Jump to content

TimoVespa

Members
  • Posts

    100
  • Joined

  • Last visited

About TimoVespa

  • Birthday 01/01/1996

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Aus
    Freiburg
  • Scooter Club
    /

Recent Profile Visitors

1,144 profile views

TimoVespa's Achievements

member

member (3/12)

30

Reputation

  1. Vielen Dank! Das bedeutet dass nur auf einer Seite (mutterseitig) eine Scheibe sitzt und auf der anderen nicht? Denn dann klemmt es bei mir den O-Ring ein. Grüße
  2. Hallo zusammen, bei meiner V50N habe ich die Schwinge neu gemacht und leider nicht darauf geachtet wo da welche Distanzscheiben hingehören. Benötige ich auf beiden Seiten der Schwingen/Stoßdämpferbolzen je eine Scheibe? (s. Fotos). Bei den Onlinehändlern finde ich immer nur die Scheibe mit der kleinen Bohrung die am Schwingenbolzen zwar über das Gewinde, nicht aber über den Bolzen passt. Über eine kurze Antwort wäre ich dankbar. Grüße
  3. Vielen Dank für die Antwort! Alles klar mach ich! Die Aussetzer sind nur Drehzahlabhängig. Viele Grüße
  4. Hallo zusammen, meine Fuffi zickt seit ein paar Tagen extrem wenn ich das Licht an habe. Sobald das Licht an ist, gibt es ab ca. 30km/h extreme Zündaussetzer. Wenn die Beleuchtung aus ist, oder bei niedrigen Drehzahlen läuft sie einwandfrei. Ich blicks mittlerweile nichtmehr so ganz Zündspule ist neu, Kondensator ist neu und Unterbrecher eingestellt. vielleicht weiß ja jemand Rat. Hier ein kurzes Video der Problematik: Vielen Dank und Grüße Timo
  5. Jawoll! Die Vespa fährt sich klasse und ich habe schon die ersten knapp 1000km draufgefahren. Macht richtig Spaß. Nach ca. 100km Probefahrt im Umland bin ich die Woche mit zwei Kumpels (mit ihren PKs) von Freiburg nach München und zurück gefahren. Ohne Probleme Euch allen ein großes Dankeschön für die Hilfe und Tipps!! Anbei ein paar Fotos Viele Grüße Timo
  6. Hallo zusammen, Manchmal mache ich Dinge die nicht besonders schlau sind. Ich hätte gleich den Unterbrecherabstand prüfen sollen, bevor ich wild Kondensator und Zündspule getauscht habe (...Der war nämlich viel zu groß und mit der Stroboskoplampe konnte ich erkennen, dass bei eingeschraubter Kerze keine Zündung erfolgte). Das wäre schneller und günstiger gewesen Den Vergaser habe ich auch nochmal zerlegt und nochmal gereinigt. Das Ende vom Lied: Die Vespa läuft wieder. Sogar recht gut und springt jetzt auf den ersten Tritt an. Jetzt nutze ich den Urlaub und baue sie mal weiter zusammen Danke euch für die Tipps!!
  7. Hi zusammen, Also leichte Funken waren am Unterbrecher zu sehen. Ich habe daraufhin einen neuen Kondensator eingebaut. Kein Mucks. Gerade habe ich die Zündspule gegen eine neue ausgetauscht. Im Freien habe ich jetzt schöne Lichtbögen so ca. 5-8mm lang. Dennoch: Der sch*** Motor macht keinen Mucks. Nichtmal eine müde Fehlzündung. Die Kerze ist jedesmal feucht Ich bastle mir jetzt mal einen Kolbenstopper und prüfe den Zündzeitpunkt. Wobei dieser eigentlich nicht das Problem sein dürfte, da das Teil ja lief… Vielen Dank für die Tipps und Grüße
  8. Hallo zusammen, Lange ist wieder nichts passiert und das Studium hat mir den letzten Nerv geraubt. Jetzt sind Ferien und es geht weiter an der Vespe hat sich auch ein bisschen was getan. Ich habe zunächst mal die Unterseite entlackt und das Radhaus innen und den Unterboden mit Oxyblock konserviert. Das hat einige Tage zum durchtrocknen gebraucht. Parallel dazu habe ich den Lenker entlackt. Das war nicht so einfach, da dieser mit drei Ü-Lackschichten überzogen war (Schwarz, Dunkelrot und Hellrot) zudem hat der Lack am dem Lenker empfindlicher auf das Aceton reagiert und ich musste mich beeilen um den O-Lack nicht zu sehr anzuweichen. Mit anderen Lösemitteln (Nitro, Benzin, Kaltreiniger) war leider auch kein besseres Ergebnis zu erreichen. Irgendwann kann ich die restlichen Farbflecken noch entfernen Die restlichen Teile wurden dann nach und nach wieder zusammengesteckt... ...und den Motor habe ich mal probelaufen lassen. Den roten Auspuff habe ich günstig auf Ebay gebraucht geschossen. Irgendwie gefällt er mir recht gut aber ganz sicher bin ich mir noch nicht ob er drauf bleibt. Nachdem soweit alles angeschlossen war, habe ich den Vergaser mal mit Benzin befüllt und den Kicker bedient.: Sprang sofort an Gestern habe ich den ganzen Tag noch weitere Teile montiert, alle Züge angeschlossen, den Tank, welcher schon drei Wochen mit Rostumwandler gefüllt war entleert und mit neuem Benzinhahn versehen etc. Ein Kennzeichen ist auch schon da und ich wollte eine kleine Proberunde drehen. Leider kam da dann die Ernüchterung: Die Kleine sprang auf den ersten Tritt an, ging nach ca. 10 Sekunden dann aber aus und lässt sich seither absolut nichtmehr starten. Sprit ist da (habe auch mal Starthilfespray versucht) und ein Funken auch. Allerdings ist der Funke recht schwach. Wenn ich das offene Zündkabel an den Rahmen halte und das Polrad mit der Bohrmaschine ordentlich beschleunige, springt der Funke höchstens 5mm weit auf den Motorblock. Ich habe schon verschiedenste Zündkerzen probiert. Nichts. Selbst mit anschieben und höherer Drehzahl nicht eine einzige Zündung. Oft ließt man ja, dass die Magnetisierung des Polrades nachlässt, dann wäre sie aber doch anfangs nicht so schön gelaufen oder? Vielleicht ist der Kondensator etwas schwächlich? (ist optisch sehr alt...) oder doch die Zündspule? Vielleicht hat von euch ja jemand einen Tipp Bis dahin viele Grüße und eine schöne Woche Timo P.S.: Ich weiß, dass noch einige rote Stellen vorhanden sind, die sollen in Zukunft auch wegkommen. Ich wollte die Kiste jetzt halt endlich mal zusammenbauen, dass ich vielleicht mal ein Ründchen fahren kann
  9. Heute gibt es mal wieder ein mini Update, leider kamen wieder ein paar Sachen (die PK meines Kumpels ) dazwischen. Mit Temperaturunterschied und Hammer war der neue Bolzen nicht in die Schwingenaufnahme zu bekommen. Ich habe mich wieder der Presse bedient, damit ging die Achse schön rein Bis bald! Timo
  10. Alles klar das werde ich so machen! Heute habe ich die Presse genutzt und den Bolzen ausgepresst. Ging eigentlich ganz gut. Ich hoffe der Neue ist bald da und passgenau
  11. Ich habe jetzt mal ein bisschen recherchiert. Die Kotflügel innen werde ich mit Oxyblock N behandeln, da das noch ein bisschen kriechfähiger und länger anhaltend als Owatrol sein soll. Am VW Bus habe ich schon viel mit Owatrol gearbeitet und werde allen sichtbaren Rost "obenrum" mit Owatrol behandeln.
  12. Ich sehe schon, die Schwinge bleibt wie sie ist Ich bin momentan noch am überlegen, ob ich den Rahmen untenrum und im hinteren Kotflügel innen mit Fluidfilm, Oxyblock oder Owatrol konservieren soll oder doch was ganz anderes?
  13. Hallo zusammen, Heute ging es ein bisschen weiter Die Gabel und der Rest vorn ist nun komplett zerlegt, beide Lager draussen, Staubblech ab und alles mal grob gereinigt. Ich habe nun neue Radlager, neue Nadellager für die Schwingenlagerung inkl. Bolzen, einen Satz neue Bremsbeläge, neuen Simmerring und bisschen Kleinzeug bestellt und freue mich schon, die Gabel bald wieder zusammen zu bauen. Leider gibt es die schwarze Tachoschnecke mit neun Zähnen gerade nicht... Mein Kollege meinte, ich solle doch wenigstens das Gussteil der Radaufnahme vorn mal neu lackieren. Ich bin gerade unschlüssig. Schön sieht es in der Tat nichtmehr aus Bis dahin einen schönen Abend! Timo @Mr.Green Danke für den Tipp und die Fotos! Ich habe im Betrieb wo ich gerade arbeite sogar eine Presse zur Verfügung und werde die alte Welle nächste Woche auspressen.
  14. Heute war wieder Vespa(nachmit)tag! Ich habe mich der Schwinge vorn nun nochmal bisschen genauer gewidmet. Nach dem saubermachen wurde auch deutlich, dass die Lagerlaufflächen noch recht ordentlich aussehen und, wie ihr ja gesagt habt, nur das Staubschutzblech `nen "Dätsch" hat! Auch den Rest habe ich mal gesäubert: Nach hartem Kampf habe ich den Stoßdämpfer demontiert und die Schwinge zerlegt. Leider waren die Nadeln des Nadellagers nichtmehr rund, sondern an der Wellenseite flach und die Lagerhülsen haben sich ziemlich heftig in die Welle eingearbeitet. Der Rost hat sein Übriges getan Was meint ihr? Ist es möglich die Welle auszupressen o.Ä. und gibt es da eine Ersatzwelle oder muss ich da eine neue/gute gebrauchte Aufnahme suchen? Hat da schonmal jemand Erfahrungen gemacht oder gar noch was Brauchbares liegen? Zuletzt habe ich noch kurz aus Neugier in den Tank geschaut, den Deckel aber ganz schnell wieder zu gemacht. Da drin sieht es aus... Langweilig wird es mit der Vespa wohl nicht Euch allen einen schönen Abend und Grüße! Timo
  15. Hey Bertram, Da hast du allerdings Recht! Ich schaue mir das gern mal bei dir an! Vielen Dank schonmal für die Hilfe
×
×
  • Create New...

Important Information