Jump to content

TimEyFoto

Members
  • Content Count

    4
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

35 Excellent

About TimEyFoto

  • Rank
    newbie

Recent Profile Visitors

488 profile views
  1. Nach vier Jahren hat es mich mal wieder nach Thailand gezogen. Ich hab den Tipp bekommen doch mal bei Casa Lambretta Thailand (Lambretta Cafe Thailand) in Bangkok vorbeizuschauen: Das Cafe liegt in Laufdistanz zur Khao San Road - kein Kilometer von meinem Hotel. Also gehe ich nach dem Tag der Ankunft mal vorbei und leg ne Overrev Zündung auf die Theke :-) Der Eigentümer "Toon" ist ein super netter Typ und spricht sehr gutes Englisch - er läd mich für den nächsten Tag ein mit Ihm zu der Thailändischen Vespa Dragrace Elite "Twinscooter" vorbeizufahren und weiter zu seinem "Workshop": Bei den Twins stolpere direkt über eine Taiwan PK und bin total verliebt. Schade, dass ich nur 10 Kilo Handgepäck mitnehmen kann! Genau mein Geschmack die Karre :inlove: Unterm Strich bin ich begeistert: Die Jungs bauen echt geilen Scheiß. Was mich sehr verwundert hat: Es stehen drei Quattrinigehäuse im Schrank (C1, C2,C2) :lookaround: Highend ist in Thailand angekommen. Weiter geht's zur Werkstatt: Vor vier Jahren war ich bereits auf dem Vespidae Meeting in Pattaya. Hier die Fotos von diesem Mal. Sind jetzt etwas vermischt mit den Fotos von der Bangkok International Motorshow (kurz BIMS :-D), vielleicht sortiere ich das noch.
  2. Moin. Vorgeschichte: Ich war im März in Thailand und habe mich mit einem Kumpel vom KingofBurnout getroffen - Stefan heißt der Gute, ist halber Thai und wohnt seit Jahren in Krabi: Dort hat er einen Handel mit Teilen für Luftgekühlte VW und alte Blechroller. Mit Ihm und zwei seiner Freunde war ich Ende März in Pattaya auf dem 25. alljährlichen Scootermeeting des Clubs Vespidae. Mein Eindruck: Supergeil. Der Thailand-Scooterstyle kann echt einiges! Nur hübsche Karren da, keine verwarzte CustomPX (nagut, eine ). Da ich jetzt schon mehrfach gebeten wurde, die Fotos der Öffentlichkeit zugänglich zu machen: Bitteschön Reisegruppe Vespatreffen: hinten links: Dam, rechts: Nam, vorn links: Stefan, vorn rechts: Tim Stefan ist Mitglied im "Rallyclub Thailand" mit welchem wir uns in Pattaya treffen. Typischer Werkzeugshop in Bangkok Typischer Ölshop in Bangkok Vespa/LML Vertretung Thailand Der Fuffirahmen war leider nicht zu verkaufen - den hätte ich sonst im Handgepäck gehabt Auf dem Weg dahin bieten mir Dam und Nam irgendeinen Snack an. Nachdem ich reingebissen habe merke ich – das muss getrockneter Oktopus sein. WÜRG. Das Zeug schmeckt wie Katzenfutter riecht. Ich gebe es dankend wieder auf die Rückbank und hoffe nur, dass ich die beiden damit nicht kränke. Nagut. Damit kränke ich sie vermutlich nicht – ich hätte aber den Gedanken mit dem Katzenfutter wohl nicht aussprechen sollen – Stefan hat ihn bereits übersetzt und die beiden Lachen In Pattaja kommen wir gegen 1600 an. Der Hammer. Alles ordentlich, alle Karren hübsch, keine FUCKING CustomPX (nagut, eine). Ich bin sehr überzeugt. Nur geile Oldies, Lammis, Fuffis und selbst die PXen find ich hübsch. Entweder sind die Karren schön rattig, oder mega gut lackiert. Ich finds geil. Der Thailand-Style kann was! Zuerst stellen mich Dam und Nam beim Rollerclub Bangkok ab. Die freuen sich über die Langnase, als wäre ich im Rosa Tütü aus nem Karton gesprungen wäre. Der „Präsi“ trägt ne Weste auf der „Trinken was klar ist, reden was wahr ist, vögeln was da ist“ steht. Fuck, davon hätte ich ein Foto gebraucht. Mega coole Leute. Lustig ist, dass ich auf dem ganzen Treffen behandelt werde wie ein Rockstar – ich gehe mit breitem Grinsen durch die Unmengen von Rollern und mehrere Leute wollen Fotos mit mir oder adden mich direkt bei Facebook. Ich lasse das alles Mal über mich ergehen und bin sehr amüsiert. Aber das geilste is - es gibt Asahi Bier . Irgendwer von den Thais schwult mich da auch ein wenig an. Ich hoffe mal den habe ich nicht bei Facebook geäddet (Nachtrag 1.04 „I miss you Tim“ auf meiner Pinnwand spricht eine eindeutige Sprache. Haha. Scheiße ). Je später es wird, desto mehr passiert auf der Bühne. Zum Ende hin sind diverse Livebands da, ich gehe mit Dam und Nam ein wenig vor der Bühne ab. Alles in allem kann ich allen deutschen Rollerfahrern das nur empfehlen: Wenn die Vespadie Leute wieder feiern und ihr seid in Thailand, fahrt nach Pattaya!! Nur geil! Der Tag darauf: Ich bin überrascht! Hätte nicht gedacht, dass ich so gut auf dem Boden schlafen kann. Da unser Hotel total überbucht war, pennen wir mit 6 Leuten im Zimmer für Zwei Dam hat die Vorhänge abgenommen und als Decke missbraucht, ich habe auf meinem Handtuch gepennt Bin allerdings schon um 7 wach und gehe mit nem Buch unterm Arm nach draußen. Da hockt der Tagesvollste (wurde auf dem Pickup ins Hotel gefahren und hat tatsächlich AUF die Ladefläche gekotzt ) von gestern und kippt sich Hong Tong Whisky hinter die Binde. Er ist mit Lippenstift versehen und angemalt. Hach ist das schön. Betrunkene anmalen ist wohl scheinbar international Einer von den glücklichen „im Bett schläfern“- Lee - ist mir in der Nacht versehentlich auf den Kopf getreten. Er entschuldigt sich, als hätte er meinen Reisepass verbrannt. Das muss wohl so ziemlich die schlimmste Art sein, einen Thai zu beleidigen Ich nehme es gelassen – eher amüsiert – und versichere Ihm dass alles gut sei. Der Typ ist eh ein wenig anhänglich. Keine Ahnung ob der mich verarschen, oder mir an die Wäsche will Naja, Stefan hat jedenfalls nicht annähernd so gut gepennt wie ich – so grob zwei Stunden. Daher gammeln wir noch ein wenig im Hotel. Anschließend fahren wir durch fiesesten Stau in ein Restaurant. Auf dem Weg dahin legt sich noch der Tagesvollste vom Vortag auf die Fresse – Er fährt mit der Automatikvespa von nem Kumpel, in die Rally von eben selbigem Kumpel. Der Kumpel hat also mit einem Unfall, welchen er nicht verschuldet hat, zwei Karren in Arsch gekriegt. Na herzlichen Dank Das würde mich ja freuen. Nebenan ist ein Datsun 510 Treffen – und ich bin verliebt. Die Japaner konnten wirklich schon sehr früh, sehr schöne Autos bauen. Angetan hat es mir der Vorgänger vom 350Z, der Datsun 270Z (Nissan hieß früher Datsun). Sieht aus wie ein Jaguar Etype auf Sterodien. Sehr geile Autos, ich will auch! Es gibt vor allem wieder Asahi Bier. Ich muss wohl mal nach Japan… Nach einer gefühlten Ewigkeit geht es weiter gen Bangkok. Die Vespas schlängeln sich durch den Stau und fahren schonmal vor. Kurz vor Bangkok treffen wir die Jungs wieder. Meine Fresse. Die haben echt ein Reisetempo von 110-120. Stefan meint die Fahren ein paar mal im Jahr von Bangkok nach Chiang Mai (800km!!!) Da könnten sich deutsche Rollerfahrer mal ne Scheibe von abschneiden! Wir halten auf der Autobahn am Seitenstreifen, laden Zeugs um und fahren weiter zu Stefans „Lehrer“. Der Typ wohnt irgendwo Bangkok in nem Haus – das Untergeschoss ist komplett Werkstatt. Eigentlich siehts hier fast genauso aus wie bei Herodynamik (nur unordentlicher). Wir warten noch auf die Unfallopfer die nen Versicherungsbetrug einleiten und fahren dann in irgendein Hotel. Dort angekommen ist wieder nur ein Doppelzimmer frei – Dam und Nam hauen sich direkt auf den Boden und schlafen, da bin ich echt dankbar für… Ich lege mich ins Bett und finde relativ schnell um 3 Uhr früh endlich schlaf. Vespatreffen: Geiler Aufkleber #1
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.