Jump to content

PXMax

Members
  • Posts

    146
  • Joined

  • Last visited

Profile Information

  • Scooter Club
    keiner

Recent Profile Visitors

1,398 profile views

PXMax's Achievements

expert

expert (4/12)

38

Reputation

  1. Da kann ich klar mit ja antworten, das wird dann bei höheren Geschwindigkeiten stabiler. Durch eine kürzere Gabel wird das Gefühl noch besser, weil etwas mehr „Druck“ oder „Kontrolle“ des Vorderrades möglich ist. der sonstige Zustand spielt halt auch eine Rolle, Lagerung des Motors, Zustand und ggf. Einstellung des Stoßdämpfers auch hinten…
  2. Hallo erstmal. da stellt sich doch die Frage, was wann wie bei welcher Geschwindigkeit komisch ist? jetzt ne andere Schwinge einbauen, wenn z.B. deine Reifen Müll sind bringt ja auch nichts. vg Max
  3. Die sind bestimmt nicht schlecht, mein letztes Piaggio hat auch nicht übel ausgesehen, keine Frage. Aber dann mit BGM Zahnrädern bin ich halt komplett auf das ganze von denen gegangen. Man denkt sich ja dass das gut zusammenpassen sollte. Aber lieber das Kreuz gibt auf als die Räder. Und das V2soll ja härter sein. ich werde berichten wenn es soweit ist.
  4. Es geht ja um die Darstellung der einzelnen Kreuze und nicht wie was zu fahren ist. Ich habe meines gezeigt und auch mein Fahrprofil angegeben um darzustellen, das ich auch bestimmt nicht unschuldig bin. Das mit dem Öl halte ich für Quatsch - schön wenn jemand das Datenbaltt liest, versteht und anwendet - bin ich durchaus ein Freund davon! Aber es funktioniert halt super. Ich bin mir sicher, dass ich mit der Hand an der Kupplung mehr Schaden durch harte schnelle Betätigung herforrufe als durch ein hohes Schleppmoment, besonders wenn 500 KM am Stück gefahren werden, da ist ja gut Temp. im Material. Ebenso halte ich ich erhöhte Ölmenge durchaus für vertretbar und nicht verkehrt. Was soll das Problem dabei sein? Würde mich wirklich interessieren (ausser der Schleppmomenttheorie). Der Haupteinfluss liegt im Fahrstil und der Beschaffenheit des Materials sowie die Einstellung der Komponenten zueinander. Die von dir angegebenen Dinge sind nach meiner Meinung zu vernachlässigende Randbedingungen. Soll ich jetzt doch ein Polini nehmen? @weissbierjojoEs macht halt einfach mehr Spaß mit der Vespa Motorradfahrer zu ärgern. Und ja, nur weil man was machen kann heißt es nicht, dass man es auch machen muß.
  5. Ja, da hast bestimmt nicht unrecht - keine Frage. Ich finde das auch recht krass. Alle Komponenten BGM auch Kupplung SS mit CR80. Federn auch die verstärkten von BGM. Sauber distanziert und eingestellt (alles ausgemesssen...) MTX 75 140 und davon 400ml. Klar der Drehzahlsprung beachten... Ich würde nicht behaupten, dass ich zu blöd zum Fahren und schalten bin. Das Piaggio welches davor drin war als ich noch das alte 80er Getreibe mit der 25/62er gefahren bin hat auch nicht so wild ausgesehen. px211 hat mit den BGM ähnliche Erfahrungen gesammelt und der ist auch zackig unterwegs. Für mich stellt die PX gerade in den bergigen Stellen eher einen Motorrad Ersatz dar als einen Roller mit dem man gemütlich cruist. Deshalb ist für mich eines klar: Die Maschine muss tun was ich will und nicht umgekehrt. Und in der Kolonne mit Vespas knapp an der 40PS Grenze bist halt viel am Drehen (Motor) und Schalten damit alle ihren Spaß haben. Was willste machen - ich finde das auch nicht so geil, aber ich bin froh, dass es nur das Kreuz ist und nicht die Räder. Ich schimpfe ja auch garnicht auf das Ding, ich habe halt nur den Verschleiß dargestellt. Wenn die zwei Dolomitentouren nicht gewesen wären, dann wäre der Zustand bestimmt nicht halb so schlimm. Mal sehen, wie sich das V2 schlägt.
  6. Also ich brauche das Getriebe halt für einen anderen Motor - die Crono Zeit ist rum. Eigentlich hat es noch ganz gut geschalten. Sonst hätte ich auch noch nicht aufgemacht. Hab ja auch die überarbeitete Raste vom Valle drin.
  7. In den Bergen musste ich schon viel drehen lassen um bei den Kollegen mitzuhalten
  8. ja, alles BGM bis auf Hauptwelle - Originale alte Piaggio
  9. habe auch immer wieder das Problem. Bin auch mit Mozilla FF unterwegs. ggf ist das was nicht optimiert. Macht echt keinen Spass damit. GGf doch mal auf nen anderen Browser wechseln
  10. da warst du nicht unbeteiligt Ich hoffe auf die Qualität des V2. Aber die Zahnradl waren echt top.
  11. Das BGM hat jetzt nicht so lange gehalten. War aber noch nicht das V2 glaube ich. Die Zahnräder haben ablolut keinen Makel erfahren. Gut, der Einsatz war sehr hart - es waren zweimal die Dolomiten dabei - einmal Eintagestour mit ca 700KM und einmal knapp 500KM und jeweils nur Vollgas mit eisernen Schaltvorgängen. Der Gang muss rein, wenn er rein muss - da kannste nix machen. Aber es waren halt gerade mal a bisserl über 2000KM damit. Das ganze mit Crono und knapp 25PS am Rad. Ich hab jetzt schon das BGM V2 daliegen und werde das nun mal mit nicht zu hoher Lebenserwartung in den neuen Quattrini einbauen. Ich werde dann berichten wie es sich schlägt.
  12. Kiste schräg aufstellen - höchster Punkt sollte Behälter sein. wie weit öffnest du das Ventil unten? Mach mal weit mehr als ne 1/2 Umdrehung, die man sonst machen würde, auf. dann unten Saugen und mal sehr Schnell Pumpen. Oder oben schnell versuchen Druck aufzubauen oben und dann erst unten öffnen und wieder schließen. Das ganze sehr oft. Das wäre wohl der Standart. viel Erfolg
  13. nochmal rauf und Preis auf 380€ gesenkt
  14. Die Schwinge ist gut, bringt Stabilität bei höheren Geschwindigkeiten bei verringerter Agilität wenn es langsam wird, dann muss man aktiver einlenken. Aber beim zügigen fahren sehr zu empfehlen. Winkel des Dämpfers ist zu prüfen, nicht dass durch den Versatz der Druck auf die Kolbenstange zu groß wird. Ich hab die obere Platte etwas schräg gestellt durch unterlegen um dem Biegemoment auf den Dämpfer entgegenzuwirken. Aber bei den weichen Original Gummis wahrscheinlich zu vernachlässigen.
×
×
  • Create New...

Important Information