Jump to content

Der 20-SI Vergaser für Newbees erklärt


JoeBradley

Recommended Posts

Hallo,

zuallererst : das Grundprinzip des Vergasers ist mir klar, ich habe aber trotzdem einige bebilderte Fragen und würde mich freuen wenn Ich ein paar Tips bekomme.

Also : habe einen Dell Orto 20-20 D in meiner Veloce.

Gleich die erste Frage : für was steht "SI" ? Für was steht 20.20 ? Und für was steht das "D" am Schluß ?

werde jetzt erstmal ein Bildposting machen, vielleicht kann mir jemand schonmal weiterhelfen.

Link to comment
Share on other sites

So, hier also das erste Bild :

post-23855-1220902066_thumb.jpg

Ist der SI mit abgenommenem Luftfilter. Ich habe mal meine Komponenten beschildert.

Erstmal : was ist denn A und F ? Fällt mir nix zu ein .

B dürfte die Nebendüse sein, C die Hauptdüse und Mischrohr, D die Bohrung fürs Standgas und E die Luftzufuhr vom Luftfilter ausgehend.

Korrigiert mich wenn ich falsch liege - aber Luftzufuhr kommt doch auch über den grossen Hauptkanal zum Schieber. Warum Luft von 2 Seiten ? Welche Funktion hat E ? Der Sprit kommt doch aus dem Kupferröhrchen ?

Link to comment
Share on other sites

So, jetzt mal das 2.Bild :

post-23855-1220903119_thumb.jpg

Was ist denn eigentlich der mit A gekennzeichnete Kram ? Rührt das aus dem Fertigungsprozess der Gußform ?

Wie ich in alten Threads las, ist B die Gemischeinstellschraube - dazu aber mal ne Frage was hat die denn für ne Funktion ? Wenn ich mir das kommende Bild ansehe, komme ich nur auf eine klitzekleine Bohrung.

post-23855-1220903280_thumb.jpg

In dem Bild ist A und B als Zuführung bzw Ausgang der Luft vom Choke klar (BTW : kann der Kanal eigentlich verstopfen und ist beliebte Fehlerquelle ?)

C ist die Bohrung der Gemischschraube - aber wofür ?

Link to comment
Share on other sites

So, nun mal folgende Verständnisfrage : wie läuft der Sprit durch den Vergaser :

post-23855-1220904824_thumb.jpg

klar, kommt übern Schlauch rein, dann über A in die Filterkammer, diese füllt sich komplett und drückt durch den Filter (nicht zu sehen) in B rein. Verstehe ich es richtig, das bei Anfahren mit geschlossenem Hahn hier die Zufuhr unterbrochen wird ?

So, nächstes Bild :

post-23855-1220904860_thumb.jpg

Sprit kommt dann über B an der Schwimmernadel entlang in die Schwimmerkammer, diese füllt sich und der Schwimmer steigt bis er mit der Nadel die Zufuhr verschliesst. Bei weiterem Spritverbrauch senkt sich der Schwimmer wieder und Sprit kommt nach.

Gut D ist mir klar, habe ich versehentlich markiert (Bohrung für Schraube zur Befestigung), warum ist der Bereich A mit Dichtpappe bedeckt ? Triftiger Grund (sehe ich keinen) oder nur zur Stabilität der gesamten Dichtung ? Bei C handelt es sich um den Überlauf der im kommenden Bild mit rotem Kreis gekennzeichnet ist ?

post-23855-1220904941_thumb.jpg

Frage : was wäre denn, wenn es den Überlauf nicht gäbe und die Nadel ist nicht mehr dicht ? Richtung Tank kann sich der Sprit doch stauen und es stört nicht ?

Link to comment
Share on other sites

So ein letztes Bild und dann habe ich erstmal genug gefragt :

Blick in die Schwimmerkammer von oben : mit C wieder der Überlauf markiert - A führt zur Hauptdüse und schlußendlich über das Rohr in die Mischkammer.

Frage wie sieht es denn in dem Guß mit Haupt- und Nebendüse aus. Wie verläuft da der Kanal ? B ist dann die Bohrung für die Nebenluftdüse und geht in die Chokeleitung ?

So, erstmal fertig gefragt . :-D

post-23855-1220905275_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Schön bebildert und teilweise hast Du Dir Deine Fragen schon selbst erklärt. Die Knubbel haben mit dem SI nichts in Sachen Funktion zu tun, scheint noch von der Herstellung zu rühren. Bevor die nächsten Fragen sich um die Düsen drehen habe ich hier ne nette Seite die die Dell Orto Familie kurz abhandelt.

Schnipp

Link to comment
Share on other sites

... und Schnapp:

post-1023-1220906754_thumb.jpg

Hmm, gut also dann ist nach diesem Bild :

post-23855-1220902066_thumb.jpg

F die Luftzufuhr für den Choke und links daneben die 60er Starterdüse die das Choke Gemisch herstellt.

Desweiteren nach Deinem Plan : Aus Schwimmerkammer durch die A Bohrung (siehe Schwimmerkammerbild) zur Hauptdüse (ist für 3/4 Last bis Vollgas zuständig) , diese reguliert durch Ihren Durchmesser (Bsp: 102 entspricht 1.02 mm) die maximal aufnehmbare Menge Sprit pro Zeit (dünnes Eis :-D ) - unten durch die Hauptdüse rein, durch die beiden seitlichen Öffnungen wieder raus, Wandung hoch (Bohrung muß wohl Luft haben), rein durch eine der Öffnungen ins Mischrohr (Luftzufuhr durch Hauptluftdüse - bei Dir im Bild 2 + 3 ?) und durch eine der obersten Bohrungen des Mischrohrs zur Nebendüse - passiert diese und ab in die Mischkammer.

Bitte berichtigen wenn falsch. Dazu noch : dann ist A auf obigem Bild eine Luftzufuhr für die Nebendüse ?

Edited by JoeBradley
Link to comment
Share on other sites

...und schnupp, Lucifers SI-Topic verlinkt in meiner Signatur. :-D

Ja danke für den Tip, liest sich ganz gut, allerdings ist das erst Stufe 3, ich habe momentan noch zu triviale Fragen - siehe oben auf die sich bis jetzt noch keiner gemeldet hat. Ich werde SIe nochmal kurz im Kurzen zusammenfassen - danke übrigens für den SI Senor Bericht.

1.) für was steht das 20.20 und das D im Vergaser ?

2.) Wofür ist die A Luftzufuhr, Wieso kommt über E nochmal Luft übern Gasschieber ?

3.) Wieso hat die kleine Bohrung der Gemischeinstellschraube überhaupt eine Wirkung ?

4.) Wird bei Absterben bei geschlossenem Benzinhahn die Zufuhr in der Filterkammer oder der Schwimmerkammer unterbrochen (tippe auf ersteres)

5.) was wäre denn, wenn es den Überlauf zur Schwimmerkammer nicht gäbe und die Nadel ist nicht mehr dicht ? Richtung Tank kann sich der Sprit doch stauen und es stört nicht ?

Habe seit ner Stunde 50 Seiten LF durch und auf die "einfachen" Frage keine Antwort.

ach ja :-D ..

6.) Düsenstock : ist das die Kombi HD / Mischrohr / HLD ?

post-23855-1220902066_thumb.jpg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.


  • Posts

    • Servus, hab mir letzte woche eine Vespa PK 50 XL2 Kat gekauft als Österreich Version. Heißt direktansauger (falls ich da richtig liege). Hatte eine Polini Sport banane und einen 18 Bing. Lief aber schlecht also 19.19 Delorto. Lief auch dann aber nur wenn man gas gegeben hat. Motor was sowieso undicht und nicht besonders schön. Also Motor raus und wird jetzt gespalten. Da ich es nicht lassen kann will ich etwas mehr leistung und bin jetzt am überlegen. Der Motor hat ja keinen "ansaugloch" am motor bedeutet es gibt auf wenig Zylinder für den Motor. Das einzige was mir einfallen würde sind VMC 102cc oder die 136cc malossi zylinder da die direktansauger sind.  Macht es jetzt mehr sind einen Motorblock zu kaufen der einen Motor einlass hat oder einen der 2 zylinder fahren. Meine Idee wäre: 102cc VMC RV-A Mazzucheli Vollwangen welle 43mm hub da ich glaube das die Ori Vollwangen welle den Zylinder nicht aushält. 19.19 vergaser Polini Sport Banane 2.95 Polini übersetzung Ferodo Karbon Kupplung eventuel HPI zündung   lager etc. alle von SKF   was ist eure Meinung neuer Motor und dann "normale" zylinder oder motor lassen und das Setup verbauen. Es sollte auch noch normal Fahrbar sein da ich damit eigentlich in die Arbeit fahren will. LG ich freue mich auf eure Meinung  
    • Genau das ist das Thema. Hübscher A8 oder Sorgenkind ...   Preislich machbar, interessant aber Gleichteile zu A8 Phaeton etc. Oder eben auch nicht.
    • Hilfe, mein Pickup meiner Bajaj Chetak ist defekt und ich finde keinen im Netz. Wer kann mir helfen?  
    • hi! da ihr ja auch alle so irre seit ;)   ich will mir nen Camper bauen. Somit suche ich nen lp oder ng da ich lkw fahren dar, völlig egal. 
×
×
  • Create New...

Important Information