Jump to content

gegenüber

Members
  • Content Count

    63
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

11 Good

About gegenüber

  • Rank
    member
  • Birthday 03/15/1981

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Dachau

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Tja, nur so ein Rahmen in Olack silber ist wohl echt schwer zu finden... was ist mit der Kiste von ETS125? Soll er dir nur den Rahmen mit Abmeldepapers zu nem guten Kurs geben. Aufnahme schweißen, aufbauen...
  2. Tank paraggi ist einer bei kleinanzeigen drin - nicht meiner... https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/verde-paraggi-tank-vespa-50-n-l-r-v-smallframe-olack/1238827435-306-6472
  3. Dann aber bitte keine schöne Olack kaufen, strahlen und in candyirgendwas neu lackieren. Sondern nen Teilehaufen, am besten Resto-Abbruch, runterhandeln - und los gehts
  4. Hi Kebra, ich weiß. Der Koti ist jedoch (nicht mehr) original. Auf blankes Blech wurde weinrote Grundierung aufgetragen, darüber Silber und Gold (die beiden Farbschichten hab ich schon entfernt).
  5. Ganz ehrlich: Da steht extra "ideal zum Schweißen von Baustahl". Ja, das kannst du sicher damit machen - wenns nicht zu schön werden soll und auch nix Kritisches aushalten muss. Für Schweißarbeiten an dünnem, teils durch Rost bereits noch dünner gewordenem Vespablech würde ich ein "echtes" Schutzgassweißgerät suchen. Ich hab das durch: Zuerst mit dem eigenen, tragbaren Schutzgasschweißgerät. Schwierigst, kaum Kontrolle übers Schweißergebnis, Vorschub ungleichmäßig, Gasregiulierung nada, entweder aufgebraten oder durchgebraten. Dann mit einem besseren Schutzgasschweißgerät - gehobene Baumarktausführung mit großer Buddel. Besser, aber gute Resultate als "Beginner" erst nach der 3 Vespa drin Ich gehe jetzt bei Bedarf in eine Schrauberwerkstatt mit gutem Industrieschweißgerät 400V. Einfach nur geil. Feinste Einstellmöglichkeiten, absolut gleichmäßiger Vorschub, du kommst auch als Anfänger schnell rein und erzielst rasch gute Schweißergebnisse gerade bei Dünnblech. Mein Rat daher: Wenn du Platz hast, hole dir etwas Vernünftiges. Dann ist auch die Ersatzteilversorgung gesichert.
  6. Bei meiner et3 ist es weitergegangen (Wetter war noch gut und warm genug für Beizer-Einsatz). Der Lenker war/ist ne Frickelarbeit im eingebauten Zustand, aber jetzt sind Entlacken und ich ja schon best friends. Leider ist vorne am Beinschild bis auf die Kaskade kein Olack mehr vorhanden - ebenso am Kotflügel nix unter der weinroten Grundierung. Ist-Zustand für den Winter in Owatrol eingelegt... Das sieht aber echt bescheiden aus. Ich werde den Roller im Frühjahr doch vorne demontieren, gescheit vorbereiten, grundieren und nachlacken. Anschließend nachpatinieren (die 19 Seiten Topik hab ich schon durchgeschaut). Um mich aufzumuntern, sind aber schon mal auf den Backen die Aufkleber drauf gekommen, ebenso Fußmatte Durchstieg und Trittleisten.
  7. Papiere: Du musst die hier zulassen. Dazu TÜV §21 (kostet, wenn du es selbst machst, so 160 Euro, da der TÜV die Daten einer VBB sicher im System hat). Damit und mit den Italo-Papieren zur Zulassungsstelle und deutsche Dokumente ausstellen lassen. Kostet nicht die Welt, aber mit Kennzeichen auch nochmal..... 65 Euro oder so.
  8. Ich habe den Olack an meiner ET3 weiter freigelegt. So langsam fuchse ich mich rein. Habe die Einwirkzeit(en) für den Beizer raus bzw. sehe anhand des Ülack-Bildes, wann es Zeit ist zum Abschaben, bevor der Olack darunter zu weich wird und mit runter geht. Gut geht bei mir dann die Vorarbeit mit einem stumpfen, abgerundeten Metallspachtel, die Feinarbeit (etwa die engen Rundungen vom Trittblech hoch zum Tunnel) dann mit einem Schaber mit Kunststoffklingen. Die Klingen leiden allerdings stark unter der Beize-Lack-Pampe, werden schnell brüchig und weich. Dann schnell alles mit Aceton reinigen (um Sprühspachtel/Grundierung zu entfernen) und klarspülen Schwierigen Stellen (hartnäckige Verbindungen Ülack auf porösem Olack beispielsweise) bin ich mit feiner Stahlwolle getränkt in Aceton und/oder Nassschleifpapier 600er zu Leibe gerückt, Spachtel zaaaaart und mit Gefüüüühl mittels Stechbeitel und Schraubenzieher. Zwischenfazit: Es wird! Als Nächstes werden am Trittbrett hinten 3 Punkte geschweißt, das bisschen Rost entfernt, die bisher freigelegten Rahmenteile feinst geschliffen, poliert, versiegelt, damit über den Herbst und Winter nix passiert.
  9. Nieten sehe ich da jetzt auch keine - ist aber auch dreckig das Ding Geht natürlich nur zu einer Seite runter... Geduld, wenn der gestaucht drauf sitzt, dann auch recht "fest" - zumal über die Jahrzehnte...
  10. Ist der Staubschutz (das Ding, welches verhindert, dass du an der Trommel vorbeikommst) aufgenietet? Wenn nein - wie bei mir - kannst du den Staubschutzring vorsichtig abklopfen/abhebeln, dann kommst du besser ran. Hinterher - wenn alles wieder dran ist - einfach wieder aufsetzen und festklöppeln. Ich hab das auch erst nicht kapiert und dachte, das ist ein Teil...
  11. Zahnstocher rules, Edding habe ich zuerst ausprobiert, war für mich nicht so der Hit.
  12. Wenn dir die Spezial gefällt: Gut so, die sind im Mittel günstiger als die Rundlicht. Da bekommst du über die Wintermonate eine wirklich gescheite im sehr guten Olack für 2.500-3.000 Euro. Deine 4.000er Grenze brauchst du da nicht ankratzen. Leg das "Restgeld" für nen paar Schrauberstunden in einer gemütlichen Schrauberbude bei dir in der Nähe an Die Deutschen Spezial haben 12 Volt (Lichtausbeute besser) und sind mit einer 4-fach-Blinkanlage ausgestattet (oder zumindest grundsätzlich dafür präpariert, wenn sie mal demontiert wurde). Das gefällt auch nicht jedem - dem TÜV-Prüfer aber auf alle Fälle (Sicherheit und Sichtbarkeit im Straßenverkehr geht immer vor). Schau dir die von Rita ruhig mal an. Sie ist schon Jahrzehnte im Geschäft, verkauft keinen Mist, hilft dir mit Rat und Tat weiter. Oder schau mal in das Verkaufe-Topik. Hier gibt es auch User/Verkäufer aus dem bayerischen Raum. Achja, besser eine mit §21 (wenn doch Import), deutschen Papieren, Tacho und voll funktionsfähig als ein "frisch aus Italien importiertes Schätzchen", bei dem du noch alles selbst nach/umrüsten und die Erstzulassung hierzulande machen darfst. Auch das kostet nochmal einiges an Geld.
  13. Hi, gerade drüber gestolpert.... für 78 Euro Platz und Mitschrauber... https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/vespa-schraubergarage/1188523498-197-6426 VG Sascha
  14. Was ist mit der da? Karakiri ist doch schwer angesagt? Dann noch ne Deutsche, alles läuft, Papiere und Schlüssel dazu https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/vespa-50-piaggio-fahrbereit/1182965153-305-8024
  15. Selbst in Spanien ist die 125 SL beliebt und mittlerweile selten richtig günstig zu bekommen (und dann kämen ja noch Abmeldung, Transport, Umrüstung und Zulassung auf dich zu). In dem Zustand, mit Papieren/Zulassung und in deiner Nähe bist du deshalb schnell bei dem Betrag. Ist halt eine Motovespa und schon allein deswegen zumindest in Deutschland vielen potenziellen Käufern meist "weniger wert" als eine Italienerin. 2.500 ist zu wenig, 3.500 für mich etwas zu viel. 3.200 würde ich versuchen final rauszukommen. Wird ja wohl von Privat, d.h. ohne Gewähr verkauft? VG Sascha
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.