Jump to content

Angler

Members
  • Content Count

    7
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

About Angler

  • Rank
    newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. nochmal zu den Preisen (in meiner Fahrschule, Großraum München): B196: 729,- A1: 1.900,- (mit 12 Sonderfahrten und 10 Übungsstunden á 45min) A: 2.025,- (mit 12 Sonderfahrten und 10 Übungsstunden á 45min) Die 10 Übungsstunden sind schon am unteren Ende angesetzt. Ich kenne Leute in meinem Alter (50), die haben deutlich mehr gebraucht. Das Einzige, was sich sicher nicht lohnt, ist den A1 zu machen, wenn man in den A direkt einsteigen kann. Dass die Erlaubnis nur im Inland gilt, muss da drin stehen, weil die Erweiterungen nationale Sonderregeln sind. Diese können aber von anderen Ländern anerkannt werden. So ist das bei den Österreichern auch: Italien, Spanien, Portugal, Tschechien und Lettland erkennen die österreichische Autoführerscheinerweiterung "Code 111" an: Quelle: ÖAMTC
  2. Da gibts wohl deutliche Unterschiede in der Republik. Hier im Großraum München kostet der A1 ca. 1.350,- mit Grundgebühr, Theorie, Prüfungsanmeldungen, aber OHNE eine einzige Übungsstunde, die dann nochmal 52,- EUR/45min ausmacht. Je nach Talent also etwas unter oder etwas über 2.000,- EUR.
  3. Also, dass der B196 nur im Inland gilt, liegt an der ursprünglichen EU-Vereinbarung. Darin wurde nämlich für alle Führerscheinklassen ein kleinster gemeinsamer Nenner festgelegt, der in allen EU-Mitgliedsstaaten gültig ist. Da aber einige Staaten vorher teilweise andere Geltungsbereiche hatten (z.B. war im italienischen Autoführerschein die 125er dabei wie in Deutschland vor 1980), bekamen die Mitgliedsstaaten die Möglichkeit, über nationale Sonderregelungen die Erlaubnisbereiche der einzelnen Führerscheinklassen auf Ihrem Staatsgebiet zu erweitern. Das war der Weg, um z.B. den Italienern eben die 125er im Autoführerschein zu erhalten. Außerdem haben hinsichtlich der 125er nach meiner Kenntnis mindestens Spanien, Portugal, Tschechien, Lettland und Frankreich auch solche nationale Sonderregelungen. Nun ist es wohl so, wie weiter vorne schon einmal zitiert, dass z.B. der österreichische "Code 111" eben doch in anderen Ländern anerkannt wird. So ganz würde ich die Hoffnung noch nicht fahren lassen, dass man mal von Kiel bis Brindisi durchfahren kann mit dem B196...
  4. Bei der Fahrschule hier ist nun der Preis raus: 729,- pauschal für die Schulung. Der A-Schein kostet mit Theorie, Prüfungsvorstellung und Sonderfahrten 1.500,-. Da ist aber noch keine (!) normale Fahrstunde dabei! Bei mittlerem Talent braucht man vielleicht 10 Stunden (?) x 58,-, da sind wir also insgesamt schon bei über 2.000,- EUR. Wenn mich der A-Schein (oder damals 1er) interessiert hätte, hätte ich ihn schon vor über 30 Jahren gemacht. Hat er aber nicht. Würde es diese Schlüsselzahl jetzt nicht geben, wäre ich weiter die PK50 gefahren.
  5. Mal sehen. Die Österreicher haben das schon seit Ende der 90er-Jahre. Dort heißt das was bei uns nun die Schlüsselzahl 196 ist "Code 111". Und wie der Website des ÖAMTC zu entnehmen ist, akzeptieren zumindest einige Länder, die eine solche Regelung auch haben, das untereinander. Frankreich aber ist z.B. nicht dabei. Vielleicht wird ja Deutschland in diese Runde aufgenommen und man kommt zumindest über Österreich bis nach Italien. Immerhin.
  6. Langsamer oberfränkischer Trinker. Was für ein Unsinn. Die Verordnung wurde am 30.12.2019 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und trat daher am Tag danach, dem 31.12.2019, in Kraft. bgbl119s2937_78133.pdf
  7. Gerade war ich in der Fahrschule, um mich zu der Schulung anzumelden. Es sind 4 Doppelstunden Theorie abzusitzen. Die 8 Doppelstunden für den A1 kosten 299,- ; was das für die Schlüsselzahl 196 kosten wird, wissen sie noch nicht. Logisch wäre die Hälfte, also 150,-. 5 Doppelstunden Praxis muss man machen, davon auch Sonderfahrten (Autobahn und Bundes- / Landstraße). Die Sonderfahrtstunde kostet 66,- EUR, die normale 52,- EUR. Wenn jemand eine deutlich günstigere Fahrschule in München Ost kennt, gerne her damit. Damit sind wir also bei folgenden Mindestkosten: Theorie: warscheinlich ca. 150,- 1 Sonderfahrtdoppelstunde: 132,- 4 normale Doppelstunden: 416,- SUMME: ca. 700,- EUR Mal sehen wie es weiter geht, in den nächsten Tagen wollen sie mich anrufen mit Details. Bis dahin Angler
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.