Jump to content

63fraenki

Members
  • Content Count

    12
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About 63fraenki

  • Rank
    newbie

Profile Information

  • Scooter Club
    no
  1. Regelkonform hin oder her, mitdrehende Blinker sind sowieso nicht regelkonform. Ich probiers jetzt einfach. Der Tüv-Prüfer ist so unwissend, der meinte sogar im Vorgespräch, ich bräuchte 2 Rückspiegel Aber der 6V Bordstrom der GL ist zu schwach um im Standgas ein wirklich erkennbares Signal zu geben. Ich habe mich daher entschieden, auf eine Batterie umzusteigen. Dafür muss ein alter Lipo 7,4V aus dem Modellbau herhalten. Funktioniert mit dem Blinkerrelais einwandfrei! Tolles Licht und passt auch alles hinter den Scheinwerfer! Jetzt muß ich mir nur noch einen Blinkerschalter ranbasteln. Wenn ihr mir da einen Tipp hättet? Es muss alles sehr einfach wieder abbaufähig sein, also ohne Bohren. Vielleicht mit Kabelbinder oder ist das auch nicht regelkonform? Franko
  2. Ja, danke für den Link. Dann lag ich ja schon mal richtig ... vorne liegt die Lupe näher am Griff.
  3. Es kamen nun die Blinker an und ich wurde ich um eine Erkenntnis reicher: Die Version mit den Birnen strahlt genauso wie die LED-Version nur in zwei Richtungen, da im Inneren um die Birne herum zwei Haltebleche verbaut sind. Zudem sind im Plexiglas diese bereits erwähnten "Lupen" verbaut - wo ist da eigentlich vorne und wo ist hinten? Ich vermute vorne liegen die Lupen weiter innen?? Franko
  4. Danke Kosmoped für die kurze Erläuterung der festen Montage. Ich werde es jetzt mal so montieren und schauen was der Herr Dipl. sagt. Evtl. werden die Blinker sowieso nicht lange dran bleiben. Ich habe noch eine VNB Bj. 61 und dort habe ich die Blinker eigentlich noch nicht vermißt. OK im Dunkeln ist es natürlich schon sinnvoll ... Franko
  5. Z. B. wird dann ein Rohr benötigt, welches eine drehungsfreie Montage gewährleistet. Ich habs nun noch nicht selbst gemacht, aber der allgemeine Tenor geht doch dahin, den Blinker drehend zu montieren. Kann mich aber auch irren ... Hab jetzt jedenfalls mal die Birnenversion bei SIP bestellt. Wird schon irgendwie klappen! Franko
  6. Ich habe das mit den LEDs nochmals genauer angeschaut: "Der Blinker verfügt über HighPower LED auf einer beidseitig bestückten Platine ...." Dadurch sind diese LED-Blinker für meinen Zweck schon mal durchgefallen, da der Blinker am Gasgriff sich mitdreht und damit die zweiseitigen LEDs je nach Griffstellung auch nach oben und unten strahlen können. Die nicht drehende Montage ist mir zu kompliziert ... Franko
  7. Meine 150 GL Bj. 64 im Originallack wurde gerade aus Italien importiert und soll zugelassen werden. TÜV-Mensch will Blinker. Die muss ich jetzt also nachrüsten. Ich habe diese beiden Alterativen gefunden: LED: https://www.scooter-center.com/de/blinker-set-moto-nostra-lenkerblinker-led-e-pruefzeichen-6-volt-vespa-v50-50sr-50-sprinter-90ss-90-racer-pv125-et3-sprint150-rally180/200-mn606eakt?sPartner=google-shopping-de&gclid=Cj0KCQjwho7rBRDxARIsAJ5nhFqGNe0Ps26-GgfJQt1K8ziiRdL5GB6pGRQH3poclF9-lnkaMm-gbO4aAj5WEALw_wcB oder Birne: https://www.sip-scootershop.com/DE/Products/57975010/Umrustkit+SIP+Lenkerendenbli.aspx?_country=DE4B2F82-D7AF-4AFD-BDE2-C726EF770AEF&gpc_origin=shopping&gpc_feed_alias=de&gpc_pid=57975010&dfw_tracker=40504-57975010&gclid=Cj0KCQjwho7rBRDxARIsAJ5nhFo6HcTxVhX52G12fdD1OYixbKxkZrOpCKVc86_SaBSZdexTvVPwloAaAkTtEALw_wcB Ich würde LED bevorzugen, da vermutlich wesentlich weniger Leistungsaufnahme. Aber eine gute Lichtausbeute wäre auch schön, wenn ich schon das ganze Geraffel montieren muss. Der Bordstrom kommt übrigens direkt von der Lichtmaschine, da Batterie stillgelegt wurde, also 6V Wechselstrom. Habt ihr mir eine Empfehlung? Danke Franko
  8. Ja hallo zusammen, ich möchte mich diesem Thread gerade mal anschließen. Es geht um meine 61iger VNB3. Der originale Tacho ging bei einem Reparaturversuch drauf, hatte aber zuvor eigentlich ordentlich angezeigt. Dann kam ein Reprotacho rein, der ging dann deutlich vor. Es hieß es könnte am Tacho liegen, da die Repros keinen guten Ruf haben. Dann habe ich jetzt aktuell einen gebrauchten original-Tacho (optisch wie mein alter original Tacho) von ebay besorgt und .... der geht genauso vor. Wenn ich gefühlt mit 50 kmh in der Stadt mitschwimme, dann zeigt er schon 60-70 an. Schön wäre es, wenn die Karre so schnell laufen würde ... Es sind natürlich noch die original 8-Zöller verbaut. Woran könnte es liegen, dass ein Tacho vorgeht? Oder gibt es da unterschiedliche Tacho-Typen? Ich war bisher immer der Meinung, die Vespa-Tachos aus der Zeit wären alle im Prinzip gleich und würden sich nur durch andere Wellen/Schnecken der Reifengröße anpassen Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren. Besten Dank Franko
  9. Nee, mein Tacho geht jetzt einfach ordentlich vor. Mal schauen, was der TÜV dazu sagt ... VNB/8 Zoll hat normal 11 Zähne, aber meiner Meinung nach auch eine andere Achse. Eigentlich logisch: kleiner Raddurchmesser bedeutet mehr Umdrehungen pro Stecke, Daher benötigt die Achse/bzw. Schnecke mehr Zähne um die Umdrehung wieder zu verlangsamen. Die Tachos sind vermutlich alle gleich. Franko
  10. Also mit der schwarzen Schnecke (9 Zähne) gehts prima. Die blaue Schnecke (11 Zähne) ging auch gut rein, nur hat es dann ab einer gewissen Umdrehung immer mehr blockiert und den Kunststoff zerquetscht. Weil halt die Zähne irgendwann nicht mehr zusammenpassen. Ich vermute, dass tatsächlich eine nicht-originale (sprich falsche) Achse drin ist, die nicht mit der Felgengröße 8 Zoll übereinstimmt. Ich bräuchte also eigentlich, damit der Tacho korrekt läuft, eine 11-Zahn-Schnecke. Geht aber nicht, da die antreibende Achse damit nicht kompatibel ist. Man kann also meiner Meinung nach nicht verschiedenzähnige Schnecken auf der selben Achse laufen lassen. Und das wurde nur leider von 2 Experten falsch verzapft. Franko
  11. Tja das war aber ein ganz Kalter ... Sowohl Werner als auch die Typen von der SIP-Hotline lagen da nicht richtig. Ich wollte gerade die blaue Schnecke einbauen. Die hat es aber sofort zerdrückt. Also kann man nur dann eine Tachoschnecke mit höherer Zahnzahl einbauen, wenn man gleichzeitig auch die Welle tauscht. Ist mir ehrlich gesagt jetzt zu aufwändig ... dann geht der Tacho eben vor. Mist nur, daß die blaue Schnecke umsonst bestellt wurde Also auch in diesem Expertenforum muss man aufpassen! Fraenki
  12. Hallo zusammen, ich hätte eine kleine Logikfrage zur Tachoschnecke meiner VNB Bj. 61, 8 Zoll Mir ist aufgefallen, dass der Tacho etwas sehr viel anzeigt. Hab mal die Tachoschnecke ausgebaut und nachgezählt: es sind 9 Zähne drauf = schwarze Kunsstoffschnecke (vermutlich nicht original) Eigentlich müsste die Schnecke bei den 8 Zoll-Rädern 11 Zähne haben, laut meinen Recherchen. Jetzt die eigentlich Frage: Kann ich die Schnecke einfach gegen eine neue Schnecke mit 11 Zähnen tauschen (gibts bei SIP mit blauem Kunststoff) oder muss dann auch das Gegenstück auf der Radachse getauscht werden? Ich vermute da irgendwie mechanische Probleme, kann mich aber auch täuschen ... Besten Dank für Eure Hilfe Fraenki
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.