Jump to content

Schneckerl

Members
  • Content Count

    1205
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

160 Excellent

About Schneckerl

  • Rank
    sexidol

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Wien

Recent Profile Visitors

1414 profile views
  1. Das ist natürlich nie verkehrt! Warum nicht 60mm. Wenn 57mm bleiben soll kannst auch an die Original Welle die Flex ranhalten und dir die Steuerzeiten so machen wie du willst. Eine original Welle ist garantiert nicht schlechter als ein BGM dings. Nö! Einen gut gemachten Drehschieber so um 120/65 spürt man deutlichst in der Leistung. AS 170 - 175 und US 120 - 125
  2. Stimmt! Aber ich hab das mal ausgerechnet. Bis 140Hd geht das auch mit 262.
  3. Jep. Aber das ist ja recht einfach zu testen. Hau mal ne ordentlich größere HD rein und probiere nochmal
  4. Ich würde mal sagen dein setup ist viel zu mager. Kleine HD, kleines Mr und die Nadel auf ganz mager. Häng mal die Nadel einen Clip rauf und HD 128 oder 130 Tritt dieses Phänomen bei jeder Gasgriffstellung auf?
  5. Hallo! Suche eig. nur den Teil wo die Membran drin ist. Grundplatte, Schnüffelstück, Membran, etc brauche ich nicht! Falls jemand was rumfliegen hat ... Danke
  6. Ja komisch das ganze. Hab selber was gebaut. Nur der angenietete Metallbugel an der Spule selbst ist gebrochen.
  7. Masse war da sonst zündet da ja nix. Hab den Ring vom massekabel über nen anderen Stecker gefadelt und zusamnegedruckt. Also super ideal war das sicher nicht. Was soll ich sagen - Pannenstreifen
  8. Hi! Brauch mal Schwarmwissen. Hab mir gestern bei meinem Quattrini ein Loch in den Kolben gefahren. 5 km so um die 110km/h. Plötzlich aus. Kerze weiss und Loch im Kolben. Was recht seltsam ist dass, das bis jetzt immer ok war und auch das EGT keinen Indiz dafür geliefert hat. Vorher am gleichen Tag hat es mir den Halter der CDi zerlegt. Hab dann die Masse notdürftig hingetrickst damit ich ins Büro komm. Kann es sein das die variable Vape Zündung mit der nicht 100% Masse der Grund für das Loch ist? Gesendet von meinem ANE-LX1 mit Tapatalk
  9. Bevor du den Motor aufmachst drück ihn mal ab. Bei Si muss der gaser dafür leider runter und die Ansaugöffnung verschlossen werden. Alles Andre ist nur Spekulation
  10. Bei KR automation gibts ne interessante Schaltraste! Werd ich probieren wenn meine den Geist aufgibt. https://1537118469.jimdofree.com/
  11. Passt! In Wirklichkeit spielen da noch viel mehr Parameter mit rein und ist noch viel komplizierter. Aber einen pers. Tip bekommst noch. Wenn du unbedingt Reso fahren willst (was ich voll verstehe) dann scheiß auf die Vorresoleistung und kauf dir einen sehr langen Auspuff a la Charger, Voyager, etc. Mit denen fährst du schon unter 5000 Umdrehungen in Resonanz. Also in der 4. bei 80 kmh geht's los. Ok drehen halt nur bis ca. 8300 aber für echte 130 kmh reicht das allemal.
  12. Eigentlich ganz simpel aber auch wieder nicht. Wie ein Resonanzauspuff funktioniert weist du? Durch die konische Form des Auspuffkörpers wird ein Unterdruck erzeugt der die Abgase, die vom Frischgas Richtung Auslass gedrückt werden, zusätzlich raus saugen. Heisst dein Frischgas aus dem Kurbelgehäuse kann schneller in den Brennraum. Dieser Sog hört aber nicht auf wenn alles Abgas im Auspuff ist, sondern saugt dir auch Frischgas weg. Klingt jetzt blöd. Ist aber super! Den der Diffusor, also wo der Auspuff wieder enger wird, reflektiert den Schalldruck der Detonation. Und diese Druckwelle läuft dann wieder Richtung Zylinder und drückt das angesaugte Frischgas im Auspuff zurück in den Brennraum. Man nennt das auch Überladen. Du hast jetzt mehr Gemisch im Brennraum als normal angesaugt werden könnte. Wann, wie stark und über welchen Drehzahlbereich duser Vorgang jetzt funktioniert hängt von mehreren Faktoren ab. 1. Die Auslasssteuerzeit und 2. Die Beschaffenheit des Auspuffs. Add 1. Je höher die Az ist umso länger kann dieser Vorgang stattfinden. Der Auslass geht früher auf und später zu. Add 2. Ich gehe jetzt nur auf die Baulänge des Auspuffs ein. Bei einem langen Auspuff dauert diese Reflexion natürlich länger als bei einem kurzen Auspuff weil die Druckwelle einen längeren Weg zurücklegen muss. Angenommen dein Motor macht jetzt 5000 Umdrehungen. Mit einem langen Auspuff braucht jetzt die Druckwelle gerade so lange bis sie am Zylinder ankommt um alles Frischgas in den Zylinder zurück zu drücken bevor der Kolben den Auslass zumacht. Super! Während in einem kurzen Auspuff die Druckwelle viel schneller wieder am Zylinder ist und somit Abgas in den Zylinder zurückdrückt. Scheisse! Bei 9000 Umdrehungen genau umgekehrt. Der Lange schafft das Frischgas nicht mehr in den Zylinder zu drücken weil zu lange dauert == "Auspuff macht zu". Wogegen es beim kurzen noch prima funktioniert weil schneller. Wenn man jetzt eine niedrige Az wählt unterbindet man dieses ungewollte zurück drücken von Abgas in den Zylinder bei niedrigerer Drehzahl. Motor läuft da kraftvoller. Bei hoher Drehzahl aber kann die Aufladung aber nicht bis zum Maximum stattfinden, da der Auslass schon zu ist. Heisst du verschenkst da eine Menge Spitzenleistung. Eine variable Az oder variable Azspufglänge wären die Eierlegende WollMilchSau. Ersteres gibt's in Form einer Auslasssteuerung. Aber nicht bei LF. Fazit: Du wirst einen Kompromiß eingehen müssen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.