Jump to content

Ape TL3T Rep. Bleche Bezugsquellen/ Passform


Stoxnet

Recommended Posts

Ich hoffe das ich bei der Suche nichts übersehen haben :whistling: Irgendwie fehlt hier ein "Nur mal schnell ne Ape Frage" Topic. 

Bin am Überlegen ob ich mir ein Ape Projekt ans Bein binde dafür bräuchte es aber Rep. Bleche. Fußraum und sonst noch Kleinigkeiten. Google hab ich jetzt echt einige Tage gequält aber ich finde nur Bleche ab TL4T :/ Oder es ist NOS und nicht Lieferbar also auch eher unwahrscheinlich das da nochmal was kommt ;) 

 

Kann jemand Sagen ob die Bodenbleche passen oder anpassbar sind? Am besten wäre natürlich eine Quelle die Passende anbietet. Irgendwann wurde die Kabine ja breiter ich bin jetzt nicht so drin ob das dann schon bei TL4T so ist dann is meine Frage vermutlich hinfällig. 

 

Hoffe ihr könnt helfen ;) 

Link to comment
Share on other sites

Wenn es dir hilft, kann ich morgen die Maße der TL5T erfassen und Bilder machen im eingebauten Zustand.

 

Jetzt folgt Halbwissen. Ab der TL3 waren die Keksdosen breiter

 

Tschö

Chris

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.


  • Posts

    • Ich hab mal, so 2008 rum, bei einem 200er Pinasco zur Lösung dieses Problems eine Buchse drehen lassen. Der Motor läuft heute noch, war seitdem nie mehr offen und hat immer noch 19 PS.  (wird zwar selten, aber regelmäßig, gefahren)    Dennoch würde ich das heute nicht mehr machen! Da gibt es bessere Lösungen, s.o.
    • Ich komme bei 58/107 und 2mm Unterstand auf 165 Grad Einlass (Kolbenlänge 69mm). Das ist m.M. nach nicht normal. 
    • Aufgrund eines potentiellen Wechsels auf 200er Cosa Motor hätte ich ggf. einen 125er Chetak Motor übrig. Verbaut sind ein 177er DR, eine PX Conversion Kurbelwelle, eine PX-Zündung sowie ein KuWe Wellendichtring von DRT. Allerdings ohne Kupplung und den 24er Gaser baue ich auch runter. Originalkupplung und -vergaser hätte ich noch.   Originalgabel wirds dann auch irgendwann noch geben, inkl. 100 PSI Sip Performance  Stoßdämpfer und verstärkter Feder. Originalgedöns habe ich auch noch.   Bei Interesse bitte anschreiben.   Ansonsten suche ich noch händeringend die original Fußmatten einer Chetak Classic
    • Hallo zusammen, meine VNC1T die ich erst seit kurzem besitze springt nicht mehr an. Ich habe den Fehler vielleicht schon eingegrenzt , ich hatte vor 15 Jahren mal eine V50, deswegen bin ich vielleicht nicht ganz grün beim schrauben.  Also das komische ist, das wenn ich den Benzin Hahn aufdrehe, läuft Sprit den Motor runter es sieht so aus als ob es irgendwo aus dem Vergaser läuft. Kann das sein hatte den Schwimmer schon raus, die Nadel bewegt sich, der Deckel ist auch fest als mir letzte Woche der Sprit rauslief habe ich den Deckel fest gezogen und es hörte auf und nachdem ich mir den Schwimmer angeschaut hatte fing es wieder an.  Hat einer eine Idee?   Gruss Kai
    • Nein, nein und nochmal nein.   Du brauchst einen 200er tannenbaum samt nebenwellenachse.
×
×
  • Create New...

Important Information