Jump to content

ulai

Members
  • Posts

    8173
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by ulai

  1. hi.. hatte mal ne kontrolle mit nem bullen gehabt. also was er so alles sagte: 1.) fahren ohne fahrerlaubnis 2. ) fahren ohne versicherungsschutz (da roller modifiziert) 3.) steuerbetrug (da grössere hubraumklasse mehr schotter kostet).. 4.) fahren ohne betriebserlaubnis (da roller modifiziert) da kamen noch 2-3 punkte zusammen die mir aber entfallen sind. wenn du nen 1er lappen hast, drückt so mancher bulle noch ein auge zu, aber wenn du nochnichteinmal die erlaubnis besitzt, etwas schnelleres als ne fuffi zu fahren und somit auch nicht die erfahrung bzw. die schulung durch die fahrschule (höhö) kann dir die bullerei gut ans bein pissen. mir hat er aufgezählt, das a.) ein gutachten zu machen sei (ca 1000 DM) ( um tats. leistung zu ermitteln)und zum anderen der 3er für ein jahr weg ist. also wenns dann zum gericht geht. anscheinend hat er sich durch mein freundliches lächeln erweichen lassen, denn ich musste den roller nur 3 tage später in originalzustand vorführen. wenn man dir aber böse will siehsts schwarz aus... bei dem unfall ist dann eh und je der zappen aus.. pygar
  2. hi... danke für den tip, habe mal ne pm geschrieben, kannst ihm ja auch mal bescheid sagen wenn er selten ins postfach schauen sollte. beim sck höre ich mich auch mal um, kann es sein das du nen pk rahmen meinst ? den habe ich da mal letzte woche gesehen. pygar
  3. hi... bin auf der suche nach nem primavera rahmen mit lenkkopf. zustand sollte schon halbwegs rostfrei und wenig vergammelt sein. papiere wären schön, sind aber keine voraussetzung. müsste halt ne gute basis für nen neuaufbau sein. wer noch nen rahmen hat, oder ne PV ausschlachten will, der soll sich mal melden. pygar
  4. Aufgrund des Urheberthreads mt Copyrightbildern Anfang 2009 von mir gelöscht.
  5. hi... also zweibrücken liegt so an der kante rheinland-pfalz / saarland. von mainz sind es 130 km. die verkrafte ich noch halbwegs. ausserdem muß da auch ein dicker outlet-store sein, deshalb kann man die fahrt gleich verbinden. mit dem staub ist es auch so ne sache bei mir. ich habe mal nen feldversuch auf dem balkon gestartet, aber das kann man den nachbarn nicht antun. wohne in ner wohnanlage die zwar garagen hat, aber keinen stromanschluß dort . pygar
  6. hallo... beim weiteren zerlegen meiner p 200e heute nachmittag packte mich ein leichter schauder, als ich den motorblock entfernte und einen ordentlichen blick in die karosserie werfen konnte. durchweg lächelte mich eine dünne rostschicht an. neben dieser rostschicht bemerke ich noch roststellen an den abschlußkanten unten und ein gehörigen rostfleck der sich schon ins blech gefressen hat zwischen der linken seitenbacke und dem ansatz des sitzes. daraufhin mal bei der fima noll umwelttechnologie in zweibrücken angerufen und erfragt was ein tauchbadentlackungsverahren kostet. im einzelnen : Alkalische Entlackung für Stahl Lösemittelentlackung für Aluminium und Stahl WICHTIG: KEINE SÄUREENTLACKUNG Entlackungstemperatur: ca. 80 Celsius ----- Nachbehandlung: Absprühen sowie Durchspülen der Hohlräume mit Wasserhochdruck. Anschließende Passivierung der Teile mit einem wässrigen Korrosionsschutz. ----- Entrostungsverfahren Entrostung durch Tauchen im Entrostungsbad. Anschließend Neutralisierung im alkalischen Entlackungsbad. Abschließend Passivierung durch Korrosionsschutz. ----- Kosten für den ganzen spass : 150 Euro (d.h. karosserie, kotflügel, 2 paar seitenbacken. dauer : ca 1 woche ich probiere es mal aus, erfahrungen dann selbstverständlich im scooterforum. allerdings müsste ich ja nun den roller komplett entkabeln, was natürlich die frage nach sich zieht ob es ein großer akt ist, dann nen neuen kabelbaum einzuziehen ? Hat da jemand erfahrungen gemacht, ebenso mit den ganzen zügen, die müssen ja auch kompett raus. nicht das ich danach reif für die klapse bin.. sollte das einziehen des kabelbaums dann erst nach der neulackierung oder vorher beginnen ? danke für alle hilfreichen antworten.. Pygar
  7. hi.. ja, hast eigentlich recht. im grunde genommen baut man so nen zapfen auch nur 1 x ein. pygar
  8. genau das ist mir nämlich auch passiert . habe erst mit der zange von unten versucht das gewinde zu lösen, ging auch zu anfang aber dann drehte sich das gewinde wohl schief ab. das ende vom lied war, das ich nun von oben nen schraubenzieher angesetzt habe und das gewinde rausgeschlagen habe. das gewinde hängt unten in einer (wohl angeschweissten) mutter und ist festgebacken wie sonstwas. gewinderest und mutter habe ich dann rausgehauen, da es eh nix mehr brachte. also gewinde ist also (mit verlusten) draussen. wie gehe ich jetzt vor ? gehe ich richtig in der annahme das der zapfen nur durch diese mutter gehalten wird und sich in der eigentlichen karosserie garkein gewinde befindet. müsste man also von unten eine neue mutter anschweissen. wenn ja welche grösse hat sie denn ? pygar
  9. hallo... nachdem ich gestern abend mit leichter gewalt und mittels einer rohrzange versuchte den angerosteten sitzbankzapfen am roller zu entfernen, hatte ich das gute stück letztendlich in der hand. und jawoll, nur den oberen teil - das gewinde steckt noch brav drin. nach dem tankausbau sah ich das im innenraum der karosserie noch ca. 0.5 cm zapfen rausschaut (also von innen) . Was habe ihr denn da für tips wie ich aus dieser misere komme ? pygar
  10. hi.. mal kurz dumm gefragt, aber welche vorteile bringt denn eine cosa-kupplung gegenüber der original-kupplung ? pygar
  11. hi... Wie schaut es eigentlich bei euch bei nem Neuaufbau mit Kleinteilen wie Schrauben und Muttern aus ? Werden die bei euch komplett erneuert oder nach Reinigung und optischer Prüfung original wiederverwendet ? Neuanschaffung im Baumarkt (?!?) oder über Roller(versand)handel ? Wie stellt sich hier die preisgünstigste Alternative ? Frage Seitenbacken : Einige Pxen haben an den Seitenbacken noch (wohl als optische verschönerung gedachte) Plastikblenden. Sind diese Plastikstreifen/Abdeckungen nur Baujahrbedingt ? Wenn ich die Verkleidung abnehme müsste doch in der Backe ein Loch für die Halterung sein. Kann man das irgendwie verschliessen oder gibt es da Chromknöpfe als Blenden oder so ? Zum anderen würde es mich noch interessieren ob die Kickstarter bei allen PXen identisch sind ? Sorry für die dummen fragen... Pygar
  12. hallo... wir hatten ja vor ner woche nen ähnlichen thread , zu dem ich auch schon meinen senf abgab - es war auch kurz von der tauchbadentlackung die rede und ich habe mal im netz geschaut. www.noll-entlackung.de zumindest für die pfälzer eine naheliegende alternative. was mich aber jetzt noch mal interessieren würde: die tauchbadentlackung stellt anscheinend die gründlichste methode dar, aber wie schon von vespamichi angesprochen wird dann auch der tunnellack entfernt. inwieweit kann ich bzw. der lackierer das wieder so gut wie möglich versiegeln da ja sonst dem rost alle voraussetzungen gegeben werden ? also kurzum: gründliche entfernung o.k., aber auch gründliche neuversiegelung möglich ? ach ja und die dichtmasse.. ist mir ja bisher noch nicht aufgefallen ...grins... ist da auch ne überholung möglich ? höre auch oft etwas von einer unterbodenversiegelung. was haltet ihr denn davon ? pygar
  13. hallo... ich habe genau das gleiche vor wie der threaderöffner (phil?) und war heute zufälligerweise bei uns in mainz bei einer lackiererei und habe mich da mal beraten lassen. also : habe hier ne p200e stehen, komplett auseinandergebaut mit originallack noch drauf und der einen oder anderen roststelle. nach anfrage bei der lackiererei sagte der meister das er den roller nach vorherigem "entlacken" durch mich, also pures blechkleid ihn incl. vorarbeiten (dazu muss gesagt werden, das keine beulen o.ä. vorhanden sind) für ca 400 EURO lackieren würde. war vorerst ein grober kostenvoranschlag, genaueres werde ich bei der abgabe aushandeln. was mich überraschte ( aber auch schon teilweise in diskussionen im forum las) war, das er mir komplett vom sandstrahlen abriet, da das einfache stahlblech dadurch schwer in mitleidenschaft gezogen werden würde. je nach strahler muss dann die oberfläche des rollers einer mikroskopischen mondlandschaft gleichen, was man nach einer professionellen lackierung auch sehen würde. ist ja auch irgendwie klar, da es sich ja bei bspw. dem beinschild oder den backen nur um einfaches blech handelt. stattdessen gab er mir den rat, den roller mit nylonschleifvliesscheiben von würth zu bearbeiiten. netterweise gab er mir gleich mal 4 stück für lau mit, damit ich ein wenig ausprobieren kann. wer mag, kann sich die dinger mal auf deren hp ansehen. artikelnummer war die 585 3115. dies sollte übrigends keine werbung sein...grins.. naja.. was mich aber jetzt beim lackieren interessieren würde ist folgendes: a.) wie läuft das bei dem lackieren anderer oberflächen wie bspw. das plastik der lenkerabdeckung ? muss kunstoff vor der lackierung vorbehandelt werden oder kann ich das dem lackierer einfach so in die hand drücken ? ebenfalls wäre die frage ob mann nicht die plastikränder der blinker mitlackieren sollte. bin mir aber nicht sicher ob das dann gut ausschaut. was meint ihr ? b.) sollte man eventuelle bohrungen die noch zu machen sind wie seitenständer o.ä vor dem lackieren angehen, oder ist das egal ? schliesslich wäre es ne saublöde sache, wenn bei der bohrung der neue lack rund um das loch abplatzt. werde ich nach dem lackieren probleme mit dem lochdurchmesser für die schrauben haben ? also eher ein bisschen grösser vorher bohren ? c.) es würde mich noch interessieren, wie ich roststellen am besten beim abschleifen behandele ? einfach drüber und solange schleifen bis die rostschicht weg ist , oder sind da weitergehende arbeiten zu tun. wie sollte im allgemeinen das blechkleid vor dem lackieren bearbeitet werden (abgesehen von rissen die geschweisst oder beulen die gerichtet werden müssen) wer ein paar links hat, auf denen man außergwöhnliche lackierungen sieht, der kann sie mal posten danke pygar
  14. :) jetzt hatte ich das wichtigste vergessen.. : wer erklärt mir nochmal den Unterschied 16mm vs. 20 mm Vorderradbremse / gabel ? Ich glaube da schmeisse ich was durcheinander. Aber gibt es da Unterschiede aufgrund der Baureihen ? pygar
  15. hi... Hatte vor einigen Tagen mal das Thread "PX200 Diagnose" eröffnet und wollte mich zu Anfang für die Antworten bedanken. Wie ich nach dem Lesen älterer Threads nun mitbekam, besitze ich nicht wie zuerst vermutet eine PX200E, sondern eine P200E. Nachdem ich nun weiss, woran die diversen Problemchen des Rollers liegen können habe ich nun noch einige allg. Fragen zur Totalzerlegung zwecks lackieren. A.) Ich sprach die starke Vibration meines Vorderlenkers an, die ich bei hoher Fahrt spüre und in dieser Form von meiner PX80, die ich bisher fuhr, nicht kenne. Unter anderem dachte man über ein ausgeschl. Lenkkopflager nach, was aber nicht der Fall ist. Wie stelle ich denn ein defektes Federbein als ursache fest ? B.) In einem älteren Thread, in dem die Unterschiede zu P200 / PX200 erklärt wurden, wollte ich nunmal wissen, ob es noch diverse Unterschiede bei den Motoren gibt, oder ob diese identisch sind. Also wenn ich nen 210 Malossi draufsetze (oder setzen lasse :) ) gibt es keine Probleme ? C.) Sollte bei einer Totalzerlegung zwecks Lackieren gleich ein neuer Kabelbaum eingeführt werden, oder machts der alte noch ? Die Elektrik funktionierte eigentlich bisher - ich weiss halt noch nicht inwieweit der optische Zustand ist. Ist das Einführen eines neuen Baums tödliches Gefummel wie man es hier schon las ? D.) Wenn ich den Motor komplett entferne , ihn aber erst in einigen Monaten wieder benutze, sollte er dann speziell gelagert bzw. "versiegelt" werden ? E.) Spezialwerkzeug (abgesehen vom Lenkerausbau) nötig, um den kompletten Roller zu entkernen ? F.) Ansonsten noch was wichtiges was man zur P200E wissen sollte ? Im Voraus schonmal Danke für die Mühe.. Pygar
  16. hi.. habe hier ne px 200 die einige zeit nicht mehr gefahren wurde und habe nach einer längeren probefahrt einige dinge bemerkt, wobei ich aber leider nicht weiss woran es liegt. der roller ist baujahr 81 und unverbastelt. bitte verzeiht für meinen newbie schreibstil :) 1.) also wenn ich den roller fahre, vibriert der lenker ziemlich. das geht so weit, das nach ner viertelstunde fahrt die hände kribbeln. ist da am lenker irgendein lager ausgeschlagen, oder woran kann es liegen ? 2.) bei unebener fahrbahn wie z.b. auf landstrassen wackelt der roller mit dem hinterteil wie die mädels auf st.pauli. mich schepperts auch gut durch. indiz für kaputte federung ? 3.) und wichtigstes. wenn ich bei eingelegtem gang vom gas gehe und den roller ins standgas ausrollen lasse, bockt/ruckelt er ziemlich. ebenso merke ich beim schalten, das der roller im leerlauf ab und an ziemlich hoch dreht und dies auch beibehält. es nach einlegen des ganges und nachdem die kupplung kurz kommt geht er wieder in "normale" drehzahlbereiche über . der motor ist ansonsten meines erachtens ziemlich fit, er zieht ziemlich gut und auch in der steigung gibt es keine leistungseinbrüche. liegt der fehler hier am motor oder in ner defekten kupplung ? da ich hier noch ne px80 stehen habe würde es mich zuletzt interessieren, ob man diese hier als ersatzteillager "missbrauchen" kann(abgesehen vom motor) vielen dank im voraus pygar
  17. hi... ja, ich muss dir da ganz recht geben. der eigentliche interessentenkreis für blechroller ist im gegensatz zum gesamtmarkt doch eher recht klein. was natürlich als nächstes die frage aufwirft, weshalb sich piaggio in den letzten 15 jahren vom design her auf das niveau der restlichen anbieter erniedrigt hat. o.k., plastik spielt als verarbeitender stoff natürlich seinen gewichtsvorteil aus und auch bei reparaturen kommt man wohl mit nem plastikteil billiger fort, aber wieso das typische vespabeinschild im design bis zum kotzen reduziert wurde kann doch nicht nur eine frage des cw-werts gewesen sin :)). deshalb kicke ich mal grundlegend die frage in den raum, warum heutiges rollerdesign ohne jedes flair ist. Pygar
  18. hi... hört sich ziemlich interessant an - anscheinend bin ich ja nicht der einzige dem die unnatürlich hohen preise aufgefallen sind. nach euren mails kommt mir aber jetzt die frage auf, ob man sich ne neue oder ne alte baureihe zulegen sollte. wie sieht es denn da so aus - gerade in schen elektrik ? danke pygar
  19. hi... bin in diversen kleinanzeigen/internet märkten (ebay,mobile.de,sperrmüll..bla..) auf der suche nach ner px 200/E - baujahr 80-85... voraussetzung ist unverbastelter zustand. ich sehe, das die meisten total unterschiedliche vorstellungen vom wert ihres gebrauchtrollers haben und zum teil auch (meines erachtens zb. bei ebay) total überhöhte preise gezahlt werden. deshalb mal meine frage was ihr maximal für ne a.) gut funktionierende PX200 (motor/elektrik o.k.) mit originallackierung (also incl. kratzer und rostansätzen) zahlen würdet und b.) gleicher zustand nach neulackierung. würde mich mal interessieren wie ihr das seht. danke pygar
  20. hi.. also ich wollte mal in bezug auf nen rally bzw. sprint lenker fragen, ob die ein zündschloß oben auf dem lenker wie die PXen haben, oder ob sich ne zündung am linken griff befindet. ausserdem würde es mich mal interessieren welcher der beiden lenker grösser ist, oder wie ich sie unterscheiden kann. (pics ?) thx pygar
  21. o.k... danke... ich check das mal ab - über weitere Tips bin ich trotzdem immer dankbar.. Pygar
  22. o.k... noch was : der Roller war ja im selben Zustand ohne Blinker vom Vorbesitzer schon in Betrieb. Was müsste ich u.U. mir vom Vorbesitzer besorgen, damit ich mich auf den bereits in dieser Form schonmal zugelassenen Roller berufen kann ? Pygar
  23. hi... Ja, soweit, sogut, aber bei ner HU ist es doch klar, das der Prüfer nicht die (nichtvorhandene) Blinkanlage übersieht. Oder gibts so Typen ? Deshalb muß ich ihm ja irgendwas erzählen. Wenn ich mit der Story von nem neueren Lenker komme , ändert das ja nichts an der Tatsache das der Roller keine Blinker hat und dies nicht über ne entsprechende Eintragung im Fahrzeugschein abgesegnet ist. Da wird er ja wohl eher fragen , ob es rechtens ist nen anderen Lenker draufzusetzen :D . Wie gesagt ich bin da absloutes Newbie und weiss nicht wie das bei ner HU abläuft. Am liebsten wäre es mir wenn ich nen 50 EURO Schein an den Lenker klemmen würde und das alles schnell geritzt ist. :grins: :grins: Diskrete Tips nehme ich auch gerne per PM an :) Pygar
  24. hi... die öffnung ist am linken griff - am rechten ist licht/hupe. blinker waren vorher keine dran. pygar
  25. Aufgrund des Urheberthreads Anfang 2009 von mir gelöscht. :love:
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.