Jump to content

paulb

Members
  • Posts

    795
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Everything posted by paulb

  1. Hallo Stoffi und Team, habe in diesem Jahr (Ihr sagt ja "heuer") mal ausgesetzt - und dann lese ich ich in diesem weisen Forum, dass sich der Besuch nicht gelohnt hätte. Aus dem Monitor laufen ja literweise die Tränen, weil Ihr den Besuchern nix geboten habt? Und eine Skeleton-Mofette hat skandalöserweise auch noch den "Best Cut" gewonnen? Und Pfeili überreicht seiner eigenen Arbeit den Lorbeerkranz? Und der ist noch aus Plastik? Und SIP hat auch wieder irgendwas Schlimmes gemacht? Und das Ganze, obwohl doch die wichtigen Jetsons exakt soundsoviel Kilometer aus Paderborn angereist sind? Und in China fallen Reissäcke um...? Mannomann, bei solchen Problemen gratuliere ich Dir zur Entscheidung, erstmal keine Show zu machen - denn lohnt es sich wirklich, mit solch`einer Kritik in die nächste Planung zu gehen? Sicher nicht! Grüße aus der Stadt der ersten CS in Deutschland.
  2. Vom "Rollerjournal" (wobei er jeden ungefragt vollgeschwallert hat, dass er ein "Reporter" ist, der eine "Reportage" macht, die als "Reportage" dient, weil er ja "Reporter" ist - ich vermute vielmehr, dass er seine Kontaktarmut mittels Kamera und "toller Story" überwinden wollte...). Süß! Zum Treffen möchte ich den Veranstaltern ausdrücklich gratulieren: sexy Location, tolle Ausführung, Händlermeile und Rahmenprogramm top, und dass um 14.°° Uhr KEIN Corso ausgeführt wurde, sortiere ich mehr in die Kategorie "Vernünftig-bevor-noch-ein-Unfall-passiert" als in "Oh-wie-schade". Nette Idee übrigens die "Weihe" - jetzt weiß ich endlich, wofür ich meine Kirchensteuer abdrücke .
  3. paulb

    Schade, dass

    ....wenn Du so weitermachst mit Deinen zahllosen Entschuldigungen, blumigen Wortkaskaden und Erklärungsansätzen, wird auch bald auch für Dich ne Sammelaktion nötig werden. Lass doch mal gut sein! Atme mal durch die Lider, Alder!
  4. paulb

    Schade, dass

    Ich find die Idee gut, und Spenden kann man immer gebrauchen. Warum sich hier einige echauffieren, versteh ich nicht, denn Tony hat ja keinem in den Geldbeutel reingegriffen, sondern einen Vorschlag gemacht. Patches finde ich auch total wichtig für die Subkultur, und sieben Euro für irgendeinen Scheiß (z.B. Alkohol für einen sowieso schon betrunkenen Körper, o.ä.) hab ich bestimmt auch schonmal ausgegeben. Andererseits schließe ich mich meinem Vorredner an, der auf eine typisch britische Gepflogenheit verweist, spontan zu spenden - ohne das ganze Gedöns. Ich bin auch zu faul, mir ne Kto.-Nummer abzuschreiben und (ausland-)zu überweisen. Mit dem schlechten Gewissen muss ich nun selber leben. Kann ich.
  5. Genau - jedem das Seine: ich hab aus der PX ne Modkarre gemacht (80er Jahre - Gruppenzwang), dann hab ich ihn für 1.500.- DM (das ist ne Währung von früher, kennt womöglich nicht jeder) verkauft, weil es an Platz in der Garage mangelte. Mein Thema ist auch nicht "Wie-sieht-mein-Roller-heute-aus!", sondern "Darf-man-sich-zu-einer-Gruppe-von-Motorrollerfans-zählen,-wenn-man-so-mit-seinem-Mopped-umgeht?". Ansonsten ist der Vespa-Terminator ne kuhle Sau (allein schon die originelle Idee mit dem Mattschwarz ist der Hammer - hab ich noch nie gesehen!). Das Rotmetallik ist übrigens original - Ori-Fans wissen um den Wert eines unverhunzten Lack. Und wenn der Vespa-Spaten sich über die Löcher aufregt, möchte ich nur mal wissen, wie man diesen Akt der puren Intelligenz nennt, den uns das Filmchen aus der Reihe "Tauziehen für Blechroller" zeigt. Leider hat er das Seil an der falschen Stelle befestigt: am "Sack" hätte dieser Wettkampf noch mehr Spaß (@ Jungsiegfried) gebracht.
  6. Das tut weh, und zwar hauptsächlich in der Birne (jaja, es ist supi-kuhl, sein Mopped zu zerlegen). Schade, schade, Schokolade - ein Gefühl, als würde man seine Ex-Freundin beim Fremdgehen erwischen... Es handelt sich um meinen Ex-Roller von 1992, wobei Gerd de Kock aus BOT 1992 die Paddy Smith-Patches von Den Haag `92 und Havering `90 auf die linke Haube und 1996 das Cover von "Rollerjungs" gebrusht hat. Die Permuttlackierung wurde 1997 notwendig, weil der Innenbereich ein wenig unter ausgelaufener Batteriesäure litt. R.I.P.
  7. Mit geht immer einer ab, wenn Du das Wort "Leberwurst" sagst!
  8. Da stört kein Rechtschreibfehler mehr
  9. Na ja, ich hab mich ja entschuldigt! Bitte weiter im Kontext "Was kippst Du in Deinen Dieseltank"....
  10. Hoffentlich biste nich böse, wenn ich auf Deine Fragen antworte: Deinen Trip haben wir zu zweit 1987 (Brighton) und 1990 (Havering) auch gemacht, einmal (87) mit Autoverladung bis/ab Oostende, einmal (91) ohne via Hoek van Holland. Wir haben den Wagen im Hafen geparkt und sind mit`m Scooter auf die Fähre gefahren. Glaub mir, Autoverladung ist kacke. Die Cops vor Ort sind nett, wenn Du dann noch als "crazy german" entlarvt wirst, winken die Dein Mopped schnell durch. Nur musst Du jedesmal die Frage beantworten: "Wie lange bist Du schon mit dem kleinen Roller unterwegs?" Grüne Karte bei Versicherungskennzeichen? Keine Ahnung, da würd ich den Versicherungsfritzen fragen. Sprit? Four Star! Was beachten? Eigenes Öl mitnehmen! Ansonsten: Du brauchst viel Abenteuerlust, wenn Du auf den Überlandstrassen von der Küste nach London fährst und von diesen total bescheuerten LKW-Fahrern überholt/geschnitten wirst. Viel Spaß auf dem Trip - davon kannst Du Deinen Enkeln noch erzählen...
  11. Gut, dass Du nach gefragt hast, denn "Nacktbilder" wäre(n) etwas anderes. Bilder sind doch normalerweise nie nackt (-oder immer?).BTW: Dein Angebot vom Supersondereinzelexemplar "Schweinereien 2012" möcht ich nich: wenn da >>OTR Titti Fotos<< von 2012 drauf wären, die nicht Meerschweinchen zeigen, sondern dickliche Menschen, die mit Frauen nur die Art des Pipimachens und vielleicht den Vornamen gemein haben, dann lauf ich im nächsten Jahr lieber 365 Tage datumslos rum.
  12. Also entweder hab ich ein Deja-vu, oder wir hatten diese Diskussion schon mal: daher lautet meine Antwort: Nicht immer diese langweiligen Roller, sondern Meerschweinchen
  13. Wo`s`n das Problem? ...ist doch nett geschrieben? "Vespa" ist "süß", "sympathisch", "putzig", "unantastbar", "unvergänglich", oder, um es mit einem Wort zusammenzukriegen: "schwul".
  14. Such Dir ne Antwort aus: 1.) Deine Frage grenzt ja Lambretta Fahrer aus - wie gemein, denn hier zählen Poser noch was! 2.) Mein Flux-Kompensator misst "Schnelligkeit" nicht in km/h, sondern in Jahren! 3.) Weil ich nen smallframe fahre, ist mein Pimmel sowieso größer! 4.) siehe Foto, linkes Fahrzeug: 67 km/h
  15. Quatsch, Fespa ist vordernder!
  16. paulb

    myHammer

    Sorry, ich antworte mal auf seine Frage: Nein, das ist ein Geschäftsbesorgungsvertrag, der braucht eine Willenserklärung; fehlt die (also Dein "Ja, ich will!"), ist nix passiert. Guck ma in die AGB.
  17. paulb

    lambretta rossa

    ...oder Motoretta 72 (deutsch ) Warp 56 Die Rossa-Lambretta RD 350 LC Text: Paul B. Drehen wir die Uhr ca. siebzehn Jahre zurück: auf den europäischen Rollertreffen beherrschten Scooter der Marken Vespa und Lambretta die Szenerie. Wer gerne schneller unterwegs sein wollte, der durfte aus einem mehr oder weniger breiten Sortiment an Tuningparts wählen, wobei die erzielte Leistungsausbeute sehr selten zwanzig PS überschritt und zudem als extrem störungsanfällig und wartungsempfindlich galt. Lange Strecken mit einem hochgezüchteten Roller zu bewältigen, dazu noch mit Sozia und Gepäck, bedeutete eine enorme Herausforderung für die Scooterists, denn die fehlende Zuverlässigkeit blieb immer das größte Manko am Tuning. Warum also nicht einfach einen leistungsstarken und haltbaren Motorradmotor in ein Rollerchassis einbetten? Im Jahre 1984 richtete der Brite Nigel Cox die luftgekühlte Kraftquelle einer Kawasaki KX 250 ccm mit 5-Gang-Getriebe in eine Lambretta GP ein - 40 PS und Tempo 126 blieben eher magere Ergebnisse der Kreation mit Namen „Lamasaki“. Zwei Jahre später setzte sich ein ehemaliger Flugzeugingenieur, Alan Rosser, mit der gleichen Problematik auseinander, und griff dabei auf einen Yamaha-Motor zurück. Das im Jahr zuvor kreierte YPVS (Yamaha Power Valve System, ein Mikroprozessor lenkt über einen Servo den Auslass, so dass abhängig von der Drehzahlen Leistungssteigerungen möglich werden) im Motor der RD 350 LC bot aus zwei bestimmten Gründen das passende Aggregat für einen Totalumbau an. Der schmale und extrem leichte Motor ließ sich leicht ins Heck der Lambretta einrücken, und zum anderen konnte Rosser die Maschinen sehr günstig erwerben, um zu experimentieren und später daraus eine Miniserie von sieben Fahrzeugen aufzubauen: da die Straßenversion des Motorrads mit der Wirksamkeit von 56 PS für ungeübte „Streetfighter“ zu leicht aufgebaut war, ruinierten die Besitzer oft bei Unfällen ihr Bike. Deshalb erhielten diese RD`s in Britannien auch den Spitznamen „Most Crashed Motorcycle“ – als Ersatzteilträger für die Rosser-Scooter waren sie noch gut genug. Insgesamt 200 technische Veränderungen musste Alan am Prototyp noch vornehmen, bis er die Serveta, das spanische Lizenzprodukt der Lambretta, in Serie umbauen konnte. Das Kernstück der Modifikationen bildet ein angeschweißter Doppelschleifenrahmen, in den die wassergekühlte Kraftquelle mit rostfreien Stahlklammern eingesetzt ist. Dahinter arbeitet das Zentralfederbein zwischen dem Rohrahmen (über ein Bogenelement) und dem Antrieb, dessen Antriebskette permanent durch ein Ölbad läuft - es scheint fast, als würde das Fahrwerk hinten um einige Zentimeter erhöht worden. Die Bremsscheibe am Hinterrad wurde zunächst noch per Bowdenzug betätigt, später mit einer Hydraulik jedoch verfeinert. In Morecambe beim 1986er Scooter Run sattelte Rosser die „Rossa“ getaufte Schöpfung endlich zur Jungfernfahrt, die, wie sich herausstellte, in einem Triumphzug endete. Die hier vorgestellte „Yambretta“ von John Barnett gehört also zu einer der „Glorreichen Sieben“, die Rosser zum Verkauf brachte. John und Alan (der im vergangenen Jahr auf mysteriöse Weise ums Leben kam) kannten sich noch aus den „guten, alten Zeiten“ des „Scootering-Movements“, also den Jahren um 1980. Einzig die Lackierung seines Rollers gefiel dem Briten, der auch die Custom Lambrettas „Rhapsody and Blues Reprise“ und „Little Darling“ besitzt, nicht, so dass Ian Nixon Hand anlegte: vorne prangt das Logo der „Fünften Armee“, also der Armee-Einheit, die in seiner Heimatstadt Aldershot („Home of the british Army“) stationiert ist und für den Scooter Club bereits seit 1972 sowohl mit dem Namen (A 5) als auch mit dem Club-Emblem Pate stand. Weiter legte John Wert auf die „Tarnung“ des schwarz lackierten Motors, der unter den Seitenhauben hervorlugt; so wurde der Designanstrich entsprechend den Ausschnitten in schwarz-gelben Speedblocks angefertigt. Eine Einzelsitzbank und ein Lampen-Schutzgitter („bei Tempo 160 werden Fliegen auf der Autobahn zu echten Geschossen“) brachte der 46- jährige begeisterte Scooterist in Eigenarbeit an, ansonsten beließ er die „Yambretta“ im maschinellen Originalzustand – kein Wunder, schließlich würde jede weitere technische Veränderung an diesem Einzelstück die Zuverlässigkeit für weitere Reisen negativ beeinflussen – undenkbar für jeden Fahrer, der Hunderte Meilen am Wochenende zurücklegen will. Im Vergleich zu heute, wo moderne Rollermotoren bis zu 50 PS leisten und die Serientypen aus Fernost und Italien Höchstgeschwindigkeiten von 150 km/h erzielen können, galten die Idee und die Umsetzung des Konzepts der „Rossa“ als bahnbrechend und revolutionär. Das Besondere an den Lammys mit Serveta-Rahmen und Yamaha-Motor bleibt bestehen - auch weitere siebzehn Jahren später...
  18. 1.) Neunzehn Postings zu einem Thema, was objektiv betrachtet "peinlich" ist. 2.) Wie erklärt man einem Kleinkind, was "heiß" ist? Es muss sich erst die kleinen Finger verbrennen, um "heiß" zu verstehen. 3.) Ha, ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha , ha, ha, ha, ha - und das ist erst die Anzahlung! (Du Schlaui hast doch nicht ernsthaft erwartet, dass irgendwer im GSF sagt: "Huch, das könnte mir auch passieren!", oder?)
  19. paulb

    Literaturpreis GSF

    Klar, und bei den derzeitigen Zinssätzen kommst Du mit einer Milliarde Euro Vermögen nur deshalb soeben gut durch, weil die Rendite höher ist, als wenn Du mit - sagen wir mal - Tausend Euronen zur Sparkasse gehst... Mann, natürlich haben wir Deinen Satz verstanden. Er steht für sich. Er ist toll. Wie Du.
  20. Okay, aber mindestens bis zum 3.10.1991 (Pauls Picnic No.4) hat die Beziehung aber wohl noch gehalten (siehe Zeitungs-Foto)...
  21. Sorry. Nee. Ich kann mich nur an ein Foto im "Motorroller" erinnern - Susi/"Caledonia" war nicht wirklich oft unterwegs, um sie mal besser zu knipsen. Hab aber keine Lust, im Keller Ordner zu wälzen. Nochmal Sorry. Hab Dich auch lieb!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.