Jump to content

Roderick

Members
  • Content Count

    210
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Roderick last won the day on March 18 2018

Roderick had the most liked content!

Community Reputation

42 Excellent

2 Followers

About Roderick

  • Rank
    expert
  • Birthday 04/13/1981

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ja sicher habe ich das... aber je mehr man liest, desto mehr wird man verunsichert. Bei dem einen ist der Auslass abgerissen (wie geht sowas?!) zu hart gefräst, Auspuff unter Spannung verbaut? Der andere bekommts nicht sauber abgestimmt. Und der 3. hat den Auslass 1mm hochgezogen?! Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich zwar weiß was Steuerzeiten sind und diese auch messen kann, aber nicht, was genau passiert, wenn man den Auslass bearbeitet bzw. den Zylinder hochsetzt (theoretisch schon, aber nicht in km/h, ps oder u/min auf der Straße) - ich habe keine Erfahrungen damit und im Moment auch keine Zeit, diese zu sammeln. Sagen wir so, ich hab den ganzen Winter geschraubt und will jetzt einfach nur fahren... obwohl ich mir zutrauen würde, die Steuerzeiten auf nen boxauspuff passend zu fräsen... ca 120-175 ?! - mehr allerdings nicht... wo bekommt man so ne Schablone her ;) ich hab hier n schönen LML Membran Motor mit großen ÜS, n 24er SI und einen Polini Box Auspuff, und will einfach nur einen nicht klappernden, sauber abstimmbaren Stadtmotor, ohne Überraschungen. Gibt’s jemanden, der den Zylinder pnp mit Box-Pott fährt und berichten kann? Danke!
  2. Hallo Leute, ich bekomme die Tage auch einen 150er LML 5-Port, um den hart geklemmten DR vom Geklapper zu erlösen... Der Zylinder kommt auf ein LML Membranmotor (große Überstr.) mit SI24, leichtem Lüra und Polini Box, um wie gesagt bis zur Kauf-Entscheidung (VMC Stelvio, BGM177, Parmakit, Mallo166) nicht durch die Stadt klappern zu müssen... Was empfiehlt sich hier am Zylinder / Kolben zu fräsen, abzudrehen, unterzulegen, um ein bodenständigen, haltbaren Stadtmotor zu erhalten? Die Überströmer sollten ja schon passen... Läuft der LML unbearbeitet so viel schlechter als ein DR mit GS Race und Polini Kopf!? Danke!
  3. Oha - den hab ich trotz 2 tägiger suche nicht gefunden - wahrscheinlich weil das Bild nur einen Ring zeigt - wer lesen kann... Danke!
  4. Also den LML Arm gibt’s nur beim LTH - und der is vergriffen - die bestellen nur 2 mal im Jahr in Indien... Ruf doch den Herrn Büttner mal an und lass dir einen reservieren :) sonst müsste Glück haben in der Bucht...
  5. Also den LML Arm gibt’s nur beim LTH - und der is vergriffen - die bestellen nur 2 mal im Jahr in Indien... Ruf doch den Herrn Büttner mal an und lass dir einen reservieren :) sonst müsste Glück haben in der Bucht...
  6. So hab alles wieder zusammen - nu klappert der Kolben im standgas mal sehen ob mir das irgendwann so aufn Sack geht, das ich Kolben und Zylinder tausche...
  7. Hmmm ja - komisch nur, dass neue, die man so kauft keinen grösseren Durchmesser haben auf der Gehäuseseite... ich habe nicht vor, die Bolzen jedesmal zu ziehen - soll ne einmalige Geschichte gewesen sein :) Danke
  8. Ja, dass wäre optimal gewesen, aber ich hatte den Motor so oft draußen, dass ich einfach keine Lust mehr hatte. Nenn es Faulheit... Das Übermaß-Bolzen drin sind, habe ich erst beim kontern gemerkt, ist ein neues Gehäuse... wenn ich (hoffentlich nach vielen 1000km) wieder an den Zylinder muss, baue ich den Motor aus. Ich nehm erstmal die passenden Bolzen mit etwas Loctite mittelfest, und wenn der bearbeitet Kolben klappert, sollte das ja noch nicht fest sein... Merk ich ja gleich... Danke!
  9. Einen hab ich noch: ich hatte Zylinderstehbolzen drin, die ca. 2/10 Übermaß haben am Gewinde, welches im Block ist - die gingen ultraschwer raus... (kein Kleber dran gewesen) - bei einem davon hab ich das Gewinde oben am Kopf beim Kontern leicht gestreckt so das die Mutter nur schwer wieder drauf ging (hielt aber noch die 18NM) hatte es dann aufgegeben und die mit nem Stehbolzenausdreher gezogen... ich hab das obere Gewinde mittlerweile nachgeschnitten.... nun die Frage: wieder die Übermassbolzen rein oder welche die genau M7 haben, aber locker reingehen und bissl wackeln mit extra Schraubensicherung?! die Gewinde im Block sehen noch supi aus... irgendwie hab ich keine lust die Dinger da wieder reinzuwürgen, bin aber nicht sicher, ob die dünneren ordentlich halten und nicht das Gewinde killen, nachdem die dicken Prügel drin waren... Danke!
  10. Genau wie mein DR :) also kein abgedrehter - und trotzdem Fuß gerissen - pah! Danke Dir!
  11. Entschuldige bitte - ich war gerade im Stress und dachte, du hättest die Konversation vorher mitbekommen... ja BIIIIITTEEEEEEEE!
  12. Darum geht es nicht - ich will wissen ob mir ein normaler oder abgedrehter Zxlinder geschenkt wurde... ist bei nem Klemmer gebrochen an der Fussaufnahme - daher kam die Frage auf, ob es nicht evtl. Ein abgedrehter ist - er steckt auf nem 125er Block... work done:
  13. Wie ist denn der Außendurchmesser vom Zylinderfuß beim DR177 - bzw woran erkenne ich, ob der abgedreht ist für 80er oder nicht - wenn ich den ins Gehäuse stecke ohne stehbolzen kann man den schon etwas hin und her wackeln... ich messe 66,8mm
  14. Ja das befürchte ich auch - gerade auch wenn ich den zylinderfuss am boostport aufflexe um den Riss zu beseitigen, aber bevor ich mir jetzt auf Verdacht Kolben und Zylinder neu besorge, ist es mir das wert zu testen, auch wenn ich die stehbolzen ungern nochmal rausdrehe, wenn’s klappert... am Kolben war ich nur an den Stellen hart zugange, wo es gerieben hat, aber auch nicht zu brutal - hab die Nagelfeile genommen, dann einfach mit 240er und dann mit 180er Schmirgel riefen reingezogen... ist auch ein GS Race Kolben - der hat vor dem Klemmer im DR garnicht geklappert...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.