Jump to content

Howill99

Members
  • Content Count

    831
  • Joined

Community Reputation

60 Excellent

About Howill99

  • Rank
    sexidol
  • Birthday 03/11/1978

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Abensberg
  • Scooter Club
    No

Recent Profile Visitors

3582 profile views
  1. Danke, Batteriezündung hat sie nicht und Zündschloss auch nicht, beide. Ich werde heute bzw. wenn ichs schaffe mal die ZGP um eine komplette Schraube weiterversetzen bzw. drehen, das ist das einzige wo ich annähernd hinkommen würde. Die Lager wäre dann aber völlig verdreht im Gegensatz zu allen anderen (soll heißen der Unterbecher sitzt nicht senkrecht sondern eher auf 11 Uhr). Ganz klar ist mir da ganze jedoch nicht weil (bin natrülich auch kein Elektroprofi): Beide Nocken haben die erhabene höchste Stelle beim Halbmondkeil. ZGP sind beide ziemlich identisch was die Lage des Unterbr
  2. Ich habe das mit der uhrzeit geschrieben dass mann sichs besser vorstellen kann, aber die frage ist berechtigt,:-) Natürlich stelle ich die zündung mittels einer gradscheibe ein bzw dem whale. erste vermutung wäre dass am nocken liegt da der der gs flacher ist
  3. Hab jetzt mal beide zgp optisch verglichen, bohrungen zgp gleich und unterbrecher auch an der gleichen stelle. Nocken sind unterschiedlich hoch. beim abblitzen mitm akkubohrer: ot auf ca 17 uhr eingestellt vorzündung auf ca 16uhr zündung macht sie um ca 20uhr? Das ist leider ned leicht verstellt.
  4. Eben probiert. Nur ab und an schiessen aus dem auspuff. vergaser nochmal gecheckt und spacer abgedichtet. bedüsung: 185, be3, 108 und 50. kolben ist auch richtig mit pfeil zum auslass. Benzinschlauch kurz und ohne knicke. sprit kommt jedenfalls an, kerze ist nass. Was noch sein kann: habe die kw und den nocken der ss180 drin, zgp ist aber von der gs160 ohne batteriezündung und zündschloss.
  5. Zündung ist auf 26 grad einegestellt, abblitzen geht ja noch nicht. nocke auf 0,4mm Vergaser kann ich mom nur gemischschraube 1,5 raus einstellen. zündkerze ist ne bisch w4cp.
  6. Hole das thema mal hier hoch da ich gerade darauf gestossen bin. Wisste dass auch nicht mir dem kupferring, jedoch springt meine zweitserie nach der motorrevision und vergaserevision nicht an. Luftfilter nur provisorisch draufgehalten,balg nicht angeschlossen. Hab jetzt seit 2 tagen alles mögliche versucht und durchgecheckt, stand jetzt ist: zündfunke da sprit kommt an , auch bei der kerze Zündkerze steht ca 1-2mm über zylinderkopf rein, kolben geht aber nicht an. kann es wirklich an diesem ring liegen? oder einfach mal bremsenreiniger rein sp
  7. Verschraubt sind ja beide bzw alle. Ging nur um die farbe bzw oberfläche. Silber liegt nahe, da ja nur die Vergaserwanne der ersten Serie gs160 den schrumpflack hatte. Zweitserie und ss haben eine silberne Vergaserwanne und Deckeln. Super danke.
  8. Kurze frage an die experten: war der original winkel (teil am rahmen verschraubt) an dem der ansaugbalg vom vergaser sitzt bei der ss180 silberfarben oder wie bei der gs160 mit schwarzem schrumpflack lackiert? Danke.
  9. Servus stell eine suchanzeige hier rein, ich habe auch letztes jahr eines gesucht und auch bekommen, ein originales. Hab ca 2 monate gesucht. An ne olack sollte ein orginiales ran,;-) grüsse
  10. Hole das Thema nochmal hoch: SS180 Kurbelwelle in GS 160 Motor, passenden Konus(SS) zur Aufnahme besorgt, soweit so gut. Nach Zusammenbau dreht sich die Kurbelwelle sehr sehr schwer, d.h. diese kann man nur mit aufgeschraubter Kupplung drehen, dazu kommt noch dass der Kolben wenn er ganz unten ist an der Kurbelwelle leicht schleift? Zylinder ist noch nicht drauf. Gibt sich das mit der Schwergängigkeit? Den Kolben überprüfe ich nochmal mit aufgeschraubtem Zylinder, ist wirklich nicht viel bzw schleift nur ganz leicht. Danke
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.