Jump to content

VT5

Members
  • Content Count

    42
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

3 Neutral

About VT5

  • Rank
    talent

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich hätte gerne ein neues Fahrwerk, und würde aus optischen Gründen eines mit gelben Federn preferieren. Mit 250 bis 300 für vorn und hinten liegen die Pinasco in meinem preislichen Rahmen. Gibt es vielleicht mittlerweile ein paar mehr Erfahrungsberichte? Wie sieht das eigentlich aus mit einer möglichen Eintragung beim TÜV/Dekra ohne ABE? Da müsste man doch zumindest ein Teilegutachten haben. Aber wenn das auch nicht vorliegt von Pinasco, wirds wohl sehr schwer...
  2. Bei der Sitzbank mit Scharnier für die T5 ist diese leider nicht mehr abschließbar. Dass das bei der PX doch möglich ist, wusste ich nicht.
  3. Nein, abschließbar ist sie mit Scharnier nicht mehr. Das und die extra Kosten für das Scharnier haben mich zur Standardversion gebracht. Beim Tanken einfach kurz nach vorne schieben, abnehmen und an den Lenker hängen.
  4. Ich bin interessiert. Ist die Verzahnung in Ordnung, und das Gelenk noch stramm und nicht ausgeleiert?
  5. Also es gibt doch auch Firmen, die Motoren komplett neu aufbauen. Wenn da einem nun der Kicker in den Asphalt haut und man fliegt in den Gegenverkehr, wird der Dienstleister, der die Teile verkauft und montiert hat nicht mehr froh. Und der wird wohl kaum ein 30 Jahre altes gebrauchtes abgenutztes Kickerritzel einbauen. Wenn man nun eine neue Nebenwelle mit einem neuen Piaggio Ritzel oder aber das BGM Ritzel mit Schmierungkanal nimmt (Innendurchmesser rundum messen und die ca 1/10 mm prüfen), dann muss das doch funktionieren?! Ich glaube ehrlich gesagt, dass wenn alles original ist, also man jetzt nicht iwelche anderen Hälften, Wellen oder Buchsen kombiniert, und man lediglich nur das Ritzel erneuert, nichts passieren wird. Gesetz den Fall das Ritzel hat die 0,1mm Luft und die Welle ist nicht krum. Es gab aber wohl den Fall hier im Forum wo jmd nur das Ritzel getauscht hatte und sofort einen Fresser hatte. Vielleicht hatte er echt Pech mit einem was eckig war, oder aber aus Versehen ein Zahnrad für eine 125GT/150GL/Sprint montiert. Denn diese haben ja 21,8mm. Wenn nicht noch jmd den ultimativen sicheren Tip hat, bleibe ich bei neuer Welle und neuem Ritzel.
  6. Irgendwie habe ich ein Problem damit den alten Müll wieder einzubauen, wenn es auch anders geht. Dann wäre also die perfekte Lösung eine neue originale Piaggio Nebenwelle mit neuem originalen Piaggio Kickstarterritzel einzubauen. Kurz noch die 0,1mm Toleranz überprüfen und ab die Post. (Danke 2Manni für den Aufwand). Ok, dann halt nochmal 80 EUR weg und Motor auf. Naja, besser als Rodeo über den Lenker und alles Schrott inkl. Schulter.
  7. Echt? Ok, dann wäre das nun Option 4 Aber, was sagst Du zu dem von BGM mit dem Schmierungskanal? Es kann doch nicht sein, dass man hier kein neues Ersatzteil montieren darf, bzw sollte.
  8. Zum einen habe ich wie schon gesagt, dieses Thema vorher nicht gesehen. Zum anderen gehe ich erstmal davon aus, dass die Ersatzteile passend sind, bzw. geeignete Toleranzen aufweisen. Ferner rutschte der Kickstarter manchmal durch und das alte Ritzel war abgenutzt. Hier Bilder:
  9. Da ich im Zuge einer Revision auch das Kickstarteritzel getauscht habe, bin ich etwas verunsichert aufgrund diesem Thema hier. Ich habe ehrlich gesagt etwas Schiss davor plötzlich kurzeitig als Passagier mit anschließendem Abwurf zu fungieren. Denn offensichtlich ist man nicht mehr Pilot beim Verkeilen des Kickstarters mit dem Boden. Welle, Gehäuse, etc., alles original T5, also Lusso. Nur das Kickstarterritzel habe ich durch das 20,5mm OEM von SIP ersetzt: https://www.sip-scootershop.com/de/products/kickstarterzahnrad+z+1212+_11352600 Wie locker, oder welchen Innendurchmesser das jetzt genau hat weiß ich nicht. Hätte ich den Thread mal vorher gesehen. Option 1) Da ich keine große Lust habe den fertigen Roller wieder zu zerlegen, bzw. den Motor zu öffnen, dachte ich vielleicht mit einem Endoskop von Kupplungseite (oder über die Getriebeölschraube), hineinzuschauen und gleichzeitig den Kickstarter leicht zu betätigen. Dann sollte man ein gewissen Spiel des Ritzels auf der Welle erkennen können!? (Wenn im Gehäuse überhaupt Platz genug ist, um da rein zu kommen.) Option 2) Das gleiche Ritzel nochmal bestellen (hoffentlich variieren die Ritzel nicht zu sehr von Charge zu Charge), und den Durchmesser mit dem alten Ritzel, welches ich noch hier habe, vergleichen. Wenn die Toleranz gleich sein sollte, einfach fahren, aber bei jedem Stopp der ersten 50km den Kickstarterhebel abmontieren und ins Handschuhfach. Aber was, wenn es nach ein paar 100km dann doch passiert. Also entspanntes Fahren ist das dann niemals so richtig. Option 3) Motor doch auf und genau kontrollieren. Falls ein anderes Ritzel, was würdet Ihr empfehlen zu nehmen, das originale von Piaggio, oder dieses hier vom Scootercenter?
  10. bin mir nicht sicher, möchte ich nur als potentielle Fehlerquelle ausschließen. T5 alles original, springt kalt nicht gut an, läuft zu fett, Kerze immer nass und schwarz, stottert, bzw. läuft unrund untenrum. alle Simmerringe, CDI, Zündkabel, entstr. Kerzenstecker und Kerze neu. Zylinder, Vergaser, Wanne sind dicht. Vergaser eigentlich soweit ok, bin ich aber paralell auch im Detail nochmal dran.
  11. Ich sehe gerade vor lauter Bäumen den Wald nicht. Möchte gerne mal Pick Up und Speisespule messen. Wären das im Bild die beiden jeweiligen Kontaktpunkte für das Messgerät? Also einmal dieses Kabel am Pickup mit weiß/Masse, und zum anderen das grüne Kabel mit weiß/Masse. Oder misst man das generell besser woanders?
  12. Kurze Frage zur Einschätzung des Chokes, meint Ihr mein Choke könnte undicht sein aufgrund des Abdruckes auf dem Gummi ? Ist schon klar, dass die Federkraft mit den Jahren das Gummi eindrückt. Nur hatte vielleicht jmd mal eine Undichtigkeit hier? Links daneben ein Bild von einem neuen Choke mit jungfräulichem Gummi.
  13. https://www.louis.de/artikel/shin-yo-spiegel-agila-fuer-links-oder-rechts/10028440?filter_article_number=10028440#reviews https://www.rizoma.com/universal/mirrors/bs711/de Es gehen aber alle erdenklichen Spiegel, bevorzugterweise natürlich mit einem Gelenk. Und wie gesagt, ich habe eine länge Inbusschraube genommen und eine ca. 2cm Hülse um die Rizoma-Halterung am Lenkkopf von unten anzuschrauben. Somit schließt die perfekt bündig ab mit dem unteren Gehäuse.
  14. Hier mal eine relativ einfache Lösung einer unauffälligen Variante für den Spiegel unterm Lenker. Es gibt von Rizoma alle erdenklichen Halterungen in Premiumqualität. Die BS711B ist einfach von unten an der vorderen Öffung zu montieren. Ich habe eine längere M8 Schraube und eine Distanzhülse vom Baumarkt genommen. Da die Einführung von unten etwas mehr "Tiefgang" hat und die Halterung nicht ganz ins untere Lenkradgehäuse reinpasst. Nun lediglich für die eigentliche Spiegelmontage an die Halterung eine größere Unterlegscheibe (meine ist etwas zu groß) nehmen, und den Spiegel an die Halterung schrauben. Das sitzt bombenfest, und man sieht genug, verstellbar in alle Richtungen. Es passt eigentlich jeder Spiegel an die Halterung. Ich habe mich für einen mit M8 Gewinde von Louis entschieden. Er ist halt schlicht, nicht so überstyled und verfügt über ein Gelenk. Wichtig war mir die Form. Da die T5 über einen eckigen Scheinwerfer verfügt, sollte der Spiegel eine gewisse Wiedererkennung rüberbringen. Bei einer PX hätte ich nen runden Spiegel genommen. Gesamtkosten: 40,- EUR
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.