Jump to content

phelix

Members
  • Posts

    52
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

1110 profile views

phelix's Achievements

member

member (3/12)

1

Reputation

  1. Hallo Leute! Mein Sprint/GTR Motor wartet nun auf den Einbau in das frisch lackierte Chassis. Während der Motor noch auf dem Montagegestell sitzt, habe ich nun beim Montieren des Rades ein leichtes Spiel an der Hauptwelle bemerkt. Und zwar nicht auf der Seite des Rades, sondern im Wälzlager schaltrastenseitig. Die Welle zeigte bei der Kontrolle, vor dem Einbau, keinerlei Abnützung, und die Lager sind auch alle neu. Ist da ein kleines Spiel normal???? Foto anbei. Besten Dank im voraus!!! Phelix
  2. Auf das hätte ich eigentlich zuerst getippt! MfG
  3. Habe euch nun die Daten zur Beschaffung der Schlagstempel eingestellt. Das Topic wurde nach VERKAUFE verschoben. MfG Phelix
  4. Hallo Leute! Erst mal danke an ALTESBLECH für die Entschuldigung! Und hier sind die Adressen, zum Herstellen der Schlagstempel. Zum einen ist da in Deutschland die Firma Karl Menge. Sehr geehrter Herr .......! wir danken für Ihre Anfrage und bieten wie folgt an : Stahlstempel nach Vorlage per Stück. 68,50 Euro zzgl. MwSt. Versand : DPD Paket zu Ihren Lasten Zahlung : Vorkasse bei Erstlieferung ./.2 % Lieferzeit : ca. 2-3 Wochen Ausführung : Bester Werkzeugstahl, gehärtet und angelassen für hohe Ansprüche Gravur : in Spiegelschrift ( Abdruck lesbar ), 45 ° scharf graviert Wir hoffen Ihren Auftrag zu erhalten und verbleiben mit freundlichen Grüßen A.Menge -- Karl Menge Graviertechnik Tannenstr.39 * 42653 Solingen Tel.: (+49) 0212 50602 * Fax: (+49) 0212-50604 E-Mail: [email protected] * http://www.karlmenge.de/ Das ist sicherlich erstklassige Qualität. Ich habe da aber noch einen Waffenschmied in Österreich gefunden. Dort habe ich dann meine fertigen lassen. Ebenfalls Meisterware! Sehr geehrter Herr ......! Ich danke für Ihre Anfrage und erlaube mir nachstehendes Angebot zu erstellen: Schlagstempel lt. Zeichnungen inkl. Material, inkl. Härten Preis pro Stück (Pos. 1 und 2 gleicher Preis) ? 49,00 exkl. Mehrwertsteuer Ich hoffe Ihnen vorerst gedient zu haben und erwarte gerne Ihren geschätzten Auftrag. Mit freundlichen Grüßen, Kronsteiner Herbert [email protected] http://www.graveur-kronsteiner.at/ Die Buchstaben und Ziffern gibt es in Sätzen recht billig zu erwerben. Zum Beispiel bei ebay. CONRAD bietet zur Zeit ein komplettes Set um nur Euro 7,99 an. Die Qualität möchte ich mir aber nicht ansehen. Möglicherweise gibt es auch Firmen, die das in der Menge günstiger herstellen. Ich möchte Euch aber warnen! Ich denke, eine Herstellung En Gros dieser Teile könnte rechtlich falsch ausgelegt werden. Überlegt Euch also gut, ob Ihr euch diesbezüglich organisieren wollt. Um die Stempel herstellen zu lassen, sollte man Zeichnungen davon haben. Ich stelle Euch hiermit meine zur Verfügung, wiederhole aber auch, dass ich für Eure Handlungen keinerlei Verantwortung übernehme. Hier die Zeichnungen. Vielleicht könnte ALTESBLECH nun auch seinen Kontakt hier einstellen. Dann wäre ja allen gedient. Mit freundlichen Grüssen Phelix
  5. SUUPER!! Vielen Dank! Das war genau wonach ich hier noch gesucht hatte! MfG Phelix
  6. Hallo Leute! Suche mir jetzt schon die Augen rot, hier im Forum. Das Wort fällt zwar oft, aber die Bedeutung finde ich leider nirgendwo. Falls gerade einem Techniker fade ist, könnte er mich da bitte aufklären? Besten Dank Phelix
  7. @ALTESBLECH Hat es nicht gereicht, dass ich Dir verraten habe, wer so etwas herstellt? Wirklich nett, dass Du mir jetzt in den Rücken fällst! Wahrscheinlich sind das 40.- ohne Ust., plus Porto und einen Satz Buchstaben und Zahlen bist du auch auf die 150.- Ausserdem kann das um 40.- keine besondere Qualität sein. Aber die mindere Qualität korreliert sehr gut mit deinem Charakter. @ALL Na schön! Dann ziehe ich mein Angebot hiermit zurück, und stell mir meine Stempel wieder ins Regal. Ich habs glücklicherweise nicht nötig, wegen der paar Kröten zu feilschen.
  8. @ Altes Blech! Du bist ja nur sauer, weil ich Dir nicht gesagt habe wo und wie ich sie machen hab lassen. Dann such Dir jemanden, der solche hochharten Meisterstücke anfertigen kann. Unter diesem Preis kommst du nie weg! Ich hatte nachdem ich das hier reingestellt hatte innerhalb von Minuten höhere Angebote in meiner Box. Aber ich habs nun mal hier rein gestellt und bleibe dabei. Mittwoch - 22.00.
  9. also ich würde das so machen! wie beschrieben mit dem nassschleiffen das ganze matt machen, und stellenweise den haftgrund durchkommen lassen. das mit der rasierklinge klingt auch gut. würde ich zusätzlich machen. vielleicht auch mit extremen schleiffpapier an manchen stellen. danach ist man sicherlich an manchen stellen am blech. kein problem! ich würde das ganze danach mit FERTAN einlassen. das ist ein rostumwandler, der auch frisches metall versiegelt. überdies hat selber eine starke braunfärbung, die dann an manchen stellen sicherlich erhalten bleibt. einfach mit dem pinsel auftragen, 24 stunden einwirken lassen, danach mit wasser und weichem tuch vorsichtig abwaschen. frisches metall wird danach schwarz sein, und sicher nicht so schnell rosten. danach würde ich mit einem schwamm! matten klarlack aufwischen und tupfen. blankes blech sieht nach 24 Stunden FERTAN nach dem abwaschen so aus! MfG Phelix
  10. Naja, das mit dem Angebot machen war wohl nicht so gut! MfG Phelix
  11. ja das mit dem klarlack geht! aber wie deldamensch richtig meint.... dann isses wieder keine patina. mit dem schleiffen wird das stellenweise schön matt. und das macht den effekt aus! MfG Phelix
  12. Ich würde mit Nassschleifpapier 800-1200 vorsichtig über alles schleifen. Mit Wasser! Grossflächig. Bei den Erhebungen sollte dann langsam die Grundierung durch kommen. Aber sehr langsam und vorsichtig. Nicht bis aufs Blech. Sonst gibts Rost! MfG Phelix
  13. Zum Thema Lackierer muss ich sagen, da das hier im Forum immer wieder angesprochen wird. Was das kosten darf...etc.. Ich bin da kein Profi, bin aber handwerklich sehr geschickt, und lerne sehr schnell. Richte gerade meine erste Vespa her. Für mein erstes Projekt ist es bis jetzt recht gut geworden. Und wenn meine Basis auch nicht so schlecht war, gab es dennoch sooo viele Kleinigkeiten alleine am Blech zu tun, dass diese Arbeit, so ordentlich wie ich es gemacht habe, sicherlich kein Lackierer um Euro 400.- inkl. Lack erledigt hätte. Die Vespa, die ich mir gerade herrichte, wurde zuletzt vor etwas mehr als 3 Jahren lackiert. Von einem Lackierermeister sogar! Auch in etwa in dieser Preisklasse. Zwischenzeitlich haben sich besonders am Übergang zwischen Trittblech und Holm, aber auch an anderen Stellen massive Rostblasen gebildet. Ganz klar! Um diesen Preis schleift ein Lackierer nur drüber, tragt dann Füller auf, verschleifft das Ganze und trägt Farbe auf. Aber darunter gärt es, und in drei Jahren hat man wieder die Rostbläschen. Wenn man das aber ordentlich machen will, kommt man einfach nicht drum herum, das Ganze bis in die letzte Ecke zu schleiffen oder besser strahlen und ordentlich zu konservieren. Und da rinnen so viele Stunden rein, dass das für einen Lackierer einfach nicht ökonomisch sein kann. Also wie gesagt. Ich lerne noch, arbeite aber sehr schnell. Ich habe bis jetzt etwa 60 Stunden nur ins Blech investiert. Und bis zum lackieren, nächste Woche, kommen sicherlich noch zehn dazu. Wären dann 70 Stunden. Ein Profi kommt sicherlich auch nicht unter 50 Stunden weg. Mit Material wie Blech, Schweisszeugs, Grund und Rostschutzlacke, Kitt, Füller, etc.. dann die eigentliche Farbe, und wer will Klarlack, schatze ich mal, kommt man unter EURO 1000.- sicherlich nicht weg, wenns ordentlich sein soll. Ich sage da...die eigene Vespa kann man sich nur selber restaurieren. Da weiss man, was man hat. Kein anderer seckt so viel Liebe da hinein. Freundliche Grüsse Phelix
  14. Naja! :grr: Also ich weiss nicht, was das in letzter Zeit für ne komische Mode ist, auf alles Klarlack drauf zu pantschen. Zu meiner Zeit kam Der nur auf Metallic- und andere Effektlackierungen. Mir persönlich gefällt das eigentlich nicht so, dieser wässrige Effekt bei einer Nichtmetalliclackierung. (langes Wort) Und bei einem Oldtimer schon gar nicht. Ich habs lieber wenn die Farbe glänzt, und nicht so einen gallertartigen Look hat. Habe unlängst einen VW-Käfer gesehen, der seidenmatt lackiert war. Sah sensationell aus! Kommt aber auch aufs Fahrzeug an. Aber ich denke, das ist Geschmackssache. Zum Thema Lackierer muss ich sagen, da das hier im Forum immer wieder angesprochen wird. Was das kosten darf...etc.. Ich bin da kein Profi, bin aber handwerklich sehr geschickt, und lerne sehr schnell. Für mein erstes Projekt ist es bis jetzt recht gut geworden. Und wenn meine Basis auch nicht so schlecht war, gab es dennoch sooo viele Kleinigkeiten alleine am Blech zu tun, dass diese Arbeit, so ordentlich wie ich es gemacht habe, sicherlich kein Lackierer um Euro 400.- inkl. Lack erledigt hätte. Die Vespa, die ich mir gerade herrichte, wurde zuletzt vor etwas mehr als 3 Jahren lackiert. Von einem Lackierermeister sogar! Auch in etwa in dieser Preisklasse. Zwischenzeitlich haben sich besonders am Übergang zwischen Trittblech und Holm, aber auch an anderen Stellen massive Rostblasen gebildet. Ganz klar! Um diesen Preis schleift ein Lackierer nur drüber, tragt dann Füller auf, verschleifft das Ganze und trägt Farbe auf. Aber darunter gärt es, und in drei Jahren hat man wieder die Rostbläschen. Wenn man das aber ordentlich machen will, kommt man einfach nicht drum herum, das Ganze bis in die letzte Ecke zu schleiffen oder strahlen und ordentlich zu konservieren. Und da rinnen so viele Stunden rein, dass das für einen Lackierer einfach nicht ökonomisch sein kann. Also wie gesagt. Ich lerne noch, arbeite aber sehr schnell. Ich habe bis jetzt etwa 60 Stunden nur ins Blech investiert. Und bis zum lackieren, nächste Woche, kommen sicherlich noch zehn dazu. Wären dann 70 Stunden. Ein Profi kommt sicherlich auch nicht unter 50 Stunden weg. Mit Material wie Blech, Schweisszeugs, Grund und Rostschutzlacke, Kitt, Füller, etc.. dann die eigentliche Farbe, und wer will Klarlack, schatze ich mal, kommt man unter EURO 1000.- sicherlich nicht weg, wenns ordentlich sein soll. Ich sage da...die eigene Vespa kann man sich nur selber restaurieren. Da weiss man, was man hat. Kein anderer seckt so viel Liebe da hinein. (Bitte nicht falsch verstehen ) Freundliche Grüsse Phelix
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK