Jump to content

JaHe76

Members
  • Posts

    79
  • Joined

  • Last visited

About JaHe76

  • Birthday 02/07/1976

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Mülheim an der Ruhr
  • Scooter Club
    n.a.

Recent Profile Visitors

2937 profile views

JaHe76's Achievements

member

member (3/12)

5

Reputation

  1. JaHe76

    JaHe76

  2. Hola zusammen! Gerade im Forum-Wiki gefunden: Mit Kurbelwelle 24mm (ETS-Welle) in Nicht-ETS Gehäuse (Umrüst-Lager): Kugellager Kurbelwelle (LiMa-seitig): 6005-C3 oder NU1005 Der kleine Unterschied (abgesehen von der Bauart): das eine kostet um 10,- €, das andere um 60,- €... Halten soll das Lager einen 133er Polini GG (bearbeitet) mit Franz-Auspuff. Ja, ich weiß, bei den Kosten der anderen Komponenten sollte man jetzt hier nicht sparen - aber gibt's Erfahrungswerte, bis zu welcher Leistung / mit welchen Komponenten das 6005er ausreicht? Gruß Jan
  3. Zu spät - meiner! Gesendet von meinem C1605 mit Tapatalk
  4. Aber grundsätzlich würde mein Entwurf doch funktionieren. Scheitert doch nur am Schalter, oder?
  5. Danke, optimum! Und ich dachte, ich hätte schon alle Threads zum Thema gelesen...
  6. Mahlzeit! Dann versuche ich mich doch auch noch mal: Zum Umbau der Sprint/Veloce gibt es ja nun bereits diverse Threads, aber in meinen Augen ist in keinem das Hupenproblem befriedigend gelöst. Den Umbau auf 12V, habe ich nach der feinen Anleitung von Käthe auf hidden-power.de erfolgreich umgesetzt und möchte ihn hier auch gar nicht weiter vertiefen. Aber nachdem ich mich nun bereits 2x über den TÜV-Termin mit irgendwelchen Hilfskonstrukten bzw. Glück gerettet habe, möchte ich das Projekt endlich zu einem sauberen Abschluss bringen. Die Dt. Veloce hat die große 85mm-Hupe verbaut, so kommen für mich keine kleinen 12V-Schnarren in Frage. Folgendes habe ich mir analog zu diversen Schaltplänen ohne Batterie überlegt: Den Hupengleichrichter (HGR) binde ich quasi als Verbraucher in den Wechselstromkreis ein - Kabel (gelb) vom geregelten Ausgang zum "Eingang" des HGR, Kabel (schwarz) vom "Ausgang" zurück zum Masseanschluss des Reglers. Einen schwarz-grünen Gleichstromanschluss des HGR verbinde ich mit dem weiß-grünen Kabel, das von der Backe zur Hupe und weiter zum Schalter führt, trenne aber den Anschluss zur Hupe (führe das Kabel also lediglich an der Hupe vorbei). Das weiße Kabel, das vom Schalter zur Hupe geht, bleibt. Vom zweiten Anschluss der Hupe (vormals mit dem weiß-grünen Kabel verbunden) ziehe ich ein NEUES Kabel durch den Rahmen zum HGR. Die Idee ist die alte 6V-Gleichstromhupe mit 12V zu betreiben. Ansonsten kommt eine 12V-Hupe aus einer PX alt zum Einsatz. Habe ich irgendeinen Denkfehler gemacht? Funktioniert das so grundsätzlich? Funktioniert der Hupentaster der Dt. Veloce so wie ich mir das in dem Schaltplan gedacht habe? Meinungen, nein - Wissen bitte! Hier zum Vergleich noch der (ursprüngliche, schon auf 12V umgerüstete) Schaltplan ohne Gleichrichter, der mit einer Schnarre funktionieren würde: P.S.: Ich hoffe, alle bei denen ich mich Bildertechnisch bedient habe, haben Verständnis dafür. Ansonsten bitte melden und ich lösche die Bilder dann.
  7. PN Gesendet von meinem Allwinner-Tablet mit Tapatalk
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.