Jump to content

scoot_a_lot

Members
  • Gesamte Inhalte

    203
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

scoot_a_lot last won the day on 3. Oktober 2016

scoot_a_lot had the most liked content!

Ansehen in der Community

37 Excellent

1 Abonnement

Über scoot_a_lot

  • Rang
    expert

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Aus
    L.E.

Letzte Besucher des Profils

996 Profilaufrufe
  1. scoot_a_lot

    Abstimmungstipps PWK 30

    Hallo, hat jemand einen Tipp, wie ich bei 6-10s Nachlaufen an der Ampel unterscheiden kann zwischen klassischem Magernachlaufen und PWK-typischem Fettnachlauf wenn die ND zu groß oder LLGS zu weit drinnen ist? Setup: M1X, 64mm Hub, MMW2-ASS, vforc4, Steuerzeiten ca. 130/186, Qs 1,2mm, SIP-Evo-Auspuff, Kytronik alt so daß 16° bei 6000 erreicht werden. Bei ca. 5750 U/min gibt es ein Vorresoloch, Primär 22/65 Vergaser: Polini PWK30, Schwimmerstand eingestellt, Benzinanschluß auf 90° Bogen umgebaut, Bedüsung siehe unten Hintergrund: Versuche das sog. Viertakten bei niedrigem Schieberstand zu kompensieren nach dem Vorbild der Leute, die beim PWK35 einen 7.0er Schieber verwenden. Dazu habe ich bei S&S den 5.0er Schieber für PWK28 gekauft. Vergasersetup in Variante mit originalem 3.5er Schieber: HD 135 ND 45 JJL Clip2 - läuft ok und AFR überwiegend safe in allen Bereichen, aber hakeliges Losfahren, Drehzahl kommt an der Ampel zügig runter auch nach einer Heizpartie. Vergasersetup in Variante mit 5.0er Schieber: HD 135 ND 57 (aufgerieben), JJK Clip 3 - je nach Stellung der LLGS bedrohlich niedriges AFR (bis15) nahe Standgas und im Schiebebetrieb oder wenn LLGS weiter rein, dann wieder leichtes Rotzen beim Losfahren. Mit diesem Schieber aber immer Nachlauf an der Ampel. Beide Setups produzieren im Schnitt bräunlich wirkende Zündkerzenbilder, mit 5.0er Schieber evtl. eher hell. Wenn ich kein AFR besäße, würde ich die Varianten mit dem 5.0er Schieber wählen, denn damit lässt sich auch prima untertourig im 4. cruisen, sogar bis in das Vorresoloch hinein, wenn da nur nicht der Nachlauf wäre. Nachdem dann die Drehzahl an der Ampel runtergekommen ist, macht der Motor einen verrotzten Eindruck beim Wiederlosfahren. Wenn es früh Grün gibt, lässt es sich sehr geschmeidig weiterfahren. Irgendwie schaffe ich es nicht gesunde AFR-Werte und tollen Motorlauf hinzukriegen. Was ich noch probierte habe auf dem 5.0er Schieber: ND55 - bedrohlich wirkende AFR Werte unterhalb Halbgas und im Schiebebetrieb ND62 - LLGS muss so weit raus, dass sie fast rausfällt, bzw. zeigt schon lang vorher keine richtige Wirkung, somit ist ein richtiges Maximum nicht ermittelbar
  2. scoot_a_lot

    ERLEDIGT: Vespa PX 125 E Millennium

    Ich schon, aber nur einmal.
  3. scoot_a_lot

    Verkaufe: SIP Performance Auspuff mit 200er Krümmer

    Will den wirklich keiner einen guten SIP-Performance? Ich weise darauf hin, dass der Preis verhandelbar ist.
  4. scoot_a_lot

    Das Keihin PWK Vergasertopic

    Hallo, Setzt jemand den crazymonkey-snakehead Deckel für den kleinen PWK28 ein? Hab ne kurze Runde gedreht und es fühlt sich sehr mager an. Wenn man bei der Gaszugführung reinpustet und am unteren Ende des Deckels den Finger draufhält, dann pfeift da ganz schön viel Luft zwischen den beiden Deckelteilen durch - das kann doch so nicht beabsichtigt sein. Die ursprüngliche Dichtung hatte ich drauf.
  5. Artikel: gebrauchter SIP-Performance Auspuff in Edelstahl mit Krümmer für PX200 Preis: VB 180€ Standort: Leipzig Habe den Auspuff selbst hier vor 1-2 Wochen im Forum gekauft. Wollte ihn auf smallblock stecken und hab dazu einen neuen Krümmer bei S|P bestellt. Ein neuer Krümmer von S|P für PX125 lässt sich jedoch nicht in den Auspuff stecken, es gibt einige wenige 1/10mm Unterschiede!! Anscheinend gibt es eine frühe Charge von Auspüffen zu denen die jetzt angeboteten Krümmer nicht passen. Das Kriterium ist wohl ESD genietet=alt / ESD geschraubt = neu oder so. Jedenfalls bitte diesen Auspuff hier nicht kaufen, wenn ihr plant, ihn auf etwas anderem als einem 200er-Motor einzusetzen. Ansonsten sieht der Auspuff sehr gut aus, hat fast keine Beschädigungen und füllt sich auch massiver als mein Evo an. An der Traversenaufnahme kann ich keine Risse erkennen. Der Auspuff bleibt hier ca. eine Woche drin. Danach geht er evtl. auf Kleinanzeigen.
  6. Der Ursprung der "6 lbs of pressure for 6 minutes without losing any air" - Regel ist https://www.duncanracing.com/TechCenter/2stk_presstest.pdf Genauer müsste es heißen 6 lbs/in2 = 6psi. Das entspricht 310 mm Hg. "without losing any air" würde bedeuten, dass der Zeiger still steht - so still, dass man beim draufstieren über 10-15s keine Bewegung des Zeigers erkennt. Das gelingt mir schon bei 2/3 der Motoren und gibt ein zufriedenstellendes Gefühl. Allerdings finde ich das für SF-Motoren sehr streng, das sind echte Biester, manchmal nicht perfekt dicht zu kriegen. Unter https://www.scooterlab.uk/engine-pressure-testing-leak-cheap-tech/ findet sich noch "It has been suggested that the threshold of acceptability is losing less than 1 psi (or in this case 50mmHg) per minute." Also weniger als 50 mm Hg pro Minute Abfall - ausgehend von einem voll (300 mm Hg) aufgepumpten Manometer gestehe ich mir zu, wenn ich bei einem Motor gar nicht weiterkomme mit der Dichtheit. Der Druck sinkt am Anfang nach dem Aufpumpen natürlich schneller - genau in diesem Bereich würde ich die 50 mm Hg pro Minute - Regel auch ansetzen. Für LF verwende ich verstellbare Rohrstopfen für den Auslass und wenn ein Ansaugstutzen vorhanden (scootRS oder Membran-*) auch für den Einlass. Ansonsten eine Aluplatte auf den Drehschiebereinlass mit eingeschraubter Schlauchtülle. Bei SF habe ich mir auch eine Aluplutte für den Auslass gemacht. Auf dem Einlass bleibt der Ansaugstutzen drauf, den verschließe ich einfach mit einem Flaschenverschluss. Edit sagt nach: -nicht verrückt machen lassen von den Drucktests -nicht mehr als 2 bar Druck insgesamt nehmen, sonst umarmt der WeDi irgendwann das KuLu-seitige KuWe-Lager
  7. Sorry Doppelpost. Da dieser Doppelpost sowie nutzlos rumliegt, kann ich ihn noch editieren und schreiben, wie es ausgegangen ist. Das defekte Stehbolzen-Loch ging zu ca. 2/3 Tiefe mit einem M8-Schneider aufzuschneiden, weil die Öffnung fast der einer Kernbohrung für M8 entsprach. Das letzte Drittel musste ein wenig ausgebohrt werden, danach konnte man komplett durchschneiden. Ein 2-Takttuningbetrieb vor Ort hat auf das kurze Ende des alten M7-Stehbolzen mittels MAG-Schweissen Material aufgetragen, anschließend auf nahezu 8 mm an der Drehbank abgedreht und dann ein M8-Gewinde draufgeschnitten. Das ganze nochmal mit Schraubensicherung hochfest eingeklebt und gut ist erstmal. Möglicherweise etwas russisch aber passt perfekt. Mein obiger Post hier war möglicherweise leicht OT. Wissen wollte ich vermutlich, ob schon mal jemand einen M1X Zylinder auf 8 mm aufgebohrt hat, habs nur nicht gscheit ausformuliert.
  8. Ja, kann mich an den Text gut erinnern, allerdings sind das "kurze" Piaggio. Die kommen auch schon vorbeschichtet mit eine Art Schraubensicherungslack. Bei Original-nahen Motoren würde ich die auch immer nehmen. Machen die anderen Hersteller (DRT, worb, mr-parts) für die verlängerten auch das kurze Ende zum Block dicker? Habe DRT und die von mr-parts da - messtechnisch ist zwischen oben und unten max. 0,05mm Unterschied - falls ich das überhaupt mit dem Messschieber erfassen kann.
  9. Hallo Leute, Konfrontiere mich heute zum ersten Mal mit einem ausgenudelten M7-Stehbolzengewinde LiMa-seitig/oben in einem Largeframe/smallblock (M1X, Kingwelle 64,<=30PS). Ich hatte extra-lange 158mm mit Schraubensicherung hochfest eingebaut (von mr-parts) - allerdings wie sich jetzt herausstellt mit dem falschen Ende, nämlich dem längeren Gewinde nach unten - das hatte mir initial gefallen, weil das so reinstehende Ende am Guss der re. Motorhälfte am Block anstand und sich etwas "abgestützt" hatte, bzw so eine Art armseliger Anschlag entstand. Denke, ich habe diese Varianten: -auf M8 Schneiden und M1X auch auf M8 aufbohren, habe aber mal einen Doppelzirkel von TimEy in die jetzige Bohrung des Zylinders gehalten und das ist max. noch 2mm Luft bis zu einem der Überströmer - ungern in Ungarn. -auf M8 Schneiden und einen "Conversion"-Stehbolzen unten M8/oben M7 anfertigen lassen (das favorisiere ich im Moment, habe jemanden der mir das vor Ort anfertigen kann) -Helicoil/Timesert (soll nicht so beliebt sein, falls man später noch mal Planen lassen sollte) Gibt es sonst noch andere Gewindebuchsen? Ausserdem verstehe ich nicht wie die Dinger überhaupt halten sollen, so ganz ohne Anschlag und ohne Sackloch. Verlässt man sich grundsätzlich nur auf Schraubensicherung-hochfest?
  10. scoot_a_lot

    Motovespa- Sammel- Topic

    Abzieher ist M27 x 1,25, die für Simson passen. Edit: Es ist richtig, die für PX passen nicht. Und die z. B. für Vespatronic (M27 x 1) passen auch nicht.
  11. scoot_a_lot

    Motovespa- Sammel- Topic

    Vielleicht war ich im ersten Post nicht deutlich genug - das Plattendings fehlt bei mir komplett!! Weiß nicht, wie das Ding 2014 noch ITV bekommen hat... Ich suche einen zeitgemäßen Ersatz dafür. Das Plattendings kenne ich nur aus den Plänen und von einer Google-Bildersuche beschränkt auf dieses Topic.
  12. scoot_a_lot

    Motovespa- Sammel- Topic

    Die Zündung bereitet mir kein Kopfzerbrechen, die funktioniert. Ok, mit Google-Bildersuche ein weiteres, moderneres Schaltbild auf scooterhelp gefunden. Außer dass der einer der Regler jetzt mit einer Nenngröße beschriftet ist, ergeben sich nicht viele neue Erkenntnisse. Ich entnehme aber jetzt mal daraus, dass ich mir vermutlich 2 Regler á 6V 1,5A kaufe (EAN 2050002033160) und die an einer Seite je an Rosa und an Weiß anschließe. Damit sollten alle Lämpchen gegen Durchbrennen gesichert sein und der "Kurzschluss" im Bremslichtschalterkreislauf ist kein harter Kurzschluss mehr, sondern dessen Energie wird während unbetätigter Bremse dann in einem der Regler verbraten. Wäre nur wichtig zu wissen, ob dafür 1,5A ausreichen. Fährt denn keiner mit dem Originalkabelbaum / 6V rum und muss was gegen das Durchbrennen von Birnchen tun?
  13. scoot_a_lot

    Motovespa- Sammel- Topic

    Hab gerade das hier auch schon im Topic gepostete PDF gefunden, wohl Teil 2,,, https://www.germanscooterforum.de/applications/core/interface/file/attachment.php?id=537637 Ich scheine mich dafür zu interessieren, was im linken Teil des Diagramms passiert.
  14. scoot_a_lot

    Motovespa- Sammel- Topic

    Mein schwarzes Zusatzkästchen, sieht aus wie das aus diesem Kit: http://www.recambiomoto.com/Ruptor-electronico-Levistronic
×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.