Jump to content

Recommended Posts

Servus zusammen,

hab wegen ständiger Dichtigkeitsprobleme von RMS 102 auf Malossi 102 gewechselt, läuft auch super, ABER:

 

jetzt wurde die Sau nach knapp 1000km auch undicht. Vorletzte Woche dann nochmal den Kopf neu montiert, dabei penibel alle Regeln eingehalten..

 

- Dichtflächen gereinigt und entfettet

- Dichtung ebenso

- Zu den Unterlegscheiben mal jeweils einen Sprengring dazu, weil ich dachte, dass evtl. die Schrauben nen Tick zu lang für die Sacklöcher sein könnten

- Über Kreuz mit Drehmomentschlüssel in Stufen angezogen bis auf 16Nm

- Schrauben mit Schraubensicherung zusätzlich fixiert

 

Ergebnis: nach weiteren 200km wird er grad wieder schwitzig und heute hatte ich schon wieder nen Tropfen auf dem Trittbrett... :repuke:

 

Die Dichtflächen sehen an sich gut aus, dachte da müsste man beim Malossi nicht weiter nacharbeiten. Hätte ich die Cu-Dichtung irgendwie ausglühen müssen? Doch die Dichtflächen nochmal planschleifen? Hätte dazu leider nur die Methode "Herdplatte plus Schleifpapier".

 

Nervt gewaltig.

 

LG Ben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zusätzlich zur Kupferdichtung? 

 

Ich finde halt ein Motor sollte am Kopf echt dicht sein.. 

Bearbeitet von benmuetsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also im GSFWiki stehen 13 - 18Nm.. ob es die zwei Nm fett machen? Ich hab jetzt grad erstmal kein Bock mehr und lass die Karre bis nächste Woche stehen. Bis dahin nehm ich gerne noch Tips an :)

 

Edit hat grad in die Malossi Einbauanleitung geschaut, da stehen 1.4 kgm, also ca 14Nm..

Bearbeitet von benmuetsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast doch schon den Tipp bekommen.

 

Entweder Dirk O. verwenden, oder die wahrscheinlich miesen Dichtflächen nacharbeiten/lassen und ggfs. nen Spacer in Kauf nehmen.

Wenn man nen Zylinder für ne Vespa kauft, kann man einfach nicht die Qualität erwarten, die man bei nem Zylinder für ne Yamaha, Honda etc. bekommt.

Woran das liegt, da kann sich jeder seinen Reim draufmachen :sigh:...auch darauf, ob man jetzt Mitglied in der Sekte der militanten Dichtmassengegner sein muss, oder den Ofen bei DEM Wetter lieber fährt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin garkein Dichtmassengegner, bei mir kommt das Zeug eig überall zum Einsatz, dachte nur, man könnt beim Malossi drauf verzichten, da man denen ja eine passende Qualität nachsagt.

 

Die 75ccm Fraktion hab ich auch immer mit dezentem Dichtmasseneinsatz hinbekommen, beim RMS 102 hats nich gefunzt.. ich werd's am Malle mal ausprobieren. Mir egal, ob da am Kopf Dirko is, hauptsache das Teil is dicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

War auch garnicht so speziell auf dich gemünzt, ich wollte nur mal wieder was poltern. :-D

Hat sich aber irgendwie bei manchen Leuten so eingebürgert, dass Dirko bahbah ist, nicht professionell aussieht undwasweissichwassichmanchedasoausmkoppdrücken...dabei tut das Zeug genau das, was es soll...nämlich beschissene Dichtflächen dichten und das auch mit viel Spalt am Material und bei warm. Tolles Gelump is das. :inlove:

 

  • Like 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ich hab iwie immer das schwarze Würth 250, riecht und schmeckt aber wie Dirko, das nutz ich auch überall. Sieht auch in schwarz total professionell aus, vorallem in Verbindung mit blauen Sip Dichtungen. Weil rot-blau geht nich. :-D

 

Also, next try mal wieder mit Dichtmasse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muss gestehen, ich fand Dichtmasse immer blöd....habs dann an einem Motor probiert und jetzt nehm ich keine Dichtungen mehr, ich stell mir die Steuerzeiten ein und kleb dann alles mit grauer Dichtmasse zusammen, sieht man gar nix, hält top und nie wieder Dichtungen nachschneiden :whistling: 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ahh, kurzes Update meinerseits, bin die letzten drei, vier Wochen seit der letzten Maßnahme ca. 500km gefahren.

 

Hatte den Kopf nochmal unten und plangeschliffen, denn sooo plan war der tatsächlich nicht. Zylinder hab ich aber nicht nochmal ausgebaut.

 

Die Cu-Dichtung hab ich nun beidseitig dünn mit Würth Silikon 250 eingestrichen.

 

Bislang hält es dicht.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.