Jump to content

24er Mikuni auf 112er Polini bedüsen


Recommended Posts

Moin,

habe mich letztes Jahr schon dumm und dämlich gedüst und habe jetzt von vorne Angefangen.

 

Am besten lief sie letztes Jahr mit folgendem:

HD 145

ND 17,5

Nadel 5L8

Clip 1 von oben

 

Lief damit aber nicht super, was genau, weiß ich nicht mehr. Wollte Spielraum mit der Nadel haben, da es mit tiefer hängenden Nadel besser wurde, habe daher auf eine auf die Länge der 5L8 gekürzte Nadel 5L1 gewechselt (der Konus fängt 2mm später an).

 

Beim Einstellen der Gemischschraube mit erhöhter Drehzahl drehte er bei minimalen herausdrehen der Gemischschraube sofort hoch.

 

Habe dann auf eine 25er ND gewechselt.

Drehzahlpeak bei Gemischschraube 3/4 Umdrehungen draußen.

 

Eigentlich schon gut fahrbar bis auf zwei Punkte:
- Schlechte Gasannahme aus unteren Drehzahlen beim gewollt schnellen Anfahren. Brummt und wie gegen eine Wand. Wurde bei wärmer werdenden Motor besser aber nicht gut.

 

Leicht höhere Drehzahl beim Kupplungziehen. Bleibt dann einige Zeit auf dem Niveau außer man zieht den Choke oder lässt die Kupplung kurz schleifen. Falschluft konnte ich nicht feststellen, alles fest,  Simmerringe neu…

 

Würde jetzt von der ND fetter auf eine 30er gehen. Wegen der Wand beim Gasgeben mit der HD magerer auf eine 140er.

 

Vom Gedanken so richtig oder Quatsch? Würd mich über ein paar Tips freuen. Das ständige Sitzbank und Tank ein und ausgebaute muss doch mal ein Ende finden.

 

Ach ja, zum restlichen Setup: Kanäle bearbeitet, Rennwelle, Polini Membran ASS, Pipedesign Bullet, Vape Sport.

Zündung und Vergaserstand sind eingestellt.

Link to comment
Share on other sites

Habe jetzt mit der ND fetter auf eine 30er gegangen. Mit der HD bin ich auch fetter auf eine 150er gegangen. War ja eigentlich der Meinung, dass die noch zu fett ist, hatte aber auch gelesen, dass eine zu magere HD für das nachlaufen verantwortlich sein kann.

 

Nimmt nur wenig Gas gut an, danach quakt er sich beim beschleunigen. Und das Nachlaufen ist immer noch da.

Die Gemischeinstellschraube habe ich jetzt eine Umdrehung draußen. 
Was mir bei den Einstellversuchen aufgefallen ist, wenn ich die Gemischschraube bei erhöhter Drehzahl herausdrehe um den Peak zu finden, kommt ein Punkt (so ab 1 1/4 Umdrehungen) ab der der Motor stark hochdreht. Wenn ich da versuche das Standgas einzustellen ist es so niedrig, dass der Motor fast ausgeht oder viel zu hoch. Dazwischen gibt es nichts. 
Doch Falschluft? Oder ist es eines dieser Mikuni Setups die sich einfach nicht einstellen lassen?

 

Kann man die Haupt- und Nebendüsenwerte von anderen Vergasertypen als groben Anhaltswert nehmen?

Mit dem 24er PHB bewegen sich ja viele mit der HD zwischen 90-100 und mit der ND zwischen unter 38-60.

 

Demnach würde ich ja wie vermutet mit der ND noch viel zu mager und mit der HD viel zu fett sein.

 

Wie macht ihr das bei der Smalframe eigentlich beim Abdüsen? Ständig Sitzband und Tank ab und dran nervt gewaltig. Ohne Demontage ist es auch nicht besser. Ab lassen und provisorischen kleinen Tank basteln?

Edited by stoschi
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Habe die

Nadel jetzt eine Stufe weiter runter gesetzt, da ich vermute, dass die Einstellung zur Zeit zu fett ist.

 

Etwas bessere Gasannahme vor Reso. 
Im Reso sehr gut.

Nach den Auskuppeln nach Last bleibt er in etwas höhere Drehzahl bis ich den Choke leicht ziehe oder per Kupplung den Motor abbremse. Bleibt dann auch von der Drehzahl unten.

Erhöhe ich die Drehzahl im Stand, geht sie auch wieder runter. 
Standgasschraube ist fast ganz drin.

 

Ich vermute, dass die ist im Stand zu fett ist und daher die Standgasschraube auch fast ganz rein muss. Wenn die da magerer wäre, müsste die Standgasschraube auch nicht fast ganz rein.

 

Nadel ganz nach unten und/oder magerere Nebendüse?

Oder bin ich auf dem Holzweg?

 

Bitte um Tipps.

 

Gruß,

Maik


 

 

Link to comment
Share on other sites

Hört sich nervig an. Und ja, Sitzbank und Tank usw. gehört bei mir auch dazu, da ich in der Stadt wohne. Auf dem Land könnte ich mir vorstellen, mit irgendwelchem Gebastel rumzufahren.

Vom Mikuni habe ich leider keinen Dunst, aber ich würde wegen des Hochdrehens doch mal den Motor abdrücken, um das ein für alle mal ausschlißen zu können. Könntest Du leihweise einen PHBL ausprobieren?

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Motor habe ich gerade auf 0,5 bar abgedrückt. War ganz leicht am Auslass undicht. Habe das jetzt mit Dirko abgedichtet.

Gibt es eine Vergaser Empfehlung die ich mit besorgen sollte, die besser Abzustimmen ist?

Hätte nur einen 19er SHBC hier. Wäre das ein Versuch wert oder würde das eher schlechter werden?

Problem ist immer noch das Nachlaufen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Privacy Policy und unseren Guidelines einverstanden.

Hallo,

 

das GSF finanziert sich maßgeblich aus den Einnahmen, die durch Werbeanzeigen generiert werden.

Durch die Verwendung eines Adblockers entzieht ihr dem GSF die Existenzgrundlage.

Bitte deaktiviert für das GSF euren Adblocker, um wieder Zugriff auf das GSF zu haben.

In den Adblocker Einstellungen kann man bestimmte Seiten angeben, wo Werbeanzeigen weiterhin dargestellt werden dürfen.

 

 

OK