Jump to content

debarg

Members
  • Content Count

    273
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

22 Excellent

About debarg

  • Rank
    expert

Recent Profile Visitors

1428 profile views
  1. Deshalb habe ich ja dazu geschrieben, dass es nicht die eigene Erfahrung ist.
  2. Ich habe den noch nie in der Hand gehabt, aber schon einige Male gehört, dass wer den Spaco nicht eingestellt bekommen hat bei der T5.
  3. 112er HD ist doch die originale HD. Ist dein Vergaser original oder ein neuer von Spaco?
  4. Gucke doch einfach wie es sich fährt mit Popometer. Wenn du ungefähr an die originale Geschwindigkeit kommst, gibt es meiner Meinung nach keinen Grund zu tauschen. Und nebenbei behältst du den Markt im Auge.
  5. Die Neuteile befriedigen deinen Anspruch nicht. NOS musst du suchen und wird wahrscheinlich teuer. Was spricht gegen eine gut erhaltene gebrauchte Anlage? Für die PX200 hat man da doch die freie Auswahl. Die lässt du dann strahlen und pulvern. Dann bist du technisch und optisch top unterwegs und bleibst locker unter 100€.
  6. Wenn du ein Leistungsdiagramm brauchst, dann musst du mit deinem Fahrzeug eines machen.
  7. Da solche Preiseinschätzungen für viele interessant ist, löscht man nicht das Posting. BAuch wenn man enttäuscht über genannte Preise ist, gehört es sich nicht. Du hast nach einem Preis gefragt und die anderen Nutzer habe ihre Lebenszeit dafür genutzt, um dir behilflich zu sein.
  8. Moin, da ich immer keinen Plan habe was ich ansetzen soll, bräuchte ich mal eure Einschätzung. Bilder folgen. T5 Auspuff JL alt, kleine Delle, relativ frisch gedämmt mit SilentSport-Wolle, angepunkteter Reduzierhülse und Kennzeichen wie im alten „Gutachten“. Mit Halterung. T5 Auspuff Sterling. Zustand sehr gut. Gepulvert mit Halterung. Wahrscheinlich gibt es für den Sterling nur in UK einen Markt.... glaube ich zumindest. T5 Tacho mit analogem Drehzahlmesser. Der Drehzahlmesser ist allerdings ohne Funktion. Tachoscheibe ist unschön und könnte neu. Bei dem Tacho weiß ich noch nicht, ob ich mich davon überhaupt trennen kann. Gruß und danke. Christoph
  9. Mit den 88 db hättest du eigentlich die Fahrgeräuschmessung nicht bestehen dürfen.
  10. Danke. Das merkte man in der Tat sehr gut. Hätte ich vorher nicht gedacht. Die BBT macht wirklich Laune... auch beim Anbauen. ;)
  11. Moin Freunde der Sonne, nicht originale Komponenten sind nicht so meines und deshalb habe ich auch keine Erfahrungen beim Abdüsen. T5-Motor mit MRP-Zylinderkopf bekommt gleich die BBT drunter. Mit O-Auspuff liegt der MRP-Zylinderkopf grob bei 116/118HD, die BBT mit O-Motor laut dem englischen Test bei 118. Wenn ich jetzt mit 125er HD starte, müsste ich doch auf der sicheren Seite und wahrscheinlich eine Ecke zu fett sein, oder? Runter geht es dann mittels Choke usw. Alle anderen Düsen sollten ja von Haus aus fett genug sein. Leerlaufgemisch wird auch beachtet. Danke.
  12. Danke für die Tipps. So richtig gewillt bin ich gerade nicht, den schönen Pott zu zerflexen. Schweißen kann ich eh nicht. Pyrolyse klingt von der Theorie ganz gut. Danach pustet man das als feine Asche raus.... theoretisch.
  13. Du hast es geschrieben. Eigentlich hätte er es wissen müssen. Ab EZ 1.1.88 braucht man überhaupt erst ein Bremslicht. In der Norm steht aber nicht, dass man das Bremslicht mit jeder Bremse ansprechen muss.
  14. Hast du vorne überhaupt einen Bremslichtschalter? Die Nennung von Modell und Baujahr wäre hilfreich.
  15. Hier jetzt noch der etwas ausführlichere Bericht. Da der Roller nicht angemeldet war, wollte ich es erFAHREN, ob es wirklich was gebracht hat. Prinzipiell habe ich alles genau nach der Anleitung gemacht: http://www.rd350lc.de/index.php/faq/items/Ölkohle.html 1kg Ätznatron gekauft für 5,30€. Für einen T5-Auspuff braucht man ca. 1,8l Wasser und 750g Natron. Das ergibt eine ca. 30%ige Lösung. Also Korken gebastelt, gemixt und rein damit. Beim Mixen wird das ca. 80 Grad heiß. Schutzbrille, geeignete Handschuhe und am besten draußen. Das Zeug ist aggressiv und die Aerosole sind ungesund. Damit nichts in die Natur geht, stand der Auspuff in einem 90 l Maurerkübel. Jeden Tag 1x gewendet und geschüttelt und das fünf Tage lang. Danach lief der Soße mit extrem viel aufgeweichter Ölkohle raus. Dann mit Essig neutralisiert und danach mit heißem Wasser und Spiritus immer wieder gespült. Ich habe ca. 15 l Sondermüll produziert dabei. Grenzwertig. Es ist extrem schwer die ganze Flüssigkeit da rauszubekommen. Also angeschraubt, Auffangbehälter drunter, angetreten und laufen lassen bis nichts mehr kam an Flüssigkeit. Irgendwann dann zur HU, an der Tanke vorher noch schön die Bremstrommel geputzt, weil immer noch Rotz raus kam. HU bestanden, wieder nach Hause und schon irgendwie ein komisches Gefühl gehabt. So richtig 100%ig lief die Karre nicht. Egal. Nächsten Tag angemeldet. Mir war klar, dass der Auspuff nicht ganz frei zu sein scheint. Der Rest wollte ich frei fahren. Deshalb wollte ich eine große Runde drehen. Nach ca. 30 km wurde es deutlich schlechter. Da ich aber hier immer im Kreis um mein Heimatort gefahren bin, war ich nicht so weit weg. Also ab nach Hause. 3 km vorm Ziel ging nichts und ich durfte nach Hause schieben. Ich habe gehofft, dass es wirklich nur wieder der Auspuff war. Den habe ich übrigens hier als gut erhalten gekauft. Also anderen Auspuff ran, Wurfbedüsung mit Sicherheitsreserve rein und los. Karre läuft, erleichtert. Als Fazit kann man sagen, dass man damit einen Reso wieder blitzeblank bekommt von innen, aber man aus einem verschachtelten T5-Auspuff niemals den ganzen Ölkohlenschleim rausbekommt. Also lasst es. Brennt die Dinger aus oder gebt sie zur Pyrolyse. Hat wer zufällig einen anständigen Brenner oder Verbindungen zu einem Pyrolyseofenbesitzer? Mein Auspuff ist nämlich dicht. ;)
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.