Jump to content

GSFwa Diesel Stromaggregat läuft nicht


shanana

Recommended Posts

Ich habe hier einen Diesel Stromgenerator welcher im laufenden Betrieb ausgegangen ist und seit dem nicht mehr anspringt.

 

Das Aggregat:

Zipper ZI STE7500DS baugleich zu diversen anderen Chinamodellen

1 Zylinder Dieselmotor mit Elektrostarter und mechanischer Dieseleinspritzpumpe

9 Betriebsstunden 

 

Der Motor orgelt und es kommt auch ein wenig Rauch aus dem Auspuff, startet aber nicht

 

Motor hat kalt 16 bar Kompression

Einspritzbild sieht gut aus

Diesel ist neu

Druckverlustprüfung lässt Druck durch den Stößelstangenschacht ein wenig durch (keine Ahnung was hier normal ist)

Ölmangelschalter funktioniert

Magnetventil an der Pumpeneinheit öffnet

Dekompressionseinheit funktioniert auch

 

Der Motor springt nicht mal an wenn man Startpilot oder Diesel direkt durch den Ansaugtrakt reinsprüht.

 

Hat jemand einen Tip oder evtl schon selbiges Problem gehabt?

Sind die 16 bar Kompression zu wenig?

Einzig der Druckverlust in den Kettenschacht finde ich etwas auffällig.

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Am 25.1.2024 um 09:04 schrieb shanana:

Ich habe hier einen Diesel Stromgenerator welcher im laufenden Betrieb ausgegangen ist und seit dem nicht mehr anspringt.

 

Das Aggregat:

Zipper ZI STE7500DS baugleich zu diversen anderen Chinamodellen

1 Zylinder Dieselmotor mit Elektrostarter und mechanischer Dieseleinspritzpumpe

9 Betriebsstunden 

 

Der Motor orgelt und es kommt auch ein wenig Rauch aus dem Auspuff, startet aber nicht

 

Motor hat kalt 16 bar Kompression

Einspritzbild sieht gut aus

Diesel ist neu

Druckverlustprüfung lässt Druck durch den Stößelstangenschacht ein wenig durch (keine Ahnung was hier normal ist)

Ölmangelschalter funktioniert

Magnetventil an der Pumpeneinheit öffnet

Dekompressionseinheit funktioniert auch

 

Der Motor springt nicht mal an wenn man Startpilot oder Diesel direkt durch den Ansaugtrakt reinsprüht.

 

Hat jemand einen Tip oder evtl schon selbiges Problem gehabt?

Sind die 16 bar Kompression zu wenig?

Einzig der Druckverlust in den Kettenschacht finde ich etwas auffällig.

 

 

 

 


 

also ich weiß nicht, was dein Dieselaggregat haben soll, aber mein über 30 Jahre alter Renault Diesel Motor hat 33 bar Kompression

 

Kenne das von den alten Strich acht Dieseln, die unter 20 bar nicht mal mehr anspringen und nur noch angezogen werden können. 
 

16 Bar ist ja eher ein hoch verdichteter Benziner wert.

 

Die Thematik Selbstzünder klappt halt nicht mit 16 BAR …

 

Mit Startpilot sollte er aber kommen. 
 

wenn du ein guten Schuss Motoröl in den Brennraum laufen lässt und dann misst, müsste er deutlich mehr haben, sofern es die Abdichtung am Kolben / Zylinder ist, die murks ist. Ändert sich nix, ist es entweder die Kopfdichtung oder die Ventile sind undicht. 
 

Druckverlust in den Kettenschacht? Beschreib mal genauer! 
Das klingt doch schon wie ein Riss oder eine Kopfdichtung

Edited by Goof
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Tanatos:

Garantie? Bei so wenig Betriebsstunden...

 

Hast du einen "Funken"?

Hats eine Sicherung, welche vielleicht durch ist?

Garantie abgelaufen da schon vor langem gekauft aber wenig genutzt.

Was verstehst du unter einem Funken beim Diesel

Link to comment
Share on other sites

Ventile sind dicht, es bläst beim Druckverlust nicht in den Auspuff oder Einlass.

Aber auch selbst mit Startpilot springt er nicht an.

Ich habe gestern mal ein Rauchgerät angeschlossen. Ich habe Rauchim Bereich des ZK. Ich werde die Tage mal die Umhausung zerlegen um da besser hinzusehen.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb shanana:

Ventile sind dicht, es bläst beim Druckverlust nicht in den Auspuff oder Einlass.

Aber auch selbst mit Startpilot springt er nicht an.

Ich habe gestern mal ein Rauchgerät angeschlossen. Ich habe Rauchim Bereich des ZK. Ich werde die Tage mal die Umhausung zerlegen um da besser hinzusehen.



Fakt ist, mit 16 Bar läuft ein Diesel nicht. 
 

Beziehungsweise er würde laufen, wenn er einmal anspringen würde

 

Aber das ist ja nicht der Sinn der Sache  

 

Wenn die Ventile nicht undicht sind, kannst du noch den Test mit dem Öl machen  

 

Wenn’s das auch nicht ist, bleibt nur noch Kopfdichtung oder Riss 

 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb Tanatos:

Irgendwas zur Vorwärmung (Glühkerze) gibts doch bei den Aggregaten oder?

Nein. Habe auch schon mit dem Fön für Warmluft gesorgt. Ohne Erfolg 

Link to comment
Share on other sites

On 1/25/2024 at 9:04 AM, shanana said:

Motor hat kalt 16 bar Kompression

 

Sieh Dir mal die De-Kompressionmechanik genauer an.

Springt der Hebel nach ein paar Umrehungen wieder zurück und ist der DeKo absolut dicht?

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb GelbStich:

 

Sieh Dir mal die De-Kompressionmechanik genauer an.

Springt der Hebel nach ein paar Umrehungen wieder zurück und ist der DeKo absolut dicht?


 

Hat ein stationärer Diesel einen Deko als Anlass-Hilfe? :withstupid:

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Goof:


 

Hat ein stationärer Diesel einen Deko als Anlass-Hilfe? :withstupid:

Ja. Hat ein Deko das auf den Auslasskipphebel drückt. Hab den Steuerdeckel demontiert, auch damit läuft es nicht 

Link to comment
Share on other sites

5 hours ago, Goof said:

Hat ein stationärer Diesel einen Deko als Anlass-Hilfe?

Die guten haben das ja.

Ist ja nicht so ungewöhnlich dass die Starterbatterie genau dann leer ist wenn man Sie braucht und dann Handarbeit per Kurbel oder Seilzug angesagt ist.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb shanana:

hab heute mal die Umhausung demontiert. Kein Druckverlust an der Kopfdichtung, einzig das abblasen in den Stößelschacht was aber vermutlich normal ist

IMG_20240131_210554_copy_1152x2048.jpg

IMG_20240131_210611_copy_1152x2048.jpg


 

Irgendwo muss ja die Kompression bleiben. 
 

Öl Test gemacht? 

Link to comment
Share on other sites

vor 35 Minuten schrieb 125vnb:

Hat der Motor einen Seilzug Starter? Kannst du den Starter per Hand ohne den DeKo zu betätigen durchziehen?

Nein, nur Elektro 

Edited by shanana
Link to comment
Share on other sites

Kannst du ein paar Bilder vom ganzen Motor machen? Es scheint als würde es sich um ein Yanmar (oder um eine chinesische Kopie) handeln. Schaue in der Werkstatt nach ob ich das Werkstatt Handbuch noch finde. 

Link to comment
Share on other sites

Zylinderkopf ist gezogen ohne Auffälligkeit. Den Test mit dem Öl habe ich vergessen. Am Einlassventil drückt sich ein wenig Bremsenreiniger am Einlassventil vorbei, ist aber minimalst.

 

1707304595540_copy_1152x2048.jpg

1707304595584_copy_1152x2048.jpg

1707304595635_copy_1152x2048.jpg

IMG_20240207_110713.jpg

Edited by shanana
Link to comment
Share on other sites

Kopfdichtung scheint es augenscheinlich ja nicht zu sein.
 

Schleif kurz die Ventile ein, kontrollier das Ventilspiel und bau es zum Testen mit der alten Dichtung wieder zusammen.  Für eine Messung wird es reichen. 
 

Dann kannst du auch den Öl-Test machen, falls noch relevant. 

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb shanana:

Die Kolbenringe sind meine letzte Möglichkeit. Ich kann mir nichts anderes mehr erklären. Leider muss zum Kolbenausbau der komplette Motor auseinander 


 

Daher würde ich zum einen noch mal die Ventile einschleifen, danach (ganz wichtig) das Ventilspiel kontrollieren (lieber zu viel als zu wenig) und unbedingt noch den Test mit dem Öl machen. Spätestens da, würdest du defekte Kolbenringe etc. identifizieren.
Der Unterschied ohne Öl zu mit Öl ist dann hoch, da das Öl kurzfristig abdichtet. 
Bei geringem Unterschied, liegt der Fehler weiterhin woanders und nicht beim Kolben/Ringen/Zylinder! 
Nimm dickes Motoröl. 

Edited by Goof
Blödsinn korrigiert
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.


  • Posts

    • Das wurde doch schon X mal beschrieben und wird auch so gefahren (von mir auch): Beispiel: Original PX 255mm PK 210mm  Differenz 45mm Schwinge flacher stellen 15mm (2 geht auch noch)   = 30mm Gabel kürzen   Du musst also gucken wienlang der neue Dämpfer ist und danach rechnen, wieviel die Gabel kürzer muss.  Und die Schwinge muss (!) flacher. Denn wenn Du um das volle Maß kürzt, dann wird Dein Nachlauf sogar geringer im Vergleich zum Original. Denn durch das Kürzen steht die Gabel steiler.
    • Habe das ganze Geraffel gerade eingebaut. Guss sah ok aus. Kanäle und Kreuzschliff auch. Entgratet war das ganze allerdings wirklich mit Hammer und Meißel.   Da der Roller jetzt über mehrere Jahre stand und der Pflegezustand bescheiden war, musste nun auch einiges anderes neue (Kabelbaum, Zündung etc.). Ich bin jetzt aber auf der Zielgraden und berichte dann gerne über das Ergebnis.
    • Moin!   Momentan ist in meiner Vespa ein 133er Polini (Mono), eine Mazzuchelli Rennwelle (Race) und ein PHBL 24er verbaut (ohne Membraneinlass). Bearbeitet wurde am Gehäuse noch nichts, ist aber geplant. Ich frage mich nun welches Upgrade sich lohnen würde?   Ich habe mir überlegt einerseits den Zylinder zu ersetzen. Z.B. durch einen Pinasco Zuera SS 135. Bei dem wären die Überströmer ja deutlich grösser. Würde sich ja dann mit Anpassung des Gehäuses besonders lohnen. Dazu habe ich mir überlegt eine etwas längere Übersetzung anzuschaffen. Nun bin ich mir aber bei der Kurbelwelle nicht ganz sicher. Wäre da ein Upgrade (z.B. mit dem Pinasco) empfohlen? Grundsätzlich kann ich ja sowieso keine Langhubwelle einbauen. Da müsste ich ja das Gehäuse entsprechend bearbeiten und soviel ich weiss ist das nicht wirklich leicht. Aber z.B. eine Vollwangenwelle?' Passend dazu würde ich mir dann auch einen Membraneinlass verbauen.   Habe mir auch überlegt für das Egig Setup zu gehen, also der 170er mit der entsprechenden Welle und Membraneinlass. Die Welle ist da aber schon ziemlich teuer. Oder würde das doch dann etwas auf das gleiche kommen? Zudem verstehe ich nicht ganz welche Lager man da für die PK 125 XL nehmen müsste. Ist ja andere Konus.   Was meint ihr dazu? 
    • Bin auf diese topic aufmerksam gemacht worden. Ziel ist mit dem 196 B eine PK50 S Lusso oder PX 80E auf 125ccm umzurüsten. Hab jetzt etwas quer gelesen und die SF ist wohl raus aus der Idee. Zu leicht und damit nur 8-9KW möglich (ist aber auch ausreichend).   Dazu ist mir der SIP Kit zu umfangreich und zu teuer. Habe noch so einiges an SF Material und benötige die Hälfte nicht. Eigentlich nur den Zylinder.... Oder wie früher mit Orginalteilen und Leistungsmessung den Umbau eintragen?   Oder wie ist das eigentlich mit Übermaßkolben für einen Serienmotor. Ich habe eine Nuova , die mal ordentlich abgeklemmt hat und es kam ein max. Übermaßkolben in den Zylinder. Soweit ich weis , waren das knapp 130ccm rechnerisch. Sieht und hört man nicht,aber was geht  noch als 125ccm durch? Bis zu welchem Übermaßkolben ist erlaubt? Dieser Motor ist schon in einer V50.Wäre das zu legalisieren mit dem kürzeren Radstand?   Bei der PX gibt es ja auch nur den Zylinder zu kaufen, oder mit 24Si Vergaser. Da wären auch gut 10KW möglich...aber anderes topic.   Gruß Tom            
    • Minze, Zitronenmelisse, Oregano, Salbei, Tymian, Rosmarin gehen bei uns gut in "Freilandhaltung", die meiste Zeit sogar ohne gießen.   Petersilie, Schnittlauch und Basilikum (verschiedene) haben wir in Töpfen, sind halt nur einjährig. Bei Basilikum nehmen wir sogar teils die in Töpfen aus dem Supermarkt. Wenn man die in etwas größeres umtopft, wachsen die so regelmäßig und ordentlich, dass man das ganze Jahr ernten kann, ohne nachzukaufen.
×
×
  • Create New...

Important Information