Jump to content

rennvespe

Members
  • Content Count

    1179
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

rennvespe last won the day on May 3 2018

rennvespe had the most liked content!

Community Reputation

257 Excellent

1 Follower

About rennvespe

  • Rank
    sexidol
  • Birthday 10/26/1994

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    tria/Salzburg
  • Interests
    Vespa?!? :-D

Recent Profile Visitors

4794 profile views
  1. Das ist egal. Mehr Gewindelänge = geringere Wahrscheinlichkeit, das das Gewinde ausreißt- aber wie oft passiert das? Mehr Dehnlänge zwischen Auflagefläche der Mutter bis zum Gewinde im Zylinder = mehr Losdrehsicherheit => dickere Beilagscheibe etc. Ich fahre alle Stehbolzen "umgedreht" um genug Gewindelänge für die Muttern zu haben.
  2. Nope, da gibts leider nichts "einfaches" mit 75ccm. Es gibt jedoch den 100ccm VMC Zylinder als Kit mit allem drum und dran, der ist gesteckt scheinbar schon sehr brauchbar. Gebraucht findet man hier und da eventuell noch einen 112er Malossi Direktansaugeroder einen 102er DR Direktansauger
  3. Ich fahre nur eine King Dragbike 4s, die jedoch mit Motul 7100 10w40
  4. Es gibt die geometrische Verdichtung und die effektive Verdichtung. Bei der geometrischen Verdichtung wird die Verdichtung mit dem ganzen zur Verfügung stehenden Hub gerechnet. Bei der effektiven hingegen erst ab der Oberkante des Auslassschlitzes. Umso höher die Auslasssteuerzeit, umso höher die Auslassoberkante und umso niedriger das Volumen über dieser, ergo umso niedriger die effektive Verdichtung. Ich für meinen Teil lege keinen großen Wert auf die geometrische Verdichtung. Die effektive, also die tatsächliche Verdichtung, ist mir wichtiger. Beispiel: 2x das selbe Setup, einmal mit 193° am Auslass und einmal mit 181° -> beide haben die gleiche geometrische Verdichtung, die effektive wird sich jedoch signifikant unterscheiden und bei der niedrigen Auslasszeit höher sein.
  5. Das Prüfstand- double: Letzte Woche war ich mit der Barely Metal sowie der Katalysator wieder auf dem Prüfstand aus den folgenden Gründen: Die Katalysator: Da das Ausräumen des Auslasses dem Micro- Ares nicht so gut gefallen hatte, habe ich ja wieder den Taipan montiert, war damit jedoch bisher nur auf der Straße unterwegs. Da hatte man schon gemerkt, dass es besser funktionierte als mit dem Taipan und der alten Auslasskontur. Der Prüfstand bestätigt dies... knapp. Im Vergleich zur alten Taipan Kurve geht Leistungsmäßig geringfügig mehr voran und auch im Vergleich zur besten Micro- Ares Kurve geht Leistungsmäßig nun ein klitzekleines bisschen mehr (12,8PS mit dem Ares nun 13,1PS mit dem Taipan). Zudem ist das nutzbare Drehzahlband breiter.... leider kommt der Taipan aber wesentlich später in den Reso. Das ist mit der langen Übersetzung (2,86) nicht ganz so schön fahrbar, geht aber gerade noch so. Die Geräuschkulisse ist mit dem kleinen ESD des Taipan trotz gewickeltem Auspuff mehr als grenzwertig. Das Ding brüllt als ob es 10PS mehr hätte.... Die Barely Metal: Ich habe aus Blowbackgründen zwischen den Vergaser und den Luftfilter nun noch ein Lambrettaknie gebaut. Das Blowbackthema ist damit nun kaschiert, der Luftfilter bleibt trocken, jedoch frisst das Lambrettaknie mit trockenem Luftfilter im Vergleich zu nur dem trockenen Luftfilter schon ein bisschen was an Leistung. Die Fahrt im Video ist die Fahrt vor der ausgedruckten, stärkeren. Das wundert mich auch nicht wirklich, da es Ansaugwegtechnisch zusammen mit dem Werkzeugfach nun wirklich eng zugeht im Vergaserraum. Solange der Luffi aber nun trocken bleibt, sollte die Leistung wenigstens dadurch nicht weiter abfallen, so wie es davor der Fall war. Achja und ich habe die beiden Kisten aus Interesse mal gewogen: Die Barely Metal (V90): Vorne 30kg (36,4%) Hinten 52,5kg (63,6%) =82,5kg Die Katalysator (PK 50): Vorne 26,2kg (34,2%) Hinten 50,5kg (65,8%) =76,7kg Es hat mich sehr überrascht, dass die PK die leichtere von den beiden ist und dann auch noch um fast 6kg, denn das fühlt sich nicht so an. Leider hat es die Waage nicht mit mir auch noch drauf gepackt, aber die Gewichtsverteilung wäre mit dem Fahrer drauf wohl auch nicht viel besser.
  6. Da mach ich doch glatt auch mit.... 57,5x56 Polini Grauguss - gänzlich unbearbeiteter Auslass Pipedesign SBox 150 28er PWK Vforce 4 Die neue Kurve ist mit Lambrettaknie vom letzten Donnerstag. Die alte Kurve hatte 19,9PS, war nur mit RamAir single sock und ist nun ca. 10 Monate alt.
  7. Wenn die Karre ansonsten original oder nur leicht getuned ist würde ich bei 9Zoll bleiben. Hauptsache rückbaubar (nix wegwerfen) wenn man doch von 10" wieder zurück will.
  8. Ich fahr im originalen Motorblock wie im Quattrini C1 jeweils 500ml und da läuft nix aus der Entlüftung. Wahrscheinlich gehen sogar 550-600ml.
  9. Angenommen, da war die 2,56/2,54er Primär drinnen, hätte die Walze damals einen Hilfsmotor gebraucht um die Vespa auf annähernd 120km/h respektive fast 11000/min im dritten Gang zu bringen.... 110km/h mit Rückenwind laut Tacho, also eher ~100km/h, sind da schon realistischer glaub ich. Nichts desto Trotz, ist der Zylinder urgeil und es ist schade, dass sich in diesem Topic in diesem Jahr noch nicht viel getan hat.
  10. Jaja, kein Zweifel daran. Aber ich denke schon auch, dass geschaut wurde "was geht". Ich hoffe eh ich liege 10PS im Minus das Gebastel wärs locker wert. Wir werden's sehen.....
  11. Ich tippe für den ersten Wurf nun auf 44PS. Mehr ists nicht geworden.
  12. Ich wickle an den Steckverbindungen immer ein Stück Hitzeschutzband herum.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.