Jump to content

wervespa

GSF Support
  • Posts

    32
  • Joined

  • Last visited

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Interessen
    vespa, braun-hifi

Recent Profile Visitors

1,016 profile views

wervespa's Achievements

talent

talent (2/12)

4

Reputation

  1. ich geb das ding auch nicht mehr her. kantholz-kurzstücke in unterschiedlicher stärke zum zwischenlegen statt modifikation reichen mir.
  2. danke michael, tolle anhänger und ein grosses lob für die nachhaltige verpackung. das bringt ein bisschen aufheiterung in den total verregneten schwarzwald, ein schönes fest wünscht dir werner und überhaupt vielen dank für deine tollen beiträgen und deinen einsatz für die Vespas und das GSF
  3. danke für den link zur kurbelwelle. schon verführerisch... eigentlich war die befürchtung dass der motor der anderen 200PX mit 52.000 km lagertechnisch mal revidiert werden muss, jetzt passiert das mit den gerade eingefahrenen triebwerk. tas tut weh. kann ich, in die zukunft geschaut, diese KuWe einlagern mal in den anderen motor verpflanzen oder spricht da was dagegen? der hat seit einigen KM den GG von BGM drauf. der ist echt gut. deutlich mehr dampf wie der alte 10PSler. jetzt gehts ans einlesen über die motorrevision. gibt ese einen dichtungs-, wedi- und lagerset bei dem alles passt? und in zukunft noch mehr bei kleinsten auffälligkeiten suchen, suchen, suchen. wie gesagt ich weiss noch nicht was es schlussendlich war... fehlende 2,5er bohrung und zündkerze. aber kann das alles gewesen sein?
  4. zitat: Glaub uns, Spalten spart in dem Fall definitiv Lehrgeld! wenn ich euch richtig verstehe: lehrgeld = dann neue Kuwe, noch mal alle lager und simmerringe kaufen und die arbeit 2x machen gäbe es überhaupt noch ori-piaggio-kurbelwellen? bei SC nicht lieferbar. ... und den auslöser der lochs hab ich auch noch nicht wirklich gefunden... zum glück gibt es zweitvespas
  5. wenn von dir so ein einwand kommt, gibt mir das glatt zu denken. als noch-nie-selbst-motorspalter wohl zu blauäugig gedacht. hatte die vorstellung das das weiche alu keine weiteren schäden anrichtet der motor ist so trocken weil dein anti-sabber drauf ist
  6. danke für die vielen anregungen. lima-wedi muss ich schauen, aber drehzahl ging prompt runter und leerlauf war stabilst. immer startwillig, kalt und warm. daher falschluft kaum wahrscheinlich. auch kein benzingeruch im öl. zündung war 19° geblitzt, cdi hab ich mal auf verdacht getauscht weil... ich immer mal wieder, aber nicht ständig, so was wie leichte minizündaussetzer in höheren drehzahlen hatte, grad so dass man was merkte. war nach CDI-tausch nicht anders. was auch auffällig, aber angenehm war: kein schieberuckeln den berg runter, hat fast wie viertakter motorgebremst. ich sags ja: traummotor wenn ich nach dem lima-wedi sehe schau ich auch mal den pickup an und tausche und blitze wieder, ... motor trocken wie bei sonst keiner vespe von mir und erst 24.000 km. auch deshalb warte ich mit dem spalten, ob oder bis was (mit dem wedi) passiert. der lange 2,5er bohrer liegt schon da. fast-flow hatte ich noch nicht auf dem schirm, da nur stecktuning. da sieht man den verbrannten kolbenboden leichter reiber wegen dem gescholzenen alu und an der stelle kolbenringe leicht verklebt. ist der ori polini. jetzt kommt GS von arndt rein. arndt hat mit auch gezeigt wo die spezifikation auf den zylinder zu finden ist. beste beratung! ich halte euch auf dem laufenden.
  7. dieses jahr mit cosa-lufi, der mit den bohrungen, wieder in den alpen unterwegs. ab 1.500m mach ich den drauf. man merkt wenn der originale zu fett läuft. war viel besser wie ohne lufi, breiteres leistungsband. alles war bestens. traummotor. aber... dann so was einige wochen danach, nach einer fahrt über die vorberge vom schwarzwald, auf der ebene im kinzigtal, 2 km vor daheim, leichter leistungsverlust und ein paar "zuckungen" beim "endspurtausdrehen" und dann war es passiert. sattes Loch und kurbelwellengehäuse voller "schmelzkügele". und das nach problemlosen 4.400 km und 2 mal südtirol. gesteckter 210er alu-polini incl. kopf und SR3 und HD 130, bedüsung SI24 normalbestückung, zündung 19°, lufi ohne "herzbohrung". zündkerze war nur NKG 7 BS, da muss ich beim einbau die falsche erwischt haben. aber dass es nur die war ist unwahrscheinlich. hab noch keinen verdacht ausser spritmangel bei höchstleistung weil noch nicht auf 2,5mm aufgebohrt. GS-Kolben ist da, laufbahn wird leicht geputz und dann mal sehen. fussdichtung ohne schmauchspuren, simmerringfalschluft unwahrscheinlich weil es dafür keinerlei symptome gab, aber da schau ich aber noch mal unter das lüfterrad. gerne weitere spekulationen von euch was es sein könnte. grüsse aus dem dauerregen, werner
  8. genau hinschauen was die dame abgetippt hat. ich hab schon PXen gesehen die 195 als höchstgeschwindigkeit drin hatten
  9. hatte eine ET2/4 sitzbankauflage mit der bandsäge zugerichtet. höhe passte. richtig komfortabel. vorne zuluft weggeknabbert. und hinten die regenpelle. geht bei PX und älteren modellen mit klassischer sitzbank.
  10. 122 könnte passen, ich fahr eine 130er mit dem pp 210er polini
  11. hab 130er und keine löcher im lufi. rennt klasse. nur in den alpen muss der lufi ganz weg.
  12. hallo moppi der kotflügel ist seit 1977 der gleiche. die bodengruppe war vor allem im bereich der x- und k-bleche sehr vergammelt und nach"geschweisst". wohl viel salz damals auf den strassen im hegau und ganzjährig unterwegs. den üblichen vibrationsriss an der linken backe gab es auch und zum glück fand ich beim rollerladen die richtigen gummis. der choke war damals auch schon ein zurechtgefeilter 10er-blech-maulschlüssel. der blieb aus "originalitätsgründen", wie auch der grosse D-schmutzlappen. D-schild war notwendig für tanken und einaufsfahrt in die schweiz.
  13. meine 1964er augsburger 50N. 1977 gekauft und bald darauf vom profi yamaha-rot lackieren lassen das war halt damals so. von der auch 1964er dt. 50S hab ich damals nur den motor aufgehoben das war halt damals so. 2014 neues bodenblech und neu lackiert. nur das augsburger rücklicht ist noch ori jetzt ist der 50S viergang-motor drin. inzwischen auch mit aufkleber und, ganz neu (dank sucram), nichtwackelnder tachonadel i
  14. gibt es diese besondere PX noch? Kontaktzündung? 125 oder 150 ?
  15. dichtung tankgeber: da hatte rosi das gleiche problem. leider ohne antwort.
×
×
  • Create New...

Important Information