Jump to content

Piaggio Ciao Mix läuft nicht


Recommended Posts

Hi ich habe vorhin eine Piaggio Ciao (63ccm Malossi) gekauft. Bei der Besichtigung sprang sie nach einem Monat Standzeit sofort übers anschieben an (keine Pedale mehr). Ich habe das Mofa angezahlt und später abgeholt. Bei der Abholung wollte sie erst nicht abspringen und dann ist der Dekompressionszug gerissen. Mit dem Vorbesitzer habe ich das repariert. Jedoch wollte sie einfach nicht abspringen. Mit gezogenem Deko Hebel lief sie beim Anschieben mit. Sobald man jedoch diesen losgelassen hat hat das Moped sehr komische Geräusche gemacht und teilweise sogar Abgase zwischen Zylinder und Motorblock rausgeschossen oder hatte Fehlzündungen/geknallt. Verkäufer war relativ kulant und ist mir vom Preis noch entgegen gekommen. Zu Hause angekommen habe ich erst Mal den "Zylinderkopf" entfernt. Kolben sah von oben erstmal super aus. Die Zylinderwand auch. Ich kenne mich mit Ciaos nicht so aus. Woran könnte das liegen?

Vielen Dank schonmal im Vorraus

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb ll710:

Woran könnte das liegen?

an ganz viel verschiedenen Sachen.

 

Wenn Du Glück hast ist es nur die Kerze, Fehlzündungen können von einem defekten Kondensator oder falschem Zündzeitpunkt (kaputter bzw. falsch eingestellter Unterbrecher und/oder abgerissener Keil zw. Kurbelwelle und Schwungrad) kommen.

 

"Sehr komischen Geräuschen" muss man nachgehen wo sie herkommen.

 

Sag mal woher Du kommst vlt. ist ja wer von hier in der Nähe.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Danke für die schnelle Antwort. Habe den Motor der Ciao zerlegt. Zylinder und Kolben sehen super aus. Was mir aufgefallen ist, dass keine Dichtung zwischen Zylinder Fuß und Block war, sondern nur wirklich wenig Dichtmasse. Kann es sein dass sie deshalb Abgase daraus schießt? 

Die Zündung werde ich mir heute auch Mal in Ruhe anschauen. Gibt es hierbei was zu beachten? Irgendwelche Abstände? Zuerst werde jetzt erstmal ein neues Malossi Dichtset besorgen und verbauen.

Ich wohne übrigens in der Nähe von Neuss und Düsseldorf :)

Edited by ll710
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb danielniehaus:

mix sollte e zündung sein

 

Ja danke für den Hinweis. Ich habe so eine CDI an der Ciao. Heißt das, dass ich eine elektronische Zündung habe? Sorry für die Frage aber ich kenne mich mit den Ciaos wirklich noch nicht aus......Screenshot_2023-11-13-17-16-35-01_40deb401b9ffe8e1df2f1cc5ba480b12.thumb.jpg.e195ea95faed8ac258e2fd90891f5a36.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb gongzilla:

Schau mal zuerst ob nicht vielleicht einfach nur das Dekoventil undicht ist. Das gibt auch Fehlzündungen. 

Ja ich tausche direkt das ganze Dekoventil. Weil ich den Kolben und Zylinder abhabe werde ich alles vernünftig abdichten. Heißt Kopfdichtung und Fußdichtung kommen auch neu. Muss ich dabei etwas spezielles beachten?

 

vor 22 Minuten schrieb danielniehaus:

ja, das ist sie. War der halbmond vom Polrad abgeschert?

 

Ich stelle später noch Fotos von der Zündung und vom Polrad rein. 

 

Vielen Dank für die Hilfe. Das ist nicht selbstverständlich und wirklich dringend notwendig wenn man sich das erste alte Mofa kauft ;)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 30 Minuten schrieb ll710:

Ja ich tausche direkt das ganze Dekoventil. Weil ich den Kolben und Zylinder abhabe werde ich alles vernünftig abdichten. Heißt Kopfdichtung und Fußdichtung kommen auch neu. Muss ich dabei etwas spezielles beachten?

 

Ich stelle später noch Fotos von der Zündung und vom Polrad rein. 

 

Vielen Dank für die Hilfe. Das ist nicht selbstverständlich und wirklich dringend notwendig wenn man sich das erste alte Mofa kauft ;)

Würde eher das alte nutzen und gut reinigen wenn es nicht defekt ist. Wenn du ein neues verbaust Schleif es ein. Alles fettfrei machen, ventilschleifpaste drauf, Schlitz bit in eine Bohrmaschine und dann am Ventil ansetzen und schleifen. 
 

Bei Kopf und Fußdichtung gibt es nicht zu viel zu beachten. Alles gut reinigen, die dichtmasse riefen frei abschaben, die Fußdichtung einfetten oder dünn mit dichtmasse bestreichen. Am Kopf einfach sauber zusammen stecken, eine Kopfdichtung ist nicht immer nötig, vorausgesetzt der Kopf ist Plan.

Beim verbauen des Zylinders leicht ölen, auf Sitz der Ringe achten, zusammen pressen und sorgfältig einführen, did Ringe brechen gern mal. 

 

Das Polrad würde ich mal ziehen und wie Daniel sagt prüfen ob der Keil abgeschert ist. Gerade die schweren Elo Polräder gepaart mit dem Mini stumpf und mehr Drehzahl hab ich dann immer gern mit locktite Grün verbaut. 
 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb gongzilla:

Würde eher das alte nutzen und gut reinigen wenn es nicht defekt ist. Wenn du ein neues verbaust Schleif es ein. Alles fettfrei machen, ventilschleifpaste drauf, Schlitz bit in eine Bohrmaschine und dann am Ventil ansetzen und schleifen. 
 

Bei Kopf und Fußdichtung gibt es nicht zu viel zu beachten. Alles gut reinigen, die dichtmasse riefen frei abschaben, die Fußdichtung einfetten oder dünn mit dichtmasse bestreichen. Am Kopf einfach sauber zusammen stecken, eine Kopfdichtung ist nicht immer nötig, vorausgesetzt der Kopf ist Plan.

Beim verbauen des Zylinders leicht ölen, auf Sitz der Ringe achten, zusammen pressen und sorgfältig einführen, did Ringe brechen gern mal. 

 

Das Polrad würde ich mal ziehen und wie Daniel sagt prüfen ob der Keil abgeschert ist. Gerade die schweren Elo Polräder gepaart mit dem Mini stumpf und mehr Drehzahl hab ich dann immer gern mit locktite Grün verbaut. 
 

 

Habe Mal ein paar Fotos gemacht. Vielleicht fällt jemandem was auf. Das Dekoventil habe ich auf Dichtigkeit geprüft. Erst mit Benzin dann mit Luft. Hat tatsächlich dicht gehalten. Die Kurbelwelle dreht sauber durch. Hoffentlich ist es wirklich die Fußdichtung aus der die Abgase geschossen sind, warum das Moped nicht lief. 

Das einzige was ich bis jetzt nicht gemacht habe ist das Polrad zu entfernen. Ich weiß nicht wie das geht und traue mich das nicht ganz. Mit der Elektrik bin ich noch nicht so ganz vertraut...

Ich versuche erstmal den Zylinder abzudichten und alles wieder zusammenzubauen.IMG20231113195445.thumb.jpg.8eef7f07bc08af32c5d08f10d1586ea6.jpg

IMG20231113195515.thumb.jpg.4cab8e4ba10b935e55772238086016e5.jpgIMG20231113195548.thumb.jpg.8c9508825f323eda9fb3378a537bda5e.jpgIMG20231113200031.thumb.jpg.c308bd2d029c0b2168cf24a499a174bb.jpgIMG20231113200037.thumb.jpg.5bfaaa403cdd8b3f053c857311e011a5.jpgIMG20231113201147.thumb.jpg.643c3b9382eee2b57271c91f6e89a983.jpgIMG20231113201300.thumb.jpg.e7eb942b335c8148ece3fc0d3b647325.jpgIMG20231113201313.thumb.jpg.2422077a098c644a24bf550007d3a788.jpgIMG20231113201339.thumb.jpg.bc2710c6b27ae8dbb7412a8d622d487c.jpgIMG20231113201346.thumb.jpg.a77841c5c52933cefa5341df37dcf695.jpgIMG20231113201406.thumb.jpg.5af42fce54a4c5e8f8e599e28dfef882.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 59 Minuten schrieb ll710:

Habe Mal ein paar Fotos gemacht. Vielleicht fällt jemandem was auf. Das Dekoventil habe ich auf Dichtigkeit geprüft. Erst mit Benzin dann mit Luft. Hat tatsächlich dicht gehalten. Die Kurbelwelle dreht sauber durch. Hoffentlich ist es wirklich die Fußdichtung aus der die Abgase geschossen sind, warum das Moped nicht lief. 

Das einzige was ich bis jetzt nicht gemacht habe ist das Polrad zu entfernen. Ich weiß nicht wie das geht und traue mich das nicht ganz. Mit der Elektrik bin ich noch nicht so ganz vertraut...

Ich versuche erstmal den Zylinder abzudichten und alles wieder zusammenzubauen.IMG20231113195445.thumb.jpg.8eef7f07bc08af32c5d08f10d1586ea6.jpg

IMG20231113195515.thumb.jpg.4cab8e4ba10b935e55772238086016e5.jpgIMG20231113195548.thumb.jpg.8c9508825f323eda9fb3378a537bda5e.jpgIMG20231113200031.thumb.jpg.c308bd2d029c0b2168cf24a499a174bb.jpgIMG20231113200037.thumb.jpg.5bfaaa403cdd8b3f053c857311e011a5.jpgIMG20231113201147.thumb.jpg.643c3b9382eee2b57271c91f6e89a983.jpgIMG20231113201300.thumb.jpg.e7eb942b335c8148ece3fc0d3b647325.jpgIMG20231113201313.thumb.jpg.2422077a098c644a24bf550007d3a788.jpgIMG20231113201339.thumb.jpg.bc2710c6b27ae8dbb7412a8d622d487c.jpgIMG20231113201346.thumb.jpg.a77841c5c52933cefa5341df37dcf695.jpgIMG20231113201406.thumb.jpg.5af42fce54a4c5e8f8e599e28dfef882.jpg

Das ist kein 63cc malossi, das ist ein 63cc DR Evo. 
Den Kopf nicht mit Paste abdichten, scheint so gewesen zu sein. 

Das Polrad ziehen ist mit Werkzeug einfach, einfacher als den Zylinder zu ziehen und wieder richtig zusammen zu bauen. 
 

Mal ne blöde Frage. Wenn der deko Zug neu kam, war er „lose“ genug? Auch schon gesehen, dass er zu straff war und das Ventil minimal geöffnet.

 

Einfach mal wieder zusammen bauen, probieren, sonst Kerze und cdi prüfen 👍 allerdings würde ich wenn er einmal draußen ist unters Polrad schauen. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb gongzilla:

Das ist kein 63cc malossi, das ist ein 63cc DR Evo. 
Den Kopf nicht mit Paste abdichten, scheint so gewesen zu sein. 

Das Polrad ziehen ist mit Werkzeug einfach, einfacher als den Zylinder zu ziehen und wieder richtig zusammen zu bauen. 
 

Mal ne blöde Frage. Wenn der deko Zug neu kam, war er „lose“ genug? Auch schon gesehen, dass er zu straff war und das Ventil minimal geöffnet.

 

Einfach mal wieder zusammen bauen, probieren, sonst Kerze und cdi prüfen 👍 allerdings würde ich wenn er einmal draußen ist unters Polrad schauen. 

Genau der Kopf war ausschließlich mit Dichtpaste abgedichtet. Ich habe jetzt einen Dr Evo Dichtsatz bestellt mit Kopf und Fußdichtung. Außerdem einen Porlradabzieher. 

Das Dekoventil hatte genug Spiel nach dem Zusammenbau. Ich denke nicht dass es minimal geöffnet war. Mein erster Gedanke war, dass es zu viel Spiel hat. Also gar nicht richtig öffnet.

Danke für die wertvollen Tipps. Jetzt heißt es abwarten bis meine Teile ankommen und dann hoffentlich Zusammenbauen. Ich will endlich meine Ciao fahren :)

 

Edited by ll710
Link to comment
Share on other sites

Kopfdichtung gibt's beim DR 63cc original nicht, und braucht es eigentlich bei original Kopf auch nicht, sonst ergibt sich eine QS jenseits von 2,5mm; original DR Papierfussdichtung gibt es EINZELN, obwohl ich eher zu einer 1mm Alufussdichtung tendieren würde damit die Überströmer in der Laufbahn voll öffnen.... prüfen und dann QS auf 1,5mm bringen, ggf. Kopf abdrehen und gleich auf 43mm aufdrehen.... 

Edited by dolittle
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb polinist:

 

sowas gibts? Bei SCK und SIP hab ich da grad nix gefunden... hast Du da nen link? :lookaround:

https://www.zwotakt-garage.de/Zylinderfussdichtung-fuer-DR-Evolution-63ccm-43mm-Piaggio-Ciao-Bravo-Boss-SI-Grillo

 

https://www.zwotakt-garage.de/Zylinder-Dichtung-Dichtsatz-65-ccm-DR-Tuning-Zylinder-Ciao-Bravo-Vespa-SI

 

https://www.zwotakt-garage.de/Zylinderdichtsatz-Fussdichtung-Kopfdichtung-Malossi-43mm-65ccm-Ciao-Bravo-Vespa-SII

 

Ich habe Mal alle Dichtungen bestellt. Alle haben eine 43er Bohrung, also müssten die ja passen. Die Dr Dichtung mit Kopfdichtung ist eigentlich für den 65 ccm. Die Bohrung ist die gleiche. Passt das trotzdem? Oder gibt es Unterschiede bei den 63er und 65er Kits?

vor einer Stunde schrieb dolittle:

Kopfdichtung gibt's beim DR 63cc original nicht, und braucht es eigentlich bei original Kopf auch nicht, sonst ergibt sich eine QS jenseits von 2,5mm; original DR Papierfussdichtung gibt es EINZELN, obwohl ich eher zu einer 1mm Alufussdichtung tendieren würde damit die Überströmer in der Laufbahn voll öffnen.... prüfen und dann QS auf 1,5mm bringen, ggf. Kopf abdrehen und gleich auf 43mm aufdrehen.... 

Was genau ist mit QS gemeint? 

Papierdichtung habe ich ja auch bestellt. Da vorher der Kopf mit silikonartiger Maße abgedichtet war, würde ich wieder gerne eine Kopfdichtung benutzen.

 

Edited by ll710
Link to comment
Share on other sites

Es gibt keine 65ccm, haben alle 43mm Bohrung und 63ccm. 
 

originale Köpfe waren bei mir bisher immer Plan, da braucht es wirklich keine Dichtung, nur nen sauberen Zusammenbau ohne Paste.

 

ich les da raus dass du erstmal einfach fahren möchtest, würde dir daher raten die QS erstmal bei Seite zu lassen. Alles wie angegeben checken, sauber Zusammenbauen, ggf. weitere Fehler suchen und eliminieren ind dann Spaß damit haben. 
Lustig ist’s so oder so und wenn dir irgendwann mal nach mehr Leistung ist und du mehr im Thema bist machst du dich hier weiter schlau. 

Link to comment
Share on other sites

Danke für die ausführliche Antwort. Dann werde ich erstmal alle Dichtflächen reinigen, das Dekoventil reinigen und die originale Dr Evo Fußdichtung verbauen. Vorher werde ich das Polrad abziehen und schauen ob mir irgendwas an der Zündung auffällt. Sobald der Motor wieder eingebaut ist und nicht abspringen sollte schaue ich mir erstmal die Zündung an.

Link to comment
Share on other sites

Und am Besten in das Polrad ein wenig Loktite 648 beim Zusammenschrauben geben und dann so erst mal fest ziehen und liegen lassen, bis das Loktite ausgehärtet ist.

Das mache ich seit 20 Jahren bei den Motoren so und habe noch nie lose Polräder, oder abgescherte Keile gehabt.

Dann bist Du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen, meine Ciao läuft wieder. Ich habe alles zusammen gebaut und sie ist wirklich sofort angesprungen. Ich bin circa 15 Minuten ohne Probleme gefahren. Sie ist wirklich flott. Nur beim losfahren braucht sie einen Moment, dann zieht sie erst. Ohne eure Hilfe hätte ich das nicht geschafft :) Vielen Dank 

vor 2 Stunden schrieb dolittle:

Mit welchem Vergaser soll der DR laufen? Der Einlass ist bestimmt mickrig und eventuell sogar mit einer Stahldrosselbuchse versehen... 

Laut Vorbesitzer ist da ein 13er Vergaser drauf. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.


  • Posts

    • Die Kräuselkrankheit durch biologische Maßnahmen zu bekämpfen ist mir leider noch nicht wirklich gelungen!   Da die verursachenden Pilzsporen in den Trieben, Knospen und Rindenschuppen überwintern und beim Anschwellen bzw. Aufspringen zur Infektion führen, ist eigentlich fast nur eine chemische Behandlung von Erfolg gekrönt. Auch da ist es aufgrund der klimatischen Veränderungen ebenfalls angebracht, die Knospen bereits im Jänner zu beobachten, da aufgrund der Temperaturen bereits ein Aufspringen und somit eine Infektion gegeben sein kann. In der Regel geht man von bis zu 3 Spritzungen aus (bis zum kompl. Austrieb bzw. Blüte) um der Krankheit Herr zu werden.  Das Schwellen der Knospen ist bei Pfirsich etwas schwerer zu erkennen, da wird oft mittels Farbspray ein Indikator gesetzt. Wenn die Farbschicht bricht, dann öffnet sich die Knospe und die erste Behandlung ist notwendig (auch wenn es danach wieder kühler wird und die Knospen sich schließt) Beschleunigt wird die Übertragung dann auch immer bei feuchter Witterung im Frühjahr, wenn sich bereits das Blatt entwickelt. Nach Befall verfärbt und kräuselt es sich, bis es dann im Frühsommer abgeworfen wird. Wenn dann noch der Gummifluß dazu kommt, dann beginnt auch gleichzeitig das sogenannte Triebsterben. In Extremfällen kann diese Stresssituation auch zum kompletten Absterben führen.   Alternativ kannst du eigentlich nur vorbeugend agieren: Regelmäßiger Rückschnitt der Fruchttriebe (nach Ernte bzw. spätestens im Herbst) Der Pfirsich fruchtet an den Neutrieben!  Generell sind die gelbfleischigen Sorten anfälliger als die Weißen und Roten. Natürlich sollten auch befallene Triebe laufend entfernt und auch entsorgt werden. Düngen und Pflanzenstärkungsmittel auf biologischer Basis können ebenfalls von Erfolg gekrönt sein und zumindest das Schadbild minimieren. Standort: geschütztes Wandspalier im Frühjahr mittels Folie abgedeckt(dadurch wird die Vermehrung bzw. Weiterspülung der Sporen über den Regen vermieden).   ....gänzlich biologisch war bei mir eigentlich auch nie wirklich von Erfolg gekrönt.
    • Hab einen neuen Casa Steuersatz verbaut. Die Lagerschale die auf die Gabel kommt ist beim auftreiben auf die Gabelschaft geplatzt. Hab dooferweiser erst danach gemessen.....die hat ca. 0,1mm Überdeckung....das ist viel zu viel. Jetzt zu meiner Frage, eine neue Casa Schale kaufen und auf 0,05mm überdeckung ausschleifen oder gibt es welche die besser passen. Ich hab hier gelesen das die Scootopia vom Jockey da wohl maaßhaltiger sind. Kann ich die Schalen untereinander mischen, also Scootopia unten und Casa oben. Nicht das dann hinterher irgendwas von der Gesamtlänge nicht mehr zusammenpasst! Hab gerade gesehen das die Scootopia momentan nicht lagernd ist..., gibt es sonst noch alternativen?  
    • Nutzt ja nix wenn du diese nicht liest...
    • Das hängt wohl vom Einzalfall ab und kann sicher nicht verallgemeinert werden.   Menschen aus genanntem Spektrum haben oft besondere Begabungen, oder eben auch Störungen, je nachdem, wie sehr es sich auf den Alltag oder allgemein auf die Lebensqualität auswirkt. Manchmal gelingt es, diese Besonderheiten zu nutzen oder zu kanalisieren. Das wäre dann das, was du @Lapflop dir vermutlich vorstellst.   Da jetzt zu sagen, die passen allesamt voll gut bspw. in den Geheimdienst, wie man das aus manchen Spielfilmen kennt oder sind tolle Mathematiker, ist wie erwähnt verallgemeinernd.
    • Vielleicht irgendwann mal nicht fest genug gezogen, wer weiß. Normal dichtet der Ring schon gut ab, was man auch beim Abdrücken des Motors merkt. Da hat's bei mir noch nie rausgeblasen. Allerdings dringt die Ölsiffe halt schon am Gewinde hoch und wird dann eben vom Dichtring zurückgehalten.
×
×
  • Create New...

Important Information