (edited)
vor 17 Stunden hat Pholgix folgendes von sich gegeben:

Hallo,

ich bin nun seit Wochen am Abstimmen des Keihin PWK28 auf meinem Malossi Sport LH mit S-Box3+ auf DS120/65 und komm nicht weiter!

Folgende Voraussetzungen:

-Motor abgedrückt

-Im Stand mit Bremsenreiniger besprüht-keine Reaktion

-Rahmengesaugt mit Abdeckung

-Vergasergummi MRP, zuvor das Teil von S&S (älter und härter)

-Fastflow SIP, Benzinschlauch 7.5mm mit LUZ Winkelstück in Vergaser

-Schwimmerstand zweimal gemessen-passt

-NDs und HDs von KMT

-Intensiv mit der PWK-Theorie beschäftigt

-Markierung am Gasgriff 1/4 Schritte

-Chokeventil hat deutlichen Abdruck und sollte dichten

 

 

Danach sukzessive runter:

Immer mit Rahmensauger: 148HD 3. Clip+ 45ND, 148/42, 145HD 2.Clip v. o.+ 42 ND, 142/42  etc. --> immer viertakten in allen Bereichen und blieb immer nach längerem Vollgas (lief aber gut!) hängen und orgelte hoch und runter. Danach abmurksen und schwer zu starten. durch Abziehen des Schlauchs liess er sich besser starten.

Die Luftschraube konnte ich immer drehen wie ich will und hatte im Standgas keine Reaktion (so wie ich das z.B. vom Si kenne). Drum war für mich klar ich bin noch zu fett.

1. Wenn Du über den Rahmen ansaugst, muss der Keihin PWK 28 sicherlich deutlich magerer bedüst werden und ich würde ganz grob schätzen, dass du eher bei HD 128-138 liegen wirst. HD 148 ist massiv zu fett.

2. Dass die Luftgemischschraube nicht reagiert, spricht für eine falsche ND.

Zitat

 

Mit 140HD 3. Clip + 40ND und Schlauch abgezogen (offener Vergaser) lief das dann endlich so halbwegs, hatte aber bis etwa 1/4 Gas immernoch leichtes Viertakten. Drehen an der Luftschraube machte keine Reaktion im Leerlauf.

Nach ca 1km Vollgas blieb der Motor übel auf Vollgas-Drehzahl hängen und ich musste ihn abmurksen, weil der Kill oder Choke ziehen nichts gebracht hat!

1. Wenn Du nun offen ansaugst, dann könnte nun die HD140 einigermaßen richtig sein.

2. Dass die Luftgemischschraube nicht reagiert, spricht für eine falsche ND.

3. Viertakten bei ca. 1/4 Schieberöffnung könnte schon im Nadelbereich sein und die Nadel (oder Clipstellung) zu fett gewählt sein.

Zitat

 

Spasseshalber bin ich runter auf ND38 und 138HD, diesmal mit Schlauch, um zu schauen was passiert. Blieb wie erwartet auch wieder auf Vollgas hängen und nun lief er zum ersten mal auch bei Vollgas nicht mehr sauber. Witzigerweise war das Kerzenbild Richtung rehbraun, zuvor immer undefinierbar grau/schwarz

Ich bin also jetzt wieder bei 140HD 3. Clip + 40ND und weiss nicht was ich machen kann!?

1. Wenn du nun wieder über Rahmen ansaugst, wird die HD 138 ggf. etwas zu fett sein.

Zitat

1. 

 

Wieso bleibt der Motor immer auf Vollgas hängen nach längeren Vollgasfahrten obwohl der Schieber zu ist? Solange ich gemächlich und nur ab und an mal Vollgas fahre ist er gefühlt eher zu fett untenrum...ich bin echt verwirrt weiss nicht ob ich fetter oder magerer werden muss?!

Unabhängig von deinem Phänomen mit dem Hängenbleiben auf Vollgas nach längeren Vollgasfahrten.

 

Du änderst beim Abstimmen des Vergasers verschiedene Faktoren auf einmal wie z.B. Ansaugart, HD und ND. Das solltest Du nicht tun, sondern ausschließlich immer nur eine Komponente ändern und dann schauen, wie sich dies auswirkt.

 

Entscheide Dich für eine Ansaugart (offen oder über Rahmen). Wenn Du das gemacht hast, dann
 

1. Standgasbereich: 
=> Einstellen über Luftgemischschraube und Standgasschraube sowie Wahl der ND-Größe.
=> Dafür würde ich, wenn offen angesaugt, eine ND beginnend mit 50 wählen und mich dann mit der ND langsam nach magerer tasten, bis die Luftgemischschraube auf das Verdrehen reagiert, denn das muss sie mit der richtigen ND!
=> Dafür würde ich, wenn über Rahmen angesaugt, eine ND beginnend mit 45 wählen und mich dann mit der ND langsam nach magerer tasten, bis die Luftgemischschraube auf das Verdrehen reagiert, denn das muss sie mit der richtigen ND!

=> Erst wenn das Standgas sauber eingestellt ist, geht es weiter mit dem Abstimmen.
 

2. Nadelbereich:
=> Ich würde eine Nadel JJH oder JJK wählen, denn damit laufen die meisten Roller-Setups mit Keihin PWK 28 ganz gut. Aber ggf. können auch andere Nadelvarianten funktionieren.
=> Nun mit der Nadel-Clip-Position spielen und testen.
=> Wenn der Nadelbereich einigermaßen passt, geht es weiter mit dem Abstimmen.
 

3. Hauptdüsenbereich:
=> Je nach dem, ob du dich für offen oder rahmengesaugt entschieden hast, wird die Größe der HD sehr unterschiedlich sein.

    - Offen: Damit wirst Du vielleicht ca. zwischen HD 140-148 liegen 
    - Rahmengesaugt: Damit wirst du deutlich magerer und vielleicht
       ca. bei HD 128-132 liegen
=> Das sind alles ganz grobe Anhaltswerte!
 

Hinweis:

=> Wenn du die Ansaugart änderst, musst Du alle (!) Schieberöffnungsbereiche (Standgas, ND, Nadel/Nadelclipstellung, HD) wieder ganz neu abstimmen und von vorne (Punkte 1-3) beginnen.
 

Man kann und darf alles (ganz) anders machen und ggf. "führen auch andere Wege nach Rom" oder auch "über die Klippen bei Brighton". Denn James Michael Cooper ist nicht mit der Karre von Ace the face über die Klippen gefahren, weil er desillusioniert war, sondern weil die Karre von Ace so beschissen abgestimmt/abgedüst war. Denn Ace war zwar ein toller Tänzer, aber ein ganz beschissener Schrauber!

 

 

Edited by Dirk Diggler
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo Dirk,

danke für die ausführlichen Tipps und den Schmunzler am Morgen! :-D

vor 5 Stunden hat Dirk Diggler folgendes von sich gegeben:

Man kann und darf alles (ganz) anders machen und ggf. "führen auch andere Wege nach Rom" oder auch "über die Klippen bei Brighton". Denn James Michael Cooper ist nicht mit der Karre von Ace the face über die Klippen gefahren, weil er desillusioniert war, sondern weil die Karre von Ace so beschissen abgestimmt/abgedüst war. Denn Ace war zwar ein toller Tänzer, aber ein ganz beschissener Schrauber!

 

Werde Deine Reihenfolge oben so durchmachen! Ich hab genau umgekehrt angefangen (mit der HD) weil ich das mal wo gelesen hatte...

JJH, JJK sind am Start :cheers:

 

Eins habe ich dank Zimbo und Dir verstanden, mit Rahmenansauger bin ich mit meinen Kombinationen wohl noch deutlich zu fett.

Werde da mal Richtung ND38 und HD<138 weitermachen. Thanx!

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Liebe Fraunde des Keihins,

ich bin leider leider nicht sehr in der Keihin geschichte drin.  Die Kiste will nicht recht, was ich will.

Das Vorresoloch ist im ersten Lauf mittel im 2 Lauf groß.

Vielleicht kann mir jemand helfen und mal wenigstens ne Anfangsverdacht oder Anfangswurfbedüsung sagen. Beim fahren ist das sehr mager auf der Hauptdüse mit 145HD, deshalb bin ich auf 152HD. Ich will die Delle im Vorreso weg bekommen. Die Karre läuft mit 145HD mittel gut aber mager, mit 152 schlecht aber immer noch mager...hilfe

 

Setup 133 Evo 51/97 mit 188/124 Auslass 68% Zündung statisch 17°

Franz 

Malle Membran

Keihin 28 PWK 

1. Lauf blau 152HD 48ND HLJ5° 3,5 Schieber

2. Lauf rot 145HD 48ND HLJ5° 3,5 Schieber

 

Die HLJ steht auf 5, da JJL2° angestrebt war, ich jedoch noch keine Nadel hatte.

828202414_wagerevo12.bmp

f150b611-f15e-43ab-a6b9-945f97adb868.pdf

Edited by 11hannes11
Link to comment
Share on other sites

schäumt das benzin vielleicht auf? sind in dem drehzahlbereich ggf. starke vibrationen? tipp kam von wem anderes: msl mit dem ansauggummi spielen beim härtegrad und schauen, ob sich etwas verändert.  

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat karren77 folgendes von sich gegeben:

schäumt das benzin vielleicht auf? sind in dem drehzahlbereich ggf. starke vibrationen? tipp kam von wem anderes: msl mit dem ansauggummi spielen beim härtegrad und schauen, ob sich etwas verändert.  

 

Der Motor ist vom Kumpel. Der hat das Problem schon seid zwei Jahren und kommt nicht weiter.

  1. Der hat den Zylinder mal gegen nen anderen EVO mit bissel mehr Auslassbreite getauscht,
  2. Der hat mal den Amazombi drauf gebaut.
  3. Der hat komplett nen anderes Gehäuse und den Motor nochmals aufgebaut. 

Hab eben geschaut, das Gummi Verbindungsstück vom Vergaser zum ASS. ist nen sehr harter Gummi. Da ist sogar nen Metallgewebe drin :whistling:

Ich hab jetzt mal folgenden Plan.

1. Ich tausch mal den Malossi ASS. gegen den Polini ASS. und teste. Den Gummi hau ich auch gleich mit raus und mach mal nen weichen rein.

2. Ich werde jetzt mal wie vom Dirk beschrieben 1.ND 2. Nadel "JJL Nadel u.s.w " 3. HD abstimmen. 

Werd immer schön eines nach dem anderen machen. Bin echt gespannt, an was das liegt.

 

 

 

@karren77 hast du ne Ahnung ob das Vergasersetup so für den ersten Wurf dann passt? 150HD 45ND JJL2° 3,5 Schieber

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden hat 11hannes11 folgendes von sich gegeben:

Beim fahren ist das sehr mager auf der Hauptdüse mit 145HD, deshalb bin ich auf 152HD. Ich will die Delle im Vorreso weg bekommen. Die Karre läuft mit 145HD mittel gut aber mager, mit 152 schlecht aber immer noch mager...hilfe

 

Setup 133 Evo 51/97 mit 188/124 Auslass 68% Zündung statisch 17°

Franz 

Malle Membran

 

Wie erfolgt die Ansaugung?

Bist Du Dir sicher, dass Du mit HD 145 und HD 152 in beiden Fällen noch zu mager warst?

 

Mit erscheinen beide HDs für dein Setup recht fett, aber natürlich nur in der Theorie, weil die Praxis kennst nur du.

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Stunden hat 11hannes11 folgendes von sich gegeben:

Beim fahren ist das sehr mager auf der Hauptdüse mit 145HD, deshalb bin ich auf 152HD. Ich will die Delle im Vorreso weg bekommen. Die Karre läuft mit 145HD mittel gut aber mager, mit 152 schlecht aber immer noch mager...hilfe

 

 

Mir ging es ja auch so, dass ich aufgrund gewisser typischer Phänomene (hochdrehen, hängenbleiben) angenommen habe, ich sei zu mager. Aus Angst vor Klemmern bin ich nicht runter.

 

Wenn ich aber bei Zimbo lese, dass er mit ähnlichem Setup wesentlich kleinere Düsen (sogar mit AFR verifiziert) hat, ist der Fall klar.

Heute werden die kleineren Düsen getestet :cheers:

 

Link to comment
Share on other sites

Am 5.7.2021 um 21:35 hat Pholgix folgendes von sich gegeben:

Wieso bleibt der Motor immer auf Vollgas hängen nach längeren Vollgasfahrten obwohl der Schieber zu ist? 

Deine Vergaserthematik und die Bedüsung haben wir schon beleuchtet.

 

Dieses von Dir oben beschriebene Phänomen halt ich nicht für ursächlich im Zusammenhang mit der Vergaserbedüsung.

Sondern das klingt typisch nach Falschluft.

Wenn irgendwo z.B. ein Wellendichtring nicht mehr 100%ig dichtet (zu alt und Gummi ausgehärtet oder sonst wie defekt) und du schließt den Schieber, dann will der Motor trotzdem weiter Luft ansaugen.

Wenn jedoch der Motor nicht richtig dicht ist, dann tut er das z.B. über den defekten Wellendichtring und dein Motor dreht unkontrolliert hoch bzw. bleibt auf Vollgas hängen und durchaus z.B. nach einer Vollgasfahrt.

 

Auch wenn du schriebst, der Motor wäre abgedrückt und ist dicht, ist das Ergebnis nicht immer 100%ig verlässlich bzw. nicht jede Undichtigkeit durch Abdrücken immer zweifelsfrei auszuschließen oder erkennbar. Es könnte eine nur kleine Undichtigkeit sein, die sich aber auswirkt.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden hat light folgendes von sich gegeben:

hat ich aber auch schon. pwk28 und viel zu mager auf der ND

Ja, ist auch möglich. Aber dann muss man wirklich sehr mager auf ND unterwegs sein.

Glaube ich bei Pholgix nicht wirklich.

 

Link to comment
Share on other sites

Ich bastel schon länger an der Abstimmung meiner Smallframe...

 

Polini EVO  - Gehäusegesaugt-Membran (Polini mit Strohspeed) - Überströmer angepasst ansonsten gesteckt. -Eigentlich mit VSProad (~18PS lt. Messung) - aufgrund der Lautstärkenproblematik jetzt mit ET3 (DGM30925S) Banane 

 

Polini PWK 30 mit ND45 HD110 PW30 Nadel Clip 2 --> zu fett im 1/4-1/2Gas Bereich

Ich denke mit einer JJM / JJN Nadel Clip 1 sollte dies behoben sein...

 

Hat evt. einer ein ähnliches Setup und einen Tip...

 

Thx! 

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Habe in der Suche nichts brauchbares gefunden.

 

Ich habe eine 145er Keihin HD und würde gerne eine kleinere HD testen. Da ich keine kleinere HD habe, würde ich gerne die KMT Düsen von meinem Kumpel testen. Kann mir jemand sagen wie diese ausfallen? 

 

Wenn ich eine 142er KMT HD einbaue, bin ich dann gleich der 145er Keihin oder ist es umgekehrt?

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden hat mrfreeze folgendes von sich gegeben:

Klar,hab aber nicht genau dieses verwendet. Du findest im Polini PWK Topic einige Tipps dazu.

Dann werde ich mich dort mal umschauen. Danke. 

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.