Jump to content

Recommended Posts

Hallo zusammen,

mache eine Motorrevision für eine Sprint 150. Habe dazu einige Fragen.

- Das Antriebswellenlager (Lima-Seite) ist teilbar. Wird die Lagerschale so eingepresst, dass sich der Nadelkranz nach dem Einpressen noch raussnehmen läßt? Wie wird dann die Abdeckscheibe gehalten?

- Die Kurbelwelle hat zwei 20mm Simmeringsitze. Ist es richtig, dass der Primär-Simmering außen hinter dem Lager sitzt? Beim einziehen der Kurbelwelle in das Lager wird die Dichtlippe vor dem Simmeringssitz hergeschoben und flutscht nicht drauf. Ich mußte die Lippe mit dem Schraubenzieher reindrücken - Das kommt mir sehr komisch vor.

Ist das normal, oder stimmt da was mit dem Simmring nicht? Mir erscheint der sehr eng, aber laut Sip-Katalog haben die großen Simmeringe Primärseitig alle die Maße 20x62x7(6,5) und. Beim Montieren hat die Feder um die Dichtlippe ins Kurbelgehäuse gezeigt.

- Ist es normal, dass die Kurbelwellenlager etwas achsiales Spiel in dem Gehäuse haben? Wenn die Kupplung gezogen wird, wird die dazu benötigte Kraft von dem Kurbelwellenlager auf der Lima-Seite aufgenommen, da das innre Lager nicht durch einen Segering gesichert ist. Durch die Schrägverzahnung entstehen ebenfalls achsiale Kräfte.

Das wäre für mich auch eine Erklärung, warum in die Gehäuse noch zusätzlich Bronzebuchsen als Lagersitz für die Kugellager eingepresst sind

Damit soll vielleicht erreicht werden, dass sich die Kurbelwellelager achsial verschieben lassen ohne gleich lose zu werden. Ein Lagersitz aus Alu mit nem "losen Lager" wäre da ziemlich schnell hinüber...

Wer hat Infos für mich.

Gruß

Michael

Link to post
Share on other sites
Hallo zusammen,

mache eine Motorrevision für eine Sprint 150. Habe dazu einige Fragen.

- Das Antriebswellenlager (Lima-Seite) ist teilbar. Wird die Lagerschale so eingepresst, dass sich der Nadelkranz nach dem Einpressen noch raussnehmen läßt? Wie wird dann die Abdeckscheibe gehalten?

Kannst Du das auf einem der folgenden Bildchen mit Teilenummer spezifizieren?

http://www.scooterhelp.com/serial/VBC.VLB....parts.book.html

- Die Kurbelwelle hat zwei 20mm Simmeringsitze. Ist es richtig, dass der Primär-Simmering außen hinter dem Lager sitzt? Beim einziehen der Kurbelwelle in das Lager wird die Dichtlippe vor dem Simmeringssitz hergeschoben und flutscht nicht drauf. Ich mußte die Lippe mit dem Schraubenzieher reindrücken - Das kommt mir sehr komisch vor.
Jepp. Ist aber so:

SiRi<-Lager<-Welle->Lager->SiRi

Schraubenzieher-Aktionen sind da m.E. auch sehr unfein. Es hilft bisweilen, den Wellenstumpf am Übergang zum Sitz ordentlich einzufetten. Ganz schlaue Menschen setzen den SiRi zuerst ins Gehäuse ein, stülpen ein passendes "Blech-" oder Papphütchen über den Wellenstumpf, und ziehen die Welle so ein. Hütchen nach außen durchziehen, basta.

Ist das normal, oder stimmt da was mit dem Simmring nicht? Mir erscheint der sehr eng, aber laut Sip-Katalog haben die großen Simmeringe Primärseitig alle die Maße 20x62x7(6,5) und. Beim Montieren hat die Feder um die Dichtlippe ins Kurbelgehäuse gezeigt.

Ja.

- Ist es normal, dass die Kurbelwellenlager etwas achsiales Spiel in dem Gehäuse haben? Wenn die Kupplung gezogen wird, wird die dazu benötigte Kraft von dem Kurbelwellenlager auf der Lima-Seite aufgenommen, da das innre Lager nicht durch einen Segering gesichert ist. Durch die Schrägverzahnung entstehen ebenfalls achsiale Kräfte.

Das wäre für mich auch eine Erklärung, warum in die Gehäuse noch zusätzlich Bronzebuchsen als Lagersitz für die Kugellager eingepresst sind

Damit soll vielleicht erreicht werden, dass sich die Kurbelwellelager achsial verschieben lassen ohne gleich lose zu werden. Ein Lagersitz aus Alu mit nem "losen Lager" wäre da ziemlich schnell hinüber...

Ja. "Etwas" ist beim Kupplungziehen normal. Kommt letztlich auch drauf an, wieviel "etwas" ist. Wenn das Lager irgendwann im Sitz mitdreht und so den Simmering "anschiebt", ist es "etwas" zu viel :-D

Link to post
Share on other sites

Danke für Deine Hilfe und Einschätzung meiner "Probleme"!

Der Link ist sehr gut!

Was das Lager betrifft, ist dieses auf der Seite 8 mit der Nummer 1,3,4 abgebildet.

Die richtige Einbaulage ist somit auch geklärt.

Vielen Dank und Gruß

Michael

Link to post
Share on other sites
  • 14 years later...

Hol das mal hoch und füge das hier an:

Überhole gerade einen sprint 150motor v 67, da ist das lager auf der Lima Seite so locker dass man dies per hand drauf schieben kann, wobei das andere stramm drauf gezogen werden mußte auf der Drehschieberseite .

Der Lagersitz der Welle sieht in Ordnung aus, jedoch habe bisher bei allen meinen Kurbelwellen die Lager stramm aufziehen müssen.

Ich will demnächst den Motor zusammenbauen, nicht dass ich da einen schmarrn mache , Danke für Tips, auf beiden Seiten sind SKF Kugellager ident verbaut.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Ist bei meinem Sprint 67 Motor auch so. Beim Zerlegen bleibt das Limalager an der Welle und kann unmöglich per Hand abgezogen werden, das Kululager bleibt im Gehäuse (obwohl dieses kein Seegering fixiert).

Beim Zusammenbau bekomme ich die Welle mit heiß-kalt Methode nahezu per Hand ins Kululager.

Rüste derzeit in diesem Gehäuse (ursprünglich 2-Kanal) auf 200er PX-Welle um. 3. Kanal hab ich selbst eingefräst. Aber das ist ein anderes Thema...

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.