Jump to content

stroman

Members
  • Content Count

    40
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

8 Neutral

About stroman

  • Rank
    talent
  • Birthday 10/17/1964

Contact Methods

  • Skype
    Steffen Rowold

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Hannover
  • Interests
    Vespa, Motorrad, Fotografie,
  • Scooter Club
    Vespa Club Hannover von 1950

Recent Profile Visitors

211 profile views
  1. Moin, das Wetter ist ok, ich komme auf zwei Rädern. Bis später,
  2. Moin aus der Südstadt, hat wer Lust auf gemeinsame Anreise morgen? Wenn der Regen bis 18:00 Uhr aufhört, auf 2 Rädern. Wenn das Wetter weiter so K...ke ist, könnte ich noch ein paar Leute mit dem Auto mitnehmen.
  3. Moin aus der Südstadt, das war super heute. Auch von meiner Seite ein herzliches Dankeschön an @müsli und @ramazotti z
  4. Auf solche Daten hatte ich auch gehofft. Ich muss wohl noch weiter nach Fehlerquellen suchen.
  5. Moin aus Hannover, ich habe es heute das erste mal geschafft, eine längere Tour ohne Panne oder lästige Funmelei an Vergaser oder Zündung zu fahren. Nach ca 100km war der Tank fast bis zur Reserve leer gefahren, nach 110km habe ich 4,75 l getankt. Sicher ein bisschen voller als beim letzten Mal, aber der Verbrauch lag bei ca. 4l/100km. Das überrascht mich bei einem Normverbrauch von 2,1l/100km dann doch. Was brauchen Eure Et3 etwa?
  6. Hallo remdabam, die Kreuzschlitze sind ausgelutscht, weil ich häufiger an die Zündung musste. Mal warm, mal kalt und dann gehen die Schrauben schwer los. Natürlich habe ich sie nur locker angezogen, wenn der Motor heiß war, aber trotzdem gehen sie kaum raus zu drehen, wenn der Motor wieder kalt ist. Da verspreche ich mir von den Inbusschrauben eine viele bessere Kraftübertragung. Und sehen tut man die Schrauben praktisch ja nicht.
  7. Moin an Alle, so, ZZP ist wieder zurückgestellt. Und die Ursache für den veränderten Sound ist auch geklärt. Eine Schraube am Krümmer hat sich losgerappelt. Eigentlich hatte ich keinen Bock mehr, habe mich aber drangesetzt und Auspuff, Hinterrad und Stoßdämpfer hinten abgeschraubt, so dass ich an die Schraube kam. Nun klingt die Diva wieder normal. Die Leute auf der Strasse habe schon große Augen gemacht. Noch eine andere Frage. Die M6x10 Kreuzschlitzschrauben, mit denen der Korb um´s Polrad befestigt ist, sind schon ziemlich ausgelutscht (der Kreuzschlitz). Ich habe vor, da Inbusschrauben zu verwenden. Passen die auch hinters Polrad, um die Grundplatte der Zündung zu halten? Hat da jemand Erfahrung mit?
  8. Hallo Spider, danke für den Hinweis. Durchgebrannter Kolben fehlt mir grad noch. Ich werde den ZZP wieder auf etwas später stellen und mich dann wohl noch etwas genauer mit dem Einstellen des ZZP befassen müssen. Hast Du meine Nachricht gesehen?
  9. Und ich schon wieder.... Nach 63 km heute Nachmittag und noch zwei Versuchen mit dem Zündzeitpunkt läuft sie immer noch nicht schneller, aber zieht recht gut durch, dreht nach meinem Gefühl auch hoch genug (3. Gang bis ca. 55 km/h lt. GPS) und läuft rund. Am Anfang dieses Beitrags hieß es der Auspuff könne verölt sein. Ich hatte heute den Eindruck, dass das Auspuffgeräusch langsam lauter wird. Könnte es sein, dass der sich nach und nach freibrennt? Auf jeden Fall macht das Fahren jetzt wieder Spaß. Und das zählt doch am Ende!!!!
  10. Ich nochmal. Danke für Eure Tips. Ich habe gestern mit Zündzeitpunkt und später mit der Hauptdüse eine kleine Testreihe gemacht. Vorteil davon ist, dass Polrad abnehmen und Vergaser zerlegen zunehmend zügiger geht. Erinnert ein bisschen an Bundeswehr, wo wir das mit dem Gewehr machen mussten. Vespa ist mir aber deutlich lieber. Die 78er Düse war am Ende etwas mager, d.h. der Choke hat bei Vollgas noch etwas Schub gebracht. Mit der 80er Düse ist dieser Effekt nicht mehr da. Die Grundplatte hatte ich erst etwas nach rechts gedreht (Ausgangsstellung waren beide Markierungen genau übereinander) und dabei eine leichte Verschlechterung festgestellt. Dann habe ich in zwei Schritten eine Verstellung nach links probiert. Ich hänge ein Bild an, wie sie jetzt steht. Das hat nach meinem Gefühl eine Verbesserung gebracht. Sie ist immer noch weit von 85 km/h entfernt, aber nach dem was Spider schrieb, sind meine Erwartungen jetzt auch nicht mehr so hoch. Wie weit kann man denn den Zündzeitpunkt sinnvoll verstellen? Lohnt es sich, noch weiter nach links zu drehen? Heute Nachmittag werde ich eine etwas längere Probefahrt machen und hoffe auf eine Rückkehr nach Hause ganz ohne ADAC Gruß Steffen
  11. „wie/woran hast Du das festgestellt?“ Wenn ich mit der 75er HD den Choke gezogen habe, lief sie noch etwas schneller. Ich werde mir die Düsen mal genau ansehen. Danke und Gruß Steffen
  12. Gute Frage. Ich glaubte mich zu erinnern, finde aber jetzt nur die 76er als Standard (im unfehlbaren GSF Wiki ;-). Da die 75er aber auf jeden Fall zu mager war und ich keine 76er habe, kommt als nächstes die 78er zum Testen dran. Gruß Steffen
  13. Vor dem vorübergehenden Ausfall habe ich die Geschwindigkeit per GPS gemessen. Mehr als 70 km/h waren nicht drin. Tacho zeigte dabei ca. 80 km/h an. Heute habe ich laut Tacho nur etwas über 70 km/h erreicht, hatte aber keinen langen Anlauf. Choke habe ich heute bei Vollgas nicht probiert. Meines Wissens sollte die Originalbedüsung eine 78er sein. Mit 75er HD lief sie auf jeden Fall zu mager. Ich teste weiter......................o-o) Gruß Steffen
  14. So, ET3, genannt die "Diva" geht in die nächste Runde. Ich habe heute CDI (neu von Piaggio/Ducati) und Pick Up (neu von BGM) getauscht. Sie springt an und läuft, aber bei Tacho 70 km/h ist nach wie vor Schluß. Da fehlen also nach wie vor ca.20 km/h zur Soll V-Max. Ansonsten läuft sie recht rund, auch im Standgas. Ich habe im Moment eine 80er HD drin und werde noch die 78er testen, die ja original rein gehört. Das kann aber keine 20 km/h bringen. Dann werde ich noch etwas mit dem Zündzeitpunkt spielen und sehen, was das bringt. Getestet habe ich schon: - Auspuff ist durchgängig mit einem Widerstand, wenn man durchpustet. - Neben- und Chokedüse sind richtig. - Schwimmernadel, Schwimmer sind leichtgängig und dicht. - Vergaser ist mehrfach gereinigt. - Vergaser öffnet ganz. - Benzinzufuhr ist einwandfrei. Schlauch vom Tank zum Vergaser habe ich erneuert. Benzinhahn funktioniert einwandfrei. - Drei Zündkerzen probiert, davon zwei gebraucht, eine neu. Macht keinen Unterschied. - Und ja, es ist genug Benzin im Tank ;-)) Was fällt mir noch ein: - Was ist mit den Spulen auf der Grundplatte? Kann da ein Kurzschluss sein? Was müssen die für Widerstände haben? - Kompression genügt nicht. - Irgendwelche Lager schwergängig? - Pfhhh??? Was könnte noch das Problem sein? Ideen sind sehr herzlich willkommen. Gruß Steffen
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.