Jump to content

Vespa Cosa 200 CL Motor neu abdichten und Ölpumpe überarbeiten


Herxemer
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

komme gerade von der ersten Ausfahrt. Bin froh dass ich zu Hause bin. Die Cosa ist während dem Fahren 3 mal ausgegangen. Ich versuche es mal zu beschreiben.

Springt gut und und läuft auch rund. Gut im Standgas. Zieht gut bis ca. 100 km/h hoch. Nach längerer Fahrt nimmt sie ab 80 nicht mehr viel Gas an und geht dann aus.

Fühlt sich an, als ob kein Sprit mehr kommt. Leider schwierige Situation, denn der Reifen blockiert. Ist dann brenzlich. Springt aber dann aus dem Stand sofort wieder an und man kann weiterfahren.

Diese Problem hatte ich im letzten Jahr nicht. Mir scheint, es hat etwas mit den höheren Geschwindigkeiten zu tun. 

Vielleicht hat jemand eine Idee. Wäre schön und ich wäre auch dankbar.

Gruß und gute Fahrt 

Jürgen

 

Edited by Herxemer
Link to comment
Share on other sites

die klemmt.

machen cosas gerne, da serienmäßig "on the edge" bedüst.

als ich meine bekam, hatte sie hunderte klemmer hinter sich, leider hab ich den kolben nimmer....:alien:

hast du das "enge" lüftergitter drauf?

schaummatte ist im lufi? 

ich meine mich zu erinnern, das du irgendwas mit dem vergaser gemacht hattest....?

 

gruß, stefan

Link to comment
Share on other sites

Zunächst danke für die Rückantwort.

Ich muss jetzt dazu ein paar Fragen stellen.

Was heißt die Klemmt? Bedeutet das, dass der Kolben während der Fahr klemmt?

Und wenn ja, was kann man dagegen tun. Hat sie letztes Jahr überhaupt nicht gemacht.

Ich habe letztes Jahr das Teil bekommen und es soweit wieder hergerichtet, dass sie fährt.

Das Luftgitter musste erneuert werden, da es zerfallen war. Das Schaumgummi war nur noch zu erahnen.

Ob das nun eng oder weit ist weiß ich nicht. Das Gitter ist wohl mit einer schwarzen Schaummatte umhüllt.

Schaummatte im Lufi? Ist damit Luftfilter über dem Vergaser gemeint? Da ist nur ein Drahtgeflecht.

Ja, den Vergaser hatte ich gereinigt (Ultraschall) incl. der Düsen. Die Cosa ist dann wieder super gelaufen.

Gruß Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Klemmer heißt, dass Deine Verbrennung zu heiß wird und die Kühlung vom Zylinder nicht mehr ausreicht. Der Kolben dehnt sich aus und bleibt dann im Zylinder stecken - deshalb blockiert auch Dein Rad - nach etwas Abkühlung löst sich das wieder und Du kannst weiterfahren bis sich das wiederholt.
Wenn Du am Luftfilter etwas verändert hast, kann das dazu führen das mehr Sauerstoff zu Verfügung steht und mehr Sauerstoff = heißere Verbrennung. Deshalb entweder den Filter wieder zurück auf original oder noch besser, die Düsen im Vergaser auf die neue Situation anpassen. Warum, weil frisches Gemisch in ausreichender Menge nicht nur verbrannt wird sondern auch für die Kühlung sorgt.

 

Und weil ich das immer schon mal schreiben wollte: Fahr damit nicht in die Berge, sonst wird aus dem Klemmer einer ordentlicher Fresser, der Zylinder und Kolben zerstört. :-)

 

Link to comment
Share on other sites

jo, der kolben wird zu heiß, dehnt sich zu stark aus, "passt" dadurch nicht mehr in den zylinder.

die überhitzung resultiert aus zu magerem gemisch (zu wenig kraftstoff), das verbrennt heißer.

ich persönlich würde die serienmäßige HD (92?) gegen eine 95 oder größer tauschen.

die ingenieure haben damals etwas übertrieben, bei der abstimmung....:whistling:

generell ist die originale bestückung ziemlich daneben, das umstellen auf PX bedüsung und entfernen des plattenfilters ist zielführend

nebenluft könnte auch die ursache sein (neue dichtungen verwenden, vergaserflansch auf planheit prüfen auf glasplatte)

die zerbröselte schaumgummimatte setzt sich gerne in die feinen kanäle des vergasers, lässt sich schwierig entfernen.

immer beim ausblasen gegen die flußrichtung arbeiten, sonst drückt man die klebrige mumpe noch tiefer vor feine bohrungen...

bei meiner Cosa hatte eine "fachwerkstatt" das schwimmerventil einer PX eingebaut, das ist etwas länger, dadurch war der schwimmerstand zu niedrig.

hier im forum gibts heitere lektüre zu dem vergaser (der eigentlich für ein auto konstruiert war), und viele tipps zum optimieren.

auch das Cosa-topic bietet stoff für lehrreiche abende, da mal durchackern.

 

eigentlich....könntest du auch mal den zylinder abbauen, und schauen, wie der kolben aussieht.

 

gruß, stefan

Link to comment
Share on other sites

Danke Leute, nun bin ich wieder etwas schlauer.

Zum Thema Luftfilter kann ich nur sagen, dass ich einen neuen bestellt habe, da sich der alte fast aufgelöst hattet. Ich hatte eigentlich keine Auswahl, denn es gab nur den einen.

Nach dem Einbau/Einstecken ist sie auch super gefahren. Damit wir aber vom gleichen reden, ich meine den Schaumstofffilter, der sich in einer Schubvorrichtung befindet, die sich unterhalb des Öl-/Benzintanks befindet. Das Teil kann in den Raum unterhalb der Sitzbank gewechselt werden. (ich hoffe es war verständlich).

Welche Düsen verbaut sind weiß ich nicht. Ich habe sie gereinigt und alles ausgeblasen. Außerdem habe ich neue Dichtungen verbaut.

Ein Bekannter, der sich auf Cosa spezialisiert hat, gab mir den Tipp, die Leerlaufgemischschraube neu einzustellen. Grundstellung zu, dann eine halbe Umdrehung zurück. Er hat mir empfohlen, dies auf 1,5 Umdrehungen zu erhöhen. Habe ich getan und sie lief tatsächlich besser. Kann es damit zusammenhängen? Denn bei 1,5 Umdrehungen hat sie stark geraucht. Bin jetzt auf ca. 1 Umdrehung.

Sofern ich jetzt andere Düsen einbauen würde, was müsste ich dann noch weiteres tun. Welche Einstellungen?

Vielleicht merkt man es ein meiner Schreibweise und den Begriffen, die ich verwende - bin leider nur ein Laie, also ein Nichtfachmann. Aber gerne lernfähig.

ich habe noch eine PX 125, da ist das alles unproblematischer.

 

Gruß und vielen Dank vorab.

Jürgen

 

Link to comment
Share on other sites

Wenn Du es auf der PX hin bekommen hast, wirst Du es bei der Cosa auch hin bekommen.

Wäre es meine Cosa, würde ich zunächst den Vergaser abbauen und im Ultraschallbad reinigen. Die Reste von dem Plattenfilter sind klebrig und können sich leicht festsetzen. Vergaserwanne usw. könnten auch ein Ausspülen mit Bremsenreiniger gebrauchen. Den Beruhigungsschlauch würde ich auf Risse oder Löcher prüfen und ggfls. ersetzen.
Danach würde ich mit der Grundbedüsung der PX (also dem Pendant je nach Kubikzahl) beginnen und den Vergaser in der Grundeinstellung testen. 

https://wiki.germanscooterforum.de/index.php/Vergaser_Dell'orto_SI_Einstellung
Parallel einmal kurz prüfen ob der Zündzeitpunkt noch passt, wenn nicht passend machen.

Den Plattenfilter würde ich dann weg lassen -  wenn es meine Cosa wäre.

Kerzenbilder sind nicht immer optimal, sofern an der Cosa aber nicht groß herumgebastelt wurde sollte das durchaus ausreichen damit zu einer ordentlichen Einstellung zu kommen, die dann nicht mehr klemmt.

Ölversorgung usw. einfach als gut unterstellt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo und danke für den Hinweis.

Genau so werde ich vorgehen. Über Ostern baue ich den Vergaser aus und reinige ihn komplett. Ich denke, die Dichtungen kann ich wieder verwenden. Die hatte ich ja letztes Jahr erst eingebaut. Nur die Fußdichtung, also die Dichtung auf die das Teil mit den Düsen, Schwimmer, Gasschieber usw. aufgesetzt wird, ist noch die alte. Ich hatte eine neue bestellt, die passte aber nicht. Ich denke, diese sollte ich ersetzen. Ich rufe mal bei SC an und frage nach, bevor ich wieder eine falsche bestelle.

Frage zu den Düsen:

Ich war jetzt auf der Seite von SC und habe nach Düsen geschaut. Meine Cosa hat die Bezeichnung VSR1T3022550. Ich gehe davon aus, dass es eine VSR1T CL ist.

Eine vergleichbare PX wäre die 200 Lusso, den da passt auch das Baujahr 1991 rein. Aber die dort angebotenen Düsen passen lt. Angabe nicht auf die Cosa.

Könntet Du mir da ebenfalls weiterhelfen und mir sagen, was ich da nehmen soll. Dann würde ich es gleich mit bestellen. Muss man die einzeln bestellen oder gibt es da ein komplettes Set.

Hab jedenfalls keines gefunden.

 

Bei dem Link für die Vergasereinstellung wird oft von anderen Düsen und von Aufbohren  gesprochen. Davon will ich die Finger lassen. Da habe ich kein geeignetes Werkzeug und auch zu wenig Ahnung. Wenn ich auf PX-Düsen umstelle, muss dann am Vergaser etwas geändert werden? Das mit dem Zündzeitpunkt müsste machbar sein.

Den Beruhigungsschlauch habe ich letztes Jahr vorsorglich ebenfalls erneuert. Ebenso eine neue Zündkerze.

Sorry, wenn ich viele Fragen und habe mich vielleicht nicht sonderlich technisch visiert darstelle. Aber ich habe einfach den Anspruch das Ding sauber zum Laufen zu bringen. Und mittlerweile habe ich Spaß an der Schrauberei gefunden. Ihr habe alle mal lernen müssen und sicher auch Lehrgeld bezahlt.

Vielen Dank bisher.

Gruß Jürgen

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jürgen,

ausschlaggebend für die Düse ist das Vergasermodell, bei Dir also ein SI 24/24 H mit Elektrochoke.

Da passen alle Düsen die in einen SI Vergaser passen, da also nicht verunsichern lassen.
https://www.scooter-center.com/de/duese-dellorto-typ-4576-si-112-2555112

Der Düsenstock, also dort wo die Düse später im Vergaser sitzt ist dreiteilig und das kleine Teil am unteren Ende ist die Düse.

Die würde ich, abhängig von dem was aktuell verbaut ist, um ein evtl. zwei Nummern größer wählen.

Ansonsten so vorgehen wie bereits im Link zur Grundeinstellung beschrieben.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe jetzt die Ausführung zur Vergasereinstellung gelesen.

Wenn ich das richtig verstehe wird folgendes empfohlen:

HD 118, HLKD 160, Mischrohr BE3 und Nebendüse 160/55=2,9 

verbaut sollte sein

HD 96, HLKD 160, Mischrohr BE3 und Nebendüse 48 (also 160/48=3,3)

Ist korrekt so?

Könntet ihr mir diese Kombination auch empfehlen?

Gruß Jürgen

Link to comment
Share on other sites

ich denke das von 96 auf 118 dann doch deutlich zu viel ist. Vermutlich tut es eine 102 oder 104 schon, wenn Du sonst nichts anders machst bzw. das nutzt was sonst noch verbaut ist.

Sicher was drin ist wirst Du erst sein, wenn es draußen ist.
Bau mal Vergaserdeckel und den Luftfilter ab, dann dreh die zwei goldenen Schauben raus, darunter verstecken sind der Düsenstock und die LL-Düse. Die Zahlen die dort auf den einzelnen Teilen eingeschlagen sind, sind ausschlaggebend. 
 

In der Pfalz gibt es doch einige GSFler, vielleicht findet sich auch noch einer der mal eben mit drauf gucken kann - Pfälzer vor.

Edited by agent.seven
Link to comment
Share on other sites

bei meiner war (glaube ich) ein BE5 drin, der schieber hat auch großen anteil am oben rum abmagern....

 

einfach die (größeren) düsen reinschrauben geht leider nicht, dem steht der stark drosselnde luftfilter im helmfach im wege.

der geneigte cosake klinkt das ding (nach tankausbau) aus, und schneidet den schnulli ab, so das sie ins blechgehäuse saugt- wie die PX auch.

 

gruß, stefan

Link to comment
Share on other sites

Ok, damit habe ich jetzt eine weiteres Problem.

Denn im vorigen Jahr, als ich die Cosa hergerichtet habe, lief sie nicht richtig. Erst als ich dann, auf anraten eine Vespafreundes, diesen Luftfilter bestellt und eingebaut habe lief sie wieder rund.

Wenn ich den jetzt wieder rausmache, wäre eigentlich kein Problem, denke ich, dass ich wieder das gleiche Problem habe. Kann man aber testen.

Was ist nicht verstehe, "den Schnulli abschneiden". Damit kann ich im Moment nichts anfangen.

Aus der Erinnerung: Das Vergasergehäuse ist mittels eines Gummischlauches (Beruhigungsschlauch) an den Innenraum (Öl und Benzintank) angeschlossen. Daraus wird die Luft angesaugt, die über diesen Vorfilter gefiltert wird. Nehme ich diesen Filter weg, bekommt sie zuviel Luft. So wurde mir bisher gesagt.

Lass mich aber gerne belehren.

Gruß Jürgen

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

der Quälgeist aus Herxheim meldet sich wieder.

Nun habe ich wieder eine Überraschung. Ich habe heute den Benzin mal mechanisch aufgedreht. Wollte testen ob die Benzinzufuhr mit elektrisch gesteuertem Benzinhahn auch funktioniert.

Bin gefahren. Habe keinen Unterschied festgesellt. Also wieder zugedreht. Jetzt läuft die Cosa nur noch, wenn ich sie nach rechts wegkippe. Stelle ich sie gerade, geht sie sofort aus. Tank ist voll. Keine Ahnung was das wieder ist.

 

Habe jetzt den Vergaser ausgebaut und mir die Düsen angesehen. Verbaut sind:

HD   -     92

Hauptluftdüse 140

Mischrohr BE 6

Nebendüse 48/140

 

Das wären eigentlich die Düsen für die Cosa 200 10 PS. (Bis auf die Hauptluftdüse, die müsste dann 160 sein).

Meine hat aber 9kw/ also 12 PS. Zumindest steht das auf der Zulassung.

 

Bin jetzt am überlegen, ob ich mal die richtigen Düsen bestelle.

Gruß Jürgen

 

Link to comment
Share on other sites

Ich bin hoffentlich keinem "auf die Füße" getreten. Denn keiner von euch beiden meldet sich mehr.

Sorry, oder sind alle auf einer Ausfahrt und ich muss zu Hause bleiben und die COSA anschauen.

 

Gruß und schöne Ostern

Jürgen

 

Link to comment
Share on other sites

Nein, nein.
Ich bin nur nicht der Cosa-Spezialist, Einstellen, Schrauben, Vergaser und Co kann ich, aber das Thema mit den elektrischen Benzinhahn ist mir schon fremd. Ich hab heute Vormittag im Cosa-Topic nebenan mal Bescheid gesagt, sich hier mal rein zu schauen.
In Bezug auf die Düsen würde ich es auch so machen wie Du und einmal die Größen der Originalbestückung + eine Nummer größer bei der Hauptdüse bestellen und damit experimentieren.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Liebe Vespafreunde,

ich glaube, die Bedüsung des Vergasers ist derzeit mein geringstes Problem.

 

Da ich ehe am "rumschrauben" war, hatte ich vor, gleich auch das Getriebeöl zu wechseln. Für die neue Saison.

 

Was da rauslief hatte nicht mehr viel mit Öl zu tun. Eher ein Gemisch aus Öl und Sprit. Über überwiegend Sprit.

Mist, Mist, Mist .....

 

Gehe ich richtig in der Annahme

- dass ich wohl ein Problem mit den Simmerringe habe

- der Motor auseinander gebaut und neu abgedichtet werden muss

- es nun in der nächsten Zeit nichts mit ausfahren ist

und viel Arbeit vor mir liegt.        Schei...., ich hab das nämlich noch nie gemacht.:music:

Aber alles ist eben das erste mal. Vielleicht brauche ich gelegentlich eure Unterstützung.

 

Ich schreibe mir jetzt mal raus, was ich denke, was ich dafür brauche.

Ihr könnt mir ja dann noch sagen, was noch angebracht wäre, wenn man nun mal den Motor geöffnet hat.

 

Gruß und schöne Ostern

 

Jürgen

 

Link to comment
Share on other sites

Ärgerlich wenn es so aussieht wie Du schreibst, aber es ist aber auch kein Hexenwerk einen Motor zu überholen. 
Hier ist genügend Unterstützung und die zwei, drei Spezialwerkzeuge fallen nicht durch. Einen Polradabzieher sollte man auf jeden Fall haben, den Rest bekommt man mit durchschnittlichem Werkzeug geregelt. Ein kleiner Drehmomentschlüssel wäre noch angebracht.

Nur Mut, das geht schon, vielleicht etwas langsam aber es geht.

Link to comment
Share on other sites

ach jeh...das ist ja blöd....

vermutlich ist das auch der grund für nebenluft, daraus resultierender abmagerung mit anschließenden klemmern.

es gab mal die "rundum sorglos pakete", weiß nicht, ob der tom wieder am netz ist.

da waren alle notwendigen lager, wedis, dichtungen, muttern etc. drin.

nen backofen vom sperrmüll wäre nicht schlecht, zum gehäusehälften anwärmen, zwecks lagerwexel.

bei der gelegenheit bietet sich an, gleich die kabelpeitsche der zündungsgrundplatte zu erneuern, die alten silikonisolierten kabel facken 

über die jahrzehnte ab.

friedi hieß der mann, glaube ich, das ding hat astrein gepasst.

 

was sind denn die eckdaten, wie alt, wieviel km, zustand, vorbesitzer und so....?

 

(ich merke grad, das ich zu alt für sowas bin...)

 

gruß, stefan

Link to comment
Share on other sites

  • Herxemer changed the title to Vespa Cosa 200 CL Motor neu abdichten und Ölpumpe überarbeiten

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK