Jump to content

breitnigge

Members
  • Gesamte Inhalte

    33
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über breitnigge

  • Rang
    talent

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Aus
    Hamburg

Letzte Besucher des Profils

255 Profilaufrufe
  1. Und nochwas: Sollte ich jetzt wieder alle Lager, Simmerringe und Dichtungen erneuern? Die sind ja gerade erst einen Monat alt...
  2. Das neue Getriebeöl sitzt nach ein paar Kilometern auch wieder voller Späne. Also mache ich die Kiste wieder auf. Ich werde berichten. Bei Fragen und Problemen schreibe ich wieder hier hinein?
  3. Spiel hat die Antriebswelle ohne Bremstrommel und Radmutter. Festgezogen bewegt sich da nix.
  4. So, ich habe eine neue Schaltraste verbaut, die Kupplung einmal raus, auseinander und wieder rein, und die Nebenwelle noch mal los und wieder festgeschraubt. Auffälliges gesehen habe ich nicht. Neben- und Hauptwelle ließen sich zudem leicht und leise drehen. Das Klackern ist schon mal weg. Ich habe das Gefühl, das das Schleifen etwas besser ist, aber sicher bin ich mir nicht. Vielleicht ist dieses Geräusch im Schiebebetrieb sogar normal? Bei neuer Nebenwelle und Kupplungsritzel? Bevor ich jetzt alles öffne, werde ich morgen noch mal Getriebeöl wechseln und beobachten, ob ich im neuen Öl wieder so viel Abrieb und Späne finde. Macht das Sinn? Und noch was: Wenn ich ohne Hinterrad und Bremse an der Hauptwelle drehe, kann ich die Achse etwas rein drücken und raus ziehen. Ist das normal? Wenn ich sie reindrücke und drehe schleift es. Normal?
  5. breitnigge

    breitnigge

  6. Baujahr ist nicht so einfach. Wenn ich mich richtig erinnere, ist Motor laut Nummer von 1978, Karosserie von 1980 und Datum erste Zulassung ist 1982. Eine Schaltraste habe ich aber auch noch da. Besten Dank Dir.
  7. Die Geräusche habe ich jetzt mal aufgenommen. Ich habe im ersten Gang geschoben. Da schleift es am meisten. Im vierten am wenigsten. Also scheint es die Hauptachse ja schon mal nicht zu sein. Hier schiebe ich sie erst vorwärts, dann rückwärts und dann wieder vorwärts. Übrigens mit gezogener Kupplung. Es hört sich lauter an, als es tatsächlich ist: https://1drv.ms/u/s!Ahw0_JrQtQusgfhXXrITrLPOggHVuQ Und hier fahre ich im zweiten Gang ein paar mal am Mikro vorbei: https://1drv.ms/u/s!Ahw0_JrQtQusgfhY73rmPgM9R1BE7Q
  8. Nochmal zu den Nadeln der Nebenwelle: erstes Foto: die ausgebaute Welle. Leider sieht mal die Nut in der die Nadeln sitzen nicht so gut. zweites Foto: links alte spitze Nadel, rechts neue "runde" Nadel.
  9. Eher beunruhigend, zumal nach Überfliegen der 25 Seiten scheinbar noch immer nicht klar ist, warum es passiert. Nein. Ich hatte vorher spitze Nadeln. Aber da es die scheinbar nicht mehr gibt habe ich jetzt die mit dem runden Ende verbaut. Die habe ich vom Scooter Center als geeignet für eine PX alt empfohlen bekommen. Es hat sich auch im ausgebauten Zustand schön frei gedreht. Und ich hatte vorher hier irgendwo in den Tiefen des Forums gelesen, das das OK sein soll. Aber vielleicht ist es doch das Problem. Klären kann ich das wohl nur, wenn ich wieder öffne... Kann ich probieren. Allerdings ist das Mahlgeräusch eher leise und auch nur in Bewegung zu hören. Ich berichte. Die Nebenwelle ist neu. Die habe ich nicht selbst repariert. Allerdings schleiften die Köpfe der Nieten erst am Gehäuse. Das legte sich erst, als ich die Köpfe mit dem Hammer flach(er) geschlagen habe. Dann war es OK. Allerdings weiß ich natürlich nicht, ob sich da beim Zusammenbau nicht etwas verändert hat. So, dass es jetzt wieder schleift. Ich berichte, nachdem ich die Kupplung raus hatte.
  10. OK. Dann geht's morgen an Kupplung und Schaltraste. Ich werde berichten. Was kann denn an der Kupplung sein? Die hatte ich jetzt nicht im Verdacht. Und natürlich Besten Dank erstmal.
  11. Das Schaltkreuz war komplett abgenutzt. Als alles auseinander war habe ich gemerkt, dass die Nebenwelle ordentlich rasselt. Und die Kurbelwelle habe ich beim Ausbau selbst zerstört. Also musste die auch neu. Unterlegscheibe Schaltbolzen ist neu. Genauso wie Kickstarterritzel. Und beim Kupplungsritzel fehlten einige Nieten. Also habe ich das ebenfalls erneuert. Ach ja, und die Kupplungsbeläge mussten ebenfalls neu. Den Rest habe ich wieder verbaut.
  12. Das wäre allerdings eine sehr einfache Lösung gewesen...
×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.