Jump to content

Open Source Prüfstandssoftware auf Basis von Arduino Mega und LabVIEW


Recommended Posts

Am 16.2.2017 um 07:59 schrieb Faxensatt:

Hallo, nachdem ich mich etwas eingelesen habe, kam folgende Frage auf.

Wie kommt das Drehzahlsignal in den arduino bei einem Motor mit Stabzündkerzen?

 

Gruß

Thomas

Über diese Eingangssignale!

 

 

Ich verwende immer die IE5260 induktive Sensoren für die Rolle funktionieren bis Leistungen min.200PS und 150NM selbst schon mit der GSF Software gemessen!

Bei den Anschlusspunkten gehören:

GND = BU vom Sensor

SIG = BN vom Sensor

VCC= BK vom Sensor

IGN= Zündkabel (Normales 1Poliges Kabel 2,5mm²) mit Krokodilklemme

TP= Testport. Also zum Testen mit Oszilloskop

 

imageproxy.jpg

IE5260Induktiver Sensor.jpg

Edited by sf freak
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Replies 1.8k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo liebe Gemeinde, ich möchte hier unser Projekt vorstellen. Seit nun mehr 2 Jahren tüftel ich an einer sauberen Lösung, Leistung an Rollenprüfständen zu messen und die Ergebnisse in eine Datenbank

Sonderbare Zeit momentan, die wie alle gerade erleben müssen, aber alles hat auch seine positiven Seiten - eine davon ist, dass man mehr Zeit zum Programmieren findet. Aktuell haben wir folgende Featu

Dateiname beim automatischen Speichern wird auf @Werner Amort's Anregung hin noch folgendermaßen angepasst, dass Maximalleistung und Drehzahl bei Maximalleistung in den Namen aufgenommen werden:

Posted Images

Kleines Update. Die Jungs

@BugHardcore

@grua

@wildstyler

scheinen keine Freunde zu habe, denn die sind unermüdlich an der Weiterentwicklung in Labview dran. Durch einen Einbruch und die Platinenentwicklung habe ich mich etwas rausgehalten aus der Labview Geschichte. Ich möchte jedoch berichten, das es warscheinlich auch schon in der V1.0 möglich sein wird mehrere Kurven zu vergleichen. Wir nähern uns mit großen Schritten eine professionellen Prüfstandssoftware.

Ich bin sehr gespannt auf die ersten Tests mit dem Shield. Ich werde versuchen bei der Herstellung Gas zu geben.

 

JoeHännes entwickelt gerade eine 3D Box für die Kombo Arduino und Schield. Über Fortschritte werden wir hier berichten.

 

Trotz der Fortschritte möchte ich nochmal an alle die appelieren, die Kenntnissen über LabVIEW oder AVR's haben sich zu melden. In Labview gibt es noch viel zu tun.

Der Arduino läuft zwar problemlos aber der Code ist halt gänzlich auf meinen Mist gewachsen. Vielleicht kann der noch effizienter gestalltet werden.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

...genau richtig. Stabzündkerze = in Stecker integrierte Zündspule. Diese werden ja nur mit Dauerplus befeuert, das Steuergerät schaltet Masse ab und es funkt.

Gäbe es da nicht eine einfache Lösung, wie etwa an den Batteriepolen? Da kommt man immer gut dran ohne den Schaltplan zu studieren.

Link to post
Share on other sites

Hmm. Kannst du mal ein bisschen genauer werden. Was für ein Motor wer stellt das steuergerät her?

 

Wenn eine Spannung abfällt, wird auch eine Feld aufgebaut. Das kann man auch mit der Kroko oder ner Spule erfassen. Da muss ich aber mal mit unseren Elektronikern sprechen.

Link to post
Share on other sites

..es geht dabei nicht um ein bestimmtes Motorrad. Es gibt ja kein Hochspannungszündkabel und wo soll dann die Krokoklemme dran?

Zudem sind die modernen Motorräder so verbaut, das du ohne weiteres nicht an die Zündkerzen ran kommst.

Wie macht das den der Herr Ammerschläger mit den neusten Motorrädern?

Bei der GSF Dyno konnte man doch über die Lichtmaschine die Drehzahl abnehmen. Vlt. geht das ja auch mit dem arduino...

Link to post
Share on other sites

Das habe ich verstanden, ist aber nicht sehr praktikabel. Ich müsste ja tatsächlich erst alles in Geardata eingeben um auf die Gesamtübersetzung zu kommen.

Man könnte natürlich auch alles per Werkstatthandbuch raussuchen und geänderter Sekundärübersetzung muss ich im schlimmsten Fall erst die Zähne am Ritzel und

Kettenrad zählen. Ich bin mir sicher das geht einfacher, bitte.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Faxensatt:

Das habe ich verstanden, ist aber nicht sehr praktikabel. Ich müsste ja tatsächlich erst alles in Geardata eingeben um auf die Gesamtübersetzung zu kommen.

Man könnte natürlich auch alles per Werkstatthandbuch raussuchen und geänderter Sekundärübersetzung muss ich im schlimmsten Fall erst die Zähne am Ritzel und

Kettenrad zählen. Ich bin mir sicher das geht einfacher, bitte.

Da hat einer den Open Source Gedanken verstanden :thumbsup:

 

Die Übersetzung z.B. für ne aktuelle ZX10-R googelt man in nicht ganz 12 Sekunden, aber wozu die Zeit investieren, wenn's auch ein anderer kann...

Link to post
Share on other sites

@TÜV Da hast du natürlich recht, das kann ich. Muss aber immernoch Geardata bemühen um die Gesamtübersetzung auszurechnen.

GSF Dyno kann doch auch das Lima Signal auswerten. Ich dachte das arduino projekt sollte das besser können.

 

Hast du vielleicht eine Idee?

Link to post
Share on other sites

ok, hatte ich schon befürchtet das dieser Einwand kommt. Ich hab damit aber nicht angefangen. Habe übrigens auch eine PX 200 GS Bj. 81.

Ich hoffe das qualifiziert mich hier schreiben zu dürfen.

 

Nun zu Thema, das hier hab ich in einem anderen Forum gefunden.

Zitat:" ... logisch geht das über den Zigi-Anzünder oder über die Batterie.
Die Drehzahl wird über die Oberwelligkeit der Lima errechnet.
Geht aber nur wenn die Lima auch arbeitet. Darum werden Verbraucher mit konstanter Leistung hinzugeschaltet.
Das System wertet die Akku Ladeströme (über die Bordspannung erfasst) aus und berechnet daraus die Drehzahl. Ein mit allen Störungen des Fahrzeugnetzes behaftetes Signal wird zur eindeutigen und störungsfreien Auswertung in die notwendigen Frequenzbereiche transformiert (Fourieranalyse) und dort analysiert. In einer Einlernphase wird das richtige Übersetzungsverhältnis zwischen Kurbelwelle und Lichtmaschine ermittelt. Proportionale Drehzahlimpulse werden an einer Stromdrahtschleife und an einem Spannungsausgang ausgegeben. Die elektrischen Signale können von jedem Abgasanalyse- oder Motortester zur Drehzahlanzeige ausgewertet werden."

 

und kaufen kann man so ein Gerät auch

 

http://www.busching.de/catalog/product/view/id/372525

 

eine andere Idee dazu. Eine Möglichkeit über den Drehzahlmesser des Fahrzeugs. Für eine gewisse Zeit hält man die Drehzahl konstant auf einen durch das Program vorgegebenen Wert, drück einen Knopf und das Program rechnet die Übersetzung aus. Möglich?

 

Ich hoffe ich werde nicht irgendwann gesteinigt. Leider habe ich keine Ahnung von Elektronik, dafür aber viel Fantasie

 

Gruß

Thomas

Link to post
Share on other sites

Die Option vor der Messung aus einem konstanten Drehzahlsignal und konstanter Rollendrehzahl die Gesamtübersetzung zu ermitteln ist schon realisiert.

 

Grundsätzlich muss man auch keinen Blechroller besitzen um hier mitzureden. Aber, dass unsere Prioritäten sich nicht ganz mit deinen Decken, ist bei dem Themenschwerpunkt hier nunmal auch keine Überraschung.

 

Wir können (sowet ich das verstanden habe) alles auswerten, was mit 5, 9, oder 12V am Arduino ankommt. Du kannst angeben wie viele Signale pro Umdrehung kommen.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Anfängerfrage:

 

Habe die EXE gestartet, dann kommt der Fehler das LabView Runtime benötigt wird.

Da hab ich auf JA geklickt, hab die Runtime-Geschichte installiert, neu gestartet, auf die EXE geklickt, gleiche Meldung kommt (Runtime fehlt). :crybaby:

An zwei Rechnern getestet. Was mache ich falsch?

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Basti_MRP:

Anfängerfrage:

 

Habe die EXE gestartet, dann kommt der Fehler das LabView Runtime benötigt wird.

Da hab ich auf JA geklickt, hab die Runtime-Geschichte installiert, neu gestartet, auf die EXE geklickt, gleiche Meldung kommt (Runtime fehlt). :crybaby:

An zwei Rechnern getestet. Was mache ich falsch?

Hilft dir Post ID: 186 Weiter?

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb sf freak:

Hilft dir Post ID: 186 Weiter?

 

habe es auf einem 32bit Rechner mit der 32bit version und einem 64bit Rechner mit der 64bit version getestet.

Beide male 2016.

Aber das WildGruChil.exe geht garnicht auf.

 

Das kommt: 

 

Unbenannt.JPG

 

 

Habe auf dem 64 Bit Rechner das installiert:

http://www.ni.com/download/labview-run-time-engine-2016/6067/en/

 

Arduino hab ich noch nicht. Kann man das ohne nicht öffnen und mal anschauen?

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb Basti_MRP:

 

habe es auf einem 32bit Rechner mit der 32bit version und einem 64bit Rechner mit der 64bit version getestet.

Beide male 2016.

Aber das WildGruChil.exe geht garnicht auf.

 

Das kommt: 

 

Unbenannt.JPG

 

 

Habe auf dem 64 Bit Rechner das installiert:

http://www.ni.com/download/labview-run-time-engine-2016/6067/en/

 

Arduino hab ich noch nicht. Kann man das ohne nicht öffnen und mal anschauen?

 

 

 

Also die 64 Bit Version  die geht bei mir  auf meinem 64 Bit rechner Windows 7 auch nicht aber die 32 Bit . Habe jetzt auch auf meinem 32 Bit Windows 10 Laptop die 32 Bit Version installiert und es funktioniert aber  in kombi mit

WildGruChil.exe

Verwende aber LAPview 2014

Natürlich kannst du das ganze auch ohne Arduino öffnen!

Edited by sf freak
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   1 member




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.