Jump to content

minus-eight

Members
  • Content Count

    49
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

19 Good

About minus-eight

  • Rank
    talent
  • Birthday December 1

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Erlangen

Recent Profile Visitors

1040 profile views
  1. In den 90ern, woher ich herkomme, warst du mit so ner Karre absoluter Mainstream. Da gab's die ganze O-Lack-Flugrost-Hysterie jedenfalls noch nicht... Cooles Teil!
  2. Jo... weil von 177ern die Rede war, dachte ich speziell an die 2T Gehäuse. Da es die m. W. eh nur als 125/150er gab, eben die Frage.... und weil ein Mensch kürzlich auf Kleinanzeigen eine 200er (2T) LML aus den 90ern besessen haben will und da verkauft hat. Wäre ja interessant gewessen, aber wahrscheinlich wären solche Motoren dann schon irgendwo hier aufgetaucht...
  3. Die Frage war doch nach den 177ern...
  4. Riemenlänge Li (an der Innenseite bzw. Laufläche) berechnet sich allgemein zu: mit e := Achsabstand der Riemenscheiben, α := Trumwinkel (im Bogenmaß), dg := Durchmesser größere Riemenscheibe, dk := Durchmesser kleinere Riemenscheibe. Trumwinkel α berechnet sich zu: Gab bei mir etwas längere Werte. Deswegen meine Frage: bezieht sich die Angaben der Riemenscheibendurchmesser (in den Shops) immer auf den Aussendurchmesser oder auf die Lauffläche des Riemens, der rutscht ja immer ein bisschen rein?
  5. Du bist also auch einer von denen, weshalb mir Kleinanzeigen so auf den Sack gehen...
  6. Wenigstens gibt's ein paar gescheite Hupen an der Werkstattür...
  7. Ich habe die Prozedur an meiner Bravo erst hinter mir und habe einiges ausprobiert. Politur kannst du bei starkem Rostbefall vergessen... Am Ende habe ich den groben Rost pur mit Fedox von Fertan eingepinselt (nimmt man eigentlich verdünnt z. B. zum entrosten von Tanks). Über Nacht einwirken lassen und dann kannst du den Rost leicht abschaben (vorsichtig mit einer Klinge). Das soll ja auch gut mit Pelox RE gehen (was den Chrom auch nicht angreift), hat mich aber nicht besonders überzeugt. Der verbleibende, leichte Rost (oder Flugrost) geht überraschend gut mit Alufolie und WD40 weg. Finish mit Chrompaste. Zum Schutz eignet sich angeblich Polytrol, habe ich aber noch nicht ausprobiert. Wenn sich erstmal solcher Rost gebildet hat, muss aber klar sein, dass der wieder kommt und man da regelmäßig ran muss...
  8. Über eine flapsige Antwort kann man streiten, aber das ist an Unverschämtheit natürlich nicht mehr zu überbieten.
  9. Na, das ist doch mal ein prima Einstand! Willkommen im Forum!
  10. ... alternativ wird berichtet, dass der LANGE Sito PLUS (Nr. gerade nicht zur Hand) auf zahmen setups quasi identisch gehen soll, hab's aber selbst noch nicht ausprobiert (vielleicht kann das jemand bestätigen). Hat zumindest den Vorteil der e-Nr. und noch "originaleren" Optik.
  11. ... wobei der ja selbst eine verkappte Resotüte ist. Ich meine, im PMT Forum gibt's Bilder, wo den einer aufgesägt hat.
  12. 98er Kawasaki ZRX 1100 in Eddie Lawson Lackierung, im Wesentlichen original. Mein Jugendtraum, den ich mir damals nicht leisten konnte.. und zu der Zeit schon retro. Heute also retroretro
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.