Jump to content

Jesco_SIP

Members
  • Gesamte Inhalte

    52
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    3

Jesco_SIP last won the day on 30. Juli

Jesco_SIP had the most liked content!

Ansehen in der Community

70 Excellent

Über Jesco_SIP

  • Rang
    member

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Jesco_SIP

    Malossi MHR 177 - Die neue Legende

    Letzter Stand: "Prüfstand noch in Planung". Ich versuche das gerade zu erfragen.
  2. Jesco_SIP

    Malossi MHR 177 - Die neue Legende

    Kann ich nicht sagen, wüsste aber nicht warum er da nicht passen sollte. Wann wollt ihr denn umbauen? Von uns wird jemand heute Abend in Brackel ankommen.
  3. Jesco_SIP

    Malossi MHR 177 - Die neue Legende

    Wenn ihr in Brackel einen sauberen Test hinlegt, dann bekommt ihr von uns den Zylinder. Wenn den Zylinder jemand im Raum HH auslegen kann, dann schicken wir ihn dort hin.
  4. Jesco_SIP

    Neuigkeiten, Gerüchte, Produktankündigungen...

    Nicht besser als... Das möchte ich so nicht vergleichen. Andere Hersteller machen auch sehr gute Wellen. Dazu gehört sicher auch Kingwelle. Meine subjektive Aussage fußt nur auf meinen geringen Kenntnissen über Kurbelwellen. Andere können genauso gut sein. Ich bin überzeugt, dass die Wellen für sich sprechen. Auch, weil wir Details wie Material, in den Händen des Herstellers gelassen haben. Da liegt eindeutig die Kompetenz in solchen Fragen.
  5. Jesco_SIP

    Neuigkeiten, Gerüchte, Produktankündigungen...

    Sorry, war mit der digitalen Welt mal wieder überfordert... Das Bild sollte eigentlich auch nicht über meinen privaten Account kommen. Bitte entschuldigt das. Hier also ein paar Infos zu der abgebildeten Welle: Das ist der erste Prototypen der 60er Welle für dem Quattrini M244. Produktion soll bald gestartet werden. Wir geben immer die Größe das Ausschnittes für den Drehschieber in Grad an. Gemessen wird ab dem Hubzapfen. Die Bezeichnung "nach OT" ist nicht ganz korrekt, soll aber nur verständlich machen, in welche Richtung gemessen wurde. Diese Welle hat sehr kurze Steuerzeiten. Sie soll vor allem alltags tauglichen SetUps dienen. Die Welle gibt es schon mit 110er Pleuel. Da hat sie in meinem alltags Malossi die Vibrationen, gegenüber der Originalwelle, erheblich gesenkt. Die Variante mit 127er Pleuel ist natürlich für die Quattrini Zylinder gedacht. Hier 127mm, damit es möglich ist mit den Steuerzeiten zu variieren. Diese Welle hier muss noch erst getestet werden. Sie sollte aber in wenigen Tagen oder vielleicht auch Wochen lieferbar sein. Was die Qualität angeht, bin ich natürlich parteiisch. Meiner ganz persönlichen Meinung nach aber die Beste auf dem Markt.
  6. Jesco_SIP

    Malossi MHR 177 - Die neue Legende

    Bei den kleinen LF ist mehr Platz für einen geteilten Auslass, als bei den SFs.
  7. Jesco_SIP

    Malossi MHR 177 - Die neue Legende

    Es gibt sowohl Sport als auch MHR bereits zu kaufen. Die wichtigsten Unterschiede sind auch schon länger bekannt. Was sicher von Interesse ist: Abstand der Überströmer Oberkante zur Zylinderkopf Dichtfläche: MHR: 46mm MHR 60: 48mm Sport: 47mm Abstand der Auslassoberkante zur Zylinderkopf Dichtfläche: MHR: 33mm MHR 60: 35mm Sport: 34,5mm (alles ohne Gewähr) Der Zylinderkopf aller Ausführungen hat eine QK von 0,5mm. Wenn man jetzt eine QK von 1,5mm annimmt (der Kolben also in OT die Obekante des Zylinders um 1mm unterläuft), dann kommt man auf folgende Steuerzeiten: MHR: 123,5/181,5/29 MHR 60: 126/181/27,5 Sport: 118/175,5/29
  8. Jesco_SIP

    Motor Aufbau BFA 306 cc (Zylinder)

    Hallo, ich bin aus dem Urlaub zurück und kann Euch kurz das Statement von BFA zu den Achsabständen übermitteln: Zwischen Nebenwelle und Hauptwelle sind 70mm Achsabstand. Den halten auch Piaggio Gehäuse mit einer sehr geringen Toleranz ein: 0,03-0,04mm. Der BFA Motor hat ebenfalls 70mm Achsabstand. Toleranz hier: 0,015mm. BFA ist aber sehr interessiert daran, dieses Problem zu lösen. @AIC-PX: vielleicht können wir uns da mal direkt kurzschließen, wenn Du magst.
  9. Jesco_SIP

    Motor Aufbau BFA 306 cc (Zylinder)

    Hallo, ich hatte das Problem nicht, da ich einen Oldie Kicker verbaut habe. Habe gleich an einem unverbauten Gehäuse getestet. Dort steht der Kickstarter auch an der unteren Verschraubung an. Allerdings nur sehr leicht und berührt das Anschlaggummi auch schon leicht. Die Fläche der Kickerwelle, die das Zahnrad vom Eingriff in die Nebenwelle wegdrückt, steht auch in der Flucht mit der Aufnahme der Nebenwelle. Also in diesem Fall auch keine Gefahr, dass das Kickerzahnrad nicht gehalten wird. In den Teilen gibt es leider auch Toleranzen, in Kickerwelle, wie im Hebel. Gut ist das natürlich nicht! Ich habe es dann gleich mit T5 Welle und T5 Kicker probiert. Das passt es gerade so. Hier ein paar Bilder: Kicker berührt leicht das Gehäuse, in diesem Fall lässt es sich einfach nacharbeiten: Mit T5 Kicker (leider nicht so gut zu erkennen): Gummi wird auch mit PX Kickstarter leicht berührt bzw gedrückt: Flucht der Kickerwelle zur Nebenwelle mit PX Kicker:
  10. Jesco_SIP

    Motor Aufbau BFA 306 cc (Zylinder)

    Die Anleitung kommt. Nächste Woche, da ich ein paar Sachen noch abklopfen möchte. Eine Liste mit Teilen, die wir vorschlagen, habe ich auch schon gemacht. Die wird auch noch veröffentlicht. Ich möchte da dann auch verschiedene Versionen machen. Aber erstmal kommt ein Vorschlag, der als eine Art Leitfaden dienen soll.
  11. Jesco_SIP

    Motor Aufbau BFA 306 cc (Zylinder)

    Im nicht belasteten Zustand bzw. wenn der Kickstarter nicht getreten ist, dann liegt er auf einem Gummi auf. Ich weiß nicht, ob Du das mit "Nullstellung" meinst. Nur wenn der Kickstarter ganz durchgetreten wird, dann kommt kein Gummi. Von der Höhe hatte ich jetzt keine große Auffälligkeit. Kann mal morgen ein Foto machen. Warum er flattert weiß ich nicht. Kann aber natürlich auch leider etwas mit deiner versetzten Nebenwelle zu tun haben. Glaube ich aber eigentlich nicht.
  12. Jesco_SIP

    Motor Aufbau BFA 306 cc (Zylinder)

    Hallo Leute, ich habe hier ja auch einen BFA 306 Motor aufgebaut. Vorletzte Woche bin ich endlich dazu gekommen ihn zu testen und auch gleich hier beim DBM Rennen zu testen. Letzteres war nicht so wirklich eine gute Idee, da ich den Roller so noch nicht gefahren bin und versucht habe mich während des Rennens daran zu gewöhnen. Das war dann nicht so erfolgreich... Aber es hat mir einiges an Erkenntnis gebracht. Zuerst über die Kupplung: Ich war ja der Meinung, dass es bei LF Kupplungen nicht den großen Handlungsbedarf gibt. Konnte mit meiner konventionellen Kupplung in meinem anderen Roller auch wieder perfekt starten. Allerdings ist die BFA Kupplung wirklich genial. Bei eingelegtem Gang und gezogener Kupplung gab es selbst bei 12.000 U/Min keinerlei Reaktionen im Antriebsstrang. Die Kupplung benötigt dann, trotz ihrer 5 Scheiben, nur sehr wenig Weg. Das ist kurz etwas gewöhnungsbedürftig, lässt sich aber perfekt dosieren. Mit dem Motor bin ich anscheinend noch nicht so weit. Hatte ihn erst kurz auf dem Prüfstand und hatte nur Zeit für eine grobe Einstellung. Waren aber, nach 4 Prüfstands Läufen, 53 PS am Rad. Das Band dazu ist extrem Breit. Das Ganze dreht so weit, dass sich der Motor auf der Straße fast anfühlt, wie eine Smallframe. Was aber wichtiger zu sein scheint: hier gibt es einige Fragen oder Verstimmungen, was den Zusammenbau angeht. Das ging mir beim 1, mal nicht viel besser. Wenn man weiß, was da vorgesehen ist, lösen sich viele Probleme sehr schnell. Ich arbeite gerade an einer Anleitung, die in den nächsten Tagen zur Verfügung steht. Es ist aber natürlich nicht möglich und noch viel weniger sinnvoll einen Motor mit 306ccm und über 50PS so zu konstruieren, dass alle original Teile 1 zu 1 passen. Das Motorgehäuse ist an vielen Stellen verstärkt und muss an anderen Stellen eine größere Kurbelwelle und den großen Zylinder inkl. seiner großen Dichtfläche aufnehmen. Das führt z.B. dazu, dass weniger Platz für den Einbau der Nebenwelle ist und nicht jede Zündung Plug and Play passt (das Gehäuse ist für die Malossi Zündung entwickelt). Zudem sind an einigen Stellen Detailverbesserungen eingeflossen, die funktionalen Anforderungen dienen (z.B. die Position der Öl Einfüllschraube). Ich kommentiere hier mal die Probleme der Liste von AIC-PX. Vielleicht hilft das einige Probleme zu lösen: - Die Bremsnocke ist zu lang: Ja, sie soll, laut Anleitung von BFA, auf 95mm gekürzt werden. - Für die Feder der Bremsbeläge ist zu wenig Platz zum Gehäuse: Ist sehr knapp, ja. Bei mir hat es aber so geklappt. - Vorgelege lässt sich schwer montieren: An der Stelle ist, aufgrund der verstärkten Bauweise des Gehäuses, sehr wenig Platz. Hat mich auch den letzten Nerv gekostet. Mit der Anleitung kommt aber auch eine genaue Anleitung zur Modifikation der Welle, die im Vorgelege sitzt und im Gehäuse verschraubt wird. BFA hatte auch überlegt eine Nut in das Gehäuse zu fräsen. Sie haben sich dann aber doch lieber für die möglichst massive Bauweise entschieden. Also muss die Welle gekürzt/modifiziert werden. - Wellenabstände passen nicht: habe ich hier nicht feststellen können. DRT Getriebe hat problemlos gepasst. Mit meinen Messmitteln konnte ich auch keine Abweichung feststellen. Ich werde mal BFA anschreiben. (Das die Nebenwellenaufnahme mit 4 kleinen Schrauben befestigt ist, ist kein Nachteil. Die Schrauben halten sie nur in Position. Die nehmen keine Kraft auf). - Passstifte: Das Gehäuse hat 2 Passstifte. Bitte unbedingt darauf achten, dass diese auch verbaut sind. Den unteren am besten noch in den Gewinden mit Schrauben gegen Verlust sichern. - Ölschraubengewinde nicht ganz durchgeschnitten: ist hier auch so, aber Gewinde sind tief genug für die Schrauben. Vielleicht, damit niemand zu lange Schrauben verbaut. - Abstände der Schaltrasten Bolzen zu gering: Konnte ich hier an 2 Gehäusen nicht feststellen. - Kabeldurchführung bei Zündgrundplatte passt nicht und Lüfterrad kann man nicht montieren: Das Gehäuse ist für die Malossi Zündung gemacht. Da passt auch beides. - Zylinder hat eine QK von 2mm: Ist mit 1,7mm angegeben von BFA. Bei mir waren es auch genau 1,7mm. - Auspuff passt nicht mit Breitreifen: Der Auspuff ist riesig. Ein wunder, dass sie ihn überhaupt unter einen Roller gebracht haben. Den jetzt noch außermittig zu führen, damit ein Breitreifen passt wäre wohl nicht so einfach. BFA entwickelt, soweit ich weiß, hauptsächlich für Rennen. Da Breitreifen das Fahrverhalten verschlechtern, kommt da in der Regel keiner darauf für diese Verwendung zu entwickeln. Lässt sich aber sicher bei zukünftigen Anlagen noch realisieren. - Qualität von Gehäuse, dessen Bearbeitung und Preis: Meiner bescheidenen Meinung nach ist die Qualität vom feinsten. Guss in kleinen Serien ist leider nicht günstig. Allein die Bearbeitung von Dichtflächen, Überströmern, Lagersitzen usw. ist sehr aufwendig. Das kann man sicher auch günstiger machen. BFA möchte da aber keine Kompromisse. Das ist für die Funktion wesentlich entscheidender, als ob der Guss außen auf einen mm passt. In der Leistungsklasse kann nicht alles Plug and Play zum Original sein. Wer schon mal einen Quattrini Gehäuse für SF zusammengebaut hat kennt das. - Ansaugstutzen mit schräg stehendem Vergaser: Der Winkel ist eigentlich problemlos. Tut so sorgenfrei. Wichtiger ist hier zu erwähnen, dass nur DellOrto Vergaser passen. Zwischen Lüfterkanal und der Rahmenausbeulung um das Federbein ist nur Platz für die schmale Schwimmerkammer der VHS Dellos. Die sollten dann auch unbedingt Benzinanschluss und Standgas auf der richtigen Seite haben. Da ich in den letzten Jahren wieder zu DellOrto zurückgekehrt bin, für mich kein Problem. Die Qualität und die Performance der neuen Generation, meiner Meinung nach, super. - Lufthutze passt nicht: eigentlich ist die Verwendung einer T5 Haube vorgesehen, dann passt es auch besser mit dem Blech. - Öleinfüllschraube weit oben: BFA empfiehlt 450ml zu verwenden. Das wäre mit der originalen Position sehr ungünstig. - Die Backe geht nicht so einfach über den Motor: der sollte eigentlich so breit sein wie ein T5 Motor. Da geht es auch recht eng zu. Hast Du ein T5 Lüfterradabdeckung verwendet? Vielleicht hat der eine oder andere Kommentar geholfen. Ich werde weiter von Erfahrungen hier berichten. Weiß nur noch nicht, wie schnell ich dazu komme… Grüße
  13. Jesco_SIP

    Neuigkeiten, Gerüchte, Produktankündigungen...

    @Scotia81 Das "Rep.-Kit" ist bei dem Vorgelege integriert bzw. auf der anderen Seite geschraubt. Federn mit sehr viel Hub. Die Verarbeitung macht einen Top Eindruck.
  14. Jesco_SIP

    DBM News

    Im Namen von SIP vielen Dank an alle Fahrer und Zuschauer! Uns hat der Tag auch sehr gefallen. Aber so ein Event wird erst durch die Teilnehmer zu einem Erfolg! Die Fahrer heben eine super Show geliefert (dicker Glückwunsch an alle Gewinner!) und die Zuschauer haben sich auch nicht von dem nassen Wetter abhalten lassen. Vielen Dank auch für das positive Feedback, dass wir hier erhalten. Es wäre uns eine Freude, wenn wir das Rennen im nächsten Jahr wieder mit Euch durchführen könnten!
×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.