Cay_AC

Members
  • Gesamte Inhalte

    108
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über Cay_AC

  • Rang
    member
  • Geburtstag 23.03.1972

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Aus
    Aachen
  • Interessen
    Altes Blech

Letzte Besucher des Profils

3.076 Profilaufrufe
  1. Montesa, spanische Marke aus den 70er/80ern, Typ musst du selber raussuchen.
  2. 125er PX Lusso Elektrik "kurzschließen"...

    Ist der separate Massekontakt an der CDI noch dran und gut? Ansonsten stirbt das grüne Kabel auch schlagartig wenn die CDI keine Masse über das weiße Kabel bekommt. Zündfunken sollte es dann auch keinen mehr geben.
  3. Zündung Malossi 166

    Für den 166er gibt es drei Versionen vom Kopf, ganz alt ohne Einstich für O-Ring, der bekommt Kurzgewinde. Der O-Ring Kopf bekommt eine Kerze mit Langgewinde, hier soll allerdings ein zusätzlicher Dichtring unterlegt werden da die Kerze sonst zu weit in den Brennraum ragt. Die aktuelle Version mit Alukopf und untenliegenden Kühlrippen - keine Ahnung.
  4. Sil Rahmenstrebe für Lambretta Series 3 gegen Malle 139/166 O-Ring Kopf
  5. Nee, eher so - Benzinhahn offen, Schwimmernadelventil undicht, Kiste steht etwas länger. Sprit sammelt sich im Kurbelgehäuse, wird bei den Startversuchen durch die Überströmer in den Verdichtungsraum gedrückt. Geht ein paar mal grade noch gut, irgendwann ist es zuviel drin daher dann der plötzliche Widerstand. Paarmal mit Gewalt probiert, Zylinder bricht, Sprit raus, entzündet sich irgendwie, flammdendes Inferno.
  6. Wasserschlag? Brennraum mit Sprit geflutet und dann versucht zu komprimieren?
  7. Das Ultimative COSA Topic

    OK, das ist natürlich richtig - verschleißbedingt ändert sich aber bis zur Nachstellung der Extender nichts weil ja die Federn die Kolben immer in die Grundposition ziehen, im Gegensatz zur Scheibenbremse. Langsam abnehmender Bremsflüssigkeitsstand bei einer Trommelbremse ist immer ein Alarmzeichen das irgendwas nicht stimmt.
  8. Das Ultimative COSA Topic

    Wenn man in einem Zug mit der Bremsen Komplettrevision und DOT 5 befüllung noch die genialen Gumminotventile wegrationalisiert und gegen Madenschrauben austauscht hätte man theoretisch eine problemlose Bremse die auch Standzeiten wegsteckt. Wird aber in der Realität am zerbröselnden Ausgleichsbehälter oder irgendeinem anderen Murks scheitern. Leitung zwischen Ausgleichsbhälter und HBZ sollte man auch tauschen bzw. im Auge behalten, der Fachmann nimmt am liebsten etwas was auch gegen Bremsflüssigkeit beständig ist. Bei Trommelbremsen verändert sich der Flüssigkeitsstand bauartbedingt nicht und verlorene Flüssigkeit sorgt gerade in Rahmenfalzen für lustige Langzeiteffekte.
  9. Erledigt

    Nee, nur mit 'ohne Ölpumpe', die restlichen Wannen Feinheiten sind mir wumpe. Wobei der voluminöse Lusso Deckel sicher nicht verkehrt wäre.
  10. Hab hier nen kompletten ScootRS Ansauger liegen, würde den gegen ne komplette orginale Vergaserwanne (also mit Schraubengedöns und Deckel, quasi alles bis auf den Gaser und Luftfilter) für Gemischschmierung tauschen.
  11. 166er:-)

    Hab hier einen 150er Lusso Motor der der als kräftiger Drehschieber Tourenmotor in ner PX dienen soll. Angedachtes Setup wäre NOS 166er mit Einringkolben, Orginalwelle mit verlängerter Einlasszeit, Pinascco 26 VRX-R und Box Auspuff (LTH? Big Box Sport?) Steuerzeiten liegen mit orginaler Fussdichtung (0,2) bei Auslass 269°- 89° --> 180°, Überströmer 237° - 123° --> 114°, Vorauslass 33° ??? Drehschieber 118°vOT - 35°nOT Mich wundert der sehr hohe Vorauslass, denke das ist nicht so toll für ein Tourensetup. Hab den Zylinder mal unterlegt, komme dann auf folgende Werte 2mm höhergesetzt Auslass 185° Überströmer 127° Vorauslass 29° 4mm höhergesetzt Auslass 187° Überströmer 135° Vorauslass 26° Angedacht ist jetzt den Zylinder oben abdrehen zu lassen und unten entsprechend höherzulegen, die Drehschieber Einlasszeit auf ~60° nOT zu verlängern. Gibts Empfehlungen was für Steuerzeiten anzustreben wären? Denke derzeit so an 3mm höhersetzen, gibts da Meinungen zu? Orginalwelle soll eigentlich bleiben, denke die ist haltbarer als ne billig Langhub Welle.
  12. Wie verölten Rahmen reinigen?

    Ich würde den Tunnel an einem Münz Dampfstrahler ordentlich durchblasen, Öl-Abscheider haben die. Nach ein paar Tagen in der Sonne ist der dann trocken und sauber und bietet eine gute Grundlage für guten, kriechfähigen Korrosionsschutz (Fluid Film AS-R oder sowas). Ist meiner Meinung nach die bessere Konservierung als alter Dreck und altes Öl. Seilzüge könnten dabei aber leiden, würde ich bei der Gelegenheit gleich erneuern.
  13. Zündkerze ruckelt sich raus

    Jehova hin, Jehova her - ich ziehe Zündkerzen höchst selten mit dem Drehmomentschlüssel an, eben weil die Voraussetzungen für den Gebrauch eines Drehmomentschlüssels laut Lehrbuch bei einem schlecht erreichbaren Zündkerzengewinde nicht immer gegeben sind. Das korrekte Drehmoment variiert zudem bei einer gebrauchten Zündkerze weil sich der Dichtring bereits gesetzt hat. Meine Faustformel ist von Hand mit entsprechender Nuss anziehen, dann noch 90° Drehwinkel, bei einer gebrauchten Kerze etwas weniger Drehwinkel. Wenn man das ein paar mal getan hat entwickelt man ein gutes Gefühl dafür wenn die korrekte Vorspannung erreicht ist. Bei einem Leichtmetallkopf wird man auch schwerlich in den plastischen Bereich der Zündkerze kommen sondern einfach das Gewinde herausreißen. Wenn man mit einem schlecht kalibrierten Drehmomentschlüssel (billiger 1/2" bis 200 Nm etwa) und ungereinigten Gewinde stumpf seine 25 Nm (oder was auch immer) draufknallt läuft man eben Gefahr genau dies zu tun.
  14. Zündkerze ruckelt sich raus

    Kupferpaste ist als Trennmittel an thermisch hochbelasteten Stellen nicht verkehrt. Bei einem einwandfreien Gewinde und einem nicht völlig kaputtgequetschten Dichtring der Zündkerze hatte ich noch nie Probleme mit dem sparsamen (!) Einsatz von Kupferpaste am Kerzengewinde. Gerade in Leichtmetallköpfen läuft man sonst Gefahr das die Kerzen extrem festgammeln, beim Einsatz von rabiater Gewalt verabschiedet sich dann gerne das Kerzengewinde aus dem Kopf. Das gilt aber eher bei schlecht gewarteten Motoren wo die Kerzen nicht so gut zugänglich sind, bei ner Vespa sehe ich die Gefahr nicht so, die werden ja schon öfters rausgeschraubt. Wenn das Ding dann für 20 Jahre im Schuppen verschwindet siehts aber wieder anders aus. Ist für mich aber keine Glaubensfrage, ich machs, geht auch ohne aber kontraproduktiv ist das nicht. Wenn sich die Zündkerze trotz richtigen Drehmoments und korrekter Montage wieder löst würde ich immer auf ein schadhaftes Gewinde tippen, gerade wenn sich die Kerze im Fahrbetrieb gelöst hat und schlimmstenfalls rausgeschossen wird und dabei die ersten Gewindegänge mitnimmt. Je nach Zündkerzentyp hatte ich auch schon das Erlebnis das sich bei einem zu festen Anziehungen der Dichtring verabschiedet und die Vorspannung verloren geht. Eventuell ist die Sitzfläche auch nicht exakt gearbeitet das die Kerze leicht schief sitzt?