Jump to content

scoot_a_lot

Members
  • Gesamte Inhalte

    212
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

scoot_a_lot last won the day on 3. Oktober 2016

scoot_a_lot had the most liked content!

Ansehen in der Community

38 Excellent

1 Abonnement

Über scoot_a_lot

  • Rang
    expert

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Aus
    L.E.

Letzte Besucher des Profils

1.050 Profilaufrufe
  1. Sorry bin davon ausgegangen, dass du einen Alu-Kopf hast.
  2. 1. 20 Nm find ich viel. Weiss nicht ab wann sich der Kopf verzieht.. Mit 15 Nm sollte man hinkommen. Mehr Anzugsmoment bringt selten die gewünschte Dichtigkeit. Nimm lieber Dirko (entgegen aller Warnungen, es sei nicht lang genug benzinfest) hauchdünn aufgetragen. 2. Ein solches merkliches "Stehenbleiben" wie du bei 220mmHg beobachtet hast, hab ich selbst noch nicht beobachtet. Mit nachlassendem Druck wird natürlich auch die Geschwindigkeit des Druckabfalls kleiner..aber so..? Mir ist das höchstens mal passiert als ich versehentlich über den Auslass Druck gegeben habe und am Einlass den Blindstopfen hatte. Dazwischen war kein Drehschieber sondern eine (gequälte) Membran.
  3. scoot_a_lot

    Nur mal schnell 'ne Largeframe-Technikfrage

    Danke fürs Beileid. Die Klemmer verteilen sich über 3 Jahre und 2 Motoren - irgendwie noch zu verkraften und auch jedesmal was dabei gelernt. Der Zylinder war immer der gleiche, ansonsten immer nur neuer Kolben. Ob ich diesmal nur mit einem neuen Kolben hinkomme kann ich noch nicht einschätzen. Für interessierte Mitleser - habe den Grund für meinen Klemmer gefunden: Habe vergessen, dass ich vor 2 Wochen ein anderes Lüfterrad draufgemacht habe, da ich das vorherige zum Abdrehen eingeschickt habe. Habe damals nur grob gecheckt, ob der ZZP in Ordnung war - wie sich herausstellt zu oberflächlich (u. a. ohne neuerliche OT-Bestimmung). Vorher war die Kytronik so abgestimmt, dass sie bei 6000 U/min bis auf 15° verspätet. Durch das andere Polrad hatte ich jetzt vermutlich 12° bis 11° bei 6000° U/min - das wird die Explosion schön in den Krümmer verlegt haben, der Auslass wird superheiss geworden sein - dadurch die breiten Reibspuren auf dem Kolben auslass-seitig. Also grobe Fahrlässigkeit meinerseits
  4. scoot_a_lot

    Nur mal schnell 'ne Largeframe-Technikfrage

    Hatte bisher 3 große M1X-Klemmer: a) Totalabmagerung durch Tank leerfahren bei 100 km/h auf der AB b) Alu-Boostbottle am Rahmen aufgerieben -> Leck&Falschluft (auch auf AB) c) Schieber-Deckel vom Polini-PWK 30 locket sich auf einer Reise nach 300km (Schnellstraße) Bei allen 3 war die Ursache immer klar - Dummheit oder extern hinzugekommenes Ereignis, jedenfalls keine Fehler der Kategorie Bedüsung/Zündung. Bei dem jetzigen Klemmer weiß ich nicht was die Ursache ist, ausser dass ich kurz ca. 10-15 km/h schneller als die erprobte maximale Reisegeschwindigkeit gefahren bin. Der Motor ist schon 1000km gefahren, darunter viel Autobahn. Auch mal schon Motorräder in Serpentinengejagt. Bei den ersten 3 Klemmern sah das Bild fast immer gleich aus: - am Kolben einen ca. 6-7 mm breiten Reib-Streifen z. B. auf der "Uhrzeit" einer der Kolbenring-Pins und dann nochmal exakt gegenüber ein ähnlicher Streifen. Beim jetztigen Klemmer (auch AB) habe ich grobe Reibspuren am Kolben auf voller Breite des Auslasses. Der Motor war nach dem Klemmer dauerhaft fest, liess sich also auch nicht nach 1/2h durchtreten. Musste den Kolben nach unten aus dem Zylinder mit Gummihammer rausklopfen. Irgendwie sieht das wie sehr viel mehr Hitze als sonst aus. AFR war zufällig monitiert und zeigte im Moment des Klemmers 12,8 - also eigentlich alles safe oder? Mögliche Ursachen meinerseits: a) Zylinderhutze hatte sich gelockert und war verrutscht - keine ausreichende Kühlung des Zylinders? b) Auspuffkrümmer (Evo) war nach Schweissen Zylinderseitig nicht ganz gas-dicht - vor der Fahrt leicht erhöhtes Standgas durch Auslassfalschluft - dachte das spielt bei höheren Drehzahlen evtl. keine Rolle
  5. scoot_a_lot

    Nur mal schnell 'ne Largeframe-Technikfrage

    Das wars nicht. Ja genau, so ging das Gerücht auch, dass das etwas war, was der T5R reingestellt habe. das sieht zufällig so ähnlich aus wie das, was ich zwischendurch gefunden habe: https://docplayer.org/36766126-Kolbenschaeden-erkennen-und-beheben.html Eines scheint von Rheinmetall zu sein, das andere von einer Werkstatt in Stuttgart, aber auf beiden ist das "Kolbenschmidt"-Logo. Werde mir beide Dokumente zu Gemüte führen. Danke für den Link!
  6. scoot_a_lot

    Nur mal schnell 'ne Largeframe-Technikfrage

    Es soll im GSF irgendwo ein Topic geben, in dem Kolbenklemmer-Bilder diskutiert werden. Dabei soll es sowas wie ne Galerie von geklemmten Kolben geben. Weiß jemand um welches Topic es sich handelt? Oder ist das auf einer privaten Homepage? Hintergrund: Habe einen M1X-Klemmer nach 1000km und an sich gut abgestimmtem Motor produziert mit breitem Abrieb Auslass-seitig.
  7. scoot_a_lot

    Verkaufe: PX125 Bj.83

    Hallo Nikolai - welches Getriebe ist drin - das kurze einer 80er oder ein 125er/150er Getriebe? Mit anderen Worten - an der Zylinderaufnahme gespindelter 80er Block und 125er-Kurbelwelle oder VNX1M(125er) - Motor ?
  8. scoot_a_lot

    Das Keihin PWK Vergasertopic

    Die Nadeldüse wird von unten mit dem Hauptdüsenstock eingesetzt, sie hat einen Absatz, kann nur in einer Richtung eingebaut werden und haut nicht ab. Wie rum sie reingehört merkt man, da sie an einem Ende dicker am anderen Dünner ist. In meinem original PWK28 ist eine 10mm lange drin.
  9. Leider nein, hab ihn zu SIP zurückgeschickt.
  10. scoot_a_lot

    Abstimmungstipps PWK 30

    Hallo, hat jemand einen Tipp, wie ich bei 6-10s Nachlaufen an der Ampel unterscheiden kann zwischen klassischem Magernachlaufen und PWK-typischem Fettnachlauf wenn die ND zu groß oder LLGS zu weit drinnen ist? Setup: M1X, 64mm Hub, MMW2-ASS, vforc4, Steuerzeiten ca. 130/186, Qs 1,2mm, SIP-Evo-Auspuff, Kytronik alt so daß 16° bei 6000 erreicht werden. Bei ca. 5750 U/min gibt es ein Vorresoloch, Primär 22/65 Vergaser: Polini PWK30, Schwimmerstand eingestellt, Benzinanschluß auf 90° Bogen umgebaut, Bedüsung siehe unten Hintergrund: Versuche das sog. Viertakten bei niedrigem Schieberstand zu kompensieren nach dem Vorbild der Leute, die beim PWK35 einen 7.0er Schieber verwenden. Dazu habe ich bei S&S den 5.0er Schieber für PWK28 gekauft. Vergasersetup in Variante mit originalem 3.5er Schieber: HD 135 ND 45 JJL Clip2 - läuft ok und AFR überwiegend safe in allen Bereichen, aber hakeliges Losfahren, Drehzahl kommt an der Ampel zügig runter auch nach einer Heizpartie. Vergasersetup in Variante mit 5.0er Schieber: HD 135 ND 57 (aufgerieben), JJK Clip 3 - je nach Stellung der LLGS bedrohlich niedriges AFR (bis15) nahe Standgas und im Schiebebetrieb oder wenn LLGS weiter rein, dann wieder leichtes Rotzen beim Losfahren. Mit diesem Schieber aber immer Nachlauf an der Ampel. Beide Setups produzieren im Schnitt bräunlich wirkende Zündkerzenbilder, mit 5.0er Schieber evtl. eher hell. Wenn ich kein AFR besäße, würde ich die Varianten mit dem 5.0er Schieber wählen, denn damit lässt sich auch prima untertourig im 4. cruisen, sogar bis in das Vorresoloch hinein, wenn da nur nicht der Nachlauf wäre. Nachdem dann die Drehzahl an der Ampel runtergekommen ist, macht der Motor einen verrotzten Eindruck beim Wiederlosfahren. Wenn es früh Grün gibt, lässt es sich sehr geschmeidig weiterfahren. Irgendwie schaffe ich es nicht gesunde AFR-Werte und tollen Motorlauf hinzukriegen. Was ich noch probierte habe auf dem 5.0er Schieber: ND55 - bedrohlich wirkende AFR Werte unterhalb Halbgas und im Schiebebetrieb ND62 - LLGS muss so weit raus, dass sie fast rausfällt, bzw. zeigt schon lang vorher keine richtige Wirkung, somit ist ein richtiges Maximum nicht ermittelbar
  11. scoot_a_lot

    ERLEDIGT: Vespa PX 125 E Millennium

    Ich schon, aber nur einmal.
  12. Will den wirklich keiner einen guten SIP-Performance? Ich weise darauf hin, dass der Preis verhandelbar ist.
  13. scoot_a_lot

    Das Keihin PWK Vergasertopic

    Hallo, Setzt jemand den crazymonkey-snakehead Deckel für den kleinen PWK28 ein? Hab ne kurze Runde gedreht und es fühlt sich sehr mager an. Wenn man bei der Gaszugführung reinpustet und am unteren Ende des Deckels den Finger draufhält, dann pfeift da ganz schön viel Luft zwischen den beiden Deckelteilen durch - das kann doch so nicht beabsichtigt sein. Die ursprüngliche Dichtung hatte ich drauf.
  14. Artikel: gebrauchter SIP-Performance Auspuff in Edelstahl mit Krümmer für PX200 Preis: VB 180€ Standort: Leipzig Habe den Auspuff selbst hier vor 1-2 Wochen im Forum gekauft. Wollte ihn auf smallblock stecken und hab dazu einen neuen Krümmer bei S|P bestellt. Ein neuer Krümmer von S|P für PX125 lässt sich jedoch nicht in den Auspuff stecken, es gibt einige wenige 1/10mm Unterschiede!! Anscheinend gibt es eine frühe Charge von Auspüffen zu denen die jetzt angeboteten Krümmer nicht passen. Das Kriterium ist wohl ESD genietet=alt / ESD geschraubt = neu oder so. Jedenfalls bitte diesen Auspuff hier nicht kaufen, wenn ihr plant, ihn auf etwas anderem als einem 200er-Motor einzusetzen. Ansonsten sieht der Auspuff sehr gut aus, hat fast keine Beschädigungen und füllt sich auch massiver als mein Evo an. An der Traversenaufnahme kann ich keine Risse erkennen. Der Auspuff bleibt hier ca. eine Woche drin. Danach geht er evtl. auf Kleinanzeigen.
×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.