Jump to content

Recommended Posts

Bei mir hat es super mit Ventilschleifpaste funktioniert. Gibts in verschiedenen Körnungen.

die trägst du auf den (sauberen) Wellenstumpf auf, steckst das Polrad drauf und drehst es hin und her. Polrad dabei leicht andrücken. Nach ein paar Minuten ziehst du das Polrad ab, säuberst alles ordentlich. Wenn du jetzt das Polrad fest auf die Welle steckst sollte es sich nurmehr schwer abziehen lassen. Am idealsten wenn es nur mit Abzieher abzunehmen ist. Mit einem satten Plopp.

is es immer noch leicht....wiederholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

jetzt mal die Reste des abgescherten Halbmondkeil aus der Nut fummeln, vorsichtig und keine Gewalt ! Dann den Stumpf mit 1000er wieder glatt schleifen und den neuen Keil einbauen, jetzt Lüfterrad drauf und mit dem richtigen Drehmoment angezogen..... fertig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Rainer :thumbsup: und den anderen natürlich auch. Da gibts heute was zu schrauben. Zum Schleifen hab ich Finesse It von 3 M zu stehen. Das sollte auch klappen.

schwieriger wird der richtige ZZP ohne Blitze. Müsste aber doch mit der alten Prüflampe plus Batterie funzen, oder?

LG, Wolfram 

Bearbeitet von Wolfram183
Was vergessen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jo, aber da muss ich wieder bis nächste Woche warten... Die beiden Vespaläden in Leipzig haben fast gar nix lagernd, also muss ich bestellen. Und das dauert.

aber egal, ich bestelle so ein Teil. Ist die von Sip ok?

LG, wolfram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du sofort eine brauchst würde ich mal zu einem KFZ bzw. Motorrad Zubehör Laden in deiner Nähe schauen. Die sollten sowas haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei einer "naturbelassenen" PK50XL würde ich mir den Zirkus mit OT-Finder und Stroboskoplampe sparen.

Wenn das Polrad mit der Scheibenfeder (vulgo Halbmondkeil) montiert ist, reicht die Einstellung der Zündgrundplatte nach Werksmarkierung am Motorgehäuse. Dann ist das ungefähr genau so genau 17° +-1°, wie es seinerzeit am Montageband im Piaggio-Werk eingestellt wurde. ;-)

Bearbeitet von T5Rainer
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Rainer, das hört sich erstmal gut an. Genauer als +/- 1° bekomme ich das auch mit Gerät nicht hin. 

Die beiden Hälften des Keils habe ich problemlos aus den Vertiefungen heraus bekommen. Die alte Zündplatte war übrigens noch gut. Ich hatte mit einer alten Batterie im Multimeter gemessen...

Habe beim schrauben noch etwas festgestellt: der Schwingarm hinten hat etwas Spiel. Nehme an, dort sind Silentbloecke verschlissen, oder? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Rainer, das hört sich erstmal gut an. Genauer als +/- 1° bekomme ich das auch mit Gerät nicht hin. 

Die beiden Hälften des Keils habe ich problemlos aus den Vertiefungen heraus bekommen. Die alte Zündplatte war übrigens noch gut. Ich hatte mit einer alten Batterie im Multimeter gemessen...

Habe beim schrauben noch etwas festgestellt: der Schwingarm hinten hat etwas Spiel. Nehme an, dort sind Silentbloecke verschlissen, oder? 

So, Wellenstumpfkonus ist poliert und ein neuer Keil ist auch drin.

Jetzt ist die Tankanzeige dran. Tut keinen Mucks, auch nicht mit externer Spannung. 

Kombielement geöffnet, an der Erregerspule zwei lose haarduenne Drähte. 

Bekomme ich nicht repariert...

Frage: hat von euch jemand so ein Instrument zu liegen?

IMAG6427.jpg

IMAG6426.jpg

IMAG6428.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Tankanzeige ist 100%ig der Geber im Tank. Mach am Kombiinstrument keinen Mist und kauf Dir einen neuen Geber. Kostet ~ 50€, Originalware.

 

Hatte ich bisher an 2 PK‘s... neuer Geber und gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Pimpertski,

auf den Fotos vielleicht schlecht erkennbar: die ganze Spuleneinheit, die die Tanknadel beherbergt, ist total verrostet. War wohl eine Laternenparkwespe...

Und zwei hauchdünne Drähte der Suple  sind ab. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Ding hinüber ist.

Zur weiteren Errüchtigung habe ich heute Nachmittag die Fußdichtung gewechselt. Ganz schönes Projekt... Ich sehe aus wie Schwein. Am schwierigsten war die Rückmontage der 2 Auspuffschrauben. Man sieht nix und der Blechkasten ist dermaßen im Weg... Aber ich bin lernfähig.

LG, wolfram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Übrigens ist Motor ausbauen kein Akt und macht vieles leichter, bzw. in Summe unstressiger. Ist in 15-20 Min. ausgebaut. Bei der Gelegenheit kann man das Ding auch gleich ordentlich reinigen. Sieht bei solchen Alltagsrollern ja meist aus wie Sau.

 

P.S. Für die Silentgummigeschichte bietet sich das eh an, falls Du das noch machen willst. Geht wesentlich entspannter ausgebaut. Hier hat Piaggio auch die Gummis geändert, die aktuellen sind anders als die damals verbauten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das werde ich beim nächsten Mal auch machen. Bleibt aber trotzdem das Gefummel mit dem Auspuff, wenn der Motor wieder drin ist...

Hast Du schonmal die Silentblöcke gewechselt, gehen die gut raus/rein oder braucht man eine Presse?

LG,  wolfram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ciao zapper,

 

ich hab den Typen schon angeschrieben, der das ganze Armaturenbrett verkauft. Noch kein Feedback...

Nach dem ich den Zylinder runter hatte, ist mir aufgefallen, dass das KW-Gehäuse ja eine riesige Öffnung zur Aufnahme des Zylinderfusses hat. Dort passt sicher ein > 50 mm Zylinder hinein.

LG, Wolfram 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, gleich ist Übergabe. Mittlerweile hat die Wespe einen 75 ccm DR Satz bekommen. Leicht zu montieren. Ohne Kopfdichtung, was mich etwas gewundert hat. Aber ist dicht. Zieht richtig gut.

aber irgendwas muss scheinbar immer sein, bei diesem Roller... Jetzt rutscht die Kupplung...mal suchen, was die Ursache sein kann

Morgen ist erstmal Schrauben mit dem Sohnemann angesagt.

ciao, wolfram 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erste große Runde gefahren, für mich klarer Fall von Falschluft. Standgas kaum einstellbar, wenn man bei Last Gasw wegnimmt, braucht sie sehr lange, bis die Drehzahl fällt. Simmerring Lima Seite hatte ich aus Respekt vor mir her geschoben. Aber jetzt wird er mit der Spaxschraubenmethode gewechselt...

Bearbeitet von Wolfram183
sch... KI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Simmerring ist gewechselt. Ging innerhalb 30 Minuten ohne Probleme. Dann nochmal den Vergaser dreimal raus/rein. Waren doch noch einige Bohrungen nicht ganz astrein.

jetzt läuft sie, wie sie soll. Zwar nicht so spritzig wie meine Peugeots, aber so langsam finde ich gefallen an dem Schiff.

morgen muss die Kleine gehen, seufz...

vorher: 

https://m.youtube.com/watch?v=_8a8W4eSa7k

nachher:

https://m.youtube.com/watch?v=gtDRR_KCQTk

Insgesamt hat mir die Schrauberei an der Vespa mächtig Spaß gemacht. Vielen Dank an die Leute hier im Forum, die mir mit Tipps weitergeholfen haben :thumbsup::thumbsup:

Vielleicht steht irgendwann ja mal so ein Schiff in meiner Garage...

ciao,  Wolfram 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.