Jump to content

Mauki

Members
  • Content Count

    395
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

54 Excellent

About Mauki

  • Rank
    pornstar
  • Birthday 09/28/1966

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Graz
  • Interests
    Vespa,Stromgitarren,Oldtimer
  • Scooter Club
    16ers Gleisdorf

Recent Profile Visitors

1711 profile views
  1. Hallo Experten, ich hätte da mal ein paar Fragen wg der Motorschwingen bei den Wideframes, also 150GS, ACMA, LampeUnten, etc... Sind die Motorschwingen alle gleich, oder was unterscheidet sie? Sind sie untereinander austauschbar? Welche sind mit zB GS-Motorblock kompatibel? Bitte nur antworten, wer es wirklich weiss... Danke im Voraus Mauki
  2. Bräuchte Hilfe bei der Wartung/Aufbereitung meiner 180ss-Dämpfer vorne. 1. Wo bekommt man noch diese kleinen schwarzen Simmerringe? 2. Welches Gabelöl und welche Füllmenge??? Danke im voraus.... Mauki
  3. Ich hatte das gleiche Problem. Und ich hab e w i g daran herumgeschissen, gabel siche 7-8x ein- u ausgebaut.... Die Lösung war: Bei den Motovespas Sprint, GT, 160 ... gehört unten das gleiche Steuerlager wie zB in VNA, VNB usw eingebaut. Die Teile für Sprint, Rally, etc passen NICHT ! Das ist die Lagerschale mit dem Hals und das dazugehörige Gegenstück und die Einzelkugeln! (zB Art.Nr.90122500 SIP) Immer ALLE Teile austauschen (gesamtes neues Set verwenden) SIP hat auch ein Set im Programm, das mit einem Lagerring ausgestattet ist, zwecks einfacherem Einbau. Frohes Schrauben!
  4. Länge Gabelrohr oben ist bei der SS 404mm, also ist die Gabel 1cm oben länger. Der Schlitz für die Schraube zur Lenkerbefestigung ist bei GS vorne quer (wie VBB...) bei SS längs (wie Sprint, Rally...) Die seitliche Lasche zur Kotflügelbefestigung ist auch anders.
  5. Pinasco hätte besser einen schlitzgesteuerten Zylinder Bauen sollen.....
  6. GS160 ? Nur Hupe und Umschalter Fernlicht/Abblendlicht Loch für Schloss am Lenkerkopf oberhalb vom Tacho?
  7. Ja, das kann schon sein. Wenn es hilft, sage ich hier ausdrücklich, dass sich Keiner gezwungen oder genötigt fühlen soll, meinem Ratschlag zu folgen, da es Andere gibt, die ausdrücklich von dieser Vorgehensweise abraten. Auch ich habe schon mehrfach versucht, SI-Vergaser mit Benzin, diversen anderen Flüssigkeiten, und auch mittels Ultraschall zu reinigen, jedoch hat das nicht gefruchtet, erst das Durchblasen mit Druckluft hat IN MEINEM FALL den erwünschten Erfolg gebracht. Und bevor ich einen nicht funktionierenden Vergaser als Briefbeschwerer ins Regal lege (Ja, ich bin so ehrlich und verkaufe Nichts, von dem ich weiß, dass es nicht funktioniert), versuche ich es lieber mit Durchblasen.
  8. Möglicherweise kann ich dir helfen. Ich hatte ein ganz ähnliches Problem, zwar an einer 180ss, aber das spielt in dem Fall ja keine Rolle. Untenrum nahm sie kein Gas richtig an, egal wie weit ich die LLG-Schraube auch rausdrehte und egal welche ND ich einbaute. Am besten ging sie, wenn ich den Choke beim Losfahren zog..... aber das ist natürlich ein Unding. Sie fühlte sich immer an, als würde sie beim Wegfahren vielzuviel Luft ziehen..... :( Ich hab dann die Düserei ausbebaut und mit der feinen Ausblasdüse des Kompressors so richtig durchgeblasen.... Weiters hab ich dann den Vergaser abgebaut und die ganzen Kanäle mit der Ausblasdüse so richtig durchgeblasen.... ...zusammengebaut ... .... und siehe da, Alles funktioniert bestens, mit normaler ND-Größe und LLG-Schraube 2 Umdrehungen ...
  9. Habe genau das gleiche Problem mit einer BGM-SuperStrong-Kupplung 22/65(64). Sie lässt sich nur schwer auf die Welle montieren und demontieren, trennt dann schlecht, wird mit zunehmender Fahrt immer schlechter..... Hab bei der 22er schon alle Teile getauscht, von der Nabe über das Ritzel, die Reibscheiben und die Beläge - Ergebnis immer gleich scheiße.... sogar mit verschiedenen Unterlagscheiben hab ich probiert - Nix. Sogar den Keil hab ich mit Schraubensicherung in die Nut geklebt, damit er sich nicht aufschieben kann, Keil und Nut auch nachgefeilt....... Wenn ich eine andere Superstrong Kupplung (oder eine normale Cosa-Kupplung) mit 23 Zähnen montiere, funktioniert die tadellos. Ich weiß nicht mehr weiter. PS: Kupplungsdeckel ist ausgedreht und der Hebel bearbeitet....
  10. ....und ich dachte immer, wenn bei höheren Drehzahlen die Zündung früher erfolgt, ist die Verbrennung heißer, wenn die Zündung später erfolgt, ist die Verbrennung kühler......... hmmmm....
  11. Klingt aber mehr als unlogisch, dass man bei der (verstellenden) Flytech-Zündung auf 24° bei 2.500 rpm stellen soll und mit der fixen Ori-Zündung auf 26° fix einstellen soll..... Seit wann ist die Vorzündung von der Zündung abhängig? Dachte immer, die wäre (im weitesten Sinne) vom Zylinderkit abhängig? Ich werde jedenfalls mit 18-19° fix einstellen, 26° halte ich für zerstörerischen Unsinn.....
  12. Hallo Erich, gleich mal vorab: JA, der Kabelbaum muss da durch, eine andere Möglichkeit gibts ja nicht.... Die Bowdenzüge mit den Seilen schiebe ich immer von der Lenkerseite nach hinten rein, den vorgefertigten Kabelbaum kann man nur von hinten in Richtung Lenker einziehen. Dabei sollte man von hinten immer genug Kabelbaum nachstopfen, damit er an der scharfen Kante nicht beschädigt wird. Tipps: -Bogierschlauch verwenden! (Ist so ein Plastikschlauch der die Kabel schützt). Und etwas Flutschi..... -Kabelbaum als erstes VOR den Bowdenzügen einziehen! -Beim fertigen Kabelbaum für "mit Batterie und Zündschloss am Lenker" die Stecker die in den Lenkkopf müssen vorher abschneiden und nach dem Durchziehen wieder anlöten, das geht sonst beim besten Willen nicht durch....
  13. Was meint ihr zur Vorzündung beim Pinasco? Im Beipackzettel stand ja Nix.... Mit dem Original-Zylinder hab ich 26°, beim Pinasco werde ich auf 19° gehen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.