Jump to content

MaltWhiskey

Members
  • Posts

    87
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by MaltWhiskey

  1. Fährst du 13/100? Hatte immer von 14/100 gelesen...
  2. @Crank-Hank Da das Thema im "Pötte" Thread falsch ist, frage ich gerade nochmal hier nach... Wie läuft das beim Polossi eigentlich mit den Kolbenwechseln (A-D)? Wenn du jetzt bei B bist - hast du den Zylinder dafür neu honen lassen, damit das Kolbenspiel wieder passt? Ist ja kein klassisches Übermaß...
  3. Wie kommt's? Ich dachte, du wärst überzeugter lang-Langhuber? Gibt's neue Erkenntnisse zum Polossi-Kolbenklappern be 54 Hub? Sorry für das Offtopic!
  4. Alex aka Toni Alessandro finde ich auch ganz großes Kino - sowohl der Humor als auch die Musik. Macht mir immer sehr viel Spaß zu schauen. Ich kenne noch Lemarxon Vespa, insbesondere bei der Serie zum SI Vergaser hab ich einiges gelernt. Von der Machart muss man sich da schon etwas durchkämpfen - dennoch - endlich hab ich mal den SI verstanden.
  5. Hier PX alt - wieder schwierig mit der Perspektive, man kann aber erahnen, dass der Abstand zum Bolzenlager neben dem Steg für den Gegenhalter hier etwas größer ist. Erklärt genau @zimbos Erfahrung, aber auch nicht, warum bei mir der T5 (Lusso) Zug zu kurz ist...
  6. Ich hab gerade mal ne Runde gemessen - es ist in der Tat so, dass der Gegenhalter für die Bremszughülle am Gehäuse bei meinem T5 Motor etwas weiter vorne sitzt als bei meinem PX alt Motor. Schwierig, das im eingebauten Zustand genau zu messen, aber es ist rund ein cm. Alle anderen Maße sind in etwa identisch.
  7. Das ist richtig. Mal unterstellt die Schwinge des T5 Motors ist ca. 1,5cm länger (s.o.) würde das das ganze Thema erklären.
  8. Das kann aus meiner Sicht nicht sein - ich hab ja einen T5 Motor und den passenden Zug dazu - im T5 Rahmen sollte das dann auch passen - im PX Rahmen passt's aber nicht. Der Längenunterschied muss irgendwo vor dem Gegenhalter sein. Was mir gerade noch an @Elbrattes Fotos auffällt - kann es sein, dass der Dämpfer bei der T5 etwas schräger steht? Kann auch Perspektive sein - falls das aber so ist, würde das darauf hindeuten, dass die ganze Schwinge beim T5 Motor ein Stück länger ist. Weiterer Hinweis darauf - bei den PXen geht das Gewindeterminal bis zum Rand der Felge (einheitlich), bei der T5 endet es vorher.
  9. Danke Jungs! Man sieht auch auf Euren Bildern, dass die Einstellschraube bei den PXen ein Stück weiter reingeschraubt ist als bei der T5 - die Hebel stehen aber ähnlich. Für mich deutet das darauf hin, dass die Bremsmechanik identisch ist (Hebel stehen gleich), es aber irgendeinen Längenunterschied Richtung Pedal gibt (PX weiter eingeschraubt). Das passt genau zu allem, was man hier im Topic sieht - einige hatten hier bei PX Umrüstungen das Problem, dass das Gewinde Richtung Pedal zum Einstellen nicht mehr lang genug war (im Vergleich zu Euch wahrscheinlich durch Toleranzen) und der Pedalweg daher nicht ausreichte, um die Beläge in der Trommel anzulegen. Beim T5 Motor im PX Rahmen ist es dann genau andersrum - da reicht die Länge des Zuges nach hinten dann nicht mehr aus, so dass die Schraube nicht draufgeht ohne eine Feststellbremse draus zu machen. Passt schon alles zusammen - nur warum das Ganze? Keine Ahnung... Das hatte ich auch vermutet, soweit ich weiß hat der Zug von der PK vorne aber kein Augterminal, sondern einen Tonnennippel. Ich hab zwei Züge da - einmal SIP und einmal SCK - beide waren gleich und es waren auch Züge für die T5.
  10. Das war auch meine Vermutung - aber was kann man da falsch machen? Die Welle falschrum geht nicht, der Hebel ist richtig rum drauf und die Hülle vorne im Pedal ganz eingesteckt. Mehr Fehlerquellen fallen mir nicht ein. Kannst Du bei Gelegenheit mal nachsehen, ob bei Deiner PX der Hebel an der Bremswelle anders steht als bei der T5? Von den Bildern hier zu urteilen steht der Hebel bei der T5 weiter nach hinten (=flacher) als bei PX mit T5 Hebel und Zug. Ich vermute weiterhin, dass da irgendwas anders ist. Meine Variante ist halt auch PX mit T5 Motor.
  11. Schaut euch mal an, wie weit die Einstellschraube auch hier auf das Gewindeterminal aufgeschraubt ist und wie der Hebel steht. Sieht genauso aus, wie auf anderen Bildern hier im Topic. Bei einem T5 Motor steht der Hebel etwas weiter hinten. Ich gehe jetzt mal nicht davon aus, dass alle, die hier ihre Bremse mit der T5 Mechanik verbessern wollen mit total abgefahrenen Belägen unterwegs sind.
  12. Wenn ich "Radstand Vespa PX" und "Radstand Vespa T5" in Google eingebe sehe ich das gleiche Ergebnis. Kaum zu glauben... Ich kann mir trotzdem kaum vorstellen, dass das am Rahmen liegt. Presswerkzeuge sind ziemlich groß und teuer und das Einfahren ist auch aufwendig. Sprich, die macht man eigentlich nur neu, wenn's unbedingt sein muss. Dass die T5 dagegen ein eigenständiges Motorgehäuse hat, ist klar - die Kokillen mussten also eh neu. Es sind sonst keine Repro- oder LML-Teile am Roller. Alles, was am Rahmen ist, ist original PX alt - und eine Stretch-PX wollte ich eigentlich auch nicht bauen. Schon witzig, Roller-Konstruktionsarchäologie 2022...
  13. Wenn ich die Hülle kürze, rutscht mir der Zug beim Einbau aus dem Anschlag am Pedal - das ist alles schon ziemlich stramm. Hab mich daher entschieden, dass ich bei der Bremse keine Kompromisse eingehe. Ich werde einen Bowdenzug mit längerem Gewindeterminal machen lassen. Dass es nicht passt - keine Ahnung warum, aber es passt halt nicht. Hatte jetzt schon zwei Züge zum Vergleich hier (beide Original), die Maße sind identisch und passen auch zu dem was draufsteht. Irgendwas ist bei der Kombi aus Rahmen und Motor offenbar anders. Wird jetzt also ein Custom-Roller . Werde berichten.
  14. Wenn ich den umdrehe steht er noch weiter hinten, ich brauche ihn aber weiter vorne...
  15. Ja, ist nicht ganz einfach, das mit nur zwei Händen treffend zu fotografieren. Auf den Bildern kann man aber erahnen, dass die Kante der Nocke jeweils in einer Flucht mit der Kante der Hebelaufnahme steht (linke Seite, wo kein Daumen drauf ist) - und das auf beiden Seiten. Aber auch mal nur rein logisch - die Flächen (Ober- und Unterseite) der Nocke, wie auch der Hebelaufnahme stehen jeweils parallel zueinander. Die Drehung der Flächen der Nocke zu den Flächen der Hebelaufnahme muss damit auch jeweils an der Ober- wie an der Unterseite identisch sein. Wenn ich das ganze dann um 180 Grad drehe, habe ich wieder die gleiche Situation wie vorher. Wenn man das Ding in der Hand hat leuchtet das sofort ein - und auch beim Einbau merkt man das - der Hebel steht immer gleich, egal wie rum die Welle drin ist.
  16. Nee, Goof, sorry, das ist es nicht. Hab gerade mal eine Welle ausgebaut und angesehen. Du hast Recht damit, dass es keine 90 Grad sind (war auch blöd von mir ausgedrückt), aber das Verhältnis der Drehung der Flächen zueinander ist von beiden Seiten gleich (siehe Bilder). Wäre anders auch gar nicht möglich - hatte da nur einen Knoten im Hirn. Sprich - um 180 Grad drehen bringt keinen Unterschied. Ich brauche also doch einen längeren Zug...
  17. Nimm's mir nicht übel, aber das Topic ist halt auch schon 13 Jahre alt - und obwohl das ziemlich naheliegend ist, ist da offenbar noch keiner drauf gekommen.... Daher das peer review
  18. Bisher war ich immer davon ausgegangen, dass Nocken und Aufnahme für den Arm 90Grad zueinander stehen, hab das aber nie angesehen. Hab auch gerade keine Welle zur Hand. Wenn es aber 90+/- ein paar Grad sind, erklärt das die Abweichungen hier im Topic. Mit normaler PX Aufnahme würde es auch nichtmal auffallen, wenn's mal so und mal so drin sitzt - weil man's eh durch den Zug wieder ausgleicht. Da werden dann halt nur die Beläge etwas früher oder später fällig. Hat zufällig jemand eine Welle da, um nachsehen zu können, wie Nocke und Hebelaufnahme zueinander stehen?
  19. So, hab das ganze gestern nochmal angesehen - der Zug sitzt richtig drin, der Hebel ist auch richtig rum und das ganze steht auch nicht irgendwie komisch. Trotzdem fehlen 1,5cm, um die Einstellschraube einmal komplett aufschrauben zu können. Das ganze kann also offenbar passen, muss aber nicht... Werde mich jetzt mal nach einem längeren Zug umsehen.
  20. Nee, die Bremstrommel ist die alte originale. Die anderen Teile genauso, nur die Beläge sind neu, aber da sollte es doch eigentlich keine Unterschiede geben. Der Hebel ist auch mit Bogen zum Motor drin - kann man da sonst noch irgendwas falsch machen? Ich hatte den Motor vorher noch nicht in dem Rahmen - ist eine PX alt aus der ersten Serie mit dem runden Anschlag am Bremspedal - aber macht das einen Unterschied? Im Zweifel wird die Rally/Sprint-Variante von Wheelspin mit dem Klemmplättchen funktionieren, aber die verpresste Variante wäre schon schöner. Ich muss mir das ganze bei Gelegenheit nochmal in Ruhe angucken...
  21. Jetzt kann ich auch noch eine Variante beitragen, wenn auch keinen wirklichen Umbau - PX mit italienischem T5 Motor und originalem Piaggio Zug... https://www.scooter-center.com/de/bremszug-hinten-vespa-oe-2-9mm-t5-125cc-4350018?number=4350018 ...passt nicht. Der Zug ist so kurz, so dass eine Feststellbremse draus wird, wenn man die Schraube draufmacht. Verwirrend. Vielleicht liegt's an den neuen Belägen...
  22. Naja, es ist ja ein relativ gängiges Ansinnen, der T5 mehr Drehmoment anzuerziehen - den 152er Polini gibt's ja auch schon eine Weile. Kommt halt wie immer aufs Gesamtkonzept an - und das Thema Forscherdrang wurde ja auch schon mehrmals erwähnt. Aber nochmal für's Protokoll - ich hab keine Polinibox zu Hause und bin ohnehin kein Freund von Adaptern...
  23. Da hast du Recht - es kommt natürlich drauf an, was man zu Hause so rumliegen hat und wie stark der individuelle Forscherdrang ausgeprägt ist. Bei einer Polini-Box würde mich das auch interessieren. Bei der smallblock PX Box, die ich hier habe, fehlt mir persönlich aber der Anreiz zum Forschen, da mir das zu erwartende Resultat schon theoretisch nicht gefällt. Außerdem gibt's das wie gesagt zum ungefähren Preis des Adapters auch schon fertig auf eBay Kleinanzeigen. Ich vermute daher, dass der Adapter kein großer Verlaufsschlager ist...
  24. Das ist natürlich Geschmacksache - persönlich hätte ich keine Lust auf einen Adapter inkl. dem Rückschritt auf Klemmschelle mit PX-Box dahinter. Dafür sind spanische T5-Boxen in meinen Augen noch zu häufig und zu günstig... https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/vespa-t5-auspuff/2202955420-223-6170?utm_source=sharesheet&utm_medium=social&utm_campaign=socialbuttons&utm_content=app_android
  25. JA, kann mich da nur anschließen. Ich musste die Erfahrung auch machen - ich kannte den Thread hier nicht, hab bei Pipedesign bestellt und es war keine gute Idee. Da nützt auch kein Wenn und Aber und Paypal Käuferschutz und weiß der Geier - erspart Euch den Fehler einfach und kauft Euer Zeug lieber anderswo. Ich zumindest verstehe zwischenzeitlich, warum die meisten auf Ihrer T5 eine Big Box oder einen Sip Road fahren - sofern sie nicht noch nen 1942 haben. Warum das bei Pipedesign überhaupt noch funktioniert? Aus meiner Sicht, weil offenbar viele Ihre Erfahrungen selbst machen müssen und Anwälte im Vergleich zu ner Box für ne Vespa halt doch relativ teuer sind - von Zeit und Nerven mal ganz zu schweigen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK